• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

EF/EF-S/RF/RF-S Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs (Canon)

*GaToR*

Themenersteller
Eigentlich sieht man immer nur den "aktuellen" Objektivpark des Benutzers. Mich würde interessieren, aus welchen Gründen es dazu gekommen ist und wie die Nutzung und die Zufriedenheit subjektiv ist.

Der Weg ist (wie bei mir) alles Andere als geradlinig. Glaube das könnte sehr informativ sein, wenn ein paar Leute mitmachen.

Folgendes Schema schlage ich vor:
---------------------------------

Einstieg:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Einsatz: Erste Scherbe - Jetzt nur für Weitwinkel
Subjektive Zufriedenheit: ***
Einsatz: Eher Selten

Bereits auch dabei:
Objektiv: Canon 50 mm 1.8
Einsatz: Festbrennweite für Available Light z.B. Parties und Portraits
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Öfters

Telebereich austesten:
Objektiv: Sigma 70 - 300 mm 4.0 - 5.6 APO Super II
Einsatz: Naturfotos z.B. Vögel erwischen können
Subjektive Zufriedenheit: ** (Wenn man den "L" Vergleich hat..)
Einsatz: Immer weniger

Erstes Immerdrauf (wechseln Kit/Tele nervt):
Tamron 28 - 70 mm 2.8 XR DI
Einsatz: Studiofotografie und Kit-Ersatz
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Fast immer

Ultra-WW
Tokina 12 - 24 4
Einsatz: Weitwinkel
Subjektive Zufriedenheit: ** (an der 5D vollkommen uninteressant)
Nutzung: Mittelhäufig (wird wahrscheinlich durch 17-40 oder 24-105 ersetzt)

Update - Neue Ausrüstung (für Canon 5D):

Gutauflösendes Tele :
Canon 70 - 200 mm 4 L
Einsatz: Leichtes Tele + Studiotele
Subjektive Zufriedenheit: *****
Nutzung: Mittelhäufig

Makro-Linse:
Canon Makro 100 mm 2,8
Einsatz: Studioobjektiv für Tabletops + Portraits
Subjektive Zufriedenheit: *****
Nutzung: Sehr häufig

Festbrennweite:
Canon 50 mm 1,8
Einsatz: Portraits
Subjektive Zufriedenheit: ***
Nutzung: selten

Ultra-WW
Canon 17 - 40 4 L
Einsatz: Weitwinkel
Subjektive Zufriedenheit: ***
Nutzung: Häufig (Für ein WW an der 5D ganz gut)

------------------------


Gruß; Martin


Eine Auswertung zu diesem Thread könnt ihr an dieser Stelle finden! -DaKo-


Ich halte diesen Thread für eine sehr sinnvolle Sache, vorallem für alle, die auf der Suche nach einer Neuerwerbung sind, deshalb habe ich den Thread als "WICHTIG" markiert.

Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten haltet bitte folgendne Aufbau ein:


Objektiv: Genaue Bezeichnung des Objektivs
Einsatz: Für welchen Einsatzzweck nutzt ihr das Objektiv hauptsächlich
Subjektive Zufriedenheit: * bis ****** als Bewertungsgrundlage * = eher schlecht bis ****** = Erfüllt meine Ansprüche und Erwartungen an das Objektiv zu 100% und ich kann das Objektiv sehr empfehlen
Einsatzhäufigkeit: Wie oft nutze ich das Objektiv

Bitte nutzt diesen Thread nicht für Zwischenfragen oder Kommentare sondern nur als Sammlung von Nutzererfahrungen... Fragen bitte per PN oder in einem gesonderten Thread...

Möglicherweise ist es auch interessant, zu welchem Preis ihr das Objektiv erworben habt, so können sich interessierte User schonmal an ihr Sparschwein ranmachen...
__________________
Gruß,

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Einstieg:
SIGMA 18 - 125
Einsatz: Erste Scherbe für alles - Jetzt irgendwo in den tiefen von EBAY verschwunden
Subjektive Zufriedenheit: **
Einsatz: die ersten 50 Fotos

Erstes Immerdrauf
Tokina ATX 270 28 - 70 mm Pro II
Einsatz: Portraits / In door - Jetzt irgendwo in den tiefen von EBAY verschwunden
Subjektive Zufriedenheit: *** (schwehr, unsicherer AF)
Einsatz: die nächsten 100 Fotos

Aktuelles Immerdrauf
Tamron 28-75 XR Di
Einsatz: Portraits / In door
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: fast immer

Nach dem Immerdrauf I:
Objektiv: Canon 85 mm 1.8
Einsatz: Festbrennweite für Available Light und Portraits
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: leider zu selten

Telebereich austesten:
Objektiv: Sigma 70 - 300 mm 4.0 - 5.6 APO Super II
Einsatz: Naturfotos / Macros
Subjektive Zufriedenheit: **
Einsatz: kaum noch

Nach dem Telebereichtest:
Objektiv: Canon 200 mm 2.8L
Einsatz: Festbrennweite für Available Light Veranstaltungen / Sport / Natur / Tiepark
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: leider noch seltener

WW austesten:
Objektiv: Sigma 15 - 30 EX DG
Einsatz: immerdrauf beim Stadtbummel
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: wenn ich mal wieder bummeln geh

Aktuelle Begehrlichkeiten :
- Canon 135 2.0L
- Canon 100 2.0
- EF Extender 1.4 / 2.0
- evtl mal ein Macro
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Wegen meinem erst vor kurzem geschehenem Umstieg auf 300d:

Einstieg:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Einsatz: zur Zeit fast immerdrauf
Subjektive Zufriedenheit: *
Einsatz: ständig

Auch dabei:
Objektiv:Canon 55-200 USM II
Einsatz: Telebereich
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Eher Selten, wird aber demnächst gesteigert

Aktuelle Begehrlichkeiten:
- Tamron 28-300 XR DI als immerdrauf zum "Knipsen"
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Einstieg:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Einsatz: Nur WW
Subjektive Zufriedenheit: ***
Einsatz: selten


Erstes Immerdrauf
Tamron 28-75 XR Di
Einsatz: Alles
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: verkauft

War mir aber zu wenig WW und zu wenig Tele und AF zu langsam !


Aktuelles Immerdrauf
Canon 28-135 IS USM
Einsatz: Alles
Subjektive Zufriedenheit: ******
Einsatz:Immer

Telebereich austesten:
Objektiv: Canon 75 - 300 mm 4.0 - 5.6 USM II
Einsatz: Naturfotos
Subjektive Zufriedenheit: **
Einsatz: verkauft

Telebereich :
Objektiv: Sigma 135 - 400 mm 4.5 - 5.6 APO RF
Einsatz: Naturfotos / Macros
Subjektive Zufriedenheit: *
Einsatz: verkauft

Frontfocus......



Geplant:

Canon 50mm Makro 2.5
Canon 35mm F2
 
Mein Senf....

Wieviele Sterne gibt es maximal? Also, bei mir sind es ****** (sechs)!

Das Standardobjektiv
Canon 24-70/2.8L
Einsatz: sehr vielseitig verwendbar; laufender Einsatz
Subjektive Zufriedenheit: ****** (schwer und groß; aber durchgehend sehr gut)
Vorgänger: Tokina Zoom mit ähnl. Brennweiten: katastrophale Qualität, sofort wieder abgestoßen (auch gebraucht gekauft; mit leichtem Verlust verkauft).

Tele-Zoom
Canon 80-200/2.8L
Einsatz: Telefotografie
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: nicht so häufig, aber wenn, dann gerne. Es ist ein ziemlich "langes Rohr", daher leider auffällig. Obwohl kein USM, sehr schneller AF. Sehr scharf
Vorgänger: Canon 80-200 non-L: gar nicht mal schlecht, aber nicht lichtstark genug. Abbildungsqualität jedoch nicht konkurrenzfähig. Hatte ich gebraucht bei Ebay gekauft und ohne Verlust wieder verkauft.

Weitwinkel:
Objektiv: Canon 10-22 mm
Einsatz: Landschaft, Architektur
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Tolles Teil, das etwas abgeblendet und ab ca. 14 mm eine sehr gute Abbilungsleistung hat.
Vorgänger: eine Festbrennweite von Sigma (war aber mit 24mm nicht weitwinkelig genug), das Sigma 18-50 3.5/5.6 (Kompromiss-Qualität) und das Canon Kit (dito sehr mäßig). Alle wieder verkauft, das Canon sogar mit Gewinn... :). Das Sigma habe ich noch. Hat jemand Interesse?

Festbrennweite
Objektiv: Canon 50 mm/1.8
Einsatz: Gedacht als unauffälliges Portraitobjektiv
Subjektive Zufriedenheit: **
Einsatz: ist leider nach kurzem Gebrauch bereits defekt. Kann den verd.... Garantieschein nicht finden, daher habe ich es noch nicht reparieren lassen. Weiß noch nicht, was ich damit machen soll.
Vorgänger: Keiner.
Nutzen: bisher minimal.

Festbrennweite
Objektiv: Canon 100 mm/2.0
Einsatz: wollte ursprünglich meinen Objektivpark auf Festbrennweiten aufbauen, daher dieser Kauf. Ich benutze es leider recht selten, wenn, dann aber mit großem Genuss. Es ist superschnell, superscharf und superlichtstark. Ein Spitzenteil, aber eben auch ein Spezialist für seltene Gelegenheiten.
Subjektive Zufriedenheit: ******
Vorgänger: Keiner.

Konverter
Objektiv: Kenko 1,4 x Pro 300
Einsatz: habe ihn erst seit wenigen Tagen. Einsatz zusammen mit 80-200 oder mit der 100mm Festbrennweite. Wird sicherlich vergleichsweise selten benutzt werden, für Action, Sport oder besondere Gelegenheiten in Landschaft, Portrait, Street. Die Qualität ist so gut, dass ich es ohne inneren Vorbehalt benutze. Ergebnisse sind sehr scharf, wenn auch natürlich weicher als ohne.
Subjektive Zufriedenheit: ****
Vorgänger: Keiner
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Na gut, dann fange ich auch mal an:
Einstieg:
Ein Paar billig Knipsen die damals sehr teuer waren mit 2Mpixeln. Damals war ich damit zufrieden.

Danch:
Kam die Canon G3 mit der ich alle grundlagen der Fotographie lernte. Das war das zweite mal, da mein Vater mir unbedingt das Fotohandwerk schon mit 9 Jahren beibringen wollte und es auch geschafft hatte, ich hatte aber nach 5Jahren alles wieder vergessen. Also mit der G3 war ich so zufrieden, dass ich sie noch heute habe.

Meine erste DSLR:
Meine erste DSLR war die 300d. Sie konnte mich zweimal nicht überzeugen. Ich hatte sie einmal mit 18-55er und einmal mit 18-55er und 75-300er IS. Bei der 300d hat mir einfach das Feeling gefehlt.

Meine jetztige DSLR:
Die 10d + BG ED3 bietet einfach ein unvergleichbares super gutes Feeling. Klar, bestimmt geht es mit einer viel teureren Kamera noch besser. Ich bin mit der 10d super zufrieden und würde sie nie gegen eine 20d tauschen.

Objektive für Canon EF:

Mein erstes Objektiv:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Bewertung: Erste Scherbe, lässt sich mit Nalinse +4 auch als Makro vergewaltigen. Ging aber mit der 300d zurück
Subjektive Zufriedenheit: damals: ***
Einsatz: Immer, da ich damals kein anderes hatte.

Mein erstes Tele für DSLR:
Einstieg:
Objektiv:Canon 75-300mm IS
Bewertung: Erstes tele, der AF ist lahm aber der IS ist super. Imho ist das Teil bei 300mm und F8/9 erst scharf
Subjektive Zufriedenheit: ***1/2
Einsatz: immer wenn ein Tele gebraucht war.

Mein erstes und letztes Suppenzoom:
Objektiv:Canon 35-350mm L
Bewertung: Erstes superzoom. Die schärfe ist ok, aber mir hat der Kontrast gefehlt. Leider zu schwer als immerdrauf.
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: damals Immerdrauf

Meine erste FB:
Objektiv:Canon 1,8/50mm
Bewertung: gutes objektiv zum kleinen Preis. Ab 2,5 richtig scharf.
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Eher Selten, nur bei Sillleben etc.

Mein erstes Makro:
Objektiv:Cosina 3,5/100mm Makro
Bewertung: Übergangslösung, da ich auf das 2,8/150er von Sigma warten wollte. Die Verabeitung ist schlecht und der AF lahm. Die Bildquali ist aber ok.
Subjektive Zufriedenheit: ***
Einsatz: seh häufig, mein Makro halt

Mein zweites Makro:
Objektiv:Sigma 2,8/150er
Bewertung: Die schärfe und der Kontrast waren ok. Der AF ist lautlos aber nicht besonders schnell. Die Verarbeitung Top, leider waren beide Dezentriert.
Subjektive Zufriedenheit: ****1/2 (da dezentriert, sonst *****1/2)
Einsatz: Kaum, da beide zurück zum Händler gingen

Mein neues Immerdrauf:
Objektiv:Canon 3,5-4,5/24-85mm
Bewertung: Gutes Objektiv, schnell lautlos und leicht. Für mich das ideale Immerdrauf. Die schärfe und der Kontrast sind offen Ok, abblenden steigert deutlich.
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Mein einziges derzeitiges Zoom und immerdrauf, wird aber selten verwendet.

Mein neues Tele:
Objektiv:Canon 2,8/70-200mm L
Bewertung: Super tolles Feeling, schneller lautloser AF. ordentlich scharf. Dadurch, dass es super ausbalanciert ist fällt das gewicht nicht auf. Leider BF.
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Mein damals einziges Tele

Mein Jetziges Tele:
Objektiv:Canon 2,8/200mm L USM I
Bewertung: Super schneller AF, geiles Feeling, Toll verarbeitet, Voll Konvertertauglich, bei 2,8 so scharf wie mein damaliges 2,8/70-200er L bei 3,5. Wenn man auf 3,5 abblendet verbessert man nur das CA Verhalten.
Subjektive Zufriedenheit: ******
Einsatz: Mein eigentliches Immerdrauf, wird oft mir 1,4x oder 2x TK verwendet.

Mein jetziges Makro:
Objektiv:Tamron 2,8/90mm Makro
Bewertung: super Makro, keine Geli erforderlich, Imho etwas zu kurz. Super Schärfe, Kontrast etc. Das Umstellen von AF auf MF ist zu umständlich und der AF ist halt nicht besonders schnell.
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: wird nach dem 200er am häufigsten benutzt. Ist halt mein Makro.

Ich habe meine Obejtkive zum größten Teil gebraucht gekauft. Einen großen Teil hier über das Forum. Danke.
Ich habe die max. Subjektive Zufriedenheit mit ****** (6) Sternen beurteilt und die minimale mit * (1) Stern beurteilt.
Eigentlich fehlt mir noch ein langes Tele mit IS. Da muss ich gucken was ich nehme.


Noch ein paar Bewertungen zu den Konvertern:

Konverter: Soligor Pro 1,4x
Bewertung: super Quali, die Qualität bleibt eigentlich fast genau so wie ohne TK
Subjektive Zufriedenheit: ******
Einsatz: wird nur am 200er verwendet, lässt sich auch noch freihand benutzen.


Konverter: Soligor CD/7 2x
Bewertung: gute Quali zum kleinen Preis. Schärfe Kontrast etc. sind ok. Ich blende mit 2x TK immer auf 7,1 ab (2/3 Blende). Ich denke, dass der Konverter ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Es ist aber klar, dass der 3x so teure Canon Extender besser ist.
Subjektive Zufriedenheit: **** - ****1/2
Einsatz: wird nur am 200er verwendet, lässt sich eigentlich nur noch mit Einbein verwenden, da man selten so viel Licht hat, dass man Blende 7,1 und 1/640sek verwenden kann.



So, dass sind die aus meiner sicht wichtigsten Obejtkive, die ich auch länger getestet habe. Es gab da auch noch jede Menge Obejtkive, die ich aber nur kurz getestet habe. (max. einen Tag)

-Edit- Sorry, ist etwas länger geworden -Edit-
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Hallo im Forum,

dieses ist mein erster Beitrag.
Die Idee finde ich gut, nur sollte dieser Thread fester Bestandteil sein. D. h. er müsste immer oben in der Liste stehen und nicht bei neuen Beiträgen nach unten rutschen. Er sollte nach Namen alphabetisch sortiert sein. Gerade für mich als Änfänger ist es interessant zu sehen in welche Richtung die Forumsteilnehmer sich entwickelt haben. Ich bin mir sicher, dass sich dabei eine Richtung abzeichnen wird. Ich werde mir nach der PMA eine Canon D-SLR mit dem Kitobjektiv kaufen, dazu das 50/1,8 II und wahrscheinlich das Canon 70-200 L USM. Später das 90/2.8 Makro aber wie gesagt "später". Ich hatte früher mehrere analoge SLR, die dann verkauft und mir eine Digicam gekauft.

Gruss Jörn
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Angefangen hats SLR mäßig vor einigen Jahren mit einer analogen Einsteiger EOS und dem

38-76/4,5-5,6

dann musste natürlich "mehr Zoom" her und ich hab mir ein gebrauchtes

Tamron 28-200 zugelegt, mit
2x Konverter ;-)

Mit dem Umstieg auf Diafilm, der näheren Betrachtung der Bilder in der Projektion und dem Kauf einiger Bücher war dann klar, dass das ja wohl nicht sein kann, Festbrennweiten mussten her. Für die EOS wäre mir das damals zu teuer gewesen und so bin ich auf ein FD System umgestiegen. Gab damals zum Glück ebay gerade in den Anfängen, ich glaube es waren meist so 10-15 EF Optiken damals gelistet, so dass ich EOS und Superzoom gut loswerden konnte.

Gekommen ist dann eine Canon A1 und

Tokina FD 17/3,5 FD 28/2,8 FD 50/1,4 und FD 200/2,8 + FD 2x Konverter

Damit habe ich eine zeitlang fotografiert bis sie mir geklaut wurde und ich gemerkt habe, dass mir gerade für die Reisefotografie Zooms und eine automatische Kamera mit AF doch lieber ist (hatte mal 2 Filme Kolibris mit dem FD 200/2,8 geschossen und kein einziges scharfes Bild geschafft)

Es kam dann eine EOS 300 (wegen der Abblendtaste) +

28-105/3,5-4,5 +
Sigma 105/2,8 Makro +
Canon 200/2,8L
(den 2x Konverter hatte ich noch von früher)

Eigentlich hätte es mir am meisten das damals gerade erschienene Nikon 24-85/2,8-4 als Standardzoom angetan und dazu die F65, aber ein Fotohändler beim Sauter in Mnchen hat mir damals davon abgeraten (Nikon taugt eh nix, ist sowieso nicht lieferbar, blabla) und da ich den 2x Konverter noch hatte ist's halt wieder ne EOS geworden.

Später habe ich dann mal ein Sigma 24/2,8 ergänzt, was mechansich ein Graus war und irgendwann gegen ein Canon 24/2,8 ausgetauscht wurde, als ich das günstig gebraucht bekommen konnte. Überhaupt hatte ich fast nur gebrauchte Objketive bis auf das Sigma Makro, das war damals neu auf dem Markt. (das Canon USM gabs da leider noch nicht, das waäre wahrscheinlich die bessere Wahl gewesen)

Da ich damals sehr viele Makro- und Mikroaufnahmen gemacht habe, habe ich mir eine EOS 50E dazu gekauft wegen dem besseren Sucher und der Spiegelvorauslösung.
Die EOS 300 hatte ich 'ne zeitlang als zweites Gehäuse, dann aber gemerkt, dass ich die kaum mehr verwendet habe und daher dann wieder verkauft

Das blieb dann ziemlich lange so und ich war auch zufrieden damit, bis dann eben Ende 2003 die 10D kam. Mit der im Bundle war das Tamron 28-75/2,8 (hatte beide zusammen gebraucht gekauft)
Das 28-105 habe ich relativ bald verkauft, weils mit der 10D nicht harmonierte und wegen dem Tamron 28-75 eh überflüssig war.

Ein 50/1,8 II habe ich mir dann noch zum Ausprobieren gekauft.

Gebraucht hätte ich ein Standardzoom ab 28mm (Kleinbild) und auch im Tele wäre mir ein leichtes Zoom an der digitalen lieber gewesen.

Was dann schlußendlich draus wurde steht in der Signatur.

Da wird in absehbarer Zeit noch ein Tele folgen (wahrscheinlich Sigma 55-200) und das war's dann vermutlich für ne Weile, es sei denn ich finde noch irgendwelche interessanten und bezahlbaren alten OM Objektive zum ausprobieren.
(im Endeffekt habe ich dann wieder eine nahezu identische AF-Ausrüstung wie damals analog mit einem 28-100, einem 100er Makro und Tele bis 400mm)

Vielleicht kommt noch irgendwann mal ein ~100mm Makro dazu oder eine lichtstarke WW-Festbrennweite (12/2,0 würde mir gefallen), wenn es sowas mal geben sollte und es dann auch noch bezahlbar ist.

Wenn man Objektive gebraucht kauft (vor allem vom Orginalhersteller), dann macht es auch nicht soviel, wenn man die alle paar Jahre mal durchtauscht, die finanziellen Verluste sind meist recht gering, solange die Optik ok ist.

Mein bisher teuerstes Objektiv war das Sigma 105 Makro für damals 850 DM, das ich eben leider nicht gebraucht bekommen konnte. Es war auch das mit dem größten Wertverlust, allerdings habe ich damit auch sehr viele Aufnahmen gemacht.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Na gut, nachdem ich auch gerade ne Umstellung in meinem Objektivpark vorgenommen habe:

Erste DSLR 300D, seit Januar 2005 10D

Objektive:

Einstieg:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Einsatz: Erste Scherbe - Damals Einsatz nur als Weitwinkel
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Gelegentlich

Neues Weitwinkel:
Objektiv:Sigma 17-35 DG HSM
Einsatz: Einsatz nur als Weitwinkel
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Gelegentlich

Bereits auch dabei:
Objektiv: Canon 50 mm 1.8
Einsatz: Festbrennweite für Available Light z.B. Parties und Portraits
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Öfters

Erstes Immerdrauf:
Objektiv: Canon EF 28-105 3.5-4.5 USM II
Einsatz: Eingentlich immer 90% meiner Fotos machte ich damit
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Fast immer

Akutelles Immerdrauf:
Objektiv: Canon EF 24-85 3.5-4.5 USM
Einsatz: Eingentlich immer 90% meiner Fotos mache ich damit
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Fast immer

Telebereich austesten:
Objektiv: Canon EF 100-300 USM
Einsatz: Tierfotografie
Subjektive Zufriedenheit: *
Einsatz: Eher weniger

Telebereich Umstieg 2005:
Objektiv: Canon EF 70-200 4 L mit Soligor 1,4 TK
Einsatz: Tierfotografie
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Eher weniger

Macrobereich:
Objektiv: Sigma 105 EX
Einsatz: Macrofotografie
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Gelegentlich, im Sommer mehr
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Nach vielem Tauschen bin ich ausnahmsmos bei Canon Ls und den besseren Festbrennweiten gelandet (Stopp: Sigma 180mm Macro :) )
und Kenko / Sigma TKs

Alles ausführlich auflisten sprengt den Rahmen aber ein Highlight geb ich zum Besten:

Vorspiel:
75-300 IS **
Sigma 70-300 **

Dann 70-200 4 ****
aber ein 2.8er wär ja auch was daher:

70-200 2.8 ****
groß schwer, naja
dann wieder zurück zum

70-200 4 ****
aber ein 2.8er mit IS war ja schon immer der Traum daher:

70-200 2.8 IS *****
noch größer noch schwerer aber IS und geil :D

Durch geschicktes Kaufen und Verkaufen war das finanziell kein Nachteil aber der Aufwand naja...

Besonders das hat mir deutlich gezeigt: Machs gleich richtig und deswegen reagier ich bei diesen ganzen Anfänger Suppenzoom Immerdrauf etc. Fragen auch so genervt. Es bringt alles nix...
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Einstieg:
Objektiv:Canon 18 - 55 Kit
Einsatz: Für Weitwinkel und Standard, wenn leichtes Gepäck erforderlich
Subjektive Zufriedenheit: 4/5 (bedeutet: 4 von 5 maximal möglichen Punkten)
Einsatz: Selten

Bereits auch dabei:
Objektiv: Canon 50 mm 1.8
Einsatz: Festbrennweite für schlechte Lichtverhältnisse
Subjektive Zufriedenheit: 2/5
Einsatz: Fast gar nicht

sowie:
Objektiv: Canon 55-200 mm USM II
Einsatz: leichtes Tele zum lange Herumschleppen
Subjektive Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: gelegentlich

Weitwinkelbereich:
Objektiv: Tamron 17-35 mm 2.8-4
Einsatz: Architektur, z. T. bei schlechteren Lichtverhältnissen
Subjektive Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: Jetzt fast nicht mehr wegen 17-85

Stärkerer Weitwinkelbereich:
Objektiv: Canonn 10-22 mm
Einsatz: Landschaftsfotografie, Städtepanoramen...
Subjektive Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: Manchmal

Noch ein Weitwinkel:
Objektiv: Zenitar 16 mm Fisheye (M42)
Einsatz: Jetzt fast nicht mehr
Subjektive Zufriedenheit: 3,5/5

Telebereich:
Objektiv: Canon 70-200/4 L
Einsatz: Als Tele halt
Subjektive Zufriedenheit: 5/5
Einsatz: Wenn ich mich zum Herumschleppen stark genug fühle ;)

Erstes Immerdrauf:
Canon 28-105 3,5-... USM
Einsatz: Eigentlich nur einmal getestet
Subjektive Zufriedenheit: zunächst etwa 2/5, später (bei Wechsel des Fokus auf Punktfokus): 3,5/5

Zweites Immerdrauf:
Tamron 28-300 mm XR DI
Einsatz: Allgemein, bei guten Lichtverhältnissen und Erfordernis leichten Gepäcks
Subjektive Zufriedenheit: 4,5/5
Einsatz: Gelegentlich

Drittes Immerdrauf:
Tamron 28-75 mm 2.8 XR DI
Einsatz: Bei schlechteren Lichtverhältnissen und anspruchsvollen Aufgaben
Subjektive Zufriedenheit: 5/5
Einsatz: Gelegentlich (zu wenig Weitwinkel)

Jetziges Immerdrauf:
Objektiv: Canon 17-85 mm IS
Einsatz: Bei Allerweltsfotos
Subjektive Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: Häufig

Ausprobiert:
Sigma 105/2.8 Macro
Ist inzwischen verkauft
Subjektive Zufriedenheit: 4,5/5

Aktuelle Begehrlichkeiten :
Canon 70-300 DO IS (ist mir aber zu teuer)

LG,
jazzy
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Mein "Leidensweg" ;)

Einstieg: Tamron 28-300 XR , nach 4 Wochen Anfangsbegeisterung ;-) als unbrauchbar eingestuft

Normalbereich: Tamron 28-75/2.8 DI , sehr zufrieden 5/5

Tele: Sigma 100-300/4 EX , sehr zufrieden 4.9/5
mir fehlte IS/OS und empfand es damals als etwas zu kurz

daher verkauft, zugunsten des

Tele: Sigma 80-400 OS EX , sehr zufrieden 5/5

mich stört etwas das hohe Gewicht auf Reisen, daher folgte

Festbrennweite: Canon 200/2.8 L USM II , sehr zufrieden 5/5

Dann kam der Wunsch nach Weitwinkel, also

WW: Sigma 12-24 EX , zufrieden 4/5

Ich wollte noch ein kleineres leichteres Reiseobjektiv

Suppenzoom: Tamron 28-300 XR DI , naja 2/5
Wunder darf man nicht erwarten, ist aber manchmal ganz praktisch

Um die Lichtschwäche auszugleichen kam dazu noch

Festbrennweite: Canon 50/1.8 , naja 3/5
ist irgendwie nicht mein Fall

wird in den nächsten Tagen bestellt : Canon EF 85/1.8


Fazit: So wie Powermaxi2000 schon sagte : lieber richtig investieren als am falschen Ende sparen. Mein Ziel ist eine möglichst handliche Zoom-Lösung für Reisen zu finden, und diese dann durch für meine Zwecke geeigneten spezielle Festbrennweiten zu ergänzen.
(70-300 DO IS noch zu teuer, Macro noch unentschlossen, 17-85 IS noch unentschlossen)
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Meine Wertung geht von 1..6 Sterne

Einstieg:
Objektiv:Sigma 28-300 Suppenhuhn
Einsatz: Erste Scherbe - Habe es geliehen bekommen um meinen Bedarf abzuchecken
Subjektive Zufriedenheit: *+
Einsatz: die ersten Bilder, bin Froh, daß ich für sowas kein Geld ausgegeben habe

Langsaer AF, laut, miese Haptik, flaue Kontraste, erst ab Blende 8 halbwegs scharf.

Erstes Immerdrauf:
Canon EF 24-85/3,5-4,5 USM
Einsatz: Immer wenn ich den benötigten Brennweitenbereich nicht abschätzen kann bzw. Objektivwechsel nicht machbar ist.
Subjektive Zufriedenheit: ***+
Einsatz: Oft! Wird immer öfter durch Festbrennweite ersetzt

Schnell, ordentliche Schärfe und Kontraste, für mich:genialer Brennweitenbereich

Festbrennweite1:
Objektiv: Canon 50 mm 1.8
Einsatz: Festbrennweite für Available Light
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Öfters

leider billige Verarbeitung, nicht immer treffsicherer AF. Preis-Leistung SUPER. Ein Objektiv, um Spaß damit zu haben.

Festbrennweite2:
Objektiv: Canon 28 mm 2.8
Einsatz: Festbrennweite für Available Light soll das 24-85er von der Lichtstärke her ergänzen
Subjektive Zufriedenheit: ****
Einsatz: Öfter

Eine grundsolide Festbrennweite ohne Höhen oder Tiefen.

Telebereich austesten:
Objektiv: Canon EF 70-210/4 Macro
Einsatz: für all' die schönen Sachen, für die man mittlere Teles braucht ;-)
Subjektive Zufriedenheit: **+
Einsatz: sehr wenig

Ich hätte das Objektiv heute noch, wenn es bei Blende 4 sowie am oberen Brennweitenende etwas schärfer gewesen wäre. Dadurch nicht Konvertertauglich. Gebraucht gekauft, nach zwei einer Woche ersetzt.

Telebereich:
Objektiv: Canon EF 70-200/4L
Einsatz: für all' die schönen Sachen, für die man mittlere Teles braucht ;-)
Mit 500D für mich ausreichende Nahfähigkeiten
Subjektive Zufriedenheit: *****
Einsatz: Öfter

Ein Objektiv, das polarisiert. Sehr gute Schärfe ab Offenble. Ab Blende 5,6 Excelent. Gute Kontraste, leicht, schnell.

Aktuelle Begehrlichkeiten :
- Canon EF 85/1,8
- Telekonverter 1,4x
- mit der Zeit mein Tele zu einem 2,8er IS upgraden, das 50er upgraden (ob als Macro oder als 1.4er ist noch ungewiß)


bye, Uwe
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

nach zeit
sigma 18-50F3.5-5.6 - verkauft
canon 28-135F3.5-5.6 IS USM - verkauft
canon 17-40F4L USM (wird gegen 10-22 getauscht)
canon 50F1.4 USM
Canon 70-200F2.8L USM (vielleicht mal gegen IS tauschen)
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

omg soll ich alle aufzählen ? :D

ok

Canon EF-S 18-55
Bewertung: ***
(sehr gutes P/L)

Canon EF 28-105 USM
Bewertung: ****
(schnell aber nicht sehr scharf)

Canon EF 24-85 USM
Bewertung: *****
(schnell, scharf, guter Brennweitenraum, günstig)

Canon EF 24-70/2,8L
Bewertung: *****
(lichtstark, schnell, gut Verarbeitet)

Canon EF 17-40/4L
Bewertung: ***
(schnell, gut verarbeitet, aber CAs, Verzeichnungen und zu teuer)

Canon EF-S 10-22
Bewertung: *****
(schnell, leicht, guter WW, aber teuer)

Canon EF-S 17-85 IS USM
Bewertung: ***
(schnell, guter Brennweitenbereich, CAs, Verzeichnungen und zu teuer)

Canon EF 50/1,8 II
Bewertung: ****
(lichtstark und sehr preiswert)

Canon 100/2,8 Makro
Bewertung: *****
(klasse Makro)

Canon 200/2,8L II
Bewertung: *****
(gut verarbeitet, scharf, schnell, lichtstark)

Canon 70-200/4L
Bewertung: ****
(gut Verarbeitet, scharf, schnell mit Blende 4 nichtgerade lichtstark)

Canon 70-200/2,8L IS
Bewertung: ****
(gut verarbeitet, scharf (fast FB Niveau), schnell, lichtstark, IS, Objektiv aber scheiß teuer)

Canon 100-400L IS
Bewertung: ****
(gut verarbeitet, große Brennweite, IS aber langsam vom AF und auch scheiß teuer)

Canon 75-300 III USM
Bewertung: ****
(sehr preiswert, leicht, schnell, scharf aber bei Gegenlicht evtl. CA Probleme)

Canon 100-300 USM
Bewertung: ****
(sehr preiswert, leicht, schnell, scharf, Ring-USM, aber bei Gegenlich evtl. CA Probleme)

Canon 75-300 IS USM
Bewertung: ****
(relativ Preiswert, scharf, IS, aber leider vom AF sehr langsam)

Tamron 28-75/2,8
Bewertung: *****
(günstig, lichtstark, scharf aber vom AF langsam nicht IR fähig)

Tamron 90/2,8
Bewertung: ****
(klasse Makro aber langsam)

Sigma 105/2,8
Bewertung: ****
(klasse Makro aber langsam)

Sigma 150/2,8
Bewertung: ****
(klasse Makro, etwas langsamer als Canon 100/2,8 und sehr teuer)

Sigma 28-70/2,8 EX
Bewertung: *****
(günstig, lichtstark, scharf, IR-fähig, flotter AF)

Sigma 70-300 Apo II Macro Super
Bewertung:: ****
(sehr günstig und klasse Lieferumfang)

Sigma 70-200/2,8 EX
Bewertung: ****
(lichtstark, einigermaßen schnell aber groß und schwer)

Sigma 100-300/4 EX
Bewertung: ****
(einigermaßen schnell, aber groß und schwer und nicht sehr lichtstark)


---------------------------------

Diese Bewertungen sind rein subjektiv, wie ich die Optiken beurteile. Das Preis- Leistungsverhältnis habe ich bei meiner Bewertung auch berücksichtigt.
Demnächst werden wohl noch einige dazu kommen, werde das dann ergänzen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Ich zitiere mal Cephalotus:
" Wenn man Objektive gebraucht kauft (vor allem vom Orginalhersteller), dann macht es auch nicht soviel, wenn man die alle paar Jahre mal durchtauscht, die finanziellen Verluste sind meist recht gering, solange die Optik ok ist.".

Andere sagen ähnliches. Wo, bitte, Kauft und verkauft ihr eure Objektive ? Zumindest Kaufen kann man bei ibäh ja wohl vergessen, oder?
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Meine Zufriedenheits- "Bestandsbewertung" (preisabhängig!) in ungefährer Kaufreihenfolge:

Canon EF-S 18-55 *** (deutliche Verzeichnung, gute Kontrastwiedergabe)

Tamron 28-75/2,8 **** ( leichte CAs im WW, sonst sehr gut)

Soligor 70-210/2,8-4 *** (sehr preiswert, braucht gutes Licht, Stärken am "kurzen Ende", langsam)

Sigma EX 15-30 *** ( -: globig, Streulicht-empfindlich, bei "unendlich" etwas weich. +: sehr gut im Nahbereich, kaum Verzeichnungen)

Sigma EX 100-300 *** (- : Handlichkeit, AF bei hellen Objekten mitunter problematisch, +: Wertigkeit, ausgeglichen gute Bildqualität, sehr gutes CA-Verhalten)

Sigma EX DG 24 / 1.8 ***** (- aufgeblendet CA-anfällig, etwas streulichtanfällig; + sonst sehr gute Bildqualität ab ca. F2.5, mein "Immerdrauf")

Canon 75-300 IS **** (- : CA-anfällig, schwacher Kontrast, relat. langsamer AF; +: IS sehr praktisch, gute Ergebnisse bei guten Bedingungen)

Canon 50/1.8 **** ( preiswert und gut, "Nachtobjektiv")

Canon 85/1,8 **** (-: leicht CA-anfällig, Verarbeitung teilw. ungenau, +: Schnell, gute Bildqualität)

Tokina 100/2.8 Macro **** ( + gewisse CA-Anfälligkeit, langsamer AF, +: Sehr gut ab Blende 3.2/3.5, Einsatz vorw. als Tele-Objektiv)

Gruß
Wolfgang
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Olli schrieb:
Andere sagen ähnliches. Wo, bitte, Kauft und verkauft ihr eure Objektive ? Zumindest Kaufen kann man bei ibäh ja wohl vergessen, oder?

Ganz einfach:
im Forum, im dforum, bei Martin, bei Marc, bei Isarfoto, bei www.profifoto.de, bei fotohaendler-gebrauchtboerse.de oder auch bei ebay, wenn der Preis ein gewisses Limit nicht überschreitet.
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

ich habe zuerst immer mal wieder mit papas SLR's gespielt, war aber nichts ernstes.
dann gabs eine digiknipse, die ich bald weiterverkauft habe.

darauf kam ne canon G1, die ich sehr oft und gerne benutzt habe. die habe ich heute noch. der lcd macht bald schlapp.

später wurds ne panasonic fz10, da mich der brennweitenbereich faszinierte.
macht heute noch top bilder, der af ist leider nicht der schnellste und rauscht ein bissi zuviel.

als kleines immerdabei hab ich mir ne sony v1 besorgt. schwacher akku und kleiner lcd, ansonsten einwandfrei.

mitte 2003 musst was anständiges her, also hab ich mir ne 10D besorgt und seitdem ausgiebigst gebraucht.
da meine 10D schon einige auslösungen auf dem buckel hatte, wurde sie ende 2004 durch eine 20D verstärkt.

leichtes WW für den anfang:
Canon 17-40 4L
Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: sehr oft
scharf, gute kontraste, sehr schneller af, p/l nicht so toll, lichtstärke könnte besser sein

etwas festes wollen wir auch noch:
Canon 50 1.8 II
Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: ab und zu
sehr scharf ab 2.5, günstig , sehr gute p/l

und für den telebereich:
Canon 70-200 4L
Zufriedenheit: 4/5
Einsatz: ziemlich oft
sehr scharf, sehr schneller af, leicht, super teil nur leider gerade wegen bf bei canon, sonst gäbs 5/5

momentan für den telebereich:
Canon 70-200 2.8L IS
Zufriedenheit: 5/5
Einsatz: ziemlich oft
sehr scharf, sehr schneller af, bildstabi ist eine feine sache, leider aber zu schwer und leider nicht meins

was zwischen 40 und 70 musste her:
Canon 28-70 2.8L
Zufriedenheit:5/5
Einsatz: sehr oft, immerdrauf
top, nur leider nicht wirklich leicht

wo wir gerade mal wieder am geld ausgeben sind:
Canon 28-300L IS
Zufriedenheit:4/5
Einsatz: wenn ich keine lust habe, was anderes mitzunehmen
scharf, ziemlich schneller af, leider schiebezoom; man gewöhnt sich dran, brennweitenbereich wie meine fz10, als immerdruf leider zu schwer, sehr teuer

geplant:

-Canon 100-400L oder nachfolger, ich brauch mehr brennweite
-was nettes für den super ww keine ef-s da 10D und bald 1D mkII
-1DmkII

mfg
 
AW: Entscheidungswege bzw. Chronologie des Objektivkaufs

Ich halte diesen Thread für eine sehr sinnvolle Sache, vorallem für alle, die auf der Suche nach einer Neuerwerbung sind, deshalb habe ich den Thread als "WICHTIG" markiert.

Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten haltet bitte folgendne Aufbau ein:


Objektiv: Genaue Bezeichnung des Objektivs
Einsatz: Für welchen Einsatzzweck nutzt ihr das Objektiv hauptsächlich
Subjektive Zufriedenheit: * bis ****** als Bewertungsgrundlage * = eher schlecht bis ****** = Erfüllt meine Ansprüche und Erwartungen an das Objektiv zu 100% und ich kann das Objektiv sehr empfehlen
Einsatzhäufigkeit: Wie oft nutze ich das Objektiv

Bitte nutzt diesen Thread nicht für Zwischenfragen oder Kommentare sondern nur als Sammlung von Nutzererfahrungen... Fragen bitte per PN oder in einem gesonderten Thread...

Möglicherweise ist es auch interessant, zu welchem Preis ihr das Objektiv erworben habt, so können sich interessierte User schonmal an ihr Sparschwein ranmachen... :D
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten