• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juni 2024.
    Thema: "Wiederholung"

    Nur noch bis zum 30.06.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Spiegelreflexkamera Gebrauchte DSLR um 200€?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

EnneBua

Themenersteller
Hallo..
Ich fotografiere sehr gerne mit meinem Handy oder mit der GoPro und will mir nun eine DSLR zulegen für hochwertigere Fotos.
Mein Budget liegt bei max. 200€, bevorzugt gebrauchte Kameras.
Was würde man in diesem Budget so alles bekommen? :)

MfG
 
Bitte kopier die Fragebogen aus dem Forumsthread
und füll ihn aus.

Mit 200 Euro ist keine aktuelle DSLR machbar.
Was du da kriegst, ist mindestens 15 Jahre alt und hinkt um Meilen der aktuellen Technik hinterher. Allein bei schlechten Lichtverhältnissen wirst du da keine Freude haben.
Um was ordentliches gebraucht zu bekommen, was eine DSLR ist, musst dein Budget locker verdoppeln.

Um Qualität zu erhalten, muss man halt auch was ausgeben.

Nikon D40 und Nikon 18-55 Objektiv kann man für den Preis haben, aber das lohnt nicht!

Du kriegst also quasi gar nix dafür.

schon eine D90 (die wahrlich keine Neuerscheinung ist!), kostet schon mehr als dein Budget - ohne Objektiv!

P.S. alles was ich sage, bezieht sich auf den Gebraucht-Preis-Markt!
 
Warum scheiden die anderen Systeme aus und es kommt nur eine DSLR in Frage? Was vermisst du bei den anderen?

Allgemeine Frage zum System: wirst du dir dann auch noch verschiedene Objektive anschaffen und wechseln? Gute Objektive kosten schnell richtig Geld. Da ist die Kamera der kleinere Kostenfaktor
 
... eine DSLR zulegen für hochwertigere Fotos.
...
Kommt auch etwas auf die Motive und die Bildabsicht an. Einen Body könnte man für 200,- bekommen (gebraucht), aber ein für bestimmte Zwecke geeignetes Objektiv kann schön ins Geld gehen.

@TO: Du müsstest mal äußern, welche Motive Dir vorschweben. Wenn das mit einer Kit-Linse 18-55mm oder mit einen 50mm 1.8er (Canon) machbar ist, dann kommst Du mit zusätzlich unter 100,- weg.
"Spezielle" Objektive kosten dann von 300,- bis über 10.000,- ... :eek: - abhängig vom Zweck.
 
Mach mal den Fragebogen voll ...
Und die Frage, ob es denn uuuuuuuunbedingt eine DSLR sein muss, stellt sich durchaus. Auch bei den Spiegellosen Systemen und bei den (Edel)Kompakten gibt es sehr brauchbaren Stoff - und das innerhalb Deines Budgets.
 
Mit 200 Euro ist keine aktuelle DSLR machbar.

Das stimmt. Aber er hat ja auch nicht explizit nach aktuellen Modellen gefragt.


Um was ordentliches gebraucht zu bekommen, was eine DSLR ist, musst dein Budget locker verdoppeln.

Was "ordentlich" ist und was nicht muss in gewissem Maße doch auch jeder für sich selbst entscheiden.
Das hängt von dem angedachten Einsatzzweck in Kombination mit der Erwartungshaltung bzw. Kompromissbereitschaft des Threadstarters ab. Daher ist das ziemlich individuell und die Aussage er müsse sein Budget locker verdoppeln, ohne aber seine Erwartungshaltung und seinen angedachten Einsatzzweck überhaupt zu kennen, kann den TS auch verwirren und im schlechtesten Fall dazu führen, dass er mehr Geld ausgibt als er eigentlich müsste um das zu erreichen was er möchte und womit er persönlich zufrieden ist.

Einen D3200 Body bekommt man z.B. für 200€. Welche Objektive dazu in Frage kämen, dazu sollte man erst mal noch mehr wissen (Fragebogen wurde ja schon angesprochen).
 
Für 200€ bekommt man schon eine Pentax Kx mit Kitobjektiv.

Und die ist dann nicht 15 Jahre alt...;)

Das Rauschverhalten ist im Vergleich zu neueren Modellen immer noch als "gut" zu bezeichnen, Alte, manuelle PK Objektive bekommt man für's Einsteigen auch mal günstig.
 
Habe eine eos550d für den Preis inkl Objektiv erworben und finde sie für das Geld absolut brauchbar. Als Einstieg völlig ausreichend und auf meinem letzten Fotoworkshop hab ich wieder gestaunt was fähige Leute für Bilder aus dem kit herausholen.
Die Preise hier im Forum würde ich nicht als Massstab nehmen, bei Kleinanzeigen zahlt man zB deutlich weniger.
 
Hatte gerade mal geschaut und tatsächlich gibt es die noch sehr brauchbare 500D (15MP, hochauflösendes Display, solide Haptik etc) sogar im Kit für rund 200,- bei Eb*y. Man muss nur darauf achten, dass man ein gepflegtes Exemplar mit wenigen Auslösungen (incl. der Beilagen) bekommt. Und alle "dreistelligen" Nachfolger sind ebenfalls brauchbar.
Allerdings sollte der TO mal sagen, was er so fotografieren will, falls es dafür ein weiteres Objektiv braucht.
 
Hallo und willkommen im Forum.
Lass dich nicht erschrecken:) für 200 Euro ist schon etwas machbar.Es muss ja nicht immer das neueste und auch kein Profimodell sein.
Wenn es unbedingt ein DSLR sein muss,dann bekommst du nur die etwas älteren Modelle der letzten 3-5 Jahre mit dem Kitobjektiv.
Ich würde aber bei dem Budget lieber eine spiegellose DSLM vorziehen.Hier kannst du sogar Analogobjektive adaptieren.Die bekommst du für ein paar Euro.
Wenn du Sucher brauchst und auch Video wichtig ist,dann würde ich mal bei Panasonic Lumix schauen.Eine Lumix G2 bekommst du schon für ca.120 Euro mit Kitobjektiv.Für 150-200 wäre die Lumix G3 bzw.G5 eine Topkamera mit Sucher,Klappdisplay,Touchscreen,FHD Video und einem 16 MP Sensor der bis ISO1600 einwandfreie Qualität liefert.
Alternativ ohne Sucher gibt es auch bei Olympus auch was.Samsung bekommst du auch sehr günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was du da kriegst, ist mindestens 15 Jahre alt und hinkt um Meilen der aktuellen Technik hinterher.

Nikon D40 und Nikon 18-55 Objektiv kann man für den Preis haben,

Habe mir neulich bei der "Bucht voller Kleinanzeigen" eine kaum benutzte Nikon D3200 mit AF-S 18-55 VR für 200 Euro gekauft und es war kein Sonderschnäppchen. Man kann also durchaus für 200 Euro was vernünftiges kaufen.
 
Hallo,
Ich hab mich mit anderen Kameras noch nicht wirklich auseinandergesetzt.
Ich kenne halt einige mit einer DSLR und die Bilder gefallen mir sehr. Momentan fotografier ich noch mit meinem Handy. :(
Gebrauchte Canon 400d, 500d oder 1100d mit 18-55mm Kit finde ich in meiner Umgebung um 150-200€.
Ich habe jemanden gefragt der sich besser mit DSLRs auskennt, er meinte Canon sei im Einstiegsbereich besser. Habe mich deshalb bis jetzt nur mit Canons bei der Gebrauchtsuche befasst.
1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Natur, Motorräder, Veranstaltungen




2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich will eher nur so nebenher knipsen
[X] Ich werde mir durchaus auch mal Zeit dazu nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z. B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen, o. ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
GoPro Hero 3+ Silver, hin und wieder mach ich damit Fotos - dient aber eher als Helmkamera




4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
200 Euro insgesamt
[X] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage, oder
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage

4a. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] auf gar keinen Fall
[X] kann ich mir vorstellen bzw. wird sich nicht vermeiden lassen
[ ] ist fest eingeplant

5. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt): ___________________________________
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt): ________________________

6. Wie wichtig sind dir Größe/Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z. B. im Geschäft an verschiedenen Kameras selber ausprobieren. Bitte möglichst genau beschreiben!
Ist mir egal, da ich die Kamera wenn dann um den Hals hängen werde oder auf einem Stativ habe.



7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X] Anfänger (Bitte Ergänzung 2) lesen)
[ ] Fortgeschrittener

8. Fotografierst du eher drinnen oder draußen?
[ ] eher in Innenräumen
[X] eher draußen
[ ] weiß noch nicht

9. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o. ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing, etc.
[X] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
5. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[X] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt): ___________________________________
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt): ________________________

Solltest du aber besser machen.Schau dir die Menüs der verschiedenen Hersteller an ob du damit klarkommst.Wichtig ist auch die Bedienung der Kamera.Ich z.B. komme mit Olympus Menü überhaupt nicht klar.
 
Hallo,
Ich hab mich mit anderen Kameras noch nicht wirklich auseinandergesetzt.
Ich kenne halt einige mit einer DSLR und die Bilder gefallen mir sehr.

Ja das dachte ich mir schon, hier greift wieder das DSLR Vorurteil.
Erinnert mich oft ein bisschen an "Die Rundenzeiten und der Fahrstil von Vettel gefallen mir, ich glaub ich kauf mir jetzt auch mal nen Rennwagen dann geht das auch..." :D
Eine DSLR macht nich automatisch bessere Bilder als eine andere Kamera, hier spielen einfach mehrere Faktoren rein. Jemand ohne Ahnung wird mit solch einer Kamera auch keine Supertollen Bilder hinkriegen.

Du solltest zu erst einmal ein paar Modelle in die Hand nehmen, dass du siehst was dir besser liegt. Eine DSLR hat einen optischen Sucher, spiegellose Systemkameras hingegen einen elektronischen. Hier musst du selbst ausprobieren was du besser findest. Ich persönlich ziehe einen guten elektronischen Sucher einem optischen vor, andere sehen das aber wieder ganz anders. Hier kannst nur du entscheiden, hat beides Vor und Nachteile.

Dann der nächste Punkt: Willst du Objektive zukaufen und wechseln, oder hast du am liebsten ein Allroundobjektiv immer drauf? Eine Systemkamera spielt ihre Stärke erst richtig mit guten Objektiven aus, die je nach Situation zum Einsatz kommen. Gute Objektive kosten auch wieder etwas.

Kompaktheit: Wie groß darf die Kamera denn sein? Bevorzugst du eher was kleineres? Oft bleibt die neue Kamera dann zu Hause, da mit dem Handy recht ähnliche Bilder entstehen und dieses in der Tasche immer mitgenommen werden kann im Gegensatz zu so einem "Brocken".

Dann gibt es noch die Kategorie der Edelkompaktkameras. Diese haben größere Sensoren (meistens 1 Zoll) und eine sehr gute Optik. Sie sind zudem recht kompakt und liefern eine sehr gute BQ.

Bevor ich mir eine relativ alte Kamera kaufe die gerade noch finanziell drin ist und dann mir ein Kitobjektiv dranstöpsel, dass sowieso immer dran bleibt, würde ich lieber auf eine 1 Zoll Kompakte wie die RX100 z.b. schauen. Gebraucht müsste eine RX100 I in deinem Bereich liegen, eine neue gibt es auch schon für gute 300 Euro.
 
[...]
Mit 200 Euro ist keine aktuelle DSLR machbar.
Was du da kriegst, ist mindestens 15 Jahre alt und hinkt um Meilen der aktuellen Technik hinterher. Allein bei schlechten Lichtverhältnissen wirst du da keine Freude haben.
Um was ordentliches gebraucht zu bekommen, was eine DSLR ist, musst dein Budget locker verdoppeln.

Um Qualität zu erhalten, muss man halt auch was ausgeben.

Nikon D40 und Nikon 18-55 Objektiv kann man für den Preis haben, aber das lohnt nicht!

Du kriegst also quasi gar nix dafür.

schon eine D90 (die wahrlich keine Neuerscheinung ist!), kostet schon mehr als dein Budget - ohne Objektiv!

[...]

Ich gehe mal davon aus, dass wenn er sich eine DSLR zulegen möchte, er sich auch intensiver mit der Fotografie auseinander setzen möchte.
Und dazu brauch man nun wirklich nicht die neueste Technik. Völliger Quatsch.
Und bei schlechten Lichtverhältnissen hat das Objektiv immer noch ein Wörtchen mitzureden.

Für 200€ kann eine 20D mit dem 50 1.8er immer noch hervorragende Fotos machen, auch bei schlechtem Licht (das hängt nämlich auch vom Fotografen ab und nicht nur von der Technik ab - meine Freundin hat das bis vor einer Woche noch bewiesen).

Ja, die 20D ist 12 (nicht 15) Jahre alt aber das ist meine 1Ds Mk II auch und beiden ist es sch*ißegal wie alt die sind. Mit der erwähnten 1Ds fotografier' ich noch aktiv und ich hab sogar Freude dran. Ja klar, 1Ds hat einen Vollformatsensor, aber was ich mit der 1Ds kann, kann ich auch mit der 20D.

Eine Festbrennweite für den Einstieg ist meiner Meinung nach auch nicht verkehrt. Da muss man sich halt mehr mit dem, was man fotografieren möchte, beschäftigen und nicht nur planlos am Zoomring rumdrehen.
Ich selber benutze ausschließlich nur Festbrennweiten.

Zugegeben, Qualitativ ist im Detail wahrscheinlich ein iPhone Foto auf 100% in bestimmten Lichtsituationen sicherlich besser als der Sensor der 20D. Aber ich guck mir meine Fotos nicht permanent auf 100% an. Wenn Motiv, Fokus und Belichtung stimmen, bin ich fürs Erste zufrieden. 8 MP reichen auch für viele Situationen (und 27" Monitore) völlig aus.

Alte Technik ist meiner Meinung nach sogar besser für den Anfang. Ich will interessante Motive schaffen und nicht permanent am überflüssigen Klappdisplay herumspielen oder HD filmen. Je weniger features man zur Verfügung hat, desto mehr beschäftigt man sich mit dem, was wirklich wichtig ist.

Man kriegt also quasi was dafür.

Und was sich lohnt und was nicht, und was man als ordentlich betrachtet, hat man am Ende immer noch selbst für sich zu entscheiden.
 
Was du da kriegst, ist mindestens 15 Jahre alt und hinkt um Meilen der aktuellen Technik hinterher. Allein bei schlechten Lichtverhältnissen wirst du da keine Freude haben.
Um was ordentliches gebraucht zu bekommen, was eine DSLR ist, musst dein Budget locker verdoppeln.

Um Qualität zu erhalten, muss man halt auch was ausgeben.

Nikon D40 und Nikon 18-55 Objektiv kann man für den Preis haben, aber das lohnt nicht!

Du kriegst also quasi gar nix dafür.

Quatsch, quatsch, quatsch. Hast Du überhaupt jemals auf dem Gebrauchtmarkt geschaut?

Ich habe beispielsweise eine Panasonic G6(!) inkl. 14-45mm Kit für 220,-€ gefunden (ok, ein paar Euronen mehr als 200,-), das ist selbst heute noch eine "moderne" Kamera.

Die Nikon D40 wird es (wenn überhaupt) für deutlich unter 100,-€ geben, das Objektiv für 50,-€. Macht insgesamt geschätzt 130,-€ o.ä.

Und von solchen Angeboten kann ich jedenfalls seitenweise das Forum füllen. Kannst Du das auch? Zeig doch mal die Angebote, wo Kameras von 2001 (= mind. 15 Jahre alt) für über 200,-€ angeboten werden. Das kannst Du ja sicherlich belegen, Du schreibst doch nicht einfach drauflos?!
 
Für eine Spiegelreflex spräche das vergleichsweise große Gehäuse - wenn man etwas zu Anfassen wünscht. Die Pentax K-x wurde hier schon genannt und wäre auch mein Kauftipp in diesem Preisbereich.
Alternativ sind auch schon die vergleichsweise billigen MFT-Kameras der ersten und zweiten Generation durchaus als preisgünstiger Einstieg in anspruchsvolleres Photographieren eine Überlegung wert. Die bereits genannte Lumix G2 besitzt ebenfalls einen Sucher und einen kleinen ausgeprägten Griffwulst - also DSLR-Feeling in etwas kleiner mit Live-View statt optischem Sucher.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
WERBUNG
Zurück
Oben Unten