• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

unterschiedliche Akkus in Batteriegriff möglich?

esse

Themenersteller
Moin,

bin gerade dabei mir einen ordentlichen Ersatzakku für die 300D rauszusuchen (Kauftipps erwünscht!).
Mit der weisen Voraussicht, dass ich irgendwann mal einen Batteriegriff haben werde, hab ich mir überlegt, ob ich den originalen mit dem Dritthersteller Akku im BG-E1 nutzen kann, da die letzteren eine leicht höhere Kapazität haben (meist ca. 250 mAh).

Ich hab natürlich schon die Suchfunktion bemüht, um herauszufinden, ob die Beiden Akkus parallel belastet werden, oder mittels Elektronik umgeschaltet werden.
Die einzige brauchbare Aussage, die ich gefunden habe, war, dass jemand die lauf Anzeige halb leeren Akkus geladen hat und beide laut Ladegerät bei 50% standen.
Das ließe auf eine parallele Belastung der Akkus schließen.

Das heiße wiederum, dass der "größere" nicht vollständig entladen werden würde, was eigentlich bei Li-Io Akkus kein Problem ist.

Falls jemand meinen wirren Gedankengängen folgen konnte: Könnt ihr das bestätigen bzw. wisst ihr was in dem Teil wirklich abläuft?
Falls das mit den Li-Io Akkus doch ein Problem ist, würd ich mir sicherheitshalber zwei Akkus bestellen (Porto sparen). Andererseits sind 10 Euro 10 Euro :(

Gruß,
Felix
 
Soweit ich weiß sind die Akkus dort normal parallel geschaltet. Der größere würde aber ebenfalls leer werden, da die Kamera ja den verfügbaren "Saft" ausnutzt - egal woher er nun kommt. Man kann auch einen leeren und einen vollen Akku reinstecken und alles geht.
Ich weiß allerdings nicht ob es auf dauer Schäden haben könnte mit 2 Kapazitäten - vorstellen kann ich es mir eigentlich nicht.
 
nun, habe den BG und zum orig. 1100mah einen 'besseren' no name mit 1350mah, klappt ganz ohne irgendwelche Probleme, natürlich wird die Akkuanzeige nicht 100%ig genau sein, da ja versch. Stärken, aber bei 700-800 Fotos stört mich das nicht so, da sind meine CF's eh schon voll :)
 
Und ist 7,4 und 7,2V kombiniert ein Problem?
 
Es wäre auf jeden Fall besser 2 gleiche Akkus für den BG zu bestellen.
Den 3. (orginalen) Akku kannst du ja dann in der Zeit benutzen, in der die
anderen 2 wieder geladen werden.
So mache ich das jedenfalls und lasse dann den einen Orginalen solange im BG bis der auch leer ist.
Ansonsten wäre ja die Kamera in der Zeit, wo die 2 Akkus aus dem BG geladen werden, nicht zu benutzen.
 
In der Anleitung zum BG-E1 steht, dass beide Akkus gleichzeitig geleert werden. Siehe unter "Einlegen der Batterieteile" den letzten Punkt.

Bei den Technischen Daten steht:
Verwendbare Batterien/Akkus: Zwei Akkus BP-511 oder BP-512
Also nicht ganz klar, ob man mischen darf/kann/soll oder nicht. :rolleyes:

Ach übrigens: Das war mein erster Post. Hallo zusammen. :)
 
Ist doch fast egal, ob man nun mischen kann oder darf.
Erhöhen wird sich die Lebensdauer der Akkus sicher nicht , wenn man 2 Verschiedene benutzt.
In jedem Gerät wo mehrere Akkus oder Batterien zum Einsatz kommen,
wird empfohlen diese nicht zu mischen. :)
Warum sollte das bei einer 300D anders sein.!!
Man bestellt sich den Griff und 2 gleiche Akkus dazu.;)
Den Orginlen benutzt man , wenn die Anderen beiden leer sind, praktisch als Ersatzakku.
Den sollte man trotz des Batteriegriffes immer haben!
Auch die Akkus im BG werden mal leer und meistens wenn man nicht damit rechnet!!! :D
 
Mist. Gerade gestern EINEN Akku erstanden. Hätte ich 2 genommen wäre
das Porto entfallen. Aber ich dachte: ach komm, bis jetzt hat einer immer
gereicht, dann reichen sicher auch 2.
Ich werde dann halt (risikobereit wie ich bin) testen, ob 2 verschiedene im
BG (den ich in den nächten Tagen erhalte *freu*) funktionieren.
Abrauchen wird die Cam hoffentlich nicht. Und wenn sie es denn tut, dann
benutze ich in Zukunft nur noch einen Akku :D.
 
So, ich noch mal.
Hab jetzt noch mal ein bisschen nach gedacht und bin zu folgendem (beruhigendem) Ergebnis gekommen:

Es ist ziemlich sicher, dass die beiden Akku(packs) parallel entladen werden.
Das heißt, dass sich die Kapazitäten addieren (wie beim Kondensator; hintereinanderschalten wäre völliger Unsinn, da dann die kleinste Kapazität die Gesamtkapazität stellen würde (bei höherer Spannung natürlich)).
Also gibts direkt mit der Kapazität erstmal keine Probleme.
Einziger kritischer Punkt wäre die Spannungsdifferenz. Allerdings ist das auch nicht so wild, da Li-Io Akkus eine über fast den gesamten Kapazitätsbereich nahezu lineare und vor allem flache Entladekurve haben (stimmt doch, oder?). Denn das Problem ist, dass sich zwei parallel geschaltete Akkus versuchen "auszugleichen", d.h. der vollere läd den leereren. Aber bei gleicher Spannung (flache Entladekurve!) passiert da nicht so viel.
Da muss sicherheitshalber eigentlich nur ne Strombegrenzung drin sein, damit die sich nicht selbst wegpusten, falls die Spannungsdifferenz doch größer ist.
In dem Batteriegriff wird aber noch wesentlich mehr an Elektronik drinn sein, da Canon ja davon ausgehen muss, dass man auch nicht identisch geladene Akkus reinpackt bzw. verschieden alte Akkus (Li-Io Akkus verlieren über die Zeit kontinuierlich Kapazität - unabhängig von den Ladezyklen) benutzt.

Daraus ziehe ich den Schluss, dass man durchaus Akkus mit verschiedenen Kapazitäten benutzen kann, aber auf gleiche Spannung achten sollte (der Canon hat 7,4 V).

Ich habe fertig,
Felix ;)
 
Natürlich werden die Akkus funktionieren, nur glücklich wirst du damit nicht. :D
Weil immer der Gedanke bleibt, das es mit 2 identischen Akkus besser ist.
Und du hast keinen Reseveakku mehr.
Übrigens werden bei hochwertigen Akkupacks (Akkus mit mehr als 1,2 V) die einzelnen Zellen auch selektiert, damit alle Zellen annähernd die gleichen Werte haben.
Daraus ergibt sich, wenn man 2 oder mehr Akkupacks zusammen betreibt, sollten es schon welche gleichen Typ's sein.;)
Wenn du dir nun doch noch einen kaufst, kann es leicht sein, dass es am ende 3 Verschiedene sind. :(
 
@abscha:
Welchen Akku und von wo hast du denn erstanden. Ich überlege noch zwischen www.save-it-smart.de und eBay (Akku-King). Wobei ich bei Akku-King die Nennspannung nicht kenne und per Mail angefragt hab. Aber das kann dauern...

Gruß,
Felix
 
Gerade mal die Signatur gelesen, wer solch tolle Ausrüstung hat, sollte wegen einem Akku nicht knauserig werden.
 
@esse:
Wie du siehst bin ich made in Switzerland (denke ich mal, wer weiss :rolleyes: ;)).
Da bei einem Kauf in Deutschland 10 SFr. Schweizer Bankspesen und 5 Eur
externe Bankspesen dazukämen und möglicherweise noch ein schlechter
Kurs lohnen die billigeren Angebote bei euch in Deutschland nicht mehr.
Wenn dus trotzdem wissen möchtest: bei www.ricardo.ch das Angebot für
33 SFr.
@framar: ey haben nicht alle soviel Klotze wie du, ich z.b. bin schüler ey ;)

Gruss Fabien
 
Übrigens werden bei hochwertigen Akkupacks (Akkus mit mehr als 1,2 V) die einzelnen Zellen auch selektiert, damit alle Zellen annähernd die gleichen Werte haben.
Jaaa, bei hochwertigen. Ich glaube wohl kaum, dass das bei den 10 Euro Teilen der Fall ist.
Außerdem verlangen Li-Io akkus sowieso eine sehr genaue Fertigung, damit die überhaupt funzen. Das sieht man schon an den Ladegeräten, die mit 1 %er Spannungs-Genauigkeit laden müssen. Sonst geht der Akku ganz schnell über den Jordan. ;)
Ich weiß gar nicht, haben die 511er überhaupt ne Elektronik drinn (ich will meinen jetzt nicht aufmachen)? Falls ja, ist es viel wichtiger, dass die vernünftig ist. Bei den Preisen der Dritthersteller (und den überwiegend positiven Userberichten) geh ich aber mal davon aus, dass die Kamera die Akku-Steuerungselektronik besitzt.
Wenn du dir nun doch noch einen kaufst, kann es leicht sein, dass es am ende 3 Verschiedene sind.
Wenn man zwei bestellt, glaube ich trotzdem nicht, dass die aus der gleichen Fertigungs-Marge sind.
Alles halb so wild. ;)


Gruß,
Felix
 
esse schrieb:
Ich überlege noch zwischen www.save-it-smart.de und eBay (Akku-King). Wobei ich bei Akku-King die Nennspannung nicht kenne und per Mail angefragt hab. Aber das kann dauern...

So sich in den letzten Tagen nichts geändert hat steht bei beiden die 300D NICHT in der Kompatibilitätsliste drinnen und zumindest bei den von save-it-smart kommt es doch vor das manche Akkus an 300D und 10D nicht funktionieren, über die von Akku-King habe ich dazu kein Feedback.
 
@ fredf,

habe mir bei ebay beim Anbieter save-it-smart.de den Akku bestellt und muß sagen er funktioniert super. Bezahlt habe ich 6,90 Euro plus Versand.

Gruß Chris
 
Also ich habe 6 Akkus,
1 Originalen und 5 (3 verschiedene) NoNames!

Seit 8 Monaten und ca. 14000 Bildern keinerlei Probleme!

Gruss
 
chris001 schrieb:
habe mir bei ebay beim Anbieter save-it-smart.de den Akku bestellt und muß sagen er funktioniert super. Bezahlt habe ich 6,90 Euro plus Versand.
Ich freue mich für dich, leider ist es eben schon von Händlerseite her nicht garantiert das sie funktionieren. Gäbe es kaum Reklamationen an 300D und 10D, so sei sicher das diese in der Kompatibilitätsliste angeführt wären. So ist?s ein gamblen.
 
Mit den Kompatibilitätslisten komm ich sowieso nicht ganz zurecht. Ich meine, wenn ein Akku in ner G5, G3... oder ner D30, 10D funzt, wieso dann nicht in ner 300D? Ich glaube irgendwie nicht, dass die 300D empfindlicher ist oder nur geringere Toleranzen aushält.
Ich denke eher, dass die Händler auf Nummer sicher gehen wollen, weil die 300D noch nicht so lange auf dem Markt ist und sie zu Faul sind Tests zu machen, oder einfach ihre Garantie nicht ausweiten wollen. Wer weiß....

@fredf:
Bin für Alternativen dankbar! Einzige Voraussetzung: 7,4 V

Gruß,
Felix
 
2 identische Akkus incl Versand zum Preis von 16,90 ¤ habe ich letzte Wôche über einen E-Bay-Händler erhalten. Funktionieren beide im BG.

Ansonsten betreibe ichim BG einen Original-AKku und ein No-Name-Produkt mit 1350 mAh nebenher ganz ohne Probleme. Nur die Anzeige stimmt nicht. Wenn die Anzeige auf ein Viertel steht, sind die AKkus noch etwa halb voll. Wenn mans weiss, gehts ja und für den Fall der Fälle habe ich jetzt den zweiten Komplettsatz für den BG.

Gruß

Willi
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten