• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Kaufberatung High-End oder Mittelklasse-Smartphone+Kompaktkamera

sedimagic

Themenersteller
Hallo,

leider ist gestern bei meinem Google Pixel 4 XL der Akku kaputt gegangen. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Handy und stehe vor folgender Fragestellung: Soll ich ein Smartphone mit einer top Kamera (z.B. Honor Magic 5 Pro für ca. €1.000 mit 1/1,2" Sensor oder ein SP mit einem 1" Sensor) oder ein Mittelklasse-Smartphone mit einer soliden Kamera (z.B. Google Pixel 7a für €480) und zusätzlich eine Kompaktkamera kaufen?

Könnt ihr mir bitte sagen, welche Kompaktkameras überhaupt besser sind als aktuelle Smartphones mit top Kamera? Oder sind da mittlerweile keine gravierenden Unterschiede mehr vorhanden?

Fotografieren möchte ich vor allem meine Kinder beim Spielen, im Urlaub und deren Geburtstage. Da Kinder oft in Bewegung sind, ist ein schneller Auslöser wichtig. Mit meinem Google Pixel 4 XL konnte ich fast immer tolle und spontane Schnappschüsse meiner Kinder machen. Lediglich bei schlechtem Licht waren die Ergebnisse nicht so toll und die Selfiekamera ist auch nicht die beste aber genau das wird oft benutzt, da wir gerne Erinnerungsfoto von der ganzen Familie machen. Aber vielleicht sind durch größere Sensoren in aktuellen Top-Modellen die Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen mittlerweile um einiges besser. Zoom-Funktion verwende ich so gut wie nie. Wenn ich z.B. ein Porträt Foto machen möchte, dann gehe ich einfach näher hin, ich brauch da keinen Zoom. Ich bin auch nicht der Typ, der irgendwelche Gebäude in weiter Entfernung mit der Zoom-Funktion fotografieren möchte. Das brauche ich demnach überhaupt nicht.

Könnt Ihr mir vielleicht eine Empfehlung geben? Ich bin gerade ehrlich gesagt etwas ratlos. Danke
 
Die Bildqualität per se im fertigen Bild ist im modernen, hochwertigen Smartphone schon ziemlich gut im gebotenen Brennweitenbereich, das kann sich durchaus mit Kompaktkameras der 1-Zoll-Klasse messen - jedenfalls gleiche Liga so ungefähr. Die Kompaktkameras bieten aber einen wesentlich vielseitigeren Brennweitenbereich und insbesondere die für Porträts und Landschaftsfotos so beliebten etwas längeren Brennweiten von 50-135mm oder noch mehr bietet das Smartphone bisher selten in überzeugender Ausführung. Dafür haben die Kompakten meist weniger Weitwinkel als die Smartphones. Ein "klassischer" Porträtlook (also nicht nur Freistellung, sondern vor allem Perspektive; mit näher ran gehen kann man das nicht ersetzen) ist jedenfalls mit der Kompaktkamera besser machbar als mit dem Smartphone. D.h. wenn man nicht nur im Brennweitenbereich bis ca. 50mm unterwegs ist, ist die Kompaktkamera auch von der Bildqualität her die bessere Option. Bei allen Brennweiten bietet die Kompakte zusätzlich wesentlich bessere Bedienbarkeit und Haptik. Bei schlechtem Licht sind die Kompakten auch nicht besser als die Handys. Eine Ausnahme: Die Canon G1X Mark III lässt sich mit einem Blitz & Blitzfernauslöser kombinieren. Wenn man lernt, einen entfesselten Blitz im Innenraum richtig einzusetzen, werden die Fotos Hammer. Aber dazu hat nicht jeder die Motivation. Für deinen Anwendungsfall würde ich wohl Canons G5X Mark II wählen. Die hat einen schönen Brennweitenbereich und ein lichtstarkes Objektiv für einen schönen Bildlook. Sonys RX100VII bietet weniger Lichtstärke, dafür etwas mehr Brennweite und besseren Autofokus. Ich hatte beide mal ausprobiert und fand die Canon wesentlich überzeugender, aber ich fotografiere auch sonst mit Canon und war das Bedienkonzept insofern mehr gewohnt. Ich habe es bisher immer so gemacht, dass ich auf ein billiges Smartphone und eine teure Kamera gesetzt habe, und bin bis heute gut damit gefahren, denn: Eine gute Kamera kann man locker zehn Jahre lang nutzen. Manche Telefone muss man ja wegen wiederholt kaputter Displays, fehlender Updates oder ausgeleierter Ladebuchsen schon nach der Hälfte der Zeit ausmustern.
 
@Dominic F. danke für deine ausführliche Antwort.
Die Sony RX100 V hat eine Brennweite von 24-70mm und eine Blende von f1.8-2.8. Die Canon G5X Mark II hat dieselbe Blende von f1.8-2.8 aber eine Brennweite von 24-120mm. Den Daten nach müssten doch beide gleich gut bei schlechten Lichtverhältnissen sein, da gleiche Blende und gleiche Sensoren-Größe. Oder übersehe ich das etwas?

Brauche ich eine Brennweite von mehr als 70mm in meinem beschriebenen Anwendungsgebiet?
 
Ich linke mal auf meinen Beitrag im Nachbarthread:


Für mich klare Konsequenz: Mittelklassehandy + Kompakte. Für meine Bedürfnisse sehr viel flexibler zu handhaben.
 
Warum beim Handy nicht einfach den Akku tauschen. Einfach mal googeln.
Weil das Pixel 4 XL mittlerweile 3 Jahre alt ist und ich mir denke, da wäre es besser gleich ein neues SP zu kaufen. Mein Gedanke: mit der Zeit geht vielleicht das Motherboard oder was anderes kaputt, daher lieber Geld in neues SP anstatt neuen Akku zu investieren. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob nur der Akku kaputt ist. Im Akkusymbol ist ein Fragezeichen, das Handy wird nicht mehr geladen. Ich habe es im Strom eingesteckt, da funktioniert das Pixel ganz normal.

Vielleicht lasse ich wirkliche den Akku tauschen und kaufe mir zusätzlich noch eine Kompaktkamera.
 
Hallo
Es ist ein unterschiedliches Fotografieren.
Wen du die Möglichkeit hast , leihe dir erst mal eine Kompakt Kamera und probiere es.
Gruß
Oli
 
Ich gehe heute in den Mediamarkt, mal sehen ob dort die Canon g5x Mark II und die Sony RX100 V vorhanden sind.

Mit Kompaktkamera fotografiert man sicher anders als mit einem Smartphone, daran werde ich mich sicher gewöhnen. Ich habe 2015 eine Panasonic G70 gekauft, diese habe ich zu Beginn viel verwendet aber mittlerweile seit ca. 2 Jahren verstaubt die Kamera im Schrank. Lediglich zu einem Geburtstag oder zu einer Feier nehme ich die mit oder wenn ich plane Porträt-Fotos meiner Kinder zu machen, dann wird sie verwendet. Die Porträt Fotos werde um Klassen besser als mit meinem Pixel 4 XL. Mit bewegten Motiven hat sie aber Probleme, da werden die Bilder oft unscharf, egal was ich einstelle. Viel mehr wird die G70 nicht verwendet. Im Urlaub oder am Spielplatz einfach viel zu groß, mit zwei Kindern schleppt man eh schon einiges mit sich. So ein SP ist schnell Einsatzbereit und man verpasst keine Schnappschüsse.
 
Klassen besser als Dein Pixel 4a wäre aber auch schon ein Pixel 7/7a wenn es sowieso neu muss. Bei den Geräten hat sich viel getan und vielleicht erledigt sich das dann auch.
 
Klassen besser als Dein Pixel 4a wäre aber auch schon ein Pixel 7/7a wenn es sowieso neu muss. Bei den Geräten hat sich viel getan und vielleicht erledigt sich das dann auch.
Mein aktuelles Smartphone ist das Pixel 4 XL und das ist dann schon ein großer Unterschied zum 4a. Gestern wollte ich ja noch ein Pixel 7 Pro kaufen aber da ist die Selfie Kamera so schlecht und dafür bezahle ich dann keine €900 für die 256GB Variante. Das Pixel 7a für €490 ist aktuell mein Favorit und zusätzlich noch eine gute Kompaktkamera, die aber dann wirklich spürbar besser sein muss als das Pixel 7a, sonst kaufe ich keine ;)
 
Ich habe 2015 eine Panasonic G70 gekauft, … Mit bewegten Motiven hat sie aber Probleme, da werden die Bilder oft unscharf, egal was ich einstelle. …
Das ist auch die falsche Methode (zielloses Herumprobieren per try&error). Du müsstest dir schon ein gewisses Grundwissen zur Fotografie aneignen, um halbwegs treffsicher die bestmöglichen Bildparameter für das jeweilige Motiv einstellen zu können. Das wird bei einer Kompaktkamera übrigens auch kaum anders sein.

Hat die G70 eventuell unter den Automatikprogrammen eines namens "Sport" o.ä. – das könntest du bei "bewegten Motiven" mal ausprobieren.
 
Hast du vielleicht einen Vergleich zur Canon G5X Mark II? Schwanke zwischen den beiden
Nein, da muss ich passen.
Für mich war das Killerfeature bei Anschaffung meiner ersten Sony RX100, einer M4 aka IV der HFR-Modus mit bis zu 1000fps, der für bestimmte Tests und Fehlersuchen an Sportbögen und überhaupt generell beim Training Gold wert ist.
Abgesehen vom besagten HFR-Modus dürften sich aktuelle 1-Zöller aber eh nicht viel nehmen.
 
Gestern wollte ich ja noch ein Pixel 7 Pro kaufen aber da ist die Selfie Kamera so schlecht und dafür bezahle ich dann keine €900 für die 256GB Variante.
Aufpassen, (betrifft alle Handys) es handelt sich hier oft um Fixfotolinsen. Übrigens auch bei Ultraweitwinkel bzw. Makro. Mindestabstand beim P7pro für Selfie sollte schon 30cm sein.
https://www.dxomark.com/google-pixel-7-pro-selfie-test/ Im globalen Selfie Ranking bei dxomark immerhin Platz sieben.
 
Das ist auch die falsche Methode (zielloses Herumprobieren per try&error). Du müsstest dir schon ein gewisses Grundwissen zur Fotografie aneignen, um halbwegs treffsicher die bestmöglichen Bildparameter für das jeweilige Motiv einstellen zu können. Das wird bei einer Kompaktkamera übrigens auch kaum anders sein.

Hat die G70 eventuell unter den Automatikprogrammen eines namens "Sport" o.ä. – das könntest du bei "bewegten Motiven" mal ausprobieren.
Sorry aber wieso nimmst du an, dass ich die G70 gekauft habe und einfach planlos begonnen habe zu fotografieren?!? Ich habe alles mögliche versucht, mir auch ein Buch zu dieser Kamera gekauft und studiert und zusätzlich viel im Internet informiert. Dank dieser Informationen sind mir sehr gute Porträtfotos mit Bokeh-Effekt gelungen und scharfe Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Die G70 ist wirklich toll aber bei bewegten Motiven klappt es einfach nicht gut. Und da habe ich alle möglichen Modi als auch den manuellen Modus versucht. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen macht sich das bemerkbar. Denke es liegt am Fokussieren, wenn ich das manuell über den Bildschirm gemacht habe, dann sind mir die besten Bilder bei bewegten Motiven gelungen aber das war mir dann alles doch zu umständlich.
 
Aufpassen, (betrifft alle Handys) es handelt sich hier oft um Fixfotolinsen. Übrigens auch bei Ultraweitwinkel bzw. Makro. Mindestabstand beim P7pro für Selfie sollte schon 30cm sein.
https://www.dxomark.com/google-pixel-7-pro-selfie-test/ Im globalen Selfie Ranking bei dxomark immerhin Platz sieben.
Dxomark bewertet die Kamera vielleicht gut aber google doch mal über das Selfiekamera-Problem beim Pixel 7 Pro. Die User-Erfahrungen sind da nicht gut.
 
Wir haben bei dxomark aber direkte Vergleichsbilder, Site bei Site, mit hochkarätiger Konkurrenz, Iphone 13 und Huawei P50pro.
Für mich zumindest sehr objektiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
WERBUNG
Zurück
Oben Unten