• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

µFT Sigma 30mm f/1.4 für mFT

Kunzelmann2000

Themenersteller
Erst vor ein paar Tagen in der Gerüchteküche aufgetaucht, jetzt schon offiziell: Sigma hat eine neue 30mm-Festbrennweite mit f/1.4 für Sony's E-Mount und mFT vorgestellt! Also kein übergroßes APS-C- oder gar KB-Objektiv, sondern speziell eins für spiegellose Kameras. Klar, nur für mFT wäre das Objektiv vermutlich noch kompakter ausgefallen, aber auch so ist es mit einer Länge von 73mm und einem Gewicht von 265g alles andere als ein Brummer.

Wenn man davon ausgeht, dass das Objektiv eine ähnlich gute Qualität abliefern wird wie die jüngsten Sigma-Neuerscheinungen, halte ich es für eine sehr willkommene Ergänzung des mFT-Sortiments. Natürlich ist der Bereich um 25mm schon ziemlich gut bestückt, aber Konkurrenz belebt immer das Geschäft.

An FT hatte ich das alte, große APS-C-30/1.4 von Sigma und habe es, trotz der allseits bekannten Schwächen, sehr gemocht.

Viele Grüße

Martin
 
So wie es ausschaut ein bezahlbares, lichtstarkes Objektiv, an µFT wahrscheinlich scharf bis in die Ecken bei Offenblende.
Gut, es ist inzwischen das dritte µFT in diesem Brennweitenbereich, über ein 17,5mm f1,4 hätte ich mich mehr gefreut.

Gruß
Jürgen
 
Ich bin da mal vorsichtig optimistisch. Da steht nicht besonders viel in der Presseaussendung, aber est ist schon mal
1. kein ART
2. eigentlich kein neues Objektiv

Es gab schon mal ein 30/1.4 für FT und das war offen eher solala, um ehrlich zu sein. Ich hoffe, wir bekommen hier ein tatsächlich neues Objektiv.
 
2. eigentlich kein neues Objektiv

Es gab schon mal ein 30/1.4 für FT und das war offen eher solala, um ehrlich zu sein. Ich hoffe, wir bekommen hier ein tatsächlich neues Objektiv.

Hä?:eek: Natürlich ist es ein neues Objektiv. Nur weil es mal ein Objektiv gleicher Lichtstärke und Brennweite gab (dass aber einen Kleinbild-Bildkreis ausgeleuchtet hat), ist das Neue doch nicht plötzlich ein altes Objektiv. Nach dieser Logik wären sicher 80% der Objektivankündigungen keine "neuen Objektive".

Gruß

Hans
 
Hä?:eek: Natürlich ist es ein neues Objektiv. Nur weil es mal ein Objektiv gleicher Lichtstärke und Brennweite gab (dass aber einen Kleinbild-Bildkreis ausgeleuchtet hat), ist das Neue doch nicht plötzlich ein altes Objektiv. Nach dieser Logik wären sicher 80% der Objektivankündigungen keine "neuen Objektive".


Hast Du in der Presseaussendung etwas von "neuer optischer Rechnung" gelesen - ich leider nicht, aber vielleicht habe ich das überlesen.

Wenns der gleiche Mist ist wie vorher, dann können sie das behalten. Den "Frust" habe ich schon einmal durchgemacht.


(und natürlich ist es nicht 1:1 dassselbe Objektiv, das Gehäuse ist schon mal anders und kein EX Style mehr)
 
Hast Du in der Presseaussendung etwas von "neuer optischer Rechnung" gelesen - ich leider nicht, aber vielleicht habe ich das überlesen.

Hast du ganz sicher, denn das neue ist ein APS-C-Objektiv, das alte war ein Kleinbildobjektiv. Das neue ist für spiegellose Kameras mit kurzem Auflkagemaß konstruiert, das alte war für Spiegelreflexkameras. Das alte war ein 7-Linser, das neue ist ein 9-Linser ....

Gruß

Hans
 
Kleine Korrektur: Das alte 30/1.4 für FT war kein KB-Objektiv, sondern nur eins für APS-C. Das ebenfalls mit FT-Anschluss erhältliche 50/1.4 war ein KB-Objektiv.

Gruß Martin
 
Das Sigma 30 1.4 war schon immer ein APS-C Objektiv (für Kleinbild gibt es das 35 1.4). Erst gab es das 30mm f1.4 EX DC (HSM), dann irgendwann den Nachfolger 30mm F1.4 DC HSM | Art und das jetzt ist eben für spiegellose Kameras...

Man kann, mit ein klein wenig Suchen, ja auch selber rausfinden, ob sich was verändert hat:

Sigma 30mm f1.4 EX DC (HSM):
http://www.sigmaphoto.com/30mm-f14-ex-dc-hsm (dann noch auf "TECH SPECS" klicken)

Sigma 30mm F1.4 DC HSM | Art:
https://www.sigma-photo.co.jp/english/lens/standard/30_14_A013/#specification

Sigma 30mm F1.4 DC DN | Contemporary:
http://www.sigma-global.com/en/lenses/cas/product/contemporary/c_30_14/specifications.html
 
Jede andere Brennweite wäre für mich interessanter gewesen. In diesem Bereich tummeln sich schon sehr viele Objektive, warum nicht mehr Weitwinkel oder mal war im leichten Telebereich von Sigma zum vernünftigen Preis? Vllt. ein 150 mm f/3.5 oder 200mm f/4.0 für unter 500 Euro?
 
Jede andere Brennweite wäre für mich interessanter gewesen. In diesem Bereich tummeln sich schon sehr viele Objektive, warum nicht mehr Weitwinkel oder mal war im leichten Telebereich von Sigma zum vernünftigen Preis? Vllt. ein 150 mm f/3.5 oder 200mm f/4.0 für unter 500 Euro?

Ich glaube, für Drittanbieter gibt es im wesentlichen zwei Strategien: Entweder konzentrieren sie sich auf Spezialobjektive (Video, Tilt/Shift, Fisheye etc.) oder auf absolute Me-too-Produkte mit Preisvorteil gegenüber den Originalherstellern. Letzteren Weg beschreiten Tamron (14-150) und Sigma (30/1.4 als Alternative zu Sony's 35/1.8 und den 25ern bei mFT). Die zu erwartenden Stückzahlen sind vermutlich attraktiver, als wenn sie versuchten, Nischen zu füllen, die früher oder später vielleicht doch noch auch von den Originalherstellern angegangen werden.

Gruß Martin
 
Hä?

In welche Kategorie steckst du die Sigma 18-35/1.8, 50-100/1.8, 50-150/2.8 OS oder 17-70?
In welche Kategorie fallen Tokina 11-20/2.8 und 14-20/2?

An Nikon F gibt es über 100 Objektive von 3.Anbietern zu kaufen, da ist quasi alles dabei ausser vllt. einem Kit-Zoom.

Das 30/1.4 war klar an APS-C, ein lichtstarkes Normal-Objektiv, interessant nur das es kein FE ist.
Wie bei den anderen 3 fällt für mFT auch eine Version ab, sehe aber nur geringe Chancen gegenüber dem Panaleica. Das Sigma wird sicherlich nen gutes Stück größer aber nicht viel günstiger sein.
 
Ich hab das auf die "kleinen" Systeme (Sony E, mFT) bezogen. Klar, du hast recht, für Canikon haben Sigma, Tamron & co. reichlich Objektive im Angebot von Me-too bis Vorreiter-Glas.

Gruß Martin
 
Naja,
im spiegellosen Segment hab ich das Gefühl dass sich die 3.Anbieter nicht wirklich vorantrauen.
Bisher gibts sehr wenige Objektive für mFT oder E-Mount von denen.
Und dann waren es wirkliche Standard Objektive die einen großen Kundenkreis ansprechen.
Siehe Tamron 14-140 und auch jetzt das Sigma 30/1.4,
da fehlt noch etwas Mut und Leidenschaft. Vllt. sind die Anbieter sich auch noch nicht sicher ob sich die Entwicklung lohnt.
 
Aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht die momentane Entwicklung durchaus Sinn.
Noch werden mehr DSLRs als DSLMs verkauft. Der Kreis der Kunden ist damit schonmal deutlich eingeschränkter. Spezialisiert man sich nun auch noch auf einen Nischenmarkt innerhalb des Nischenmarkts DSLM, sinkt die Anzahl an Potentiellen Kunden weiter.
Warum also nicht, eine eventuell Vorhandene Objektiv-Rechnung nehmen, etwas optimieren und dann als Version für DSLM verkaufen?
Um den Markt zu erkunden sollte es zunächst ausreichend sein. Zumal die Nachfrage auch die Entwicklungskosten decken können.

Langfristig wird sich der Markt schon mehr in Richtung Spiegellos entwickeln, dann wird es mehr aussergewöhnliche Brennweiten geben.
Aktuell haben doch aber auch die Erstausrüster einige Brennweiten im Programm die zwar attraktiv erscheinen mögen, aber dennoch relativ wenig Absatz finden (z.B. das Olympus 75 1.8).

Das aktuelle Sigma 30 1.4 für mft ist schonmal ein guter Schritt in die Richtige Richtung.
Richtig interessant finde ich aber erst so Entwicklungen wie Sigma's 50-100 1.8 :D
 
des Nischenmarkts DSLM
Bei den aktuellen Verkaufszahlen sind die DSLM aber schon aus der Nische raus - unabhängig davon ob nun absolut mehr DSLM oder DSLR über den Ladentisch gehen, eine Nische ist keines von beiden.
Allerdings rechnen Dritt-Anbieter von Objektiven auch mit dem Bestandsmarkt - und da hat (D)SLR sicher noch die Nase deutlich vorn - so oder so.
eine eventuell Vorhandene Objektiv-Rechnung nehmen, etwas optimieren und dann als Version für DSLM verkaufen?
Funktioniert zumindest mit AF-Objektiven nicht so einfach (und MF-Objektive sind nun wirklich eine Nische). Der AF-Antrieb erfordert schon eine gewisse Umstellung - und hier sehe ich auch die größten Probleme bei den Drittanbietern etwas passendes (und zu den Erstanbietern konkurenzfähiges) zu entwickeln. Schaut Euch doch das 20/1,7 an, dann wisst Ihr, wie auch die Erstanbieter am Anfang damit zu kämpfen hatten. Da ist es offenbar viel einfacher und lohnender noch schnell ein paar DSLR-Objektive auf den Markt zu bringen - wie Zooms mit 1,8er Lichtstärke.

Eigentlich hatte ich ja so ganz heimlich gehofft, dass Sigma vielleicht seine spiegellosen Kameras mit mFT-Anschluss rausbringt, dann wäre eine entsprechende Objektiventwicklung auch sicher - leider hat man sich aber für den "K-01-Weg" entschieden - sieht also weiterhin eher schlecht aus für native mFT-Objektive von Sigma.

Statt dessen gibt es das 30/1,4 - das ich eigentlich schon viel früher erwartet hätte. Kann eine Alternative sein, wenn der Preis stimmt, wird aber das 25/1,4 sicher nicht vom Sockel stürzen.
 
Hallo,
Danke für die "haptischen" Eindrücke ;)

Hattest du auch schon Gelegenheit die Linse an die Kamera anzusetzen? Mich interessieren vor allem der AF, Schärfe und Bokeh. Gerne im Vergleich zum Panaleica 25mm 1.4.

Die größere Bauform würde ich verschmerzen, da mir der etwas engere Blickwinkel des Sigma entgegen kommen könnte...wenn der Rest denn passt.
 
Mich würde noch folgendes interessieren: Für die Sony-E-Verion wird berichtet, dass es ein AF-Problem mit dem Objektiv gibt.

So sollen die Aufnahmen mit den Blenden 1.7 und 2 total unscharf sein, obwohl mit 1.4 alles in Ordnung ist (https://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=13922941&postcount=80).

Dies tritt aber wohl nur bei AF und nicht bei manueller Fokussierung auf (http://www.systemkamera-forum.de/topic/114072-sigma-3014-für-e-mount-ja-e-mount/?p=1291636).

Hat jemand mit der mft-Version die gleichen Probleme? Oder ist das Sony-spezifisch?
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten