• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb April 2024.
    Thema: "Sprichwörtlich"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum April-Wettbewerb hier!
WERBUNG

E Samyang 14mm runtergefallen

kocman

Themenersteller
Hallo Zusammen,

in der letzten Nacht während ich die Milchstraße fotografiert habe, ist meine Kamera samt Stativ umgefallen (vor Aufregung als ich eine Sternschnuppe sah, die nicht mal auf dem foto zu sehen ist :lol: ). Bis auf die Sonnenblende wurde äußerlich betrachtet nichts beschädigt. Als ich mit der Fotografie fortfuhr, ist mir dann aufgefallen, dass die Linse, wenn der Fokusring auf Unendlich eingestellt ist, nicht mehr scharfstellt sondern wenn der Fokusring auf ungefähr 1m zeigt.

Ich meine eine leichte Dezentrierung könnte noch drinn sein, weil minimal auf einem Foto in einer der Ecken leicht mehr Verzerrung zu sehen ist. Das kann aber auch daranliegen wie die Kamera stand und das das Foto entstanden ist. Die Fotos die ich danach noch gemacht habe, sind eigentlich ganz gut geworden.

Wie kann es aber sein, dass sich der Fokusring sich scheinbar verstellt hat?
Was könnte ich noch tun, um zu überprüfen ob die Linse i.O. ist?

Danke, beste Grüße!
 
Da wird sich die beweglich Linsengruppe an der der Schärfering angreift relativ verschoben haben.

Schärfe beurteilst Du mit anhand von Aufnahmen mit Offenblende an einem flächigen Objekt (Wand, Möbel z.B.) im Nahbereich, an einem vllt. 5 entfernten Objekt und bei Unendlichstellung draußen. Die Kamera musst Du speziell im Nahbereich schön senkrecht ausrichten und stellst sorgfältig auf das Zentrum scharf. Du vergleichst alle vier Bildecken mit dem Zentrum und siehst darüber, ob beim Sturz die Zentrierung gelitten hat.

Nachts kommt ein Objektivabsturz schon mal vor. Wenn mir das passiert und etwas mit dem Objektiv nicht stimmt oder suspekt bleibt, bringe ich es in die Werkstatt (kann auch gesendet werden). Der Justiert das Objektiv wieder (Schärfe, ggf. Entfernungseinstellung). Wenn nichts kaputt gegengen ist, bisher war das so, kostet das Öffnen mit Justage bei einem manuelle Objektiv in der Größenordnung von 50-70 Euro wenn ich mich richtig erinnere.
 
Das ist ärgerlich. Kannst Du denn das Objektiv noch mittels Sucherlupe auf unendlich scharfstellen? Was die Entfernungsskala anzeigt ist ja eigentlich unerheblich, denn der Ring ist (vermutlich über Madenschrauben) mit der inneren Einstellschnecke gekoppelt. D.h. falls sich diese Fixierung gelöst hat könnte sich der Ring mit der Entfernungskala unabhängig von der Einstellschnecke gedreht haben. Man müßte dann die Optik per Sucher auf unendlich stellen, dann die Madenschrauben völlig lösen, so daß der Ring frei drehbar wird. Dann müßte man den Ring so drehen daß die unendlich-Markierung auf den Index zeigt (ohne die Einstellschnecke zu verdrehen). Danach die Madenschrauben wieder festziehen. Ich kenne das 14er nicht, aber oft sind diese Madenschrauben unter der Gummierung versteckt (am besten mal im Internet recherchieren).
Ob eine optische Dezentrierung erfolgt ist kann man eigentlich nur anhand von Vergleichen von Bildern vor und nach dem Sturz feststellen. Die Bilder sollten am besten bei unendlich aufgenommen worden sein und in allen vier Bildecken Details in der Schärfenebene aufweisen.
Ansonsten kannst Du auch über Testaufnahmen feststellen ob Dein Objektiv generell dezentriert ist (unabhängig ob der Sturz jetzt die Ursache dafür war). Dafür am besten weites Feld aufsuchen, bei dem sich am Horizont (unendlich Entfernung) eine durchgehende Linie Häuser oder Bäume befindet. Dort nun zwei Aufnahmen bei Unendlich-Fokussierung machen, bei der der Horizont jeweils durch die Bildecken geht. Einmal von links unten nach rechts oben und einmal von links oben nach rechts unten. Bei perfekter Zentrierung sollten Details in allen vier Bildecken gleich scharf aufgelöst sein. Bei Dezentrierung sind ein oder zwei Bildecken deutlich schlechter als die übrigen. Man muß sich dabei aber auch vor Augen halten, daß es fast keine absolut perfekt zentrierten Objektive gibt. Eine leichte Dezentrierung ist völlig normal, aber wenn eine Bildecke ziemlich "Matsch" ist und alle übrigen gut oder sehr gut, dann besteht Handlungsbedarf. Die Grenzen hierfür sind natürlich sehr subjektiv. Mit anderen Worten wenn die Bildergebnisse für Dich brauchbar sind ist alles ok. Falls nicht wird ein Griff ins Portemonnaie unumgänglich sein. Ich habe keine Ahnung was Samyang dafür berechnet und wie gut sie das machen. Möglicherweise ist es für Samyang sogar billiger ein neues Objektiv zum "Reparaturpreis" zu schicken...
 
... praktikable Technik zur Prüfung der Zentrierung. Schön beschrieben.

Eine inhabergeführte Fotowerkstatt ist im Normalfall deutlich günstiger, als Herstellerservice. Es gibt sie noch.
 
Wichtiger bei diesem Objektiv ist zu prüfen, ob die Bildmitte und die Ecken überhaupt noch in der gleichen Schärfenebene liegen. Eine typische Krankheit dieses Objektivs, die eigentlich früher oder später auftritt. Durch einen Sturz kann das beschleunigt werden.
Zur reparieren ist es dann nicht mehr.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten