• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

K-r vs. K5-II, Autofokus-Geschwindikeit

m_k10d

Themenersteller
Hallo,

ich überlege daran, mir als Nachfolger für meine K-r eine K-5II anzuschaffen.
Kennt jemand beide und kann mir etwas über die Autofokus-Eigenschaften der beiden im Vergleich sagen?

Mein Problem:
ich fotografiere gerne Hunde (Objektiv: smc DA* 50-135 mm / 2,8 ED [IF] SDM). Der Autofokus meiner Cam ist leider überfordert, wenn so ein Tier sich auf mich zu bewegt. Bringt die K-5 hier Vorteile?

(Warum nicht die K-3? Ich habe gelesen, dass diese hier gegenüber der K-5ii keine Vorteile hat.)
 
Die Vorteile werden in dem Fall eher gering sein, da hier das DA50-135 die AF Bremse ist. Für Hundeaktion bleibt mein DA50-135 immer im Regal, da muss das Sigma 70-200 mit.
 
Vorteile durch den Wechsel sind durchaus zu erwarten, da die K-5 II ein weiter entwickeltes und verbessertes AF-System hat, aber ob Dir das reicht oder reichen wird, kann ich nicht beurteilen.

MK
 
Das Thema wurde hier schon so oft durchgekaut.
Auch mit schnellen Objektiven bleibt es immer ein kleines Glücksspiel.
Ich hatte/habe mit meiner K-R und jetzt K30 bei einer Serie von 5-6 Bildern meist 1-2 scharfe Bilder dabei.
Meist mit dem Tamron 70-200, mit dem DA 18-135 klappt es etwas besser. Das ist schneller und hat durch die kleinere Blende natürlich auch eine größere Schärfeebene.
Das Sigma 70-200 ist auch recht schnell, damit sollte das auch so halbwegs klappen.
Aber so richtig glücklich wirst du da bei Pentax nicht werden.
Wenn du mehr willst mußt du aber bei der Konkurrenz richtig Geld in die Hand nehmen

Gruß Holger
 
Die neueren Cams loggen den Fokus schon schneller und ohne Ruckeln ein im Vergleich zur K-r, aber der Slow-Drive-Motor ist, wie bereits gesagt, der Flaschenhals.

Da hilft nur den Fokus manuell drehen + Serienbild-Dauerfeuer + Hoffnung auf das eine Bild :cool:
 
Die neueren Cams loggen den Fokus schon schneller und ohne Ruckeln ein im Vergleich zur K-r, aber der Slow-Drive-Motor ist, wie bereits gesagt, der Flaschenhals.

Da hilft nur den Fokus manuell drehen + Serienbild-Dauerfeuer + Hoffnung auf das eine Bild :cool:

Hallo an danke an alle für Eure ehrlichen und erhellenden Worte!
Manuelles fokusieren: kann ich bei Gelegenheit wohl 'mal probieren, ich fürchte nur, dass ich zu ungeschickt dazu bin.

Kurze Zusammenfassung/Quintessenz des bisher gesagten:
- Mein Objektiv ist zu langsam und bildet den/einen Flaschenhals beim Timing.
- Neue Kamera ist besser, es sind aber keine Wunder zu erwarten.

Ich bin geneigt, daraus für mich folgenden Schluss zu ziehen:
- Erstmal kein Geld für neue Cam sondern eher für neues Objektiv (Sigma 70-200).
- Später dann evtl. doch noch die K-5II oder der Nachfolger der K-3 (vielleicht relativ bald eine K-3II oder K-wasauchimmer), wenn hier noch erhebliche Verbesserungen erzielt werden.
 
Moin,

also ich bin wohl der, der beide Kameras hatte :) Auch kurze Zeit parallel, bis DHL meine K-r auf dem Versandweg verschwinden lies :(

Die K5ii ist in Sachen AF echt ne Wucht, verglichen mit der K-r. Dies gilt eigentlich in allen Belangen, egal, ob bei Tag oder bei Nacht, der AF-S ist viel schneller. Da ich persönlich, den AF-C kaum nutze, kann ich dazu auch nicht soo viel zu sagen.

Nur soviel vorweg: Mit der K5ii und einem 18-135 WR habe ich sehr schnell auf mich zu fahrende Autos gut fokusieren können. Ich stand direkt an der Streckenbegrenzung und die Wagen kamen mit etwa 150-200 Km/h auf mich zu.

Man muss halt auch sagen, dass das verwendete Objektiv zu den schnelleren im Pentax-Sortiment gehört, und das 50-135 eher zu den langsameren.

Welchen Anteil jetzt Kamera und Objektiv hatten, weiß ich nicht, auf jeden Fall hatte ich höchstens 10% Ausschuss durch falschen Fokus.

Lg Michael
 
......
Ich bin geneigt, daraus für mich folgenden Schluss zu ziehen:
- Erstmal kein Geld für neue Cam sondern eher für neues Objektiv (Sigma 70-200).
- Später dann evtl. doch noch die K-5II oder der Nachfolger der K-3 (vielleicht relativ bald eine K-3II oder K-wasauchimmer), wenn hier noch erhebliche Verbesserungen erzielt werden.


....so würde ich es auch machen :) , wobei das Sigma 70-200/2,8 EX Apo DG Makro II (ohne OS) gebraucht auch noch eine - preiswertere - Alternative wäre.
 
Wenn ich ehrlich bin: Mach beide Schritte gleichzeitig. Anders hat es kaum Sinn. Solltest du mit einem Systemwechsel schwanger sein, dann ist das der richtige Moment darüber nachzudenken.

Die K-r hat einen AF auf Augenhöhe zur K-5 und den kenne ich ganz gut. Die K-5 II spielt doch in einer anderen Liga, vor allem wenn es um bewegte Objektive oder mangelnde Beleuchtungsstärke geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich ehrlich bin: Mach beide Schritte gleichzeitig. Anders hat es kaum Sinn.
Hmm. Beide Schritte gleichzeitig scheitern evtl. am Geld (bzw. der mir von meiner 'Regierung' zugebilligten Menge davon).


Solltest du mit einem Systemwechsel schwanger sein, dann ist das der richtige Moment darüber nachzudenken.
Das tue ich. Der wichtigste Gegengrund: siehe oben.
Ich habe für Pentax ja nicht nur ein Objektiv. Ein Systemwechsel wäre sehr teuer.
 
Mußt du mit den Bildern Geld verdienen?
Ich habe mich mit dem etwas mauen AF C abgefunden, klar ägere ich mich manchmal, aber dafür ist der Rest meiner K30 klasse.
Und ein paar scharfe Hundebilder spuckt sie doch immer wieder mal aus:D

Gruß Holger
 
Eine Frage, die ja nie gestellt wird und/oder im Raum steht, was macht man dann mit 20-(30)-(50)-scharfen-Bilder-Serien seines Lieblingshundes?

Kurze Serien an bestimmten Stellen bekommt man mit einer K-30 oder K-5 oder sogar einer alten ollen *istD auch hin und dann auch da das beste Bild der Serie verwenden und an die Wand hängen oder in den Kalender kleben...

Und wenn der Hund (&das Kind) nicht von einer vorhersehbar tödlichen Krankenheit betroffen ist, hat man zu dem auch viele Tage, Wochen, Monate Zeit DAS Bild der Bilder zu schiessen.
Aber trotzdem wird die Speed-Hund/Kind-Thematik-Serienbild immer fleißig als Monstranz für fast jeden Kamera-Kauf/NutzungsBeratung herausgekramt und herumgetragen.

Das man ausserhalb diese (übertrieben wichtig dargestellten sie oben) Themengebietes mit vielen Kameraausrüstungen wunderbar schönste Bilder machen kann, für weniger Geld, mit einer leichteren Ausrüstungen, als die allzeit gerne empfohlenen Sportboliden-Kombis von C&N.

Ein bißchen Übung braucht es natürlich für jede Kamerakombi, aber ohne Übung ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen für die schönen tollen Bilder.
Und jetzt können sich alle Hunde- und Kinderfotografen gerne erregen... :angel:
 
Nun, es fällt mir nicht ganz leicht es zu bestätigen, aber das stimmt schon, was du schreibst ... :D

Auf jeden Fall ist das DA* 50-135 optisch eine Ausnahmelinse, aber eben alles andere als ein Sportobjektiv. Ebenso ist der Ruckel-Zuckel-AF keine Vorlage für gelungene Serienbilder.

Einzelne, gut vorbereitete Fotos an ergiebigen Positionen klappen natürlich auch mit dieser Technik -- so wie zu "MF-Zeiten" auch.
 
Eine Frage, die ja nie gestellt wird und/oder im Raum steht, was macht man dann mit 20-(30)-(50)-scharfen-Bilder-Serien seines Lieblingshundes?
[...]

Und wenn der Hund (&das Kind) nicht von einer vorhersehbar tödlichen Krankenheit betroffen ist, hat man zu dem auch viele Tage, Wochen, Monate Zeit DAS Bild der Bilder zu schiessen.

Stimmt zwar, aber das ist doch wohl nicht Deine Sache. :confused:
Ich verstehe das Interesse an bestimmten Thermen auch nicht, aber das muss ich doch auch nicht. Und überdies ärgert man sich ja wohl jedes mal, wenn ein potenziell sehr gutes Bild von Unzulänglichkeiten der Technik dahingerafft wird. Es spielt bei dem Wunsch nach einem guten Bild doch kaum eine Rolle, ob Du schon 10 gute Bilder hast?

MK
 
Eine Frage, die ja nie gestellt wird und/oder im Raum steht, was macht man dann mit 20-(30)-(50)-scharfen-Bilder-Serien seines Lieblingshundes?

Kurze Serien an bestimmten Stellen bekommt man mit einer K-30 oder K-5 oder sogar einer alten ollen *istD auch hin und dann auch da das beste Bild der Serie verwenden und an die Wand hängen oder in den Kalender kleben...

Und wenn der Hund (&das Kind) nicht von einer vorhersehbar tödlichen Krankenheit betroffen ist, hat man zu dem auch viele Tage, Wochen, Monate Zeit DAS Bild der Bilder zu schiessen.
Aber trotzdem wird die Speed-Hund/Kind-Thematik-Serienbild immer fleißig als Monstranz für fast jeden Kamera-Kauf/NutzungsBeratung herausgekramt und herumgetragen.

Das man ausserhalb diese (übertrieben wichtig dargestellten sie oben) Themengebietes mit vielen Kameraausrüstungen wunderbar schönste Bilder machen kann, für weniger Geld, mit einer leichteren Ausrüstungen, als die allzeit gerne empfohlenen Sportboliden-Kombis von C&N.

Ein bißchen Übung braucht es natürlich für jede Kamerakombi, aber ohne Übung ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen für die schönen tollen Bilder.
Und jetzt können sich alle Hunde- und Kinderfotografen gerne erregen... :angel:

Dann kannst du ja deine Kamera auf manuellen Fokus stellen und einfach mal wild in der Gegend rumknipsen, irgendwann ist dann bestimmt mal das Bild der Bilder dabei.
Es ist ja nicht so, dass ich nur meinen Hund fotografiere. Es gibt auch noch andere Hundebesitzer die sich über ein tolles Foto freuen, die aber keine Kamera haben. Dann gibt es eigene Kinder und ein Enkelkind. Ich gehe auch gern mal auf ein Agilitytounier, oder zum Reitsport, einer meiner Söhne spielt Fußball....
Reicht das damit ich mir einen besseren AF C wünschen darf?

Gruß Holger
 
An dieser Stelle möchte ich allen Antwortern meinen Dank aussprechen, Ihr habt mich ein gutes Stück weiter gebracht bei meiner Entscheidungsfindung.
Es läuft auf ein Sigma 70-200 und (evtl. etwas später) eine K-5 II hinaus.

Mußt du mit den Bildern Geld verdienen?
Ich habe mich mit dem etwas mauen AF C abgefunden, klar ägere ich mich manchmal, aber dafür ist der Rest meiner K30 klasse.
Und ein paar scharfe Hundebilder spuckt sie doch immer wieder mal aus:D

Gruß Holger
Nein, ich muss kein Geld mit meinen Bildern verdienen.

Eine Frage, die ja nie gestellt wird und/oder im Raum steht, was macht man dann mit 20-(30)-(50)-scharfen-Bilder-Serien seines Lieblingshundes?

Kurze Serien an bestimmten Stellen bekommt man mit einer K-30 oder K-5 oder sogar einer alten ollen *istD auch hin und dann auch da das beste Bild der Serie verwenden und an die Wand hängen oder in den Kalender kleben...
Zu diesem Off-Topic Beitrag möchte ich auch etwas sagen -aufregen werde ich mich aber nicht, keine Angst. ;)

Als ich mir meine ersten beiden DSLRs, die K-10d und später die K-r angeschafft habe, hatte ich noch keinen Hund und ich hätte auch nie gedacht, jemals einen zu haben. Dann setzte sich jedoch meine Frau zuerst in den Kopf, einen haben zu müssen und sich dann entsprechend gegen mich durch. :)
Inzwischen haben wir zwei Hunde aus einem Tierschutzverein und sind selber in einem solchen Tätig. Dies hat unser Leben sehr verändert, es kreist ziemlich um unsere und andere Hunde. In der Tat fotografiere ich kaum noch etwas anderes, Als Hunde und dies sind nicht immer die selben, sondern immer wieder neue, die aus irgend welchen Notlagen heraus auf Pflegestellen verteilt wurden und vermittelt werden sollen.
Die Fotos dienen zum Vermitteln, für uns alle zur Erinnerung an die einzelnen Hunde, am Jahresende wird dann meist ein Kalender erstellt.

Die anderen Vereinsmitglieder, die nicht sonderlich viel von Fotografie verstehen, fragen sich (und mich) immer, was ich an meiner Cam zu merken hätte, die Bilder seien doch OK.
Ich antworte darauf dann, dass es dabei nicht um die Bilder geht, die ich mache, sondern um die, die ich nicht machen konnte bzw. die misslungen sind.
Die Ausbeute bei Bewegthundebildern ist mir einfach zu klein. Und das wären nun ein mal mit die interessantesten Bilder.


Vielen Dank und für heute gute Nacht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry, an dieser Stelle hatte ich durch ungeschicktes Herumklicken meine Beitrag dupliziert. Dieser Beitrag hier kann vom mir aus gelöscht werden.
 
Solltest du bei der angesprochenen K-5 II auf ein Neugerät aus sein, dann würde ich die Verfügbarkeit und die Cash-Back-Aktion genau im Auge behalten.

Die Praxis zeigt, dass die Preise kaum mehr unter das aktuelle Niveau (bei abgerechnetem Cash-Back) sinken werden, ohne Cash-Back muss man dann wieder eine ganze Weile auf die letzten seriösen Abverkaufsangebote warten.

Irgendwo hab ich gelesen, dass es gerade 20% auf Sigma-Objektive gibt. Ah, hier war das:

http://www.ebay.de/sch/m.html?pt=DE...l-sigma&_sacat=0&_from=R40&_nkw=pentax&_sop=2
 
Zuletzt bearbeitet:
WERBUNG
Zurück
Oben Unten