DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2010, 22:43   #1
Nightshot
Moderator
 
Registriert seit: 17.04.2005
Ort: Zorneding
Beiträge: 4.031
Standard Canon-EOS-Protokoll

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Zitat:
Zitat von MasterFX Beitrag anzeigen
Genaugenommen gibt Canon gar nichts weiter. Und solche Sachen tragen natürlich dazu bei das Drittanbieter durch Reverse Engeneering das Protokoll selbst erforschen müssen. Dadurch kommt es immer wieder mal zu Fehlern oder ungenauigkeiten weil halt noch noch nicht alles vollends analysiert ist. Canon hat ja auch schon mehrfach das Protokoll geändert, Canon selbst hatte kein Problem damit die Fremdhersteller hingegen schon.
Hab mir auch gerade mal das Protokoll vorgenommen und zu 90% habe ich die Befehle "entschlüsselt". Grob kann man sagen, dass es zwei größere Versionen vom Protokoll gibt. Die Versionen unterscheiden sich hauptsächlich in der Bitrate und erweiterten Befehlen, die neue Bitrate ist etwa 7 mal höher. Das Objektiv kann beim Handshake aber selbst entscheiden in welcher Sprache es mit der Kamera reden will. Bei der Gelegenheit hab ich mir auch mal Fremdhersteller angesehen was die so schicken. Tamron hat das schon mal nicht schlecht gemacht, von Sigma hatte ich nur ein paar alte Objektive da und zumindest damals hatten sie die ganzen möglichen AF Korrekturwerte nicht so recht verstanden.
__________________
"Das Wasser und die Zeit, sind die einzigen Elemente, die sich in einer kalten Biwaknacht ausdehnen können."
Tipps und Links zur Fotografie auf www.gletscherbruch.de
Nightshot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 08:52   #2
MasterFX
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2008
Beiträge: 8.289
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Zitat:
Zitat von Nightshot Beitrag anzeigen
Hab mir auch gerade mal das Protokoll vorgenommen und zu 90% habe ich die Befehle "entschlüsselt". Grob kann man sagen, dass es zwei größere Versionen vom Protokoll gibt. Die Versionen unterscheiden sich hauptsächlich in der Bitrate und erweiterten Befehlen, die neue Bitrate ist etwa 7 mal höher. Das Objektiv kann beim Handshake aber selbst entscheiden in welcher Sprache es mit der Kamera reden will. Bei der Gelegenheit hab ich mir auch mal Fremdhersteller angesehen was die so schicken. Tamron hat das schon mal nicht schlecht gemacht, von Sigma hatte ich nur ein paar alte Objektive da und zumindest damals hatten sie die ganzen möglichen AF Korrekturwerte nicht so recht verstanden.
Oh, das ist fein, ich bin da bis jetzt immernoch nicht zu gekommen meinen µC daran zu hängen. Vielleicht stellst du uns bei Gelegenheit mal die Ergebnisse zur Verfügung...
__________________
Canon 450D, Tamron 10-24mm f/3,5-4,5, Canon EF-S 18-55mm IS f/3,5-5,6, Tamron SP AF 28-75mm f/2.8, Canon EF 50mm f/1.8 II, Canon EF 85mm f/1.8 USM, Tamron 70-200 mm SP DI f/2.8, Canon EF-S 55-250 IS, YongNuo YN-568EX, YongNuo YN-460 II, YongNuo YN-560
MasterFX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 09:32   #3
Rudeofus
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2007
Beiträge: 954
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Was mich auch interessieren würde: da hat ja einer mit ähnlichen Methoden das Protokoll zwischen Kamera und Blitz entschlüsselt. Sind die Protokolle, die du da gefunden hast, relativ ähnlich oder völlig anders?
__________________
Discovery is not accidental. We discover only when we make ourselves ready to receive and photographers seek discovery by mastering their craft. But it begins somewhere else. It begins with daisies, kids, awful scenes, falling in love, or growing old. It begins with that which matters to you. And it ends with visual statements that express what matters to you about these things. It is not sight the camera satisfies so thoroughly, but the mind. - Christian Molidor
Rudeofus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 10:03   #4
Nightshot
Moderator
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.04.2005
Ort: Zorneding
Beiträge: 4.031
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Also zwischen Kamera und Blitz hab ich mich noch nicht gehängt, kann ich also nichts zu sagen. Kamera und Objektiv reden über SPI, 8bit, msb first und mit 83 bzw. 500kHz. Der Rest ist erstmal recht simpel. Wenn die Kamera eine 6 schickt, fährt das Objektiv nach unendlich, schickt es eine 5 fährt es zum Mindestabstand. Das sind die einfachsten Befehle, der Rest ist etwas komplizierter.
__________________
"Das Wasser und die Zeit, sind die einzigen Elemente, die sich in einer kalten Biwaknacht ausdehnen können."
Tipps und Links zur Fotografie auf www.gletscherbruch.de
Nightshot ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.03.2010, 10:41   #5
MasterFX
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2008
Beiträge: 8.289
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

@Rudeofus
Zum ETTL findest du hier einiges: http://billgrundmann.wordpress.com/2...ttl-interface/
__________________
Canon 450D, Tamron 10-24mm f/3,5-4,5, Canon EF-S 18-55mm IS f/3,5-5,6, Tamron SP AF 28-75mm f/2.8, Canon EF 50mm f/1.8 II, Canon EF 85mm f/1.8 USM, Tamron 70-200 mm SP DI f/2.8, Canon EF-S 55-250 IS, YongNuo YN-568EX, YongNuo YN-460 II, YongNuo YN-560
MasterFX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 13:32   #6
Rudeofus
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2007
Beiträge: 954
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

MasterFX: genau darauf habe ich mich bezogen. Der Link in dieser Seite ist seit Längerem tot, es gibt aber ein backup hier. Es wäre eben interessant, dieses Protokoll mit dem von Nightshot ermittelten für Kamera-Linse zu vergleichen. Mein Ansatz als arbeitsscheuer Techniker wäre, dass beide Schnittstellen weite Teile des Protokolls gemeinsam verwenden. Sollte Nightshot ein paar Aspekte des Kamera-Linse-Protokolls noch nicht entschlüsselt haben, könnte das entschlüsselte Kamera-Linse-Protokoll eine Hilfestellung bieten.
__________________
Discovery is not accidental. We discover only when we make ourselves ready to receive and photographers seek discovery by mastering their craft. But it begins somewhere else. It begins with daisies, kids, awful scenes, falling in love, or growing old. It begins with that which matters to you. And it ends with visual statements that express what matters to you about these things. It is not sight the camera satisfies so thoroughly, but the mind. - Christian Molidor

Geändert von Rudeofus (28.03.2010 um 11:08 Uhr) Grund: Web archive link durch besseren Link ersetzt (mit Bildern)
Rudeofus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 14:35   #7
MasterFX
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2008
Beiträge: 8.289
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Das sind mit Sicherheit völlig unterschiedliche Protokolle. Alleine der Clock ist vollkommen anders. Zudem benötigt der Blitz wesentlich mehr Informationen als das Objektiv. Bei der Linse gibts eigentlich nur Sachen wie "Phasendifferenz = X", "Blendenwert = X". Der Blitz muss mehr Informationen bekommen, Blende, Belichtungszeit, ISO, Blitzkorrektur, Entfernungsinformationen usw.
__________________
Canon 450D, Tamron 10-24mm f/3,5-4,5, Canon EF-S 18-55mm IS f/3,5-5,6, Tamron SP AF 28-75mm f/2.8, Canon EF 50mm f/1.8 II, Canon EF 85mm f/1.8 USM, Tamron 70-200 mm SP DI f/2.8, Canon EF-S 55-250 IS, YongNuo YN-568EX, YongNuo YN-460 II, YongNuo YN-560
MasterFX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 14:48   #8
Nightshot
Moderator
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.04.2005
Ort: Zorneding
Beiträge: 4.031
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Ja, die Übertragung ist schon recht ähnlich, wenn auch nicht völlig gleich. Auch die Blende wird mit "8 = 1 volle Blendenstufe" übergeben. Die Befehle sind natürlich ganz andere.

Die Kommunikation mit dem Objektiv hab ich auch schon ganz umrissen, das ist nicht sonderlich schwer. Was mich im Moment interessiert ist, wie die Justageparameter in eine Anzahl Motorschritte umgerechnet werden. Dazu muss ich mich als virtuelles Objektiv ausgeben und unterschiedliche Justageparameter schicken und ich schau dann wie die Kamera darauf reagiert und wo sie mich hin schicken will. Bei der Flut an Parametern wird das aber nicht einfach.

Laut Servicehandbuch soll es sogar einen eigenen Justageparameter für das rote Hilfslicht vom Blitz geben. Den hab ich noch nicht finden können.
__________________
"Das Wasser und die Zeit, sind die einzigen Elemente, die sich in einer kalten Biwaknacht ausdehnen können."
Tipps und Links zur Fotografie auf www.gletscherbruch.de
Nightshot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 14:51   #9
MasterFX
Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2008
Beiträge: 8.289
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

@Nightshot:
wie hast du eigentlich kontaktiert? Hast du dir einen "Zwischenadapter" oder sowas gebastelt?

Und was meinst du mit Justageparameter? Meinst du z.B. die von der Feinjustage (+20 -20 usw)?
Ich könnte mir eher vorstellen, dass die Kamera dies bereits auf den Phasenversatz draufschlägt. Also anstatt Phasenversatz = 150 wird Phasenversatz=156 geschickt.
__________________
Canon 450D, Tamron 10-24mm f/3,5-4,5, Canon EF-S 18-55mm IS f/3,5-5,6, Tamron SP AF 28-75mm f/2.8, Canon EF 50mm f/1.8 II, Canon EF 85mm f/1.8 USM, Tamron 70-200 mm SP DI f/2.8, Canon EF-S 55-250 IS, YongNuo YN-568EX, YongNuo YN-460 II, YongNuo YN-560

Geändert von MasterFX (24.03.2010 um 15:01 Uhr)
MasterFX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2010, 15:19   #10
Nightshot
Moderator
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.04.2005
Ort: Zorneding
Beiträge: 4.031
Standard AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Ich hab's mir einfach gemacht, einen Zwischenring genommen, die Kontakte innen mit Drähten versehen und die nach außen geführt. Für eine weitere Untersuchung muss ich die Signale in der Kamera oder im Objektiv abgreifen, da ein Zwischenring die optischen Parameter vom Objektiv verändert.

Ich hab auch gedacht, die Kamera schickt den Phasenversatz ans Objektiv und das berechnet intern die Motorschritte. War aber nicht so, die Kamera befiehlt nackte Motorschritte und berechnet diese selbst. Ist ja eigentlich auch egal wer den Prozessor anstrengt. Dazu muss das Objektiv aber alle notwendigen Parameter schicken und das wären: Focusing ring position (im Prinzip ein Motorschrittzähler), Lens extension response factor, Lens extension response correction, Focussing ring drive constant, Maximum defocus quantity und Best focus compensation. Die ganzen Werte dann noch mal zwei, für den 2,8er und 5,6er AF getrennt, dann nochmal Faktor zwei für EOS1 und nicht EOS1 und dann gibt es noch einen eigenen Set für den zentralen Kreuzsensor der 40D, 50D, der ist aber meist 0 da in der Regel noch nicht implementiert.
__________________
"Das Wasser und die Zeit, sind die einzigen Elemente, die sich in einer kalten Biwaknacht ausdehnen können."
Tipps und Links zur Fotografie auf www.gletscherbruch.de
Nightshot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
canon ef , protokoll


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de