• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

10d mit Bildstabilisator

Radomir Jakubowski

Themenersteller
Fritz Polking hat eine sehr interessante entdeckung gemacht:

Fritz Pölking

Die Canon EOS-10 Digital

Eine Kamera mit 4-6-fach Stabilisator

Vor etwa zehn Jahren brachte Canon die ersten Objektive mit einem 1-2 Stufen Stabilisator, was bedeutete, dass Bilder mit 1/30 fotografiert so scharf waren wie mit 1/60 bis 1/125 sek. Es waren die Objektive 3.5-4.5/28-135 mm, 4.0/300 mm und 4.5-5.6/100-400 mm. Dieser Stabilisator der ersten Generation arbeitet nur bei Freihandaufnahmen und muss bei Aufnahmen vom Stativ aus abgeschaltet werden.

Vor etwa fünf Jahren kam dann der Stabilisator der zweiten Generation, der auch vom Stativ aus arbeitet und in den Objektiven 2.8/300 mm,
4.0/400 mm, 4.0/500 mm und 4.0/600 mm eingebaut ist.

Vor etwa zwei Jahren kam nun der erste Stabilisator der dritten Generation, der nicht mehr 1-2 Blendenstufen schärfere Bilder macht, sondern 2-3 Stufen, und im 2.8/80-200 mm Objektiv eingebaut ist. Er bringt also bei 1/30 Sekunde die Schärfe einer Aufnahmen mit 1/125 sek. bis 1/250 sek.

Die allerneuesten Stabilisatoren von Canon aus dem Jahre 2004 - etwa im neuen 28-300 mm - schaffen jetzt volle drei Stufen,
bringen also mit 1/30 die Schärfe wie mit 1/250 sek. ohne Stabilisator.


Alle sind begeistert über diese Stabilisatoren in den Objektiven, alle wollen die zusätzliche Schärfe natürlich nutzen, schalten ihn immer schön brav ein, und Firmen, die Objektive mit Stabilisatoren haben, bewerben diese und ihre Fähigkeiten natürlich und verständlich auf das Heftigste.

Und so ein 1-3 Stufen Stabilisator der auch vom Stativ aus arbeitet ist naturgemäß auch eine feine Sache, denn wer will nicht gerne aus 1/30 eine 1/60 bis 1/250 sek. machen?

Komisch ist nur, das die EOS-10 D sogar einen 4 - 6 Stufen Stabilisator eingebaut hat, Canon dies aber geheim hält.
(Die EOS 1 D und Mark II haben ihn natürlich auch eingebaut, aber nicht die EOS 300 D).

Denn wenn der 2-3-Stufen Stabilisator im Objektiv aus einer 1/30 sek. eine 1/250 sek. macht, dann macht der 4 - 6 Stufen Stabilisator in der
EOS-10 D aus der 1/30 sek. eine 1/500 sek. bis 1/2000 sek. Schärfe, und das ist doch sensationell.

Vor allem wenn man bedenkt, das dieser 4-6 Stufen Stabilisator mit allen Objektiven arbeitet, auch mit denen, die keinen eigenen Stabilisator eingebaut haben.

Wenn man nun auf die Webseite www.canon.de geht und unter digitalen Spiegelreflexkameras die 10 D aufruft und auf ?Technische Daten? geht, dann findet man diesen 4-6 Stufen Stabilisator mit keinem Wort erwähnt.

Stellen Sie sich vor, Canon würde ihn auf die Oberfläche der Kamera legen, etwa mit einer kleinen roten Taste, und in der Bedienungsanleitung angeben, das man 4-6 Stufen schärfere Fotos bekommt, wenn man diese Taste drückt - das wäre eine Sensation, und Canon würden die Kameras aus den Händen gerissen.

So weiß niemand etwas von dieser sensationellen Möglichkeit, weil sie ganz geheim versteckt ist im Programm ?Individualfunktionen? in
der Ebene 12.

Wenn Sie bei Individualfunktionen auf die Nummer 12 gehen, dann fragt Sie das Display ?Einschalten oder ausschalten?. Wenn Sie jetzt auf einschalten drücken, dann bekommen Sie in Zukunft alle Bilder 4-6 Stufen schärfer als bisher. Also 1/15 sek. wird eine 1/250 bis 1/1000 sek. Oder 1/60 sek. wird eine 1/500 bis 1/2000 sek. usw.

Witzig: Viele haben extra die besten Objektive gekauft, mit Sonderlinsen zu exorbitant hohen Preisen und sich gewundert, warum die Bilder nicht noch schärfer sind. Jetzt, mit diesem 4-6-fach Stabilisator werden sie es. Das gilt natürlich nicht für Bewegungen des Tieres, da kann kein Stabilisator helfen, weder im Objektiv noch in der Kamera; er stabilisiert immer nur die Einheit Kamera/Objektiv, aber nicht das Motiv.

Die Bedienung dieses in der Kamera eingebauten geheimen Stabilisators ist ganz einfach: Sie schalten ihn ein unter ?Individualfunktion 12? und lösen dann bei den Aufnahmen statt wie bisher einmal, immer zweimal hintereinander aus.

Das ist alles was Sie tun müssen, um superscharfe Bilder zu bekommen. Er arbeitet natürlich auch vom Stativ aus...

Warum Canon diese sensationelle Möglichkeit bei ihren Kameras so geheim hält, das sie diese nicht einmal auf der eigenen Webseite erwähnt, ist bisher unbekannt.... Für alle die es noch nicht bemerkt haben: es ist natürlich MLU (SVA).



Ein Tipp noch:

Wenn Sie ausführliche Informationen über Canons Objektive und Kameras haben wollen und diese unter www.canon.de nicht finden, dann schauen Sie doch mal unter www.canon.ch nach.
Die Schweizer Canonleute informieren oft wesentlich detaillierter als die in Deutschland.
So erfahren Sie zum Beispiel auf der Seite in der Schweiz interessante Details zum neuen 28-300 mm Objektiv (siehe unten),
die nicht auf der deutschen Webseite zu finden sind, zumindest habe ich sie dort bis zum
13. Juli 2004 nicht entdeckt.

Villeicht konnte ich jemandem damit helfen.
 
Ist das von Fritz Pölking? Der ist aber witzig mann :eek:!
Und falsch ist es auch noch, die 300D hat seinen coolen "Bildstabilisator" nämlich auch. :p
 
Wer ist denn Fritz Pölking? Der Clown von einem Zirkus oder eine Ulknudel von einem exotischen Privatsender ?

Gruß

Willi
 
Clown hin oder her, aber was hat die SVA mit einem Bildstabi zu tun ?

Hört sich wie ein typischer Hokuspokus-Zusatzhype a la Benzinadditiv an... Nur dass hier nichts verkauft wird.

:confused:
 
Hmm, hab keine 10D. Kann es sein, dass es ein Firmware-Bug ist?
Wenn man Bilder mit MLU (SVA) macht, dass falsche Exif-Daten geschrieben werden oder aber die Anzeige falsche Werte anzeigt?

Gruß

Thorsten
 
Wie soll es denn funktionieren?????????
Ein 10fach Kugelgelagerter CMOS Sensor der mit 3 Motoren in alle Richtungen den Sensor bewegt?? Echt lustig hier. :D :D :D
 
Der Spiegelvorauslösung wird allgemein nachgesagt, ein Wirkung von 10 Blendenstufen zu haben, und genau das meint er.

Wahrscheinlich will er damit auf die guten alten Methoden zu Verbesserung von Bildern hinweisen, von denen er vielleicht glaubt, dass sie bei den heutigen neuen Technologien (wie eben dem IS) vergessen werden, wer weiß.


Edit: Es ist echt lustig, wie angepisst manche gleich reagieren, wenn sie so etwas lesen, ohne die leicht ironische Bedeutung zu verstehen. Vielleicht auch eine schöne (wenn auch vielleicht ungewollte) Wirkung von Pölking
 
Kannofant schrieb:
Radubowski schrieb:
Fritz Pölking ist der deutsche Naturfotograph überhaupt.
Ich finde es eine Frechheit ihn einen Clown zu nennen.

Uiiii ....
Setz mal die rosarote Brille ab, ist besser so.

Allgemein habe ich auch keinen Respekt vor solchen Personen in Bezug auf Bockmist den sie erzählen (und das hat Pölking auch schon oft getan), aber in diesem Fall könnte man ihn wohl nur als Clown bezeichnen, wenn man, wie oben gesagt, den Text nicht verstanden hat..
 
otako schrieb:
Wie soll es denn funktionieren?????????
Ein 10fach Kugelgelagerter CMOS Sensor der mit 3 Motoren in alle Richtungen den Sensor bewegt?? Echt lustig hier. :D :D :D
Was glaubst Du eigentlich wie das bei IS Objektiven funktioniert? Magie? :D Siehe Canon Camera Museum / Tech. Room:
http://www.canon.com/camera-museum/tech/room/f_index.html

Kameraseitige Image Stabilizer (dann elektronisch) sind bei Videokameras stand der Technik -- es gibt vermutlich keine Videokamera mehr ohne. (Die optische Variante ist besser, aber nur in teureren Kameras/Objektiven zu finden)

Tipp:Ein nahezu kostenlos :) für alle Objektive/Kameras nachzurüstender "IS" ist das sog. Kettenstativ -- das ist ungefähr so alt wie die Fotographie selbst.

Mehr dazu gibt es z.B auf Wim Wiskerke's Website:

http://www.xs4all.nl/~wiskerke/artikelen/string.html

klw
 
aud jeden fall scheint er ja langsam auf den Digitalen geschmack gekommen zu sein! Zuerst hatte er die 300D und jetzt die Mark II!

Was er fotogafiert hat ist schon unglaublich! Und das kann man auch nicht mit Zoofotos vergleichen. Die unter euch die Versucht haben die Tiere in der Wildnis abzulichten wissen wovon ich spreche. Auch wenn er manchmal auch Tricks verwendet. Von solchen Leuten habe ich Respekt. Auch wenn ich den Sinn seiner Texte manchmals nicht ganz verstehe.

SVA ist schön und gut, aber richtig nützlich nur bei den bekannten belichtungszeiten!

cu

Pascal
 
Und genau diese Belichtungszeiten (1/10 - 1/50) kommen doch recht häufig bei der Naturfotografie vor, gerade bei langen Brennweiten (400mm+) geht es eigentlich nicht ohne.
 
Auch wenn das hier vielleicht niemand glaubt, ich kannte den Namen dieses Super-Tierfotografen wirklich nicht :eek: .

Der Text erscheint mir aber doch sehr merkwürdig geschrieben. Wenn es sich tatsächlich um die Spiegelvorauslösung handelt, warum umschreibt er das so merkwürdig, dass man dem Grunde nach nur die Aussage versteht, dass die 10 D einen eingebauten Bildstabilisator haben soll, von dem Canon nichts erwähnt. Das zeugt m. E. nicht unbedingt von Kenntnis der gebräuchlichen Begriffe, und wenn er 10 x der Super-Tierfotograf ist.

@ Radubowski
Du gehst aber heftig ran :( .

Gruß

Willi
 
@Willi: Lies mal sein Standardwerk zur Naturfotografie, da wird dann schnell klar, daaß er den Unterschied sehr wohl kennt (gibt auch einige ganz interessante Artikel zu SVA und IS auf seiner HP). Ansonsten fällt mir auf, daß offensichtlich keiner das kleingedruckte gelesen hat ... der gute hat sich einen Scherz erlaubt, daß der SCherz eines 68 (?) jährigen Fotografen, der seinen Beruf weniger technisch orientiert als vielmehr gestalterisch ausübt natürlich nicht immer den Geschmack des in Internetforen eher jüngern und technisch interessierteren Publikums trifft ist vorhersagbar.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten