• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Erfahrungen: Bildbearbeitung auf Hi End NAS mit 2.5Gbit/s vs 10 GBit/s

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Natürlich wäre eine reine SSD NAS schneller, aber hier darf man nicht die Desktop SSD, die für 20/80 Betrieb gedacht ist mit einer Enterprise HDD, die für 24/7 ausgelegt ist, vergleichen.
Warum nicht? Was für einen Nachteil hätte die Desktop SSD Deiner Meinung nach? Im von Dir skizzierten Anwendungsfall ist die mehr als ausreichend und nicht nur erheblich schneller, sondern auch erheblich zuverlässiger als Deine "Enterprise SSD". Selbst die 870 QVO mit dem QLC SSD bekommst Du in Deinem Szenario nicht kaputtgeschrieben und selbst im Worst Case ist sie immer noch schneller als Dein HDD RAID im Optimalfall.

Es gibt genau keinen Grund für diese HDDs, ausser dem Preis - wobei ich den geringen Unterschied angesichts des Aufwands, den Du in Netzwerk- und NAS-Hardware steckst für vernachlässigbar halte. Aber gut - immerhin hast Du ja dann noch Upgrademöglichkeiten, die signifikanten Performance Boost versprechen :)
 
Hallo zusammen,
ich hab meine IT Infrastruktur Anfang des Jahres auf 10G Ethernet umgebaut.
Server auf Linux Basis mit dual 10G Ethernet von Broadcom (B650D4U-2L2T/BCM von ASROCK Rack).
Drin sind WD Gold 18T Pärchen und Gold 22T Pärchen.
Von der Transferrate dürfte 2,5G Ethernet für rotierende Festplatten derzeit ausreichen.
Da auch Intel mit dem 2,5G Ethernet Probleme zu haben scheint, bin ich froh das ich 10G gewählt habe.
Das ist etwas teurer, ja, läuft aber ohne Probleme und ich habe für die Zukunft Reserven.
Das läuft nun über Ethernet so als wären die HDs direkt am Rechner dran, vorher mit 1G Ethernet hat das Netzwerk dramatisch gebremst.
VG Jörg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
WERBUNG
Zurück
Oben Unten