• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juni 2024.
    Thema: "Wiederholung"

    Nur noch bis zum 30.06.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Lumix LX3 - LX2 Formatvergleich und Bildwinkel

Christian_HH

Themenersteller
Der gute Björn http://www.pbase.com/viztyger hat die Unterschiede von Formaten und Bildwinkel mal wieder sehr nett illustiert. http://www.bildercache.de/bild/20080723-192247-905.jpg
bildercache_80x15.gif
LX2 und LX3 http://www.bildercache.de/bild/20080723-192413-581.jpg
bildercache_80x15.gif
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Was 24mm bei einer 4:3 Kamera im Vergleich mit 28mm bei einer 16:9 Kamera wie der LX2 ausmacht sieht man gut im Vergleich LX2 mit einer 4:3 24mm Kamera (CP8400) Für Motive die erst durch Höhe ihre Wirkung entfalten wie zb Bahnhofshallen ist die LX2 viel schlechter geeignet, die LX3 wird hier deutlich mehr Spielraum bieten. Eine wie es aussieht sehr interessante Weitwinkelkamera die auch ohne Aufsatz mehr Breite anbietet als jede andere Kamera bisher!
 
Zuletzt bearbeitet:
Halloerstmal
verdammt, die alte Nikon CP8400 scheint mir immer noch einen Kauf wert zu sein, wenn sie nur nicht so verdammt klobig wäre.
Ausserdem hat sie genau den Brennweitenbereich, den ich mir für meine Traumkompakte wünschen würde.
Gerne mit 6-8 megapixels in der Grösse der G9.
Lichtstärke würde ich auch 2,8-4,0 in Kauf nehmen, wenn ISO400 gut wäre.

So muss weiter die alte G2 herhalten - auch ohne WW.
Die GX100 werde ich demnächst mal ausprobieren. Die LX3 ist preislich der Supergau.

Vielleicht kommt Canon ja doch noch irgendwann mal mit einer G11 mit 24-120er Optik und features der G9er....
Gruss Ralf
 
Danke, sehr interessant. Ich dachte schon die LX3 hat vielleicht den Sensor der V1073 (wer weiß was diese kranken Sensorhersteller alles machen):
http://www.kodak.com/eknec/PageQuerier.jhtml?pq-path=12427&pq-locale=en_US
...aber der ist 4016x2768 und nicht 4032x2800 bei 1/1.65".

Die LX3 ist preislich der Supergau.

Vielleicht kommt Canon ja doch noch irgendwann mal mit einer G11 mit 24-120er Optik und features der G9er....
Gruss Ralf
Hmm... die LX3 soll ein preislicher Supergau sein (zur Zeit vorbestellbar um 499$ bei amazon.com) und von einer G11 erwartest du welchen Preis?
 
Interessante Grafik von Björn.

Wobei hier noch bemerkt werden sollte, dass dieses Diagramm nur die Bildkreise vergleicht, aber nicht den tatsächlichen Blickwinkel zwischen LX2 und LX3.

Im linken Kreis stehen drei unterschiedliche Blickwinkel, die man zwar untereinander vergleichen kann, aber nicht mit dem Blickwinkel im rechten Kreis. Denn die LX3 hat ja mit 24 mm ein viel weitwinkligeres Objektiv als die LX2 mit 28 mm. Wenn man statt der Bildkreise die Blickwinkel vergleichen wollte, müsste man den rechten Kreis (das LX3-Diagramm) also noch größer machen.

Das bedeutet, dass der Blickwinkel bei der LX3 immer größer ist als bei der LX2. Und zwar nicht nur im 4:3- und 3:2-Format, sondern in allen Formaten. Das liegt eben nicht nur am hier dargestellten Bildkreis, sondern auch am viel weitwinkligeren Objektiv der LX3.

Insgesamt ist das ein riesiger Schritt nach vorn. Das Multiformat-Sensor-Konzept von Panasonic ist genial und bringt uns vollen Weitwinkel in allen Seitenverhältnissen ohne Beschnitt (wie schon bei der TZ-Reihe). Und durch das neue weitwinkligere 24mm-Objektiv werde diese Blickwinkel noch größer. :)

Schade, dass nicht auch andere Hersteller solche Multiformat-Kameras bauen, sondern stattdessen höchstens die Bildränder wegschneiden (sofern sie überhaupt 3:2 oder 16:9 anbieten). Vielleicht hat Panasonic ja ein Patent auf dieses Multiformat-Konzept ohne Beschnitt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Schade, dass nicht auch andere Hersteller solche Multiformat-Kameras bauen, sondern stattdessen höchstens die Bildränder wegschneiden (sofern sie überhaupt 3:2 oder 16:9 anbieten). Vielleicht hat Panasonic ja ein Patent auf dieses Multiformat-Konzept ohne Beschnitt?
Ich denke das wird normalerweise nicht gemacht weil man dadurch Sensorfläche verliert: Den vollen Sensor kann man so nie ausnutzen. Das ist nicht weiter schlimm da wir ja genug Auflösung haben und das Objektiv so weniger Anforderungen im Randbereich gestellt bekommt. Eigentlich ist es aber eine Bevormundung des Benutzers: Zumindest im RAW-Modus könnte man ja erlauben ein 11MP-Bild zu machen dass sich der Benutzer dann selbst zusammenschneidet auf das gewünschte Format. Dadurch wäre nichts verloren.

Multiformat-Konzept ohne Beschnitt gibt es nicht. Es gibt Multiformat mit Beschnitt bei allen Bildformaten (TZ5, LX3) oder Multiformat mit Beschnitt bei allen Formaten die nicht der Sensorgröße entsprechen (alle anderen).
 
hallo,

wenn ich das richtig sehe, dann ist der lx3 sensor ein kreis und kein 16/9 -rechteck wie bei der lx2.

das objektiv ist rund - der dadurch abgebildete bildkreis ist rund - und wenn der film (sensor) auch rund ist - dann kann man aus diesem kreis mit dem 4/3 format die größte fläche erzielen (auflösung) - und mit dem 16/9 format die längste breite (bildwinkel).

thats it.

gruß
...
 
Ja natürlich, wichtiger Hinweis von Fluxxus! Lt. Pressetext ist die LX3 ja eine Kamera die sich an Freunde des Weitwinkel wendet. Mancher ist sich vielleicht überhaupt nicht so genau bewußt ob er das ist, wie oft oder wie selten er Brennweiten im unteren und oberen Bereich nutzt?! Dazu würd ich einmal mehr empfehlen sich mit Hilfe von exifviewer (Google!) einmal eine Auswertung des Bildbestandes machen zu lassen. Ich habe das für zwei Reisen von mir einmal gemacht. Erstens für die Städtetour nach New York mit der LX2 und D40X deren Bilder zT hier https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=204401 zu finden sind. Hier habe ich bei der LX2 übrigens doch ein ums andere mal die beschränkte Bildhöhe von äquivalenten 34mm bedauert. Im Grossen und Ganzen war ich aber trotz der Schwächen (Details in Schatten, keine ISo400 nutzbar) recht zufrieden. Und dann eine Auswertung für eine Landschafts- und Strandreise mit der F100 (28-140) und der D40X unter https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=324532 Hier hätte ich mir bei manchem Motiv mehr Breite gewünscht, war aber ingesamt auch mit dem Detailreichtum sehr zufrieden, insgesamt im Kompaktbereich bisher nur von der DP1 erreicht bzw überboten. Statistik Stadt Statistik Strand/Country Also ich für mich kann mich eindeutig als Weitwinkel-Liebhaber outen und bin daher bereit für eine bessere Qualität im unteren Bereich auf höheren Brennweiten zu verzichten bzw diese mit einer anderen Kamera abzudecken. Und das wird die F100 sein die als immer-am-Mann-Kamera und als Backup sowieso immer dabei ist. Eine LX3 wäre mir dafür schon eine Klasse zu groß. Noch ein Vergleich mit Hilfe der D300 um die LX3 zu simulieren; 24mm KB bei 3:2 wie bei der LX3 möglich
20080606-091739-494.jpg
bildercache_80x15.gif
16mm KB bei 3:2 was die LX3 in Breite wohl erreichen dürfte wird mit dem 18mm Aufsatz
20080606-091530-478.jpg
bildercache_80x15.gif
 
Hallo,


das interesse/Käufer an eine solche Multiformat-Kameras, wie die z.B LX3 ist sehr hoch .Schade, dass nicht auch andere Hersteller solche Kameras anbieten.Würde auch bei der LX3 zuschlagen,wenn die Testergebnisse stimmen.Die Einstellfunktion der LX3 sind gut....sowas suche ich / und auch viele andere :devilish:- ..eine DSLR oder reine Bridge-Kamera ist mir einfach zu groß:grumble: eine Multisau ... mit DSLR Qualitäten...auch wenn diese 600 € kosten würde,ich würde sofort zuschlagen...jetzt bitte ich die Hersteller:devilish:

lichtstarkes:confused: f2.0-2.8/24-60 mm Weitwinkel, einen 1/1.63-inch großen CCD bei (nur) 10 Megapixel (y)

2,5x-Zoom Leica DC :grumble: etwas zu wenig:D:mad:

AF/Macro-AF (ab 1 cm)/MF (y)


23 Motivprogramme(y)

Intelligente Automatik (iA) mit
optischem Bildstabilisator OIS mit Mode 1 / Mode 2 / autom. Umschaltung(y)

Intelligent LCD“-Monitor 7,6 cm/3“, 3:2-Format, 460.000 Pixel (y)

AF-Tracking ....auch super (y)
 
Auch hier noch der Hinweis:

lens02_image11.jpg


Die LX3 hat ja den vollen 24mm-Weitwinkel (bezogen auf die Diagonale) in allen drei Formaten. Danach hat man hier im 16:9-Format sogar einen horizontalen Blickwinkel von ungefähr 21-22 mm einer 4:3-Kamera.

Genial für Landschaftsbilder!

Und mit dem neuen optionalen Weitwinkelkonverter, der bis auf 18 mm Weitwinkel herunter kommt, wäre das dann im 16:9-Format sogar ein horizontaler Blickwinkel von entsprechend etwa 16 mm einer 4:3-Kamera.
 
ich werde wohl an eine der ersten LX3 rankommen.

mein buder suchte nach einer kamera hauptsächlich für weitwinkelaufnahmen.
wir haben uns dann auf die LX3 geeignet ;)

im august fliegt er eh in die USA. das wird ein fest :D
 
.......

Hmm... die LX3 soll ein preislicher Supergau sein (zur Zeit vorbestellbar um 499$ bei amazon.com) und von einer G11 erwartest du welchen Preis?

Halloerstmal
also von der G11 erwarte ich mir den gleichen Preis, bei den von mir angestrebten Objektivdaten. Leider wird das natürlich nix mit den 6-8 MPix, wie ich Canon kenne - die wollen dann eher 16Mpix einbauen und 800€ dafür nehmen.

Bin ein ähnlicher SWW Liebhaber, wie ChrisHH
Da deckt ein 17-40er an der 5D alle Eventualitäten ab - allerdings nur im WW-Bereich.
Hinzu kommen oft noch Details, Portraits und dann muss das 24-105er noch mit.
Eine pro1 habe ich mir damals als Update meiner G2 verkniffen, die war mir zu langsam und naja, heute liebäugele ich schon damit.
Oder, wie gesagt mit der klobigen Nikon CP8400, die aber auch nicht die schnellste ist, dafür den Brennweitenbereich hat, der mir ausreichen würde.
Hatte zu SLRanalogzeiten gerne ne EOS30+24-85er an der Seite baumeln.

Eine Kompakte mit nutzbaren ISO400 und 24-85mm wäre mir recht.

Meine liebsten Fotoerrinnerungen sind die Touren mit einer Jack Wolfskin Hüfttasche und Olympus OM1 mit Film Tri-X (B&W - ISO400) und Objektiven 24mm+35mm+85mm manchmal noch ein 135mm.
ACHTUNG, Kamera mit den drei Objektiven und Filmen ging in diese Hüfttasche rein.
Das war dann nur unwesentlich schwerer als meine Rollei35SE
So gesehen wäre die Nikon CP8400 ein würdiger Nachfolger.

GRuss Ralf
 
das interesse/Käufer an eine solche Multiformat-Kameras, wie die z.B LX3 ist sehr hoch

Ja, sehe ich auch so.

Was gibts bisher wirklich außer der Fujifilm Finepix F31fd und Sigmas DP1, mit der ich mich nicht mehr weiter beschäftigt hatte?

http://www.dpreview.com/reviews/fujifilmf31fd/
Gibts die überhaupt noch neu oder einen Nachfolger der ähnlich wenig rauscht?

Wie sind die Meinungen hier dazu?
http://www.sigma-foto.de/cms/front_content.php?idcatart=537
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten