• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
WERBUNG

RF/RF-S Canon Akku LP-E6NH gefälscht!

Ihr entfernt Euch langsam vom Pfad der erlaubten und tolerierten Themen.
 
Ich konnte im Bekanntenpreis einen Akku identifizieren, der ebenfalls wie eine Fälschung aussieht.
Im Vergleich zu dem Akku-Modell aus dem Thread von DPReview bestehen teilweise ein paar kleine Unterschiede:
- Das Hologramm-Logo auf dem Akku ist genau wie bei DPR etwas "matter" oder "milchiger", hat aber grundsätzlich einen funktionierenden holografischen Effekt, sodass man es nicht sofort als Fälschung erkennt.
- Die Plastiksorte ist identisch zum Original (anders als bei DPR, wo es eine Abweichung gibt).
- Der Text auf der Rückseite ist nicht chinesisch, wie bei DPR, sondern englisch. Es gibt dennoch sichtbare Unterschiede beim Text gegenüber dem Original. (was aber auch nur bei genauerem Hinsehen auffällt)
- Die Seriennummer endet mit 036R. Bei DPR war es 036A. Zumindest das "036" ist ein übereinstimmendes Indiz.
- Das Batteriegewicht ist kein sicherer Indikator, weil eine Küchenwaage das nicht genau genug erfassen kann. Ich habe beide Akkus mehrfach gewogen und es schwankte zwischen 78 und 81 g. Das ist also zu ungenau.
- Gemessen an einer Feinwaage (Genauigkeit 0,01 g) ist die Fälschung sogar etwas schwerer. Original: 79,08 g; Fälschung: 79,62 g

Gerade lasse ich einen Belastungstest laufen. Morgen veröffentliche ich die Ergebnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerade lasse ich einen Belastungstest laufen. Morgen veröffentliche ich die Ergebnisse.
Die Akkus müssen nicht zwangsläufig eine messbar schlechtere Leistung haben (könnten sogar wie manche Nachbauten besser sein), aber mir geht es um Sicherheit (gesundheitlich und technisch).
 
Wie angekündigt habe ich mal einen Belastungstest durchgeführt.
Kurz: Ich habe die Akkulaufzeit anhand eines 4K-Videos getestet, bis sich die Kamera von selbst wegen "Akku wechseln" abgeschaltet hat.

Testequimpent:
- EOS R
- RF 24-105 STM

Einstellungen:
- 4K, 29,97p, IPB
- eine Wand als statisches Motiv
- AF OneShot
- "M" mit f/7.1, 105 mm, 1/40, ISO 6400

Der hohe ISO-Wert ist Absicht, weil dadurch der Prozessor mit der permanenten Entrauschung stärker beansprucht wird und damit der Akku einem höheren Stromverbrauch ausgesetzt wird.

Die Akkus habe ich zur Sicherheit unmittelbar vor dem Test noch zweimal ins Ladegerät gelegt, damit eine volle Ladung sichergestellt werden kann. In der Kamera wurden zum Start auch immer 100 % angezeigt.

Getestet habe ich folgende Akkus:
- LP-E6NH Fälschung (Aufladeleistgung: 3 grüne Balken)
- Canon LP-E6NH aus 2021 (2 Jahre alt, Aufladeleistung: 2 grüne Balken)
- Canon LP-E6N aus 2016 (7 Jahre alt, Aufladeleistung: 1 roter Balken)
- Canon LP-E6N aus 2014 (9 Jahre alt, Aufladeleistung: 1 roter Balken)


Ergebnis:
1. Canon LP-E6NH (2021): 2 Stunden, 47 Minuten, 59 Sekunden
2. Canon LP-E6N (2014): 2 Stunden, 23 Minuten, 18 Sekunden
3. Canon LP-E6N (2016): 2 Stunden, 21 Minuten, 17 Sekunden
4. LP-E6NH Fälschung: 1 Stunde, 8 Minuten, 50 Sekunden

Die Fälschung hat im Belastungstest also eine 59 % geringere Akkulaufzeit gegenüber dem Original aufgezeigt!

Erfreulich finde ich dagegen, dass die LP-E6N-Akkus in so hohem Alter immer noch eine gute Performance aufweisen. (nur 16 % weniger als ein moderner LP-E6NH)
Das liegt zwar zum Teil auch daran, dass ich kein Poweruser bin und damit nicht soviele Ladezyklen verbraucht haben dürfte, dennoch ist der geringe Alterungsverlust bemerkenswert.

Fazit: Fälschungen sind massiv leistungsschwächer. Dazu kommen nicht bekannte Risiken im Gebrauch, da ggf. technische Schutzmechanismen weggespart wurden. Also lieber genau hinsehen, weil Fälschungen auf den ersten Blick nur schwer zu erkennen sind.
 
Ich kaufe Original-Allus vom HERSTELLER des Akkus.
Canon stellt aber keine Akkus her, sondern vertreibt Fremdprodukte mit dem eigenen Canon-Label.
Das haben wir ja nun alle begriffen. Wenn ich aber für meine R50 einen LP-E17 Akku kaufe, dann sind nur diejenigen, die von Canon direkt kommen vollcodiert, d.h. sie lassen sich im Original-Ladegerät laden und bieten auch eine Restlaufzeit-Anzeige in der Kamera. Alle anderen ("teildecodiert") NICHT.
Wegen der exorbitanten Preise der Canon-Originale würde ich ja auch gerne direkt vom Akku-Hersteller kaufen - wer ist das bei den LP-E17??
 
Nein, du kaufst ein NoName-Produkt unbekannter Herkunft und Qualität unter einer Handelsmarke...
Sicher nicht. Auch wenn Canon die Akkus selbst nicht herstellt, wird deren Lieferant für diesen Akku qualifiziert und nach bestimmten Spezifikationen gebaut. Die schieben da nicht den zufällig günstigsten Anbieter rein, der heute einen Lagerbestand an fertig konfektionierten Akkus herumliegen hat und pappen dann ihr Logo drauf.
 
Sicher nicht. Auch wenn Canon die Akkus selbst nicht herstellt, wird deren Lieferant für diesen Akku qualifiziert und nach bestimmten Spezifikationen gebaut. Die schieben da nicht den zufällig günstigsten Anbieter rein, der heute einen Lagerbestand an fertig konfektionierten Akkus herumliegen hat und pappen dann ihr Logo drauf.
Du hast mein Aussage falsch verstanden - es ging um NoName Produkte von LWillms und nicht um Canon original Akkus...
 
Dann schreibt das dem blue:bird und nicht mir...
Das gilt für alle, die No-Name Akkus in dem Thread einbringen, du warst nur der letzte...
Ich wollte einen Original-Canon Akku und bekam offensichtlich eine Fälschung. Diese ging zurück und der Betrag wurde erstattet. Eine Rückmeldung bekam ich bislang noch nicht, außer das, was ich bereits erwähnt habe. Inzwischen habe ich den Akku aus anderer Quelle erworben.
 
Kann es sein das Amazon die Original Canon Akkus aus dem Programm genommen hat?
Mir werden nur die Nachbauten angezeigt? Hatte nämlich den Gedanken mir am Black Friday, wenn es nen Angebot gegeben hätte, einen zu holen
 
Ich glaube nicht, dass die echt sind. Der Preis wäre zu schön um Wahr zu sein.
Sind Preisdiskussionen hier nicht unerwünscht?

Es handelt sich jedenfalls um ein Black Friday Angebot eines seriösen Fotofachhandels. Den Preis gab es so schon öfter. Gründe an der Echtheit zu zweifeln gibt es nicht.
 
Danke euch, jedenfalls bei mir funzt der Amazon link nicht und über ebay kaufe ich generell nicht, aber da es Foto ******** ist, wird das Angebot bestimmt auch auf deren Seite sein. Obwohl ich den Preis für extrem niedrig halte

Händlername ausgeblendet BernhardB
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
**-Foto hat auch welche für 65 € versandkostenfrei.
Hab dort bestellt und der Akku ist definitiv echt.

Händlername ausgeblendet BernhardB
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
**-Foto hat auch welche für 65 € versandkostenfrei.
Hab dort bestellt und der Akku ist definitiv echt.
Ich habe sogar schon öfters noch schönere Schnapper gemacht. Die großen Fotohäuser bieten gelegentlich original Canon Ausstellungsware und /oder Messeware gebraucht für 25-30 Euro pro Akku an. Bisher war noch kein gefälschter dabei. Allerdings ist das immer ein gewisses Risiko, wegen der Lebensdauer etc. Bisher hatten aber alle Akkus noch drei Balken und funktionieren bis heute.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
WERBUNG
Zurück
Oben Unten