• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Umstieg von D5000 zu D7000 ??

Hans_4711

Themenersteller
Ich bin mit meiner D5000 bisher sehr zufrieden, eine großartige Kamera ! Nun habe ich einige sehr gute Objektive ohne eingebauten Motor bekommen und liebäuge mit einem Umstieg in Richtung D7000 oder ähnlichen Gebrauchten.

Einzig das nicht vorhandene Klappdisplay der D7000 hält mich derzeit zurück vom Kauf. Ich benutzer zwar das Display äusserst selten aber in schwierigen Positionen finde ich das schon sehr "cool".

Frage: Gibt es eine vergleichbare Kamera MIT Klappdisplay ?
 
Sieht schlecht aus, hab auch das problem mangels Kameramodell auf eine größeres zu wechseln. Vielleicht bringt Nikon ja noch eines Tages eine D91 auf den Markt ...
 
Das einzige was mir mit Fokusmotor einfällt wäre die D750.

Aus irgend einem unerfindlichen Grund wollen die "Profis" kein Klappdisplay - obwohl sie ungemein praktisch sind…
Das einzige was ich seit dem Umstieg von Sony auf Nikon vermisse
 
Denke mal die D7000 möchte er aus Budgetgründen haben, da ist ne Vollformat D750 etwas hoch gegriffen.
Warum die dicken Knipsen alle kein Klappschirm haben versteh ich auch nicht.


Bei Canon würde 60d in Frage kommen, hab schon paar mal überlegt umzusteigen. Aber ich mag die Haptik von Nikon lieber.
 
Denke mal die D7000 möchte er aus Budgetgründen haben, da ist ne Vollformat D750 etwas hoch gegriffen.
Warum die dicken Knipsen alle kein Klappschirm haben versteh ich auch nicht.


Bei Canon würde 60d in Frage kommen, hab schon paar mal überlegt umzusteigen. Aber ich mag die Haptik von Nikon lieber.

Stimmt, das Budget ist ausschlaggebend. Werde mich wohl am WE mal auf den Weg nach Köln machen und die Jungs bei Lamberz mal beschäftigen :)
 
Hallo,

Umgehungslösung ;) = Nikon D7100 + Wlan Adapter (funktioniert leider nicht bei der D7000) und ein Smartphone dazu (y)

vg
Damir
 
Vielleicht wäre eine d5100 oder d5200 auch eine Option für Dich. Wäre zumindest ein Kompromiss aus guten Sensor, Klappschirm und bezahlbarkeit.
 
Meine Eltern haben die 5000er während ich selbst mit einer D7000 fotografiere:

Vom Anfass-Gefühl ist die D7000 schon ganz was anderes, da hat man eine "richtige" Kamera in der Hand. Auch die anderen Vorteile wie Stangenantrieb, Schulterdisplay, Konfigurierbarkeit der Knöpfe, Drehräder,... machen für mich die D7000 klar zur besseren Wahl bzw. stellt die D7000 einen deutlichen Mehrwert dar.

Klappdisplay ist so eine Sache, wobei ich das Display der D5000 generell nicht so prickelnd finde (Info-Gehalt im Vergleich zur 5000er) und das bisschen verrenken im Live-View bei schwierigen Positionen für mich absolut tragbar ist.
 
…und das bisschen verrenken im Live-View bei schwierigen Positionen für mich absolut tragbar ist.
und genau sowas kann nur von Jemanden kommen, der noch nie mit einer anständigen Kamera samt Klappsiplay fotografiert hat :D

Ein Makro an Boden, kein Problem, hinsetzen, Kamera auf den Boden Legen Display rausklappen fertig.
Über einer Menschenmenge fotografieren, läuft.
Aus dem fahren Auto heraus Longboarder filmen/fotografieren - absolut genial - und spätestens hier will ich mich nicht unnötig verrenken müssen :D



Die D750 ist bereits Vollformat
Ich weiss, drum habe ich auch geschrieben "das einzige mit Fokusmotor"
 
und genau sowas kann nur von Jemanden kommen, der noch nie mit einer anständigen Kamera samt Klappsiplay fotografiert hat :D

Ein Makro an Boden, kein Problem, hinsetzen, Kamera auf den Boden Legen Display rausklappen fertig.
Kein Problem: Kamera auf den Boden, fokussieren, Schuss, Check. Geht ohne KD.
Über einer Menschenmenge fotografieren, läuft.
Kein Problem: Kamera hochheben, gut zielen und abdrücken. Check. Geht ohne KD.
Aus dem fahren Auto heraus Longboarder filmen/fotografieren - absolut genial - und spätestens hier will ich mich nicht unnötig verrenken müssen ...
Filmen - ok, ist aber eh MF. Aber aus dem fahrenden Auto greift der LV-AF? Kann ich mir kaum vorstellen.
Da die Nikon-DSLR's einen rel. bescheidenen LV-AF haben, hat sich der Sinn des Klappdisplays zu einem Marketing-Gag reduziert für die Bridge-Umsteiger - bestenfalls für die Makrofotografierer ist er von ernstzunehmendem Nutzen. Wer seriös die DSLR nutzen will, greift in 95% der Fälle zum Phasen-AF, der erst die AF-Geschwindigkeit ermöglicht.
 
Mit der D7000 machst Du sicher keinen Fehler. Vermutlich derzeit das günstigste Upgrade, das wirklich einen spürbaren Mehrwert zur D5000 bietet.
praktisches Schulterdisplay, tolle Bedienbarkeit aufgrund der vielen Direktzugriffe. Da verliert das Display mehr und mehr an Bedeutung. Dazu die fast unbegrenzte Auswahl an Objektiven, bei denen der AF unterstützt wird.
Wenn Dein Hauptmotiv nicht gerade Käfer und Regenwürmer sind, bist Du mit der D7000 spürbar besser aufgestellt. Klappsisplay hab ich zumindest an ihr nie vermisst.
Ich hatte beide Kameras und die D5000 nach dem Umstieg auf die D7000 keine Sekunde vermisst.
 
Zuletzt bearbeitet:
und genau sowas kann nur von Jemanden kommen, der noch nie mit einer anständigen Kamera samt Klappsiplay fotografiert hat :D

und genau das habe ich ja auch gesagt: Der Klappbildschirm der D5000 in Verbindung mit der D5000 ist für mich halt keine vernünftige Kombination die mich (im Vergleich zur d7000) weiterbringen würde :)
 
D7000 (y)+1
Wenn du schon die Objektive hast, kannst du da nichts falsch machen. Das Klappdisplay ist zwar ne schöne Sache, aber man gewöhnt sich daran, wenn es nicht mehr da ist. Dafür lernt man die anderen Vorzüge schätzen. So ist zumindest mein Eindruck. Bin von der D5100 zur D7000. Falls du es jedoch häufig nutzt, kann es schon schmerzen. Behelfen kannst du dir mit dem USB Kabel und einem Adapter. Das schließt du ans Smartphone an und nutzt Dslr Dashboard.
 
Was spricht dagegen die D5000 für die Aufnahmen zu behalten, bei denen man das Klappdisplay braucht? Du hast doch geschrieben, dass es selten vorkommt.
Somit wäre alles gelöst.
 
Günstigste Lösung ist "Dslrdashboard" ist eine Kostenlose App mit der du die Kamera komplett fernsteuern kannst inkl. Liveview.... brauchst dazu nur einen usb Adapter (ca.10€) und ein Smartphone.
.
.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten