• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb März 2024.
    Thema: "Arbeitsmittel"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum März-Wettbewerb hier!
WERBUNG

E-410: Auf- oder Umsteigen?

Yu-e420

Themenersteller
Hallo,

im Moment besitze ich die e-420 mit dem 1442er und dem 7030er. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, wie sehr ich einen Stabilisator vermisse und das der AF wirklich nicht das Gelbe vom Ei ist.
Daher spiele ich mit dem Gedanken einen besseren Body zu kaufen, der einen Stabilisator und eine bessere Haptik bietet als die e-420 (daher fallen alle e-xxx Geräte raus, denn die Griffe sind mir einfach zu klein).
Die einzigen Kameras die dann übrig bleiben wäre die e-30 und die e-3. Da ich mich sehr für Portraitfotografie interessiere und mich gerne in diese Richtung weiterentwickeln möchte müsste auch neues Glas her, da keine meiner Linsen den Portraitbereich abdeckt (ca. 80-120 mm KB).

Nach den ersten Bildern, die ich mir angeschaut hab, die mit der e-30 gemacht wurden war ich doch etwas enttäuscht: starkes Rauschen und das für knapp 1000€...dann noch einmal ca. 500€ für ein geeignetes Objektiv. Dafür würden dann die e-420 und das 1442 gehen, mindert den Preis nur geringfügig.
Daher bin ich am überlegen, ob ein Systemwechsel nicht sinniger wäre. Ins Auge gefasst hätte ich dabei die Canon 50D. Da ich mich bei Canon aber mit den Gläsern nicht so auskenne und nicht weiß wie teuer denn eine Portraitlinse wäre, frage ich lieber hier im Forum nach.
Vorteil der Canon wäre meiner Meinung nach außerdem, dass ich, sollte ich eine noch "bessere" Kamera (was auch immer das heißt) wollen, ich noch viel Platz nach oben habe. Bei Olympus ist man mit der e-30 ja schon fast am Ende (nur noch die e-3).


Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen, vielleicht mit Beispielbilder beider Kameras bzw. mit Preisen der Objektive und Erfahrungsberichten.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Olympus E-420 : 14-42mm 1:3,5-5.6 ; 70-300mm 1:4,0-5,6
:D mein technisches Verständniss :D sagt mir eines...
das ist doch kein Wunder, würde auch an ein Systemwechsel nachdenken... wenn ich mir den Fakten nicht bewusst wäre! :devilish:

Warte auch auf Neues damit die E-5XX abgelöst werden kann, zur Zeit sehe ich keine Alternativen im Hause Olympus... ausser Systemwechsel... so lange muß die noch durchhalten! ;)
an meiner Ausrüstung/ Linsenpark hab ich sehr wenig aus zu setzen, aber "meine Kiste" ist ja ganz anders bestückt als deine.. :D

Zu Canon solltest du im Canonbereich nachfragen, dort wird eine Lösung für dich gefunden! (y)
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Hallo,

im Moment besitze ich die e-420 mit dem 1442er und dem 7030er. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, wie sehr ich einen Stabilisator vermisse und das der AF wirklich nicht das Gelbe vom Ei ist.
Daher spiele ich mit dem Gedanken einen besseren Body zu kaufen, der einen Stabilisator und eine bessere Haptik bietet als die e-420 (daher fallen alle e-xxx Geräte raus, denn die Griffe sind mir einfach zu klein).
Die einzigen Kameras die dann übrig bleiben wäre die e-30 und die e-3. Da ich mich sehr für Portraitfotografie interessiere und mich gerne in diese Richtung weiterentwickeln möchte müsste auch neues Glas her, da keine meiner Linsen den Portraitbereich abdeckt (ca. 80-120 mm KB).

Nach den ersten Bildern, die ich mir angeschaut hab, die mit der e-30 gemacht wurden war ich doch etwas enttäuscht: starkes Rauschen und das für knapp 1000€...dann noch einmal ca. 500€ für ein geeignetes Objektiv. Dafür würden dann die e-420 und das 1442 gehen, mindert den Preis nur geringfügig.
Daher bin ich am überlegen, ob ein Systemwechsel nicht sinniger wäre. Ins Auge gefasst hätte ich dabei die Canon 50D. Da ich mich bei Canon aber mit den Gläsern nicht so auskenne und nicht weiß wie teuer denn eine Portraitlinse wäre, frage ich lieber hier im Forum nach.
Vorteil der Canon wäre meiner Meinung nach außerdem, dass ich, sollte ich eine noch "bessere" Kamera (was auch immer das heißt) wollen, ich noch viel Platz nach oben habe. Bei Olympus ist man mit der e-30 ja schon fast am Ende (nur noch die e-3).


Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen, vielleicht mit Beispielbilder beider Kameras bzw. mit Preisen der Objektive und Erfahrungsberichten.

Ich weiß nicht ob du zuvor eine Kamera mit IS hattest. Ich möchte aber von meinen Erfahrungen
aus hinweisen daß da eine kaum merkbare Besserung entsteht- wenn überhaupt. Versprich dir nicht zuviel von einem IS. Oder haben Andere User da überzeugendere Erfahrungen gemacht?
Gerhard
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich weiß nicht ob du zuvor eine Kamera mit IS hattest. Ich möchte aber von meinen Erfahrungen
aus hinweisen daß da eine kaum merkbare Besserung entsteht- wenn überhaupt. Versprich dir nicht zuviel von einem IS. Oder haben Andere User da überzeugendere Erfahrungen gemacht?
Gerhard

Der Stabi macht sehr wohl sehr viel aus bei statischen Motiven, klar man kann auch ein Stativ verwenden, dann gibts keinen Unterschied.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Also, ich finde der Stabi bringt sehr wohl was. Bei 200mm schaffe ich ohne Stabi 1/80stel Sekunde und mit Stabi 1/8tel Sekunde.

Mit 12mm habe ich schonmal 1Sekunde gehalten bekommen.

Wenn man aber ein Stativ aufbaut braucht man den Stabi nichtmehr, aber ich möchte nicht immer ein Stativ mitnehmen, sondern nur dann, wenn ich vor habe Nachtaufnahmen zu machen, für alles andere reicht meißtens der Stabi.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich kenne das Problem. Habe auch ne E-420, 14-42mm, 40-150mm und 50mm, 1.4f Sigma. Wenn ich was ändere, dann das System zu einem der zwei Großen. Die Kosten sind natürlich erstmal groß, aber ich denke im Endeffekt lohnt es sich wenn man mit dem Oly System umzufrieden ist.

Ich möchte vor allem besseres Rauschverhalten, das ist mir das wichtigste. An zweiter Stelle steht der Support von Nikon und Canon bei Software wie Aperture und Lightroom. Profile, Pre-sets, etc.

Ob sich ein Verkauf der E-420 lohnt, weiß ich nicht. Vielleicht ist es eine gute 2t Kamera für Ausflüge mit leichtem Gepäck oder du verkaufst es für symbolische Summen innerhalb der Familie oder Freundeskreises.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Mir ist klar, dass ich von den Objektiven die ich hab auch gar nicht so viel erwarten kann. Aber sollte ich eine e-30 oder e-3 kaufen inkl. 1454 II oder 1260 und als Tele dann 50-200 dann ist es ja schon das Maximum was man rausholen kann an Technik. Klar ist der Fotograf wichtiger, doch man muss sich wohlfühlen mit seiner Ausrüstung...

Und ich denke das der Stabi bei Portraits wirklich Wunder bewirkt, wenn ich kein Stativ dabei habe (habe ich auch nie). Und da hier einige User mit mehreren Systemen bestückt sind so würde es mich interessieren welche Meinung diese haben. Denn nur um eine leichte zweite Kamera zu haben brauche ich Olympus eigentlich nicht. Ich möchte eine Kamera haben, die meinen Vorstellungen entspricht.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Die E-30 gibts für 750€ und es gibt die Cashbackaktion, das 50mm kostet neu 435€, wie du da auf 1500€ kommst, ist mir rätselhaft. :)
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich hatte auch eher an das 1454 II gedacht und es war grob gerechnet. Dann sind es eben ca. 1200 Euro. Dafür würde ich aber auch schon längst eine 50D bekommen, nur wie sind die Preise der Portraitlinsen dort dimensioniert? Ein Tele würde ich dann zwar auch wieder kaufen wollen, aber es muss nicht 600mm KB haben.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Reisende soll man nicht aufhalten. Wechsele mal ruhig. Ob es sich dann gelohnt hat würde ich anhand eines Erfahrungsberichts dann gerne erfahren.:)
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich werde wohl erstmal von einem Bekannten die 50D ausprobieren und auch ihn befragen, wie er mit der Kamera zu Recht kommt (ich denke mal gut ^^). Aber auch bei der Objektivfrage wird er mir wohl helfen können. Und vielleicht kann ich mir die Kamera auch für einen Tag oder zwei ausleihen und sehen wie sie sich im Alltag macht.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

moin, moin!

Also das wir über Indoor Sport streiten können ok, aber was hast Du bei Oly an Portrait auszusetzen?

Schau Dir mal die Bilder von Alcudi auf seiner Webseite an und erzähl mir nochmal, dass Oly hier nicht seine stärken hätte???

Kann ich nicht nachvollziehen ...

Schöne Grüße
Sascha
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich weiß nicht ob du zuvor eine Kamera mit IS hattest. Ich möchte aber von meinen Erfahrungen
aus hinweisen daß da eine kaum merkbare Besserung entsteht- wenn überhaupt. Versprich dir nicht zuviel von einem IS. Oder haben Andere User da überzeugendere Erfahrungen gemacht?
Jo, meinereiner. Ich möchte den Stabi nicht mehr missen. Ich weiß nicht, wie viele Fotos von mir ohne Stabi nicht entstanden wären, aber sicherlich eine ganze Menge. Gerade im Telebereich (50-150, aber auch mein 135/2.8) kann ich noch fotografieren, wo andere schon das Stativ aufbauen.

@TO
Tja, gar nicht so einfach. Aber bedenke, die anderen kochen auch nur mit Wasser und die Fotos macht immer noch der Mensch hinter der Kamera.
Und eines sollte man auch nicht vergessen. Objektive von der Qualität und Güte der Zuiko-Gläser gibt es auch von anderen Herstellern und für andere Kameramarken, aber nicht zu dem Preis!
Versuche doch einfach einmal, ein 14-54/2.8-3.5 (o.ä. Brennweite) in der Abbildungsgüte und zu dem Preis von Canon oder Nikon zu bekommen. Eine Canon oder Nikon würde ich nicht wegen der Potraiteigenschaften in Erwägung ziehen, diese Marken haben andere Vorteile (Rauschen, Serienbild).

lg
Uwe
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Portraitlinsen, wenn die die Quali egal ist, gibts dort sehr günstig (manche kaufen sich das 99€ 50mm), wenn du gute Quali willst, zahlst du auch mehr. Aber da würd ich im Canonunterforum mal fragen.


Ich würde nicht das System wechseln, wenn ich bisher nur die untersten Einsteigercams hatte und es nicht mit besseren Objektiven versucht habe.
Ich hab zwar keine 420, aber die 410 und zur E-3 war das schon ein krasser Unterschied. Die E-30 dürfte da ja ähnlich sein.

Dass du mit der 50D zufriedener sein wirst als mit der kleien Oly ist klar, das ist einfach ne andere Klasse. ;)
Nur brauchst du dann neben der Portraitfestbrennweite, die es wahrscheinlich wird, noch ein ordentliches Standardzoom, wenn du flexibel bleiben willst und da wirds bei Canon schon schwerer was zu finden.
Die Zuikoszooms sind schon ziemlich perfekt gerechnet, das ist bei Canon in der Preisspanne garnicht möglich, guck dir an, was die guten Objektive dort kosten.
Die Chance auf ein tolles und erschwingliches Standardzoom würde ich nicht weggeben. :)
Und vor allem, wenn man Portrait will auf das 50mm! Das ist genial.

Aber wenn doch, dann frag wie gesagt nicht hier nach den Objektivpreisen und Möglichkeiten, da wirst du bei Canon hilfreichenere Antworten finden.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Gerade im Porträtbereich würde ich dem TO raten, bei den diversen anderen Bildbeispielen aller Marken nachzusehen, welche Blende da bei den am besten gefallenden Bildern genutzt wurde und welche äquivalent bei FT nötig wäre. Eines sollte man auch bedenken, minimale Schärfentiefe, die dann nur noch scharfe Pupillen oder Wimpern zeigt, ist zwar mal ganz interessant, aber dieser Effekt nutzt sich schnell ab. Für die paar Bilder im Jahr, die dann eventuell eine solch geringe Schärfentiefe rechtfertigen, wäre mir ein Wechsel zu teuer. Aber wie ich ja schon schrieb, ruhig wechseln.;) Das Gras in Nachbars Garten ist meist grüner, solange man das Moos nicht aus der Nähe sieht.:)

Edit:
Ein paar Oly-Beispiele zum Porträtbereich:
https://www.dslr-forum.de/attachment.php?attachmentid=947713&d=1248243809
https://www.dslr-forum.de/attachment.php?attachmentid=899748&d=1244468567
https://www.dslr-forum.de/attachment.php?attachmentid=849176&d=1241041135
https://www.dslr-forum.de/attachment.php?attachmentid=823867&d=1239522388
https://www.dslr-forum.de/attachment.php?attachmentid=811564&d=1238711678
Ich bin nicht sicher, ob noch weniger Schärfentiefe dem Motiv wirklich gut tut.

Mit einem Sigma 1,4/30 oder 1,4/50 kann man auch eine ganze Menge anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Auf- oder Umsteigen?

Okay dann wälze ich mich weiter durch Beispielbilder und jetzt dann auch bei Canon & Co. und werde dann auch da mal nach Preisen für Portraitlinsen fragen.
Bei Olympus ratet ihr also alle zum 50mm/f2 und zum 1454 II?
Ich würde sie ja ausprobieren, aber nachher bin ich, durch die e-420, nicht so überzeugt und müsste alles wieder verscherbeln...

Edit:

Danke für die Beispielbilder, sind doch sehr aufschlussreich.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Noch ein grundsätzlicher Hinweis:
Der Body ist mit relativ wenig Kostenaufwand zu ersetzen. Wenn ein Stabi gewünscht ist, dann würde ich auf eine gebrauchte E-30 oder E-620 zum Beispiel spekulieren. Ein gutes Objektiv hat man viele Jahre. Die Olympus-Objektive ab spätestens der Pro-Serie sind für mindestens 20 Megapixel gut. Sowas muss man wo anders auch entsprechend bezahlen, wobei man die Gegenstücke mit der Leistung der Oly-Objektive gerade im "unteren" Brennweitenbereich nicht so leicht findet. Mit einem 14-54/2,8-3,5 (nur zum Beispiel) kann man bedenkenlos bei Offenblende arbeiten. Ein universelles Sahnestück ist es außerdem.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Weils noch nicht gesagt wurde:
Für Portraits bringt dir der Stabi nichts, der fixiert ja nicht dein Model. Und wenn du mit ner 50mm Linse unscharfe Bilder bekommst, dann eher durch Bewegungsunschärfe des Models als durch verwackeln.
Für das 70-300 hingegen ist der Stabilisator einfach toll.
Stabilisiert wären die Portraitlinsen bei C & N übrigens auch nicht.
Für Canon gibt es für Hunder Euro das 50mm, 1.8, das viele Portraitanfänger zu Canon lockt. Laut Rezensionen bekommt man dort aber auch nicht mehr, als wofür man bezahlt hat. Ein schlecht verarbeitetes Plastikteil mit butterweicher Schärfe bei offenen Blenden (wofür man sich ein 1.8er Objektiv ja aber kauft).
Gute Linsen kostet gutes Geld, bei jedem Hersteller.
Überleg dir den Wechsel genau, informiere dich gründlich über Objektive und plane diese in deine Überlegungen ein.
 
AW: Auf- oder Umsteigen?

Ich habe mittlerweile drei Bekannten den Aufstieg von der Kitlinse auf das 14-54 empfohlen. Jeder ist von dem Sprung begeistert, vor allem auch die neuen Möglichkeiten bei Offenblende. Das Objektiv ist neu ab 400,- Euro erhältlich, da gibts eigentlich nicht mehr viel zu überlegen, denn die Gebrauchtpreise sind nicht unwesentlich druntern.

Da wirst du im C+N Bereich vergeblich nach suchen müssen, glaub mir.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten