• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs April 2024.
    Thema: "Sprichwörtlich"

    Nur noch bis zum 30.04.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Licht/Lichtformer Kaufberatung : Jinbei FL500/HD600V vs. Godox AD360/600

In jedem Fall ist es nicht wahr, dass du dir einen teuren Blitz nicht leisten kannst. Du willst es eben nicht.

Eine solche Aussage ist schon ziemlich dreist und überheblich! Woher maßt Du Dir an entscheiden zu können was sich eine Person finanziell leisen kann und was nicht?
 
Kenne Kollegen die von jinbei auf phottix gewechselt und zufrieden sind. Kann aber persönlich nix dazu sagen. Und Richtung elinchrom ?
 
Vielen Dank für eure Antworten.


Nachdem sich privat die Arbeitssituation wieder ein bisschen geändert hat, brauch ich doch noch ein bisschen länger um das nötige Kleingeld zusammen zu sparen.

von daher wird es vermutlich am Schluss doch etwas länger dauern, dafür dann vermutlich jedoch der Phottix Indra.

Sagt mir nach dem Jinbei am meisten zu, zusätzlich zum Händler in direkter Nähe.

Darf ich fragen warum du dich für den Phottix entschieden hast? Ich stehe nämlich gerade selber vor der Entscheidung mir eine mobile Blitzlösung mit Supersync oder HSS kaufen zu wollen / müssen.
 
Korrekt. Nichts ist teurer als billiges Werkzeug.

Fairerweise muss man aber auch erwähnen,dass sich die Jinbeis mit wenig Wertverlust wieder verkaufen lassen. Machen wir uns doch nichts vor,die meisten dieser Blitzer wandern ungenutzt im Schrank. Wer tatsächlich ernsthaft weiter macht,der kauft sich irgendwann was ordentliches.
Von daher sind die Chinaböller schon empfehlenswert.

Gruß
Siggi
 
Korrekt. Nichts ist teurer als billiges Werkzeug.

Aber ohne Werkzeug kann man auch kein Werkstück erschaffen. Und wenn meine Shootings ohne Licht deutlich schlechter sind mit "billigen" Licht dann hats seine Berechtigung. Und eventuell hat sich dann der eine oder andere Taler angesammelt womit man dann in ewige Wertigkeit investieren kann.
 
Aber ohne Werkzeug kann man auch kein Werkstück erschaffen.

Ja. Das merkst du spätestens dann wenn nach drei Benutzungen
mit jeweils 2 Monaten Abstand die billigen Elkos beim vierten
Mal gleich hochgehen weil sie hart an der Spezifikationsgrenze
betrieben werden und Du sie nicht vorher ausreichend formiert hast.

Dann bist Du auch wieder ohne Werkzeug.
Beweislastumkehr in der Gewährleistung und so....
 
Aber ohne Werkzeug kann man auch kein Werkstück erschaffen. Und wenn meine Shootings ohne Licht deutlich schlechter sind mit "billigen" Licht dann hats seine Berechtigung. Und eventuell hat sich dann der eine oder andere Taler angesammelt womit man dann in ewige Wertigkeit investieren kann.

Anderseits wird nach Erfahrungen gefragt, teilen Leute welche mit aus der Praxis wird es madig geredet. Aber immer Hauptsache billig. Das zieht sich dann komplett wie ein roter Faden durch die Fotografie. Die nichts ausgeben suchen dann bzw. bekommen nur TFP Shootings. Dann haben sie aber kein Geld für gute Ausrüstung und drehen sich immer im Kreis. Wieviele Gruppen gibt es wo vergeblich nach TFP Shooting gefragt wird.
 
Anderseits wird nach Erfahrungen gefragt, teilen Leute welche mit aus der Praxis wird es madig geredet. Aber immer Hauptsache billig. Das zieht sich dann komplett wie ein roter Faden durch die Fotografie. Die nichts ausgeben suchen dann bzw. bekommen nur TFP Shootings. Dann haben sie aber kein Geld für gute Ausrüstung und drehen sich immer im Kreis. Wieviele Gruppen gibt es wo vergeblich nach TFP Shooting gefragt wird.

Sehe ich nicht den roten Faden den Du siehst. Wenn ich mich hier so umsehe und gucke, gerade so die Rufe nach VF oder L Linsen oder was weiss ich würde ich sagen es wird eher eine Menge Geld verbrannt - oder falsch investiert, je nach dem.
Und deine Beispiel zum Thema TFP Shootings interpretiere ich so, dass die Leute dann kein Geld mehr für Models haben oder verstehe ich das falsch?

Wobei ich kein Geld für Models ausgeben würde, davon mal ab. Für die Infrastruktur eines Shoots ja, aber nicht für das Model selber.

Ja wie gesagt, mag sein das man mit einer geilo Ausrüstung durch die Gegend düst und hinterher am Blitz spart, was sich dann irgendwann (eventuell) rächt.
Aber die Frage ist auch die des Einsatzes, der Häufigkeit etc. Im Moment, so ist es auch bei mir, bin ich aktuell nicht Willens 2,5k für eine Profoto Anlage auszugeben - die ich gerne hätte.
Ich weiss, der Kram ist geil, ich kann mir das ab und zu leihen. Aber im Moment kommt es für nicht in Frage. Und der Jinbei ist nicht schlecht. Da wo ich ihn herhabe wird er seit 1/2 Jahr durchaus professionell mit eingesetzt bei diversen Zwecken. Neben der Profoto ;)

Wie gesagt muss jeder selbst wissen. Ich kann auch Erfahrung nur sagen, wir haben damals mit Aldi Werkzeug an den Autos geschraubt und es hat auch funktioniert. Und dann, später, hab ich mir Würth gekauft. Allerdings funktioniert die Aldi Knarre immer noch wunderbar ;)
 
Es gibt auch das Szenario, das Leute kommen und sagen:"Hey, deine Bilder gefallen mir! Was kostet so ein Shooting?"

Ja ist doch super. Preis genannt und ab dafür. Und wenn du dafür dann geiles Licht brauchst, dann kann man das ggf. auch leihen wenn man auf den Chinaböller nicht vertrauen will.
 
Keine Ahnung was ihr für Probleme habt. Ich könnte jede Woche 3 Shootings machen und hätte kein Modelproblem. Ich habe aber noch nie auch nur einen Cent für ein Model bezahlt, sondern shoote ausschließlich TFP. Ohne Anmassend sein zu wollen, behaupte ich mal, dass hat auch was mit dem Ergebnis zu tun ob man Models für TFP bekommt oder nicht.

Im übrigen finde ich es aber auch nicht gut, jedem Hobbyfotografen zu unterstellen er wolle über kurz oder lang Geld damit verdienen. Es gibt durchaus den einen oder anderen Fotografen die das ganze wirklcih nur aus Spaß betreiben. Und da ist es dann auch wirklich fast egal wenn mal ein Bild nicht klappt, weil die Technik nicht optimal ist. Aber ein nicht ganz so guter Blitz ist halt immer noch besser als gar kein Blitz, dass scheinen immer viel zu vergessen. Das gilt übrigens auch für Bodys, Objektive und alles andere. Aber da prallen halt einfach Welten aufeinander.

Es gibt übrigens zwischen billig und sau teurem Markenprodukt noch das Wort günstig bzw. den P/L Sieger. Wollen viele nicht hören, weil man sich die letzten 5% (die am meisten kosten, man aber eigentlich nie braucht) ja schönreden muss. Und ja, ein Profi (der Geld damit verdient) hat evtl. andere Ansprüche als ein Hobbyist. D.h. aber nicht automatisch, dass nur das tolle Markenprodukt für ihn das beste wäre, auch da gibt es meist ein günstigere Alternative. Aber das wollen viel einfach nicht wahrhaben.
 
Ich will mich hier ja nicht zum Chinaböller-Verteidiger aufschwingen, aber da z.B. die Jinbeis (u.a. durch den deutschen Distributor) ziemlich aggressiv im Markt beworben werden, gehe ich von einem gesunden Absatz aus. Wenn die Dinger massenhaft in so kurzer Zeit sterben würden, dann wären die einschlägigen Foren bestimmt voll mit jammernden Käufern.

So unglaublich fragil wie hier beschrieben scheinen die im Mittel also nicht zu sein. Klar wäre mancher besser beraten, etwas mehr Geld langfrisitg zu investieren, aber man kann sich auch seine Luxusmaschine schönreden.

Und wenn sich der OP immer noch unsicher ist: Den FL500 II gibt's hier relativ häufig gebraucht - einfach mal zuschlagen und ausprobieren.
 
Ich will mich hier ja nicht zum Chinaböller-Verteidiger aufschwingen,
aber da z.B. die Jinbeis (u.a. durch den deutschen Distributor) ziemlich
aggressiv im Markt beworben werden, gehe ich von einem gesunden
Absatz aus. Wenn die Dinger massenhaft in so kurzer Zeit sterben
würden, dann wären die einschlägigen Foren bestimmt voll mit
jammernden Käufern.

Und Du glaubst daß alle die vorher gewarnt wurden hier wieder
aufschlagen und verkünden wie richtig die Warner doch lagen?

So unglaublich fragil wie hier beschrieben scheinen die im Mittel
also nicht zu sein.

Die netzbetriebenen Geräte nicht. Die sind halt nur sehr pappig.

Die akkubetriebenen Geräte dagegen sind deutlich anfälliger.

Und wenn sich der OP immer noch unsicher ist: Den FL500 II gibt's hier relativ häufig gebraucht - einfach mal zuschlagen und ausprobieren.

Ein eher teurer Lottoschein, aber klar - versuchen kann man es,
wenn das Geld sonst Platz frisst.
 
Und Du glaubst daß alle die vorher gewarnt wurden hier wieder
aufschlagen und verkünden wie richtig die Warner doch lagen?

Doch tun sie, ich zumindest:D Aber hören will keiner! Man wird dann eher als in der Praxis geprägter User noch blöd angemacht, weil man nicht der typischen Forum Meinung ist.

Ich will mich hier ja nicht zum Chinaböller-Verteidiger aufschwingen, aber da z.B. die Jinbeis (u.a. durch den deutschen Distributor) ziemlich aggressiv im Markt beworben werden, gehe ich von einem gesunden Absatz aus. Wenn die Dinger massenhaft in so kurzer Zeit sterben würden, dann wären die einschlägigen Foren bestimmt voll mit jammernden Käufern.

Und wenn sich der OP immer noch unsicher ist: Den FL500 II gibt's hier relativ häufig gebraucht - einfach mal zuschlagen und ausprobieren.

Naja ein paar Freunde und ich haben da mit dem Service auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Mein erster HD600 II war als neu verkauft worden mit sehr deutlichen Gebrauchsspuren. Dann ging er zurück und wurde in Holland deutlich günstiger bestellt und neu. Ein Kumpel sein dc 1200 fiel um, der pro Kopf war gebrochen. Gibt es oft im Netz zu lesen. Naja ist ein Einzelfall und er braucht dafür einen neuen pro Kopf, obwohl nur ein kleiner Deckel abgebrochen war.


Naja würde mir auch überlegen, warum die so oft läuft werden. Den Waren Grund wird dann der Verkäufer kaum sagen.:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
Darf ich fragen warum du dich für den Phottix entschieden hast? Ich stehe nämlich gerade selber vor der Entscheidung mir eine mobile Blitzlösung mit Supersync oder HSS kaufen zu wollen / müssen.


Nunja, nachdem ich hauptsächlich viel Events fotografiere und erst mehr und mehr in die Portrait/Fashion-Fotografie einsteige benötige ich einen Blitz der verlässlich ist, aber auch wo ich nicht ewig ran rumprobieren muss.


Profoto fällt definitiv aufgrund von finanziellen Gründen und produkttechnischen Defekten , welche bis heute noch nicht behoben sind aus.

Jinbei bräuchte ich zusätzlich nochmal einen extra Belichtungsmesser, damit ich schnell den richtigen Wert eingestellt hätte.

Durch die TTL-Funktion beim Phottix kann mit dem auch mal schnell "aus der Hüfte" gearbeitet werden.



@Nikondani : tu mir bitte den Gefallen und reduziere bitte mal deine Copy-Paste Texte. Sobald irgendwo das Wort "Jinbei" fällt kommt bei dir wie bestellt sofort ein und der selbe Text. Auch wenn du mit Jinbei schlechte Erfahrungen gemacht haben solltest, ..... ES NERVT ! Mittlerweile sollte es eigentlich jeder begriffen haben !
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten