• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Die "Speicherangst" geht um !

Marco

Themenersteller
...ich fahre demnächst in den Urlaub.

Das ist schön, ja, nur weiß ich nicht, was ich machen soll.

Ein X-Drive II beseitigt natürlich jeglichen Speichermangel,
nur kann ich mich echt nicht so recht mit dem Ding anfreunden.
Lieber hätte ich eine dicke Speicherkarte.

Nur, werden selbst die 2 GB reichen :confused:
Ich weiß es nicht.

Fakt ist, dass ich momentan auf meinen Tagestouren mit meiner 256er CF auskomme. Manchmal wird es aber schon eng.
Auch fote ich lieber in der 6 MP-Auflösung, irgendwie finde ich sehen die Bilder auch auf dem Monitor besser aus (Komprimierung ?).

Selbst wenn ich mir ein X-Drive holen würde, ich würd es nach möglichkeit nicht auf Tour nehmen, sondern es in der Unterkunft lassen, somit bräuchte ich dann zus. eine 512er Karte, damit ich dann die Tagestour ohne Speicherangst überstehe.

Sagt mir doch, was soll ich tun ?
So ein Ärger...

Marco
 
Hallo Marco,

das musst du schon selbst wissen. ;)

Ich handhabe das folgendermassen:

Für den Tag 2x 1GB Compact Flash bzw. Microdrive
Abends wird dann alles auf X-Drive übertragen und sicher im Hotel Safe verwahrt.

Nachteile:
- Nicht immer ist ein Hotel (für die Stromversorgung) da
- Wenn das X-Drive bzw. die Festplatte aufgibt sind alle Bilder weg

Gruß
Thomas
 
...ufff, für den Tag 1 GB ?

Bevorzugst du das RAW-Formt Thomas ?
Oder nimmst du auch schon mal die 4 MP-Auflösung im JPG ?

Marco
 
Hallo,

das was Thomas angesprochen hat stimmt schon, wenn die die Festplatte abkratzt dann ist alles weg.

In diesem Fall würde ich, wenn du das Geld hast, mehrere Speicherkarten raten! Wenn das Geld fehlt, dann halt das Risiko mit dem X drive eingehen (ist nicht riesig kann aber passieren). Da musst du wohl selber einschätzen wie wichtig dir die Fotos dieser Ferien sind.

eine Letzte Variante wäre 2 X drives, aber das ist wohl übertrieben aber das beide abkratzten ist schon sehr unwahrscheinlich :D

cu

Pascal
 
...also das die HD abschmiert wird wohl eher seltener sein.

Zumal das X-Drive dann eh in der Unterkunft schlummern würde.
Da sollte dann die Wahrscheinlichkeit eines crashs gering sein.

So ein X-Drive braucht man echt nur für den Urlaub.
Das ist bisl doof, eine fette CF ist da praktischer.
(oder 2, 3...)

Marco
 
Hallo,

also wenn Dir so 2GB reichen, würde ich das ganze auf ein paar 512MB CF Karten oder 1 GB Microdrives aufteilen.

Vielleicht reichen ja sogar mit 6MP und starker Komprimierung bei den üblichen Knipsbildern, falls ein wirklich tolles Motiv kommt, kann man ja immer noch die beste Qualität oder gar RAW einstellen.

mfg
 
Nein, ich fotografiere das meiste in der höchsten JPEG Auflösung.

1GB am Tag sind bei mir locker weg. Bin froh das ich mir jetzt eine 1GB CF leisten konnte. Werde mich jetzt dann mal ans RAW-Format trauen.

Btw. Microdrive contra Compact Flash ist auch noch ein Thema in Sachen zuverlässigkeit. Das eine ist Mechanik, dass andere Elektronik...

Gruß
Thomas
 
Macfish schrieb:
Hallo,

eine Letzte Variante wäre 2 X drives, aber das ist wohl übertrieben aber das beide abkratzten ist schon sehr unwahrscheinlich :D

cu

Pascal

Laut Murphy sollte man dann aber nicht beide in denselben Koffer packen :D

Gruss

wabble
 
Ich habe meinen Bestand an CF-Karten aufgestockt. Ein MD nimmt den benötigten Strom von der Kamera und ist meist langsamer als eine CF-Karte. Seit ich eine 512 MB-Karte nutze, liegt mein MD meist ungenutzt in der Tasche.
Mit einem Notebook im Urlaub bin ich fast immer in der Lage, die tägliche Ausbeute von den Karten zu nehmen. Geht dann allerdings die Platte des Notebooks über den Jordan, habe ich natürlich meine gesamten Fotos verloren.

In dem ich auf Holz klopfe kann ich allerdings sagen, dass ich dieses Problem bislang nicht hatte. :)

Gruß

Willi
 
Hallo,
die Probleme ähneln sich alle ein wenig.
Ich habe es so gelöst: In der Kamera ein 1GB Microdrive. Ich fotrografiere nur in RAW. Damit habe ich eine Kapazität vonb ca. 130 Bildern. Das reicht für einen Urlaubstag. Abends geht dann alles aufs XDrive. Wann brauche ich das XDrive noch? Fotosession im Zoo. Da kommt erstmal einiges zusammen. Aussortiert wird erst auf dem heimischen PC.

Bis jetzt keine Probleme damit.
 
Eine Fa. (siehe Dpreview) hat jetzt einen CF-Flash für Ende des Jahres von 12 GB angekündigt. Sehr preiswert für ca. 15.000 $ .

-Zahni
 
Willi O schrieb:
.....Mit einem Notebook im Urlaub bin ich fast immer in der Lage, die tägliche Ausbeute von den Karten zu nehmen. Geht dann allerdings die Platte des Notebooks über den Jordan, habe ich natürlich meine gesamten Fotos verloren.....
Gruß

Willi

Moin Willi,

mit einem Schlepptop ist man natürlich gut dran;
ich finde das auch genial.

Für die Vorsorge eines Festplattendefektes, kannst Du doch die Fotos zusätzlich auf CD brennen.
Ältere Notebooks kann man auch mit USB nachrüsten und einen Brenner oder eine billige 40GB (oder größer) 3,5`HD in ein externes USB Gehäuse packen.
So ein Gehäuse gibt`s bei Ebay für um die 30,-
(Atelco nimmt 59,- http://www2.atelco.de/7G69JlFvaG0SdW/hi/articledetail.jsp?aid=1686&agid=223 )
 
thomas250181 schrieb:
Nein, ich fotografiere das meiste in der höchsten JPEG Auflösung.

1GB am Tag sind bei mir locker weg. Bin froh das ich mir jetzt eine 1GB CF leisten konnte. ....

Huuu !
Das sind ja dann so 500 Bilder am Tag.
500 Bilder habe ich seinerzeit bei einer 6-7 wöchigen Tour durch Afrika geschossen (mit Diafilm, digital wärs wohl schon mehr geworden)

Irgendwann will man sich die Bilder doch auch wieder anschauen, oder?

mfg
 
Hallo zusammen,

@Zahni
Tolle Sache so ne 12 GB CF. :rolleyes: Aber wenn schon so viel auf CF dann doch lieber mehrere kleinere. Das ist sicherer und auch preiswerter.

Ich habe auch vor dem Problem gestanden und über ein X-Drive nachgedacht (vor allem wegen des guten Preises). Konnte mich aber mit der Tatsache nicht anfreunden, dass ich hinterher keinerlei Kontrolle über das habe, was wirklich übertragen wurde. Habe mir daher ein Flashtrax mit 20 GB zugelegt. Da kann man die Bilder auf dem Gerät sogar ansehen. Zugegebenermaßen nicht wirklich beurteilen, aber für mein Sicherheitsgefühl gut geeignet.

Das Problem mit dem Festplattencrash bleibt natürlich auch hier. Aber ich sage mir immer: "Früher hatte ich auch alle 30 vollen Filme in einer Tasche, wenn die weggekommen wäre ..." und ich hatte noch nie eine Plattencrash bei dem die Daten nicht noch gerettet werden konnten.

Gruß, Corn
 
Hallo,
etwas Hysterie wird hier schon betrieben.

Wie oft kommt denn ein Festplattencrash wirklich vor? Denkt da mal vernünftig drüber nach.

Ich habe seit 5 Jahren ein Notebook, das jeden Tag vom Geschäft nach Hause und wieder zurück wandert, das ungezählte Bahn- und Autofahrten überstanden hat (Auch während das Notebook lief)
Ich weiß, jetzt gibt es einige, die sagen: Mir ist es schon passiert. Ja, Festplatten geben ihren Geist auf, irgendwann.
Hoffentlich sichern die Sicherheitsfanatiker ihre Bilder zu Hause auf verschiedenen Medien, lagern dies in verschiedenen Räumen, verifizieren regelmäßig, ob die Daten noch lesbar sind...

Eine 15GB Karte ist genau so tödlich. Denn: wenn dies kaputt geht, dann sind alle Bilder gestorben, also am besten ganz viele 128MB Karten und jedes Bild auf mindestens 2 Speicherkarten aufnehmen. Ich weiß, ist etwas umständlich immer die Karte zu wecheslen, aber dafür kann man sich ja den Zweitbody umhängen, und dafür das zweitobjektiv, okay jetzt wirds extrem.

Trotzdem viel Erfolg, Peter
 
Also von bisher insgesamt 14 Festplatten (in den letzten 11 Jahren) sind immerhin 5 mittlerweile defekt, eine davon bereits nach knapp einem Jahr (war eine Seagate 2GB - was damals recht viel war) trotz pfleglicher Behandlung ohne physische Beanspruchung. Die anderen nach einem Zeitraum zwischen 2 und 4 Jahren. Meine derzeit älteste noch eingesetzte Platte, eine 4GB IBM läuft dagegen seit 7 Jahren völlig problemlos, immer noch täglich.
 
Wie schnell es gehen kann hat man jetzt erst im Dforum gesehen...
Was denkt ihr was mein größter Alptraum bezüglich des Forums ist. ;)

Zurück zum Thema:
Ich knipse sehr viel. Vielleicht manchmal zu viel um noch über jedes einzelne Bild sich seine Gedanken zu machen.

Am heimischen PC werden meist nur 10% davon effektiv genutzt. Das Rohmaterial geht aber dennoch als Sicherung auf DVD.

Ich denke ich "sichereste" Methode ist, auf "kleinen" CF Karten zu Fotografieren. Das schlimmste was dann passieren kann ist, dass alle aus der Tasche / mit der Tasche geklaut werden...

TH
 
Hi,

ich habe das Problem wie folgt gelöst: In den Urlaub nehme ich 4 256-er CF-Karten mit. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, alle 4 an einem Tag vollzumachen, obwohl ich auch in RAW fotografiere.

Außerdem begleitet mich mein iBook. Auf das Notebook überspiele ich abends die Bilder des Tages, und wenn ich Lust habe, arbeite ich auch schon ein bißchen an der Bildoptimierung.

Je nach Ergebnissen, Lust und Laune kopiere ich ab und an die Bilder, die man auf keinen Fall verlieren will auf meinen iPod. So gibt es gleich ein backup.

Alle Geräte werden selbstverständlich im Handgepäck mitgeführt. Keine Elektronik in Koffer!

VG
Christian
 
thomas250181 schrieb:
Wie schnell es gehen kann hat man jetzt erst im Dforum gesehen...
Was denkt ihr was mein größter Alptraum bezüglich des Forums ist. ;)

Ich habe auch mal ein Forum administriert (www.adsl4linux.de) und eine tägliche Sicherung der MySQL-Datenbank durchgeführt. Die Sicherung wurde dann automatisch per Mail an mich gesandt.

Das Ganze habe ich als CGI- und als PHP-Variante programmiert (PHP ist manchmal auf maximale Dateigrößen und Ausführungszeiten beschränkt - dann hilft die CGI-Version weiter).

Die Skripte wurden dann per Cronjob automatisch ausgeführt (wer keine Cronjobs einrichten kann, kann den kostenlosen Service von http://www.wecker.home-spyder.de/ nutzen).

Download der Skripte unter: ftp://ftp.schlenn.net/pub/people/michael/mysqldump/

Wenn Du Hilfe bei der Einrichtung braucht -> Mail an mich.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten