• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

E Von A7iii auf A7Riv wechseln?

40DUS

Themenersteller
Hallo liebe Forum_ler,

im Frühjahr bin ich bei der ersten Covid Welle von einer alten Canon 60d auf eine Sony A7iii umgestiegen und war von 24Megapixel sowie dem AF zunächst sehr begeistert. Trotzdem fehlt mir aber das Autofocus Tracking und vor allen Dingen eine höhere Auflösung. Denn ich habe nun meine Liebe zum Fotografieren von Wildvögeln sowie von unserem Hund in Action entdeckt. Daneben fotografiere ich noch Familie und Urlaubslandschaft, ab und an Porträt. Ab und an auch Film.

Oft fehlt mir die Möglichkeit bei der Bildbearbeitung weiter in das Bild rein zu croppen, da Vögel und der herumtollende Hund zu weit entfernt sind, oder der Autofocus beim laufenden Hund nicht sitzt. Beim Porträt Bildern habe ich den Eindruck dass die 24Megapixel der A7iii ein recht hartes Bild erzeugen und der weiche Übergang aufgrund fehlender hoher Auflösung fehlt.

Bitte schon mal um entsprechende Korrektur, wenn ich oben bei der Porträt Sache Unsinn erzähle.

Bei den Objektiven habe ich:
Sony 1635F4 (das Zeiss Objektiv)
Sony SEL 24-105 F4 (bin ich bis dato sehr zufrieden mit)
Sony SEL 100-400 (sehr schnell, tolle Abbildung, aber komme trotz croppen oftmals nicht nah genug dran, den 1,4x Adapter finde ich nicht wirklich gelungen)
Tamron 70-180f2,8

Ich überlege mir noch das Zeiss 55f1,8 zuzulegen, das soll ja sehr scharf sein und ein tolles Bokeh erzeugen, ist ja außerdem leicht. Alternativ denke ich über das Sony Macro 90f2,8 nach - sollte doch auch als Porträt gehen, aber genauso gut? Hätte dann noch die Macro Funktion.

Jetzt ist die große Frage: Macht ein Umstieg Sinn? Ich muss dazu sagen, dass ich ein recht unruhiges Händchen habe und Angst habe, dass man das bei den 61Megapixeln sieht - auf der anderen Seite kommt es ja ohnehin auf die Verschlusszeit an...?

Wie ist denn der Unterschied beim Rauschen, da liest man dies und das. Ich fotografiere eigentlich nie jenseits der Iso 3200, maximal 6400, denn da meine ich schon, dass auch die A7iii anfängt zu rauschen.
Ich habe schon gelesen, dass manche die Rivalität im Cropmodus verwenden, wenn sie die ganz hohe Auflösung nicht brauchen und da ja immer noch 26MP vorhanden sind, dies soll angeblich das Rauschen reduzieren. Aber in dem Fall wäre ich schon näher dran und aus dem 50 wird schon ein Tele etc. Auf der anderen Seite habe ich gesehen, dass man in den Einstellungen ja auch auf eine geringere Auflösung mit 26MP stellen kann. Ist das Bild in dem Fall auch schon gecroppt und falls nicht, profitiert man hier auch von einem besseren Rauschverhalten?

Wenn dies alles so wäre, dann klingt das alles recht flexibel. Ich würde mich über eure Einschätzung sehr freuen.

Wie kommt ihr mit den riesigen RAW Dateien zurecht? Ich habe hier ein MacBook Pro16, i9 aber nur mit den 2,3GHz 8 Core, 16GB Arbeitsspeicher

Über Eure persönliche Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

Lg, Micha
 
Mein Rat, abwarten und Tee trinken.
Die A7r IV ist nichts für dich und nächstes Jahr wirds mit hoher Wahrscheinlichkeit eine A7IV geben.

Gruss
Nicolas
 
Tja,
so wie Du schreibst kommt in meinen Augen die a7rIV Deinen Ansprüchen schon sehr nahe. Die Chance zu croppen ist natürlich mit den viele Pixeln viel größer - ich kenne das und schätze es sehr (noch mit A-Mount a99ii).

Rauschen ist auch eine persönliche Sache, da hat jeder eine andere Schmerzgrenze. Eines ist aber klar: Wenn Du auf 100% croppst, wirst Du mit der a7rIV etwa/gut eine Blendestufe weniger (als ISO 3200 statt 6400) nehmen müssen im Vergleich zur a7III um den selben Eindruck zu haben.
Wenn Du aber das volle Bild der a7rIV auf die 6000x4000 Pixel runterrechnest, wirst Du wenig/keinen Unterschied bzgl Rauschen im fertigen Bild feststellen.

Das Tracking der a7rIV ist schon sehr gut, aber nicht 100%. Da müsste man zur a9 (oder a9II) gehen, aber dann ist man wieder bei den 24Mpx. Es gibt da ein gutes Vergleichvideo im Netz, wo man den Unterschied (Ausschuß) zwischen a7rIV und a9 sehr gut sieht.

Irgendwas ist immer ;-)
 
Moin Micha,

Wie kommt ihr mit den riesigen RAW Dateien zurecht? Ich habe hier ein MacBook Pro16, i9 aber nur mit den 2,3GHz 8 Core, 16GB Arbeitsspeicher

habe hier die gleiche Konstellation. Import und ansehen der Bilder zügig und problemlos, beim Bearbeiten ist der Lüfter schon mal aktiv (nutze iStat, Lüfter manuell gesteuert, ab 50° aktiv) und die Bearbeitungschritte nehmen etwas Zeit in Anspruch. In der Summe aber nichts, was ich in der Form nicht auch von stationären Rechner kenne...
 
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Infos.

Daraus ergeben sich noch ein paar Fragen:
1) Warum wäre die Kamera nichts für mich (erste Antwort oben)
2) Wie seht ihr das mit meinem Objektiven - machen die Sinn bei der Riv oder muss ich da nochmal zusätzlich in die Tasche greifen?
3) Wie ist das, wenn ich von vorne herin auf die 26MP umstelle, also nicht mit dem Croppen - sind dann die 26MP über den Sensor vertteilt, so dass man vom Rauschen her wieder im besseren Bereich ist?

Ich bin am überlegen, wass eine mögliche 7iv im nächsten Jahr mehr bieten könnte. Mehr MP werden sie wahrscheinlich nicht machen, da das sonst die R Serie arbeitslos macht. Umklappbarer Monitor - brauche ich nicht wirklich.

Das einzige was mich itneressieren würde, wäre noch Focus BRacketing für die Macro Aufnahmen, bessere Monitor auf der Rückseite, evtl bessere Menü Struktur, wobei ich mit der Leben kann, da ich mir alles auf Fn und Tasten lege.

Gruß
Micha
 
Beim Porträt Bildern habe ich den Eindruck dass die 24Megapixel der A7iii ein recht hartes Bild erzeugen und der weiche Übergang aufgrund fehlender hoher Auflösung fehlt.

Bitte schon mal um entsprechende Korrektur, wenn ich oben bei der Porträt Sache Unsinn erzähle.
Ja, das ist tatsächlich totaler Unsinn. Die Auflösung hat überhaupt nichts mit einem harten Bild oder einem weichen Übergang zu tun. Wenn du ein Bild auf deinem Monitor ansiehst, wirst du generell erstmal nicht sehen mit wievielen MP das Bild gemacht wurde. Und wenn man einen Unterschied sieht, dann nur bei den Details usw, aber keinesfalls am Übergang von Schärfe zu Unschärfe.

Ob die A7RIV die richtige Kamera für dich ist, kann ich schwer beurteilen. Bin gerade selber von A9 auf A7RIV umgestiegen. Beim AF gibt es schon Verbesserungen (von der7III ausgehend, nicht von der A9) und die Auflösung ist ein Traum. Aber zum einen kostet das einen immensen Aufpreis und zum anderen gibt es auch Nachteile. Und das sind genauso die 61MP. Denn um den Vorteil der Auflösung zu erreichen, muss man auch entsprechend sauber arbeiten. Bei Action usw fällt das schwer, weil durch nötigere höhere ISO das ohnehin schon heftigere Rauschen nochmals mehr wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo und danke,

was meinst du mit sauber arbeiten? Heißt das, das man bei 400mm, 1/1250, f4 und iso 800 kein sauberes Nild hinbekommt, wenn das Objekt sich bewegt?

Gruß
Micha
 
@chickenhead,

wie ist das mit dem Rolling Shutter bei der a7 R IV ? Bei der a7 III hatte ich mit dem elektron. Shutter massive Auswirkungen auf dem Bild. Hatte letztens die a9 zum Test, da war nix schräg. Konnte leider die a7 R IV noch nicht testen.
 
Ganz einfach: Wenn es dich juckt und du Bock auf das High-End-Schätzchen hast, steige um.

Wenn du gefühlt tatsächlich "zu weit weg bist" bei den Teleaufnahmen, dann würde ich dir eher das 200-600 empfehlen. :D
 
...
Wenn du gefühlt tatsächlich "zu weit weg bist" bei den Teleaufnahmen, dann würde ich dir eher das 200-600 empfehlen. :D

Mmh, DAS sehe ich etwas anders.
Ich habe ein 150-600er an KB und nutze die hohen MPs sehr oft und gerne um schon bei der Aufnahme/Bildkomposition im APS-C Mode "croppen" zu können.
Sehr oft gehe ich da z.B. beim Wild im Wald über die 600mm KB "Äquivalenz" hinaus.
Das geht mit einer 24MP Kamera nicht wirklich gescheit!
 
wie ist das mit dem Rolling Shutter bei der a7 R IV ? Bei der a7 III hatte ich mit dem elektron. Shutter massive Auswirkungen auf dem Bild. Hatte letztens die a9 zum Test, da war nix schräg. Konnte leider die a7 R IV noch nicht testen.

der Rolling Shutter der 7RIV ist ähnlich (schlecht) wie der einer A7III. Die A9 spielt an der Stelle in einer anderen Liga ( das liegt an der viel höheren Ausleseschwindigkeit des Sensors).
 
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Kommentare, wirklich sehr hilfreich. wo die Corona Zahlen so hochgehen - sch.....drauf und raus mit dem Geld bevor man ins Gras beisst.

Entschuldigt bitte für diesen absolut unqualifizierten Kommentar!

ich habś gemacht. Sie liegt hier frisch ausgepackt und ich habe die Unvernunft freien Lauf gelassen.....Ich hatte mir gestern Abend noch ein paar Beispiel Rawś runtergeladen und etwas mit DXO daran gespielt...es ging eigentlich, das Rauschen auch relativ gut zu bearbeiten. Aber die Möglichkeit weit reinzucroppen ist schon krass

Auf dem ersten Blick kein Unterschied zur A7iii:lol:

Ich bin gespannt ob ich es bereuen werde. jetzt muss ich sie mir erstmal wieder konfigurieren. Ich hoffe am WE passt einigermassen das Wetter und das neue Schätzchen mal testen.

lg, Micha
 
Wenn man von der A9 kommt, dann ist das wirklich furchtbar. Der elektronische Verschluss ist für Action quasi unbrauchbar. Die Auslesegeschwindigkeit ist nochmals deutlich langsamer als bei der 7III.

Ich nutze meine a7 III nur noch selten mit dem elektronischen Verschluß nachdem ich mir viele Bilder beim Rennen in Hockenheim versaut habe. Kann man den mech. Verschluß der a7 III mit dem der a7 IV vergleichen, gehen ja beide bis 10 fps? Das wäre ja dann für mich die einzige Möglichkeit, um den Rolling Shutter zu umgehen bzw abzumildern.
 
Mit dem mechanischem Verschluss ist das kein Problem. Dabei sollte man dann aber den ersten elektronischen Verschluss mit verwenden. Ist ja aber bei der 7III genauso
 
danke.....muss jetzt erstmal schauen wie ich sie konfiguriere.

Habt ihr den Augen-AF eigentlich immer auf on, oder habt ihr ihn auf eine Funktionstaste gelegt?

zurA7iii gibt es ja ein super Youtube Video zur Kamera Menü Einstellung, das müsste man doch eigentlich so ganz gut übernehmen können...?

was ich aber festgestellt habe, das Rauschen ist aber schon deutlicher. Gefühlt würde ich sagen, dass es locker 2 Blendenatufen weniger sind bevor rs anfängt zu rauschen, wobei DXO das ganz gut ausbügelt. Ich habe die Iso jetzt erstmal auf 1600 (100-1600) begrenzt.

Die Auflösung und daas Autotracking ist aber schon der Hammer und funktioniert im ASP Modus über den ganzen Sucher hinweg.

Gruss
Micha
 
Wenn man von der A9 kommt, dann ist das wirklich furchtbar. Der elektronische Verschluss ist für Action quasi unbrauchbar. Die Auslesegeschwindigkeit ist nochmals deutlich langsamer als bei der 7III.

Glaube ich gerne. Wie macht sich denn der mechanische Verschluss? Er ist ja schon bei der RIII überarbeitet und gedämpft worden und bei der RIV dann nochmal. Ich denke doch, dass er deutlich weniger Erschütterung hervorruft als bei der A7III und sicher auch besser als bei der A9 ist?
 
der Verschluss ist deutlich gedämpfter als bei der A7iii. Sie klingt komplett anders. Ob dies wirklich wenigerErschütterungen verursacht, mag ich allerdings nicht zu sagen
 
Ich denke schon, zumindest sagt das Sony. Macht ja auch Sinn, damit man auch mit dem mechanischem Verschluss möglichst viel Auflösung bekommt. Deswegen hatte die R mit der höheren Auflösung in der Vergangenheit auch immer den effektivsten IBIS bekommen.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten