• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juni 2024.
    Thema: "Wiederholung"

    Nur noch bis zum 30.06.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Evil-/Systemkamera Suche Reisekamera für Landschafts/Architektur Fotografie

Bear_86

Themenersteller
Hallo,

Ich bin gerade am planen meiner Norwegenreise, welche mich dazu motiviert hat eine gute Kamera zuzulegen um die Landschaft festzuhalten. Ein besonderes Highlight hierbei sind natürlich die Nordlichter welche ab September bei ein bisschen Glück zu sehen sind. Da ich jedoch viel Wandern werde und eine Spiegelreflex Kamera mir einfach zu schwer wird, bin ich auf der Suche nach einer kleineren Systemkamera mit guter Lichtempfindlichkeit und Lichtstarkem Objektiv. Da ich Zurzeit noch an keine Objektivfamilie gebunden bin hab ich noch die Wahl. Jedoch sollte die Kamera mit Objektiv auch kein Vermögen kosten da ich eher noch Anfänger bin. Bin für alle Tipps dankbar! :)

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Landschaft / Architektur


2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich will eher nur so nebenher knipsen
[X] Ich werde mir durchaus auch mal Zeit dazu nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen
[ ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z. B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen, o. ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Besitze zurzeit eine Bridge Kamera: Panasonic Lumix FZ 28



4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
wenn möglich unter 500 Euro, maximal 800 insgesamt
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage, oder
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage

4a. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] auf gar keinen Fall
[X ] kann ich mir vorstellen bzw. wird sich nicht vermeiden lassen
[ ] ist fest eingeplant

5. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[X ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
zurzeit nur die Fujifilm X-T 10
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt): ________________________

6. Wie wichtig sind dir Größe/Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z. B. im Geschäft an verschiedenen Kameras selber ausprobieren. Bitte möglichst genau beschreiben!
Da die Kamera mit auf längere Wanderungen muss, sollte sie nicht zu groß und nicht zu schwer sein (also keine DSLR)



7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[X ] Anfänger (Bitte Ergänzung 2) lesen)
[ ] Fortgeschrittener

8. Fotografierst du eher drinnen oder draußen?
[ ] eher in Innenräumen
[X ] eher draußen
[ ] weiß noch nicht

9. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ X] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o. ä.
[ ] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing, etc.
[X ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen

10. Sucher
[ ]unwichtig
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

11. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig
[ ]Freistellung
[ ]Bokeh
[ ]große Schärfentiefe
[ ] _______________

12. Folgende Objektive fände ich sehr interessant
[ X]lichtstarkes Zoom
[ ]Festbrennweite
[X ]Pancake
[X ]UWW (Ultraweitwinkel)
[ ]Makro
[ ](Super-)Tele
[ ]Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv): _______________

13. Blitzen
[ ] ich will auf jeden Fall mit zusätzlichen Blitzgeräten arbeiten
[ ] mir reicht ein eingebauter Klappblitz
[ ] Blitzen ist mir weitgehend egal
 
12. Folgende Objektive fände ich sehr interessant
[ X]lichtstarkes Zoom
[ ]Festbrennweite
[X ]Pancake
[X ]UWW (Ultraweitwinkel)

... - lichtstarke Zoom-Objektive überschreiten schnell Dein Budget - Ultraweitwinkel auch :eek:. Pancake sind eher lichtschwach. Eine Übersicht der Objektive für DSLM findest Du hier.

Mein Anfängermantra :angel:: bitte vor der Kaufentscheidung den www.fotolehrgang.de durcharbeiten. Danach Tutorials anschauen, z. B. von "Blende 8", "Pavel Kaplun", "Neunzehn72", ... - und die Bedienungsanleitungen der Kameras ;) - kann man bei vielen Herstellern downloaden :cool:


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert
 
Hallo,

mal grundsätzlich, und ich bin mFT Anwender, mit mFT bist du bei Landschaft und Architektur und klein und tragbar sehr gut aufgestellt.
Aus meiner Sicht ist da keine andere DSLM mit Cropsensor besser. Erst recht wenn man es auf ein Pancake Zoom reduziert.

Schau z.B. mal hier im Vergleich, gerade Dynamik ist ja auch bei Landschaft wichtig, ebenso wie Randschärfe. http://www.techradar.com/reviews/ca...-hybrids/panasonic-gx80-gx85-1318254/review/5
In der Kombination von Beidem steht mFT ziemlich gut dar. Das 12-32mm Pancake Zoom bringt dir hier die 24mm KB Anfangsbrennweite und eine ordentliche Randschärfe mit.
Das kleinste Modell wäre dabei eine Panasonic GM1 o. GM5. Natürlich mit Einschränkungen in klassischer Knopf-Bedienung und Sucher verbunden. Aber vielleicht brauchst du ja beides nicht.
 
Nicht zu teuer, klein und Leicht wird bei Ultra-Weitwinkel schon etwas schwierig. Das Fujifilm 10-24 F4 ist toll - ich habe es selber und mag es sehr - aber eben auch nicht gerade günstig oder klein. Daher würde auch ich dir vorschlagen mal bei MFT zu schauen. Das Olympus 9-18 mm hatte ich früher, es ist wirklich klein und leicht und relativ günstig. Die geringe Lichtstärke sollte draußen kein Problem sein. Als kleine, leichte Kamera dazu käme die Panasonic GM5 in Frage.
 
Vielen dank für die sehr nützlichen angaben. Werde mir den Lehrgang sicherlich auch noch genauer ansehen :).

Die GM5 sieht natürlich in sachen abmessungen/gewicht und bildqualität sehr gut aus. Jedoch habe ich bei einigen reviews gelesen dass der akku nicht sehr lange durchhält... was vielleicht auch auf die sehr kompakte Bauweise zurrückzuführen ist... Hat hier eventuell jemand Erfahrung?
 
Jedoch habe ich bei einigen reviews gelesen dass der akku nicht sehr lange durchhält... was vielleicht auch auf die sehr kompakte Bauweise zurrückzuführen ist...

... - ich denke, das ist eine Frage der Technologie und Akku-Kapazität. Ein geringfügig voluminöserer Mitbewerber (OM-D E-M10 Mark II) hat "normale" Werte für eine DSLM. Ich finde den Unterschied zwischen (GM5) 390/370 und (M10II) 460/540 nicht so riesig - ob Du nun 2 oder 3 Ersatzakkus mitschleppst :angel:


Viele Grüße vom Südrand vom Pott

Norbert
 
Muß es denn überhaupt ein System mit Wechseloptiken sein?
Bei MicroFourThirds, Weitwinkel, lichtstark, kompakt fällt mir nämlich zum Beispiel auch sowas wie die Panasonic LX100 ein.
 
Mein Empfehlungsmantra lautet: Immer die vorletzte Generation auswählen, mit aktuellen oder gar neuen Gehäusen verbrennt man einfach sehr viel Geld. Ich habe viel hier im Forum ge- und verkauft, da sind nie große Verluste entstanden.

Zudem würde ich das Objektiv/ die Objektive nach vorne holen und erst dann versuchen, ein passendes Gehäuse zu finden. Normalerweise ist ein gutes Standardzoom, evtl. kombiniert mit einer lichtstarken Festbrennweite ein geeignetes Startset. Man kann natürlich auch mit einem Weitwinkelzoom beginnen, oder gar mit zwei Festbrennweiten. Mehr als zwei Objektive für den Anfang fände ich allerdings zu viel, irgendwann behindert einen auch die Vielfalt der Möglichkeiten.

Motive "sehen lernen" gelingt am besten mit Festbrennweiten. Da bieten sich m.M.n. zuerst moderate Weitwinkel bis Normalobjektive an (28 bis 50mm äquivalent). Viele Hersteller bieten hier günstige Optionen an, z.B. das Panasonic 1,7/25mm für MFT, das Sony 1,8/35mm, oder auch noch das Fujinon 2/35mm.

Und sonst? Fuji hat ein schönes Mittelklasse-Standardzoom 18-55mm f/2,8-4, für MFT gibt es wie gesagt das sehr kompakte 9-18mm und ein manuelles Samyang 12mm Ultraweitwinkel lässt sich z.B. sehr gut an einer Sony oder Fuji betreiben, an MFT wäre der Bildwinkel nicht mehr so aufregend...

Also zusammengefasst meine Tipps: überlege zuerst, welche Objektive Dir wichtig wären, suche danach die konkreten bezahlbaren Optiken und den passenden Gehäusehersteller aus und erst am Schluss ein günstiges Gehäuse dazu.

Viele Grüße,
Sebastian
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten