• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb März 2024.
    Thema: "Arbeitsmittel"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum März-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Canon EOS R8

Und warum kann man an der R8 den Sucher dann nicht einfach benutzen? Das der Sucher da überlegen ist, bezweifelt doch keiner
 
Äh..... da bin ich jetzt raus:lol:

Ich hatte das so verstanden das die 40 Bilder nur mit Liveview aka Bildschirm gehen und nicht mit dem Sucher..... das weiß ich jetzt aber nicht.
 
Das war die Behauptung, ja...40 fps im Lifeview ist auch korrekt, aber halt über Sucher und Bildschirm... und da eine Kamera nicht unbrauchbar wird, weil jemand Fakten durcheinander wirft...
 
Meinst du einen optischen Sucher (OVF), oder einen elektronischen (EVF)?

Btw: Ich könnte gar nicht mehr mit Sucher. Ich hatte letztes Jahr einen Netzhautriss und Netzhautablösung am rechten Auge (nur mehr 15% Sehleistung rechts) und kann eigentlich nur mehr über das Display fotografieren.

Ich verstehe immer noch nicht den Begriff Liveview in Bezug auf spiegellose Kameras.

Ich meine in erster Linie einen schnellen EVF (vielleicht hat den auch die R8, würde ja zum schnellen AF passen). Natürlich geht es mit einem optischen Sucher auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lese nochmal genau den Thread 174.
Ist mir jetzt klar, du meinst Sucher mit elektr. Verschluss. Das geht natürlich mit schnellem Sucher (und da habe ich auch 2 x geschrieben, dass der bei einem schellen AF auch sinnvoll ist und die R8 ihn eventuell hat) Ich sprach davon, dass Lifeview für Aktion kaum einsetzbar ist. Nochmal 174 samt deiner Antwort lesen. Aber egal, es ist ja geklärt.
 
Lifeview ist das, was jede DSLM immer! zum Anzeigen des Bildes nutzt, egal ob Sucher oder Screen. Nur weil du den Begriff lifeview falsch benutzt...

Die R8 kann 40 fps mit elektronischem Verschluss über Screen und Sucher, der Sucher hat eine Bildwiederholungsfrequenz von 120 fps und nach allem was ich so gesehen absolut keinen Blackout
 
Der EVF der R8 hat zwar nicht die höchste Auflösung, aber schafft im Performance Mode auch die 120fps. Sollte also gehen. Die Frage ist ob sie hier den kurzen Blackout nach dem Auslösen behoben haben, den es bei der RP noch gab.

Edit: Da war der Borgefjell schon schneller und hat meine Frage beantwortet.
 
Natürlich geht es mit einem optischen Sucher auch.
Aber nicht mehr bei 20 oder 40 Bildern pro Sekunde. Schon rein von der Spiegelmechanik. Und sehen würde man dann auch nicht mehr viel wegen der Dunkelpausen. Aber bei DSLM - zu denen die EOS R8 zählt - ist das ja kein Thema mehr.
 
Wirklich leiden tun daher eher die Adaptierer unter dem fehldnen IBIS.
Das Hauptproblem ist eher, dass die R8 und die R50 beide wieder keinen internen Stabi haben und beide Kameras sind daher für "Normalknipser" uninteressant
Zwei Extreme - die Wahrheit liegt doch wie immer dazwischen. Ich habe den IBIS der R6 zu schätzen gelernt. Bei schlechtem Licht und kurzen Brennweiten sehr praktisch.
Heißt aber nicht, dass jede Kamera ohne dadurch unrbauchbar oder auch "uninteressant" würde. Halt ein Feature, das sie nicht hat. Manche wollen es, manche nicht.

Habs noch nicht getestet, aber so heißt es. Ja :)
Gerade mal ausprobiert: Bei der R6 landet das Video auf beiden Karten.

Ist ein Profi-AF für die Zielgruppe der R8 so wichtig?
Was ist denn ein Profi-AF?
Die Objekterkennung per KI ist für Nicht-Profis mindestens genauso praktisch, gerade als Anfänger: Einfach draufhalten, und mit großer Wahrscheinlichkeit ist das gewünschte Ziel auch scharf.

Zu beachten ist auch, das für einen Großteil der Aktionaufnahmen Lifeview nicht sinnvoll einsetzbar ist, weil man das Motiv nicht ausreichend schnell verfolgen kann, auch nicht mit den kürzesten Auslöseverzögerungen der Welt (und da wird die R8 auch nicht am obersten Ende sein, auch wenn es zum besten AF konsequent wäre). Das geht nur mit einem schnellen und guten Sucher
Wurde schon gesagt: Bei einer DSLM ist der Sucher auch "nur" ein Display - genau wie das Rückendisplay. Ich habe nicht das Equipment, um es nachzumessen, bin aber ziemlich sicher, dass die Verzögeurng der Darstellung bei beiden ziemlich exakt gleich sein dürfte. Alles andere wäre technisch höchst seltsam: Wenn das Bild fertig berechnet ist, wird es angezeigt. Wieso sollte das beim Rückendisplay dann noch länger dauern?

Mir scheint die R8 logischer Nachfolger der alten "6er" (6D, 6DII) zu sein: KB-Sensor für unter 2.000€ mit ein paar Abstrichen bei der Ausstattung. Damals war es u.a. der AF - den wegzukürzen würde strategisch und wirtschaftlich keinen Sinn mehr ergeben. Also fehlt eben der IBIS. Und wie bei der 6D ist der mechanische Verschluss einfacher aufgebaut und etwas langsamer als bei der nächst höheren Klasse.
R6 und R6II waren ja preislich und leistungsmäßig etwas höher angesiedelt als die 6D und 6DII. Eigentlich hätte die R6 "R5,5" heißen müssen...
Das wurde jetzt "korrigiert" und im KB-Einstiegsbereich nachgelegt. Ergibt Sinn.
 
werde nie verstehen wie man sich darüber aufregen kann wenn ein Hersteller ein neues Modell herausbringt von dem man sowieso nie eine Kamera kaufen würde.
Ich finde die R8 gar nicht so schlecht und könnte mir vorstellen, das die nicht nur von Einsteigern gekauft wird, sondern auch häufig als Zweitgehäuse zu einer R5 oder ähnlich.
Der Preis wird sicherlich noch sinken.


Gruß Reinhard
 
Ich muss gestehen, das ich eigentlich sehr voreingenommen war und eine R6 in jeder Hinsicht vorgezogen hätte... inzwischen bin ich da nicht mehr so sicher, die R8 wird immer attraktiver :D
 
Sehe ich auch so. Auch kann ich mir vorstellen, dass der fehlende AF-Joystick durch die AF-Erkennungsautomatik und die Steuerung am Display gut ausgeglichen werden kann.
 
Natürlich geht das auch gut mit dem Display, ich habe ja R6 und RP, die RP hat genau dieselbe Steuerung wie die R8.
Das Handling mit dem Joystick und Daumenrad macht aber wesentlich mehr Spaß.
Fühlt sich exakter und irgendwie mehr nach ernsthaftem Werkzeug an.
Touch & drag funktioniert wirklich auch gut,aber wirkt halt doch verspielt im Vergleich.
 
Auch kann ich mir vorstellen, dass der fehlende AF-Joystick durch die AF-Erkennungsautomatik und die Steuerung am Display gut ausgeglichen werden kann.
Genau das. Anfangs hab ich dem Teil hier auch noch etwas nachgetrauert. Um so länger ich aber drüber nachdenke bzw. mich selbst dabei beobachte, wie ich mittlerweile mit der R5 fotografiere, um so mehr kann ich mich dem nur anschließen. Die Motiverkennung und -verfolgung funktioniert mittlerweile einfach so genau und zuverlässig, dass ich bestenfalls noch bei irgendwelchen Details im Nahbereich mit dem Joystick den Fokuspunkt verschiebe. Bei allem mit Augen ist die Kamera eh längst schneller und zuverlässiger, als ich das manuell hinbekommen würde :D
 
Zuletzt bearbeitet:
WERBUNG
Zurück
Oben Unten