• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb März 2024.
    Thema: "Arbeitsmittel"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum März-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Was ist das?

Meine Frage kommt demnächst. Es ist ein echtes Rätsel, denn mir ist nicht
bekannt wofür es ist. Genau genommem habe ich zwei derartige Kleinobjekte,
von denen mir nicht bekannt ist, wofür die gut sind.

Also in Kürze …


abacus
 
So, da ist das Ding, eine Seitenansicht und eine miserable Draufsicht.
Der Alu-Drehteil lässt sich, erraten, frei drehen und unten ist ein ge-
riffelter Teil mit einem Schraubgewinde dran. Das gelbe Zeugs dürfte
Klebstoff sein. Oben ist eine Phillipssschraube, der Drehteil ist ohne
viel Widerstand frei drehbar. Der untere Teil ist mit dem Gewinde der
Schraube fest verbunden hat gegen oben hin eine Riffelung, ebenso
nach oben anschließende Kegelteil.


abacus
 

Anhänge

Der untere Teil scheint eine Nietmutter zu sein.
 
Komisch ... für mich ist das einfach nur ein Türknopf, wie man sie an manchen Möbeln findet, z.B. in einem Camper. Dat Janze wird durch ein leicht versenktes Loch gesteckt, hinten mit einer Mutter gesichert und gut is. Oder nicht?
 
Erstmal ist es ein popeliger Knauf oder Haken für Waschlappen oder Handtücher etc. Die Riffel sprechen für Verdrehsperre in Gipskarton. Das Gewinde könnte in eine darunter liegende Dachlatte greifen, die Auszugskräfte aufnimmt.

Würde ich mir nie kaufen.
 
Ich danke mal für die bisherigen Einschätzungen.

Was gegen die Aufhängung für einen "Schlappschlappen" * spricht ist, dass
der sichtbare Schraubenkopf nicht so der Hit schlechthin ist und die Drehbar-
keit des "Dingens" * dafür kein Erfordernis darstellt.

Klasse ist die Idee mit den Winsch im Bereich Modellbau. Wäre nie auf diese
Idee gekommen, ist 1A.

Was gegen die Provenienz aus dem Bereich Trockenbau spricht, die Riffelung
ist mir da schon zu zaghaft um eine Verdrehsicherung zu etablieren. Was auch
dagegen spricht ist das M-Gewinde der Schraube. Die Schraube, Länge über
alles ist 30 mm greift nur fest in den unteren Teil, der Überstand beträgt ca.
4 mm und die "Rolle" ist intentional drehbar, der unteren Teil ist mit der M 4
Phillips, durch Verklebung gesichert. Möbelstück und zwar z.B. Handhabe für
eine Lade etc. scheidet meiner Meinung nach aus.

Gegensicherung durch eine Mutter mit/ohne Unterlagscheibe scheidet auf
Grund des geringen Überstandes sowie der Klebstoffsicherung imho aus.
Ich gehen mehr vom Einbau in einen dichteren Werkstoff aus, Holz wäre
eine Möglichkeit, 16 mm wäre die Einstandstiefe, bzw. die schlechthin.

Herkunft, Fundgegenstand. Nachdem ich zuletzt zweimal das Vergnügen hatte
Winterreifen durch eingefahrene Schrauben erneuern zu dürfen, lasse ich sol-
che Teile nicht mehr auf der Fahrbahn liegen und die Wandern, so interessant
und eventuell verwendbar in eine alte Keksdose/Schatzkiste. Dort lagert noch
so manches ULO (Unindentified lying Objekt) und ein weiteres werde ich hier
später einmal vorstellen, wenn ich an der Reihe bin.

Um das Rätsel nicht weiter zu blockieren danke ich und denke, Ti3rd hat sich
mit seinem Vorschlag Winsch das Einstellen eines Rätsels verdient und mag,
so es ihn freut weiter machen. Wenn da jemand noch etwas dazu einfällt, dann
ersuche ich um eine kurze OT-Beitrag.


Vielen Dank für die Anregungen und Vorschläge


abacus


* © für diese termini liegt bei Kindermund in meinem Ambiente …
und letzterer ist ein Universalwort
 
NT hatte einige Zeit die Idee, dass es sich um eine Rolle für die Umlenkung
eines dünnen Raffseils einer Innenjalousie bei einem Holzfensters handeln
könnte, aber da wäre mehr eine Holzschraube gefragt. Diese Teile aus Kunst-
Stoff unterliegen der Versprödung und brechen eher früher denn später ab
und ragen dann nur mehr Schrauben wenig dekorativ aus dem Flügelholz.

Die Idee wäre ja gut, nur scheint dem nicht so zu sein, sonst wäre der Vor-
schlag hier schon gekommen und dies in der Intro vorzuschlagen, hätte die
Kreativität etwas eingeschränkt, daher erst jetzt.


abacus
 
Für die Dachlatte spricht, dass bei Gipskarton alles komplett von vorne vorgebohrt wird mit 4mm Bohrer oder so. Und eine dickes Gewinde bietet natürlich viel mehr Haltekraft als ein dünnes..
Sagt der konstruktive Handwerker in mir.
Die Dachlatte kann natürlich auch ein Alu-Konstruktionsprofil sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Um das Rätsel nicht weiter zu blockieren danke ich und denke, Ti3rd hat sich
mit seinem Vorschlag Winsch das Einstellen eines Rätsels verdient und mag,
so es ihn freut weiter machen. Wenn da jemand noch etwas dazu einfällt, dann
ersuche ich um eine kurze OT-Beitrag.

Hallo und vielen Dank. Ich werde noch einen Tag benötigen bis ich ein Bild einstellen kann.
 
Da Ti3rd wohl gerade etwas zu müde ist, ein Bild einzustellen, drängle ich mich mal schnell dazwischen:
was ist das.jpg
Das Teil ist ein Eigenbau, da ich im Netz nirgendwo ein Exemplar zum Kauf gefunden habe. Die wesentlichen Merkmale sind auf dem Bild erkennbar und es gibt dafür auch einen Namen.

Was ist das?
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten