• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Nur noch bis zum 31.07.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Suchergrösse D700 vs. D7100

Ajax28

Themenersteller
Hi,
da meine D80 kaputt ging (Blendenmotorzahnrad) bin ich jetzt auf eine D7100 umgestiegen und erstmal zufrieden.
Allerdings hatte ich in letzter Zeit diverse analoge Nikons in der Hand/ vorm Auge und war erstaunt wie gross und hell doch früher die Sucher waren.

Jetzt stelle ich mir die Frage ob es sich lohnt auf eine D700 umzusteigen, ist der Sucher viel grösser und heller als bei der D7100?
Ich habe selber noch keine in der Hand gehabt, nur eine D750 und da fand ich den Unterschied nicht so dolle.

hat einer schon beide in der Hand gehabt? Ist der Unterschied (nur Sucher) groß?

Mir sind die Unterschiede DX/FX und damit verbundener Spiegelgrösse bewusst. Auch ist mir klar, dass ich einige Objektive früher oder später gegen FX tauschen werde.

Danke
 
Der Sucher der D700 ist einfach besser,trotz "nur" ca. 95% Abdeckung. Die 7100 hat 100%.

Ob es dich bei der "Bildkomposition" beeinträchtigt? 5%? "ich hör da ein mimimimimimi"

Meine persönliche Meinung..
Rundes Okular lässt dich einfach besser reinschauen,Okularverschluss, Gewinde für div. Adaptierungen.

Bin diesbezüglich mit meiner 750er nicht so happy- aber dafür hat sie andere Qualitäten...

Kurz und knackig: D700 -beschte Kamera wo gibt. Für mich!

D80 auf D700? Das ist ein Weltensprung und Cams a´la 700er werden heute nicht mehr gebaut.An der stimmt alles von hinten bis vorne
(Sofern du nur Fotos machen willst)

Kauf dir eine Desi wenn dir 12 MP reichen und du nicht filmen willst! Sie ist einfach nur Spitze!


lg
 
Zuletzt bearbeitet:
ok, die D7100 war schon ein riesen Sprung und eigentlich reicht sie mir.
Die D700 ist natürlich qualitativ besser auch die AF-Schalter sind einfacher zu erreichen.
Ein wesentliches Kaufargument wäre für mich als Brillenträger der grössere Sucher.
nach einiger Recherche hab ich mal was ausprobiert und konnte mit dem Handy Vergleichsbilder vom Sucher machen. Das Handy wurde direkt an den Sucher gehalten.

Vergleich von rechts nach links: (D700 ist per Photoshop hochgerechnet, da ich keine hab)
aber der Unterschied zu der D3100 meiner Tochter ist schon gewaltig

D3100: 0,80x * 95% / 1.5 Crop = 0,51x
D7100: 0,94x *100% / 1.5 Crop = 0,63x (+24%)
D700 : 0.72x * 95% / 1.0 Crop = 0,68x (+8%)

Somit sind es nur ~8% mehr auf dem D700er zum D7100er.
Laut Daten müsste die D750 noch grösser sein (0.7x * 100%)

Ich werde aber trotzdem mal Ausschau nach einer günstigen Gebrauchten halten ;-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Der Sucher der D700 ist einfach besser,trotz "nur" ca. 95% Abdeckung. Die 7100 hat 100%.

Ob es dich bei der "Bildkomposition" beeinträchtigt? 5%? "ich hör da ein mimimimimimi"

Meine persönliche Meinung..
Rundes Okular lässt dich einfach besser reinschauen,

also der war jetzt gut- ich mag es, wenn sich jemand selber auf die Schippe nehmen kann (y)

vg, Festan
 
Ich kam von der D300 zur D700. Die Erwartung an den Sucher war riesig, tatsächlich war ich dann enttäuscht, weil die D300 mit einem 35er drauf praktisch dasselbe Sucherbild bietet wie die D700 mit dem 50er drauf. Nur die Fokusmarker sind kleiner und näher beieinander. Der Unterschied 100% (D300) zu 95% (D700) ist tatsächlich marginal, anders als es meine Vorposter mit ihren kindischen Bemerkungen wohl ausdrücken wollten.
 
Der Unterschied 100% (D300) zu 95% (D700) ist tatsächlich marginal, anders als es meine Vorposter mit ihren kindischen Bemerkungen wohl ausdrücken wollten.

Auch wenn deine Humorlosigkeit verhindert hat, es richtig zu verstehen, zumindest auch ich finde den Unterschied eher marginal. Ein Umstieg wegen des Sucher alleine, zahlt sich daher nicht aus. Das ist größenmäßig nicht vergleichbar mit dem Sucher einer FM o.ä. analogen Gehäusen.
 
Mich haben die 5% oft gestört- bei sauberer Bildgestaltung stören die anschließend nämlich immer und müssen deshalb dann auch immer in der EBV abgeschnitten werden.

Stört aber natürlich nur, wenn man sauber und exakt arbeitet.

Den Verlust an Auflösung hingegen sehe ich auch als marginal an, genauso wie in den Fällen, bei denen man absichtlich eh ein bisschen mehr auf dem Bild lässt um später auszurichten.

vg, Festan
 
Nur die großen Sucher der analogen Modelle, die den TO zu Recht so gefallen haben, haben großteils auch kein 100% Sucherbild.
 
Nur die großen Sucher der analogen Modelle, die den TO zu Recht so gefallen haben, haben großteils auch kein 100% Sucherbild.

wenn er das dann so gewohnt ist (und evtl. sogar mit einem Gefühl dafür das immer mit ausgleicht) dann ist das vielleicht sogar ein Vorteil für ihn.

Das hat dann aber nichts mit den bisher allgemein gehaltenen Aussagen zu tun.

Völlig irrelevant hingegen ist es, ob das ein rundes oder eckiges Guckloch hat- ganz egal, was man da bisher für eine Form hatte.

vg, Festan
 
ok, hab jetzt eine gebrauchte D700 gekauft, wenn die kommt werde ich mal berichten und Handy-Fotos vom Sucher einstellen.
An der D700 kann man ja auch noch das DK-17M dran schrauben und hat nochmal 20% mehr. ok, das geht auch mit Adapter an Andere. Und laut einigen Berichten ist es zwar grösser, aber man sieht die Ecken nicht mehr so ohne Weiteres.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, auch wie sich die D700 im Vergleich zur D7100 macht.
 
das macht nicht "mehr" .. das vergrößert das zu betrachtende nur... :)
das wiederum führt dazu das du nicht mehr siehst sondern "weniger" da du mit dem auge näher an die muschel musst um mehr zu überblicken.
schlimmstenfalls machst du aus dem 90% sucher einen 70% sucher.. ob das zielführend ist bei 12mpix muss jeder selbst wissen.

zum thema rund/eckig.. unter dem runden sitzt übrigens auch ein eckiges.. der rest ist der okularverschlussmimik geschuldet...
selbige klemmt übrigens bei all meinen kameras.. prüfe das mal bei deiner d700 wenn du die bekommst.

der sucher wäre jedenfalls für mich nicht grund zum tauschen.. aber letztendlich kommt es darauf an was man möchte.
ein f5 sucher wird es LEIDER digital weiterhin nicht geben.. der war echt grandios.

vg marcus

Bild 1: sehr schön zu sehen das unter dem runden der d800+f5 ein "eckiges" sitzt...
Bild 2: auch auf dem eckigen (d6x0/d750) geht "rund" ;)
 

Anhänge

Ein wesentliches Kaufargument wäre für mich als Brillenträger der grössere Sucher.
Benutzt du die Kamera mit oder ohne Brille? Mit Brille ist manchmal der große Sucher eher ein Problem – ich kann bei z.B. bei der analogen F70 das Sucherbild mit Brille gar nicht vollständig überbllicken, bei der D7100 geht es. (Wobei da nicht nur die Sucherbildgröße eine Rolle spielt.)

Weiterer Aspekt: bei gleicher scheinbarer Sucherbildgröße und gleicher (Offen-)blende des Objektivs ist der FX-Sucher doppelt so viel Licht an wie beim DX-Sucher. Umgekehrt macht eine stärkere Suchervergrößerung ein dunkleres Bild.

L.G.

Burkhard.
 
Hi, Ob ein Wechselgrund bzw von der Form/ Größe das Suchers entscheidend ist muß jeder selber wissen. Und entscheiden kannst nur du indem sie nutzt und nicht nur Testen tust!

Aber im Vergleich D80 - D700 ist der Sucher ein Unterschied wie Kleinwagen zu Oberklasse. Von daher kann ich dich verstehen.

Ich bin mir nur nicht sicher ob du dich er Tragweite das Wechsels bewußt bist. Und ich meine nicht nur wegen der Objektive.
Ich hatte D70s D90 und seit vielen Jahren die D700. Auch wenn es mich nicht stört so ist sie ein "Brocken" auch mit ner 50erFb. Was bei mir das Standardobjektiv ist. Spätestens wenn der Blitz, das WW-Objektiv oder ne 2,8er Tele dranhängt oder du damit einen Tag wandern gehst. Dann weißt du was ich meine.
Aber du wirst sie lieben, wenn du dich auf sie einläßt. Auch wenn vlt. viele jetzt schreien. Sie ist vielen Kamera´s von heute immer noch gleichwertig in 90% der Fälle. ( Betrachtet auf das Gesamtpaket!)
Ein Freund von mir hat die D750 mal ausgeliehen für 3 Wochen, danach wollte ich keine D750 mehr. Nicht weil Sie schlecht ist- sie ist gut!- Aber Das Gesamtpaket passt nicht, und mit meiner D700 mache ich dieselben Bilder in vergleichbarer Qualität bei meinen Einsatzgebieten.

Aber trotzdem viel Spaß damit und schreib deine Erfahrungen mal!
LG Nico
 
Während deiner Wartezeit auf die D700 ein paar persönliche Erfahrungen meinerseits, weil ich vor einigen Jahren vor der gleichen Entscheidung stand:

Auch ich bin damals von der D80 auf die D700 umgestiegen (allerdings relativ spät Ende 2011) und es hat mich damals wirklich umgehauen
Der Unterschied ist, wie schon beschrieben, aus meiner persönlichen Erfahrung heraus sehr groß, was nicht nur dem größeren und vor allem helleren Sucher, sondern dem völlig anderen Bildeindruck des Vollformats (zumindest in der Unterscheidung dieser beiden Kameras) und der damals gravierend verbesserten ISO-Fähigkeit geschuldet ist. Meine Meinung zumindest. Ich denke, du wirst mit der D700 sehr große Freude haben. Der Vergleich ist aber eben zugegebenermaßen einer zwischen Klein/Mittelklasse und Oberklasse (aus damaliger Sicht zumindest)

Ich würde auch die ewige FX-Objektivdiskussion sehr entspannt sehen, weil du auch alte, günstige Objektive an der D700 nutzen kannst, die dort noch immer einen fantastischen Eindruck machen. Ich bin zum Beispiel mit meinem gebrauchten Tamron 28-75er Zoom um gut 200,- noch immer sehr zufrieden (vielleicht hatte ich einfach nur Glück), fotografiere aber meist mit FBs zwischen 24 und 150, die ebenfalls, zumindest gebraucht, schon sehr erschwinglich sind.

Gewicht: wenn dir die D80 nicht zu schwer ist, wirst du bei der D700 auch nicht jammern. Das Mehr-Gewicht wird meiner Meinung nach mehr als nur aufgewogen durch die für mich viel bessere Haptik. Ein wirklicher Brocken wird sie erst mit schweren Objektiven (habe das Sigma 85 1.4 Art gerade zum Testen - Ja, das ist wirklich ein Brocken, da kommt dir die D700 gerade noch passend dazu vor). Ich war aber zB 2 Tage in Venedig mit der D700 und nur mit dem Nikkor AF-D 35 2.0er unterwegs. Am Ende merkte ich gar nicht mehr, dass ich sie über der Schulter hängen hatte.
Sorry für meinen ausschweifenden Liebesbericht zur D700, aber ich wollte einfach nur mitteilen, dass du sicher zufrieden sein wirst und dass ich ähnliche (unbegründete) Zweifel hatte - wobei wir damals (2011/2012) von einem Neupreis von rund € 2.000,- sprechen. Ich würde heute jedem raten, bei den unglaublichen Gebrauchtmarktpreisen zu einer D700 mit wenigen Auslösungen zu greifen. Man hat sicher noch jahrelang viel Freude damit...
 
Ok, danke für die Eindrücke, die D700 ist noch nicht da, aber das Gewicht sehe ich auch als das grössere Problem, da ich wegen meiner grossen Hände oder besser langen Fingern die d80 nur mit Batteriegriff und 18-200 genutzt hatte bin ich ja schon an Gewicht gewohnt. Aber ich habe die D7100 mit BG und dem schweren 18-300 f3.5-5.6 bekommen, da dachte ich schon bei den ca.500g mehr: oweia.... und die D700 ist ja nochmal schwerer....
Vielleicht komme ich ja bei der 700er ohne BG aus, dann werde ich ja sogar leichter.
Andererseits hab ich seit 2 Wochen das 35mm f1.8 an der d7100 und komme super klar, vielleicht gewöhne ich mich bei der d700 auch an das 50er, so dass das schwere Zoom eh für Sonderfälle in der Tasche bleibt.

Objektive werde ich 2 behalten (50 f1.8D, und Tokina 12-24, das soll ab 18 auch an FX gehen), so dass ich nur irgendwann das 18-300 gegen das 28-300 tauschen werde, die aber gebraucht auf dem selben Niveau liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
... so dass ich nur irgendwann das 18-300 gegen das 28-300 tauschen werde, die aber gebraucht auf dem selben Niveau liegen.

Wenn du wirklich auf ein 28-300 umsteigen willst dann nimm das Tamron VC PZD und nicht das Nikon. Damit sparst du nochmals ordentlich Gewicht und Größe und das Tamron ist vor allem am lange Ende deutlich besser.
 
Das 50 f/1.8 D ist gut, aber die G-Variante hat dagegen einen homogenen Schärfeverlauf und fokussiert zudem schneller.
Ich habe die beiden Gläser eine Zeit lang parallel benutzt. An DX (hatte die D200) ist es immer noch einen Tipp wert, aber an meiner D700 hat es mich nicht mehr begeistert.

Mit der D700 machst du nichts falsch, ich wünsche dir viel Spaß mit der Lady! (y)
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten