• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

SD10 : Nach Zerlegen und Polieren des Sensors geht sie nicht mehr...(SOS)

Das ganze Bild sieht aus wie eine Strukturtapete,sind das alles Schleifspuren ?
und
Weißt du eigentlich was das für ein Material ist das du polierst?

.... zum Material: nachdem alle aufgebrachten Schichten fort sind:rolleyes: befinde ich mich im darunterliegendem Glassubtrat , was für eine Glassorte dass genau ist, weiss ich nicht ....
(auf der Rückseite des glases befindet sich auch noch eine Beschichtung, dann kommt Luft und dann der Sensorchip)

Zur Strukturtapete: das sind tatsächlich Spuren. Der foveon Sensor ist wie ein Mikroskop..... nehme an, das die ganz feinen Spuren bei Blende 22 nicht mehr sichtbar sind...
Diese feine Struktur erfüllt möglicherweise jetzt Aufgaben der wegpolierten Beschichtung: die Ministrukturen verringern die gerichtete Reflexion an der Glasoberseite, die sonst Geister-/Doppelbilder und einen flaueren Kontrast bewirken könnte.... Vielleicht können sie auch sie auch als Antialisingfilter oder so dienen :D (Spekulation)

...mal schauen wie sich das bei weiterer Politur enwickelt....


@ halbtuer
...das mit Blende 16 bei der blauen Hortensienblüte: das war eine recht kleine Nachzüglerblüte, bin sehr nah ran gegangen, etwas zu lange Zeit für den kurzen Abstand = verwackelt, Fokuss sitzt auch nicht so richtig, habe bei Makros immer das Problem einer zu geringen Tiefenschärfe...oder eines Leistungsabfalls bei zu kleiner Blende..... hab' aber auch schon schärfere Nahaufnahmen gemacht;), es ging mir hier nur um die Farbe....
....das mit der Plastizität: Hat die Sigma irgendwie drauf, das Blitzen verstärkt dies noch. Die Fillight Einstellungsmöglichkeit ist wohl auch mit dran schuld, da können sich die anderen Hersteller ein Beispiel dran nehmen....

.... ist auch ein ganz anderes Gefühl eine SD10 statt einer Canon 350d in der Hand zu haben ( letztere, die bei Landschaften viel Pixel-Matsch produziert....)... Foveon und die SD10 ist schon gut( bei genügend Licht); das merke ich leider (erst) jetzt, wo ich mit einer Eos 350d fotografiere :rolleyes:

Daniel

anbei zur Unterhaltung ....:
der Sensor, das Polierzeugs , Sd10 offen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo kannix,

Du hast Dir einfach den falschen Namen gegeben. "Kann nix" ist ja wohl voll daneben. Respekt vor Deiner Leistung! Ich hätte mir sowas nicht zugetraut.
 
Wenn du weißt das du Sie geschrottet hast,würde ich genausoviel Wahnsinn an den Tag legen.Es kann nur noch besser werden.
Und wer weiß ob nicht alle SD 10ner mal vor solchen Problemen stehen,es gibt ja keine Body´s mehr.

über die SD 14 kann noch keiner was sagen,vielleicht ist Sie ja garnicht so toll.
 
Hi,
....

Habe eben mit dem Sigmaservice gesprochen: Der Fehler, den ich verursacht habe, soll noch nicht vorgekommen sein....
Es besteht die Möglichkeit, dass der Service die Kamera gegen kleines Geld ausmisst.
Falls aber tatsächlich das Gehirn/ die Hauptplatine der SD10 einen Schaden hat .... muss die ganze hintere Platine ausgewechselt werden, dabei muss die Kamera auch neu auf den Sensor kallibriert werden, könnten dann so mit Porto um die 200EU werden ......

Überprüfen lassen würde ich sie schon noch, aber 200 EU auf meine nicht mehr "vollwertige" Sigma drauf legen? - ...das kann dann ein anderer mit meiner Kam machen, wird dann aber immer noch billiger als eine neue....

@nassauweb:
Sensorreinigung beim Sigma-Service kostet ca. 30 EU zuzüglich Porto, gesamt ist dann mit rund 50EU zu rechnen oder Du fährst hin....

grüsse
daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
....

Habe eben mit dem Sigmaservice gesprochen: Der Fehler, den ich verursacht habe, soll noch nicht vorgekommen sein....
Es besteht die Möglichkeit, dass der Service die Kamera gegen kleines Geld ausmisst.
Falls aber tatsächlich das Gehirn/ die Hauptplatine der SD10 einen Schaden hat .... muss die ganze hintere Platine ausgewechselt werden, dabei muss die Kamera auch neu auf den Sensor kallibriert werden, könnten dann so mit Porto um die 200EU werden ......

Überprüfen lassen würde ich sie schon noch, aber 200 EU auf meine nicht mehr "vollwertige" Sigma drauf legen? ...
ich würd´s einfach mal probieren. Vielleicht spendieren sie Dir ja ob Deiner Mühen kulanterweise auch noch ´ne neue Sensorplatine und dann hätten sich die 200,- Euronen schon gelohnt ;).

Gruß,

RedFox.
 
...so, und spart Euch den Spott, .....ich bin, wie gesagt, noch nicht ganz fertig mit der Politur

Ich wollte eigentlich gerade einen "lustigen" Kommentar schreiben...aber ehrlich gesagt finde ich inzwischen, dass man Dir dafür, dass das Ding wieder funktioniert eigentlich nur den "ironman Award 2006" verleihen kann....
 
Hallo,

ich bin bislang nur lesend dabei gewesen.
Aber hierzu muß ich einfach mal etwas schreiben: Respekt, ehrlich!
Ich habe meine SD9 auch schon teilzerlegt, aber soweit war ich noch nie.....

Gruß
OlliB
 
Hallo Euch allen,

Ihr wollt sicherlich wissen, wie es weitergeht:
....zum Weiterpolieren bin ich noch nicht gekommen; die SD 10 ist immer noch auf dem Stand von vor drei Tagen.
Habe zwischenzeitlich auch ein paar Aufnahmen gemacht; mit der Eos 350d und der sd 10 , werde vielleicht heute Nacht ein paar Vergleichsaufnahmen einstellen...


@-> Alle, die selbst nicht gerne so etwas zu tuen würden und sich fair/nett zu meinem Wagnis / Missgeschick äussern, ein großes Danke! :)
Ich glaube aber, es gehört (in meinem Falle) doch nicht viel (positives) dazu, einen Sensor zu verkratzen, sehr feste Schraubenköpfe (beinahe) rund zu drehen, ein Stück Glas (bis jetzt noch nicht astrein) abzuschruppen, und dann alles wieder so zusammenzubauen, dass es erst nach dem zweiten Anlauf nur zu 2/3 wieder funzt........und man dann schliesslich auch noch beim Sigmaservice (ebenso wie zuvor hier) für Unterhaltung sorgt....:eek:
(gegen zu feste Schrauben half dann meist leichtes Paraffinöl + moderares Erwärmen mit Lötpistole (diese aber vor Berührung der Schrauben ausschalten!) oder 2 ganz genau (!)passende Schraubenzieher :angel:)

Habe mir u.a. gesagt: ... nur wer's wagt, gewinnt ... und:..... no risk, no fun....


@ Nigtstalker: .... etwas "Lustiges"? gerne! :D


ich würd´s einfach mal probieren. Vielleicht spendieren sie Dir ja ob Deiner Mühen kulanterweise auch noch ´ne neue Sensorplatine und dann hätten sich die 200,- Euronen schon gelohnt ;).

Gruß,

RedFox.
...weiss nicht, glaube nicht, dass Sigma mir einen neuenSensor dazu schenkt, da könnten die mir ja auch gerade eine neue (/ überholte) SD10 schenken, das wäre sicherlich im Endeffekt für die noch die günstigere Lösung, .... aber dann ist ja auch mein Unikat weg :eek: .....

Würde am liebsten auch noch (m)einer Sigma weiter fotografieren, wo ich soweiso nicht mehr allzu viel dafür bekommen würde, nur bindet das Zubehör des Sytems Geld, das ein rares Gut (bei mir) ist.....
Habe ich nicht irgendwo hier gelesen, dass das Sigma und Canon am Bajonett von den Kontakten/Ansteuerung recht ähnlich sind, und dass ein Umbau aufs Canonbajonett möglich sein könnte...? Wäre ein interessanter Gedanke....

Grüsse
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
...weiss nicht, glaube nicht, dass Sigma mir einen neuenSensor dazu schenkt, da könnten die mir ja auch gerade eine neue (/ überholte) SD10 schenken, das wäre sicherlich im Endeffekt für die noch die günstigere Lösung, .... aber dann ist ja auch mein Unikat weg :eek: .....
Das ist allerdings auch wieder wahr.

Würde am liebsten auch noch (m)einer Sigma weiter fotografieren, wo ich soweiso nicht mehr allzu viel dafür bekommen würde, nur bindet das Zubehör des Sytems Geld, das ein rares Gut (bei mir) ist.....
Nicht nur bei Dir. Immer, wenn man gerade einen Betrag X brauchen könnte ist nur ein Betrag von X-1 da. Aber deswegen Vorhandenes, was man doch noch einsetzen kann, wegzugeben lohnt auch nicht, denn irgendwann kommt der Moment in dem man sich sagt, "...ich hatte doch mal..., wenn ich bloß wüste wo... Aaaach - Mist !!! Verkauft :grumble: ".

Murphy´s Gesetze schlagen immer im unpassendsten Augenblick zu ;).

Habe ich nicht irgendwo hier gelesen, dass das Sigma und Canon am Bajonett von den Kontakten/Ansteuerung recht ähnlich sind, und dass ein Umbau aufs Canonbajonett möglich sein könnte...? Wäre ein interessanter Gedanke....
Gar keine schlechte Idee, weis allerdings im Moment nicht, ob das Bajonett passen würde. Eventuell findest Du ja einen Weg Dir über flexible Leiterfolien einen Adapter zu bauen, der nicht so dick aufträgt und Dir dann die Verwendung beider Anschlüsse gestattet. Wenn das klappen würde könntest Du Dir das Teil sogar schützen lassen und eine kleine Fertigung aufziehen.

Cichlasoma hatte glaube ich mal ein Canon Objektiv an die Sigma gebastelt. Der sollte Dir dazu was sagen können. Probiers evtl. mal mit ´ner PN.

Viele Grüße,

RedFox.
 
Habe ich nicht irgendwo hier gelesen, dass das Sigma und Canon am Bajonett von den Kontakten/Ansteuerung recht ähnlich sind, und dass ein Umbau aufs Canonbajonett möglich sein könnte...? Wäre ein interessanter Gedanke....

Grüsse
Daniel

Ja, habe ich auch schon gelesen, aber bist du dir sicher, daß so vergleichsweise einfache feinmechanische Arbeiten nicht unter deiner Würde sind :)

Nur her mit den Vergleichsaufnahmen SD-10 und 350D - aber mach dafür einen Extrathread im Biete Forum auf, die Erfahrung hat gezeigt, daß solche Themen den Frieden des Forums erheblich gefährden :)
 
Moin, Leute!
Also, ich weiß nicht, was ich von der Aktion halten soll ;-)
Wenn er's wirklich gemacht hat und das Ding macht anschliessend wieder Bilder - Hut ab.
Ansonsten wäre es ja mal 'n geiler Thread, wenn jeder mal über die kleine Sch..., die mal verzapft hat berichten würde. So wie hier vom Baden mit der Canone: https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=113311
Da gäb es grad jetzt in der trüben Jahreszeit mal was heiteres für alle.
Ich kann da auch einen beisteuern:
Hatte mal einen Epson Farbdrucker, dem ging (natürlich) am Wo.Ende die Tinte aus. Nach Ladenschluß, damals... Also am Montag schnell neue Patronen gekauft und abends eingebaut, Testseite gedruckt - :grumble: da fehlte so einiges.
Nach diversen Reinigungsläufen schien nur die Patrone leerer zu werden, aber es fehlten immer noch diverse Linien, d.h. einige viele Düsen waren verstopft. Alles gelesen, was da helfen soll, zum Schluß den Druckkopf ausgebaut und TAGELANG in div. Reinigungslösungen gebadet, gepflegt, gepinselt usw.
Die Untersuchung mit dem Mikroskop zeigte auch, die Düsen schienen alle wieder frei, nur die Putzbrühe zwischen Platine und Gehäuse gefiel mir nicht. Also ab mit dem Ding in die Kellerwerkstatt zum Ausblasen mit Druckluft. In der vorfreudigen Druckerwartung dann nicht auf die Einstellungen des Kompressoer geschaut - ein kurzer PFFFTT mit der Blaspistole - wo ist meine Druckerdüsenplatine? Jetzt doch ein Blick auf das Manometer - gute 12,9 Bar... Der zerfetzte gelbe Flachband-Filmplatinenleiterbahnenrest war Alles, was von den Träumen der Druckerreparatur übrig blieb. Eine Anfrage, nach endlosem Suchen einer Serviceadresse, in Berlin brachte dann die endgültige Ernüchterung und Trennung von jeglichen Kaufabsichten eines Druckers mit FEST eingebautem Düsenanteil: die Kosten für einen neuen Druckkopf lagen weit über dem UVP des gesamten Druckers, einen Verkauf des Ersatzteiles wollte man nicht machen, mit dem Hinweis: die Kalibrierung können sie sowieso nicht machen. Fazit: ich ab zum PC-Dealer meines Vertrauens und eine HP Drucker heimgeschleppt - hier sind die Patronen zwar eteas teurer, aber der Druckkopf ist da mit dran und diese Sch.. mit dem Eintrocknen hat nicht mehr gleich einen Totalschaden zur Folge.
Also Los, jetzt her mit Euren Geschichten!
 
Cichlasoma hatte glaube ich mal ein Canon Objektiv an die Sigma gebastelt. Der sollte Dir dazu was sagen können. Probiers evtl. mal mit ´ner PN.

Viele Grüße,

RedFox.

Ich habe mittlerweile alle meine Objektive auf Canon-Anschluss umgebaut. Das spart mir diverse Neuinvestitionen. Und das ach so gescholtene (auch von mir) EX20-40/2,8 funktioniert an der 30D viel besser als an der SD10.

Wenn die Sigma Objektive nicht zu alt sind, dann funktioniert der Umbau. Ältere Objektive funktionieren an der Sigma ohne Probleme, aber die Canon Kameras kommen wohl mit der BLendenübertragung nicht klar: ERR99.

Aber EX50/2.8 Makro, EX70-200/2.8 und EX20-40/2.8 sind kein Problem!

Das Canon EF50/1.8 I ist jetzt auch wieder ein "echtes" Canon. Der Umbausatz verhilft einem anderen 50er zum Sigma Kontakt :)

Die SD10 auf Canon Anschluss umzubauen ist nicht so einfach. Ohne größere plastische Verformungen dürfte da nichts gehen. Aber wer weiss...


Schade, der Blitz läßt sich nicht umbauen. Komplett andere Elektronik ;)
 
Sorry,
habe mich etwas verspätet, ich glaube mit den Vergleichsaufnahmen das lasse ich besser.... ist auch zu schwierig eine vergleichbare Einstellung und Bearbeitung zu finden.... auch wenn man nicht einmal die gleichen Objektive an den Kameras hat.
Habe nur 3 stark verkleinerte Aufnahmen, um zu zeigen wie die Sigma nach der Behandlung die Farben wahrnimmt....allerdings wäre nur ein vorher-nachher Vergleich sinnvoll,....
Es zeigt aber nur, dass in etwa normale Farben je nach Bearbeitung erreicht werden können....

Bild 1: sd10 mit 105/2,8ex und manuellem Blitz LZ 28 nicht abgeregelt mit selbstgebasteltem "softbox-bouncer" in Spp2 in x3f Einstellung (= unverändert/roh ) entwickelt, Kamera-WB:Sonne, es ist leicht unterbelichtet...

Bild 2: gleiche Aufnahme wie 1, aber in spp entwickelt mit manuellen Einstellungen und einem dem Canonbild näher kommenden WB, hätte vielleicht etwas weniger Farbsättigung vertragen, aber dan wäre das Gelb nicht mit dem vom canonbild vergleichbar gewesen....

Bild 3: 350d mit 90/2,8 Tamron und demselben Blitz, jpeg out of the cam mit einer Stufe mehr Kontrast, Sättigung, Schärfe WB: Sonne
(geändert:jetzt in etwa gleicher Auschnitt)


weil ich noch 2 frei habe (pics von vorgestern):
Bild 4: SD10... hier schlägt scheinbar in den unscharfen Bereichen die "Strukturtapete" des noch nicht fertig polierten Sensors durch, so wird das Bokeh nicht ganz so toll
Bild 5: sd10... hier sind die Strukturen weicher, weniger auffällig
(die sd10 Bilder haben wieder ein wenig unter der Verkleinerung gelitten)

Bitte keine Gräbenkriege wegen so einem fuzeligen canon-Bildchen dazwischen!
....und gerade halten können müsste man die Kamera auch noch.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wegen dem Umbau:
Danke schon eimal für die Vorabinformationen (@Chiclasoma, et al.):)
Sich damit zu beschäftigen, ist was fürs kalte schlechtere Winterwetter, komme ja jetzt schon nicht zum weiteren Polieren des Sensors,...muss das schöne warme Wetter nutzen, um das bunte Laub und die teils zu zweiten mal in diesem Jahr blühenden Pflanzen (!), etc. in Pixelmasse einzufangen.....

Grüsse
Daniel
 
Sorry,
habe mich etwas verspätet, ich glaube mit den Vergleichsaufnahmen das lasse ich besser.... ist auch zu schwierig eine vergleichbare Einstellung und Bearbeitung zu finden.... auch wenn man nicht einmal die gleichen Objektive an den Kameras hat.

Der bringt auch nicht viel.

Bild 4: SD10... hier schlägt scheinbar in den unscharfen Bereichen die "Strukturtapete" des noch nicht fertig polierten Sensors durch, so wird das Bokeh nicht ganz so toll

Strukturtapete ist ein schöner ausdruck oder ?
Zu den Fotos1 und 2 gehen mit einer unbehandelten SD wohlauch nicht besser. Foto 4 der scharfe teil 1a,der unscharfe Teil läßt sich in der Größe schlecht beurteilen.
Alle Achtung das hat sich gelohnt.
Von den Kratzern ist so nichts mehr zusehen.
 
Habe die Assel gerade etwas anders entwickelt und oben neu eingestellt gefällt mir jetzt besser, ist auch nicht mehr ganz so unruhig im unscharfen Bereichen....


Bild 1+2: 100% Crops aus dem zuersteingestelltem Bild mit der Assel mit dem zu unruhigem Hintergrund in unscharfen Bereich

Bild 3: ist ein crop vom obigen neueingestelltem Bild, besser.....)
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Canon EF50/1.8 I ist jetzt auch wieder ein "echtes" Canon. Der Umbausatz verhilft einem anderen 50er zum Sigma Kontakt :)

Hallo Jörg, mit Deinem "Umbausatz" war es eigentlich ein Kinderspiel...

Ich besitze nun auch ein Canon EF 50 F1.8 (I) S/AF

ISO 800 eingestellt und in normal beleuchteten Räumen kann man auch schon mal ohne Blitz arbeiten, wie ein erster Schnappschuss mit dem neuen Objektiv bei Blende 1.8 zeigt...
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten