• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juni 2024.
    Thema: "Wiederholung"

    Nur noch bis zum 30.06.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Regenshooting ausprobiert

ChrisMS

Themenersteller
Hallo,

auch wenn es vermutlich schon etliche Threads dazu gibt, stelle ich dennoch mein Shooting vor, dass durch HisN Thread inspiriert wurde.

Da ich es ungern im Haus machen wollte (Überflutungsgefahr) habe ich auf einen Tag gewartet an dem das Wetter mitspielt und ich auch Zeit habe...gar nicht so einfach so einen zu finden in diesem Sommer ;-)

Auf dem ersten Bild seht ihr den Aufbau. Teichfolie am Holzunterstand geschraubt und die Blitze aus dem Keller positioniert.
Leider habe ich nur 2x 400er Jinbei, sowie einen Systemblitz.

Ich hatte Probleme, da
1) jede leicht Brise den Schirm zum Segel gemacht hat und mir der Ständer umgekippt ist und den Schirm ruiniert hat. -> Ständer mit Stein beschwert.
2) Es scheinbar zu hell war. Die Jinbeis haben nicht erkannt, dass der Systemblitz auslöst, daher musst ich an allen einen RF Auslöser montieren.
Zudem habe ich es nicht geschafft das Licht so zu formen, dass der Hintergrund komplett dunkel ist....die Folie ist leider oft zu sehen.
3) Blitzleistung: HisN nutzt als Hintergrund ja 3 Blitze mit mit mehr Power...jetzt weiß ich warum. Hatte für den Hintergrund nur einen zur Verfügung und hatte Schwierigkeiten den Gesamten "Regen" zu beleuchten
4) Gießkanne: Ich hatte weder ausreichend helfende Hände, noch Gießkannen, daher habe ich einen Gartenschlauch genommen und an der Düse einen Modus gewählt, wo das Wasser weit gestreut wird, dennoch musste man recht hoch auf die Leiter damit sich alles richtig verteilt. Auch konnte ich die Modells natürlich mit dem kalten Wasser nicht nass machen, aber war ja auch kein Akt-Shooting.


Die ganze Aktion hat aber einfach einen Heidenspaß gemacht und ich bin mit den ersten Ergebnissen zufrieden. Für das nächste Shooting werde ich mir ein paar helfende Hände besorgen um z.B. noch einen Reflektor nutzen zu können. Auch hätte ich gerne etwas dickere Regentropfen...mal schauen, wie man das gebastelt bekommt.


Kann nur jedem empfehlen, dass mal zu probieren. :)

Gruss
Chris
 

Anhänge

Finde das Ergebnis für den Aufwand leider nicht so gelungen, aber ich glaube dir ihr bestimmt Spaß hattet :)
 
Finde das Ergebnis für den Aufwand leider nicht so gelungen, aber ich glaube dir ihr bestimmt Spaß hattet :)

Ja, verglichen mit dem erwähnten Thread, gibt es sicherlich noch Steigerung. Darf man im Detail erfahren, was Dir nicht so gefällt? Gerne als konstruktive Kritik, vielleicht lerne ich dann noch was fürs nächste Mal. :)
 
Stelle Deine Models in "richtigen" Regen, das sieht natürlicher aus ;)!

Gruß Harrdy
 
Irgendwie nicht wirklich überzeugend. Hinten regnet's und vorne ist es trocken, da passt schon der Kontext irgendwie nicht. Aber wenn es schon so sein muss, dann sind die "Spermien" für mich einfach keine Regentropfen. Was daran liegt, dass Regentropfen entweder ein Strich sind oder ein Strich mit dickem Ende unten, aber das macht ein Blitz halt nicht und deswegen fällt der Regen dann gefühlt nach oben …

Für mich gibt's zwei Ansätze, um dieses verquere Konzept des "trocken vor Regen" plausibel rüberzubringen: Studio vor Schwarz und den anderweitig aufgenommenen Regen im Post einkopieren -- das sollte mit Negativ Multiplizieren ein Klacks sein.

Wirklich draußen: dann sollte die Sonne die Tropfen erhellen und zwar genau bei 1/60 Belichtungszeit (das gibt den plausibelsten Regen). Der Blitz wirkt dann nur auf das Model, damit die Tropfen Striche bleiben.

Das allgemeine Rezept erzählt Bryan Peterson hier.
 
Finde auch, das die Plastizität verloren gegangen ist.

Der Hintergrund könnte auch eine Fototapete sein, das da soviel Aufwand drin steckt, sieht man nicht.
 
Ja, verglichen mit dem erwähnten Thread, gibt es sicherlich noch Steigerung. Darf man im Detail erfahren, was Dir nicht so gefällt? Gerne als konstruktive Kritik, vielleicht lerne ich dann noch was fürs nächste Mal. :)

Schau dir mal z.B beim ersten Bild ihre Gesichtsfarbe an. Sieht äußerst seltsam aus. Farben, Belichtung, Schärfe- da passt nichts. Durch dein setup sieht der Regen irgendwie reinmontiert aus. Den Look hättest du auch gemütlich am PC hinbekommen. Aber das Gute ist, du kannst es ja bei Bedarf einfach wiederholen :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

erstmal vielen Dank an alle für euer Feedback...auch wenn ich jetzt ein wenig ernüchtert bin, da bei euch die Bilder weniger gut ankommen als bei mir. Aber jetzt habe ich wenigstens was, dass ich beim nächsten mal mal testen werde. Zugegeben, ich war sehr damit beschäftigt es technisch so hinzubekommen, das alles ausgeleuchtet und komplett abgedeckt ist mit Wasser, als mir um die plastische Wirkung des vor-dem-Regen-stehen gedanken zu machen.
Leider weiß ich aber bei einigen Kritikpunkten nicht, wie ich diese verbessern könnte. Aber der Reihe nach...



Schau dir mal z.B beim ersten Bild ihre Gesichtsfarbe an. Sieht äußerst seltsam aus. Farben, Belichtung, Schärfe- da passt nichts. Durch dein setup sieht der Regen irgendwie reinmontiert aus.

Na das erste Bild habe ich ja mit Filtern in Lightroom extra mal ein wenig bearbeitet. Ok, wenn das nicht jeden gefällt, ist das halt so. Mir gefiel der malerische Look, deshalb habe ich es so gelassen.
Aber werde mal versuchen den Regen aus den Hintergrund zu holen. Nur wollte ich die Mädels nicht mit kalten Wasser übergießen :lol:



Finde auch, das die Plastizität verloren gegangen ist.
Der Hintergrund könnte auch eine Fototapete sein, das da soviel Aufwand drin steckt, sieht man nicht.

Gebe ich Dir durchaus Recht. Nur die Plastizität reinzubekommen ohne die Mädels zu übergießen wird schwierig. Einzig, dass ich Sie ggf. hinknien lassen, so das man die Bodenpfütze ebenfalls sieht, würde mir jetzt einfallen. Habe gerade in HisNs Thread gesehen, dass er das auch auf vielen Bildern hat und es dadurch mehr wirkt als wären die Damen mittendrin, statt nur davor.


die bilder wirken alle leicht unscharf und als ob ein trüber film / dicke luft euch umgeben hat

Bei Bild 3 kann ich das durch das Gegenlicht nachvollziehen, sonst leider nicht. Meinst Du, dass ich falsch fokussiert habe?
Mh, da weiß ich leider nicht, was ich anders machen könnte, um die Gesamtschärfe zu verbessern. Vorschläge?

Irgendwie nicht wirklich überzeugend. Hinten regnet's und vorne ist es trocken, da passt schon der Kontext irgendwie nicht. [...]
Das allgemeine Rezept erzählt Bryan Peterson hier.

Ok, darüber läßt sich durchaus diskutieren. Habe mir das Video mal angeschaut und werde bal die Belichtungszeit auf 1/60 schrauben und auf Gießkanne statt Gartenschlauch setzen. Dann kann ich auch warmes Wasser nehmen um die Models mit ins Wasser zu holen :)


Beim nächsten Mal werde ich auch zunächst auf die Folie verzichten und mal vor die Hecke als Hintergrund nehmen.
Kann mir noch jemand sagen, ob ich eine Chance habe die Jinbei-Blitze auch am Tage dazu zu bringen, einen auslösenden Blitz zu erkennen?


gruss
Chris
 
Kann mir noch jemand sagen, ob ich eine Chance habe die Jinbei-Blitze auch am Tage dazu zu bringen, einen auslösenden Blitz zu erkennen?

Kabel oder Funkauslöser- beides setzt eine entsprechende Buchse am Blitz voraus, denke aber, dass die Teile so was haben.

Wenn der Systemblitz auch mit eingebunden werden soll, dann muss dieser entweder auch so eine Buchse haben oder dann aber auf Funk setzen.

vg, Festan
 
Gebe ich Dir durchaus Recht. Nur die Plastizität reinzubekommen ohne die Mädels zu übergießen wird schwierig. Einzig, dass ich Sie ggf. hinknien lassen, so das man die Bodenpfütze ebenfalls sieht, würde mir jetzt einfallen. Habe gerade in HisNs Thread gesehen, dass er das auch auf vielen Bildern hat und es dadurch mehr wirkt als wären die Damen mittendrin, statt nur davor.


Gegen Wasser von oben hat mal jemand einen Regenschirm erfunden, falls die Damen nicht nass werden wollen. ;)

Stell ich mir auch süss vor, wenn die Kleine mit nem Eis in der Hand und nem Regenschirm da steht und trotz des suggereiten "blöden Wetters" noch Freude an ihrem Eis hat.

Oder zieh ihr nen knallgelben Regenmantel und Gummistiefel an und dann lass sie in der Pfütze springen.
 
Kabel oder Funkauslöser- beides setzt eine entsprechende Buchse am Blitz voraus, denke aber, dass die Teile so was haben.

Danke, aber die Frage war, ob man es hinbekommen kann dies OHNE Funkauslöser zu machen, da ich dann den 4.Blitz ebenfalls einsetzen könnte (nur 4 RF zur Verfügung). Aber scheint nicht so, dann muss es auch mit 3 Blitzen gehen :)


Gegen Wasser von oben hat mal jemand einen Regenschirm erfunden, falls die Damen nicht nass werden wollen. ;)

Stell ich mir auch süss vor, wenn die Kleine mit nem Eis in der Hand und nem Regenschirm da steht und trotz des suggereiten "blöden Wetters" noch Freude an ihrem Eis hat.

Oder zieh ihr nen knallgelben Regenmantel und Gummistiefel an und dann lass sie in der Pfütze springen.

Coole Ideen. (y) Kommt auf die ToDo Liste. Danke
 
…*Aber scheint nicht so, dann muss es auch mit 3 Blitzen gehen :)

Ahem -- wenn du Bryan Peterson nachbauen willst, gibt es für den Regen keinen Blitz (um die verkehrt fliegenden Tropfen zu vermeiden) und ein Blitz sollte für das Model allemal reichen …
 
Oder vielleicht darüber nachdenken wo die Unterschiede sind ob man auf dem 1. oder 2. Verschlussvorhang blitzt ... ;)
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten