• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Low Cost Timelapse mit Drehung - DIY

kolobok

Themenersteller
Hallo Freunde!

Ich bin vor kurzem auf die Idee gekommen, dass man in eine Zeitraffer auch eine Drehung einbauen könnte.

Bei Lidl gabs diese großen Eieruhren und damit habe ich es realisiert.
Ausserdem braucht man noch etwas Knete.

Habe auch ein Video https://www.youtube.com/watch?v=7OV-6j2829I

Nun arbeite ich an einer optimalen Lösung. Also ohne Knete.
Werde es hier auch posten, wenns soweit ist.
 

Anhänge

Eine gute Idee hast Du da gehabt. Aber ob Knete da das Optimum ist? Würde mich ärgern, wenn ich mit der Knete das Stativgewinde verstopfen würde und dann wieder alles rausfrimmeln müsste.

Vor drei Monaten hatte ich hier auch schonmal einen Thread speziell zu diesem Thema eröffnet. Vielleicht findest Du auf den dort verlinkten Seiten ja noch ein paar Verbesserungsideen (y) Wir arbeiten da noch an einer cleveren Lösung, die sich billig umsetzen lässt und eben dieses "billig" gestaltet sich doch ein wenig schwieriger, weshalb das Ganze recht langsam voran geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TOP ! (y)

Gut & Günstig! Bin gespannt auf die "Weiterentwicklung"

Ich suche zwar nicht nach sowas, trotzdem finde ich solche DIY Ideen herrlich :rolleyes:
 
Eine gute Idee hast Du da gehabt.

trotzdem finde ich solche DIY Ideen herrlich

Der Vollständigkeit und Fairness halber sollte man erwähnen, dass die Idee mehr als 3 Jahre alt ist.

http://makezine.com/2011/09/20/diy-egg-timer-timelapse-panning-mount/
 
Kleiner Tipp: mit so einem Hot shoe / Tripod Adapter, z.B.: http://www.ebay.de/itm/Black-Tripod...379?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item1c48ab1313
lässt sich das ganz elegant machen. Einfach den Fuß des Gewindes auf die Eieruhr kleben, Kamera aufschrauben und eine von den Muttern zum Kontern verwenden.
So habe ich das mit einer Ikea-Eieruhr gemacht. Funktioniert super. Die nächste Verbesserung ist dann noch, die zweite Mutter auf die Unterseite der Eieruhr zu kleben, dann kann man den Drehautomaten direkt auf ein Stativ montieren.

p.s.: die Teile gibts natürlich auch deutlich günstiger, bzw. ohne die horrenden Versandkosten, ich hatte nur keine Lust zu suchen und hab das erstbeste Ergebnis genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kleiner Tipp: mit so einem Hot shoe / Tripod Adapter, z.B.: http://www.ebay.de/itm/Black-Tripod...379?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item1c48ab1313
lässt sich das ganz elegant machen. Einfach den Fuß des Gewindes auf die Eieruhr kleben, Kamera aufschrauben und eine von den Muttern zum Kontern verwenden.
So habe ich das mit einer Ikea-Eieruhr gemacht. Funktioniert super. Die nächste Verbesserung ist dann noch, die zweite Mutter auf die Unterseite der Eieruhr zu kleben, dann kann man den Drehautomaten direkt auf ein Stativ montieren.

p.s.: die Teile gibts natürlich auch deutlich günstiger, bzw. ohne die horrenden Versandkosten, ich hatte nur keine Lust zu suchen und hab das erstbeste Ergebnis genommen.

Genau das wäre mein nächster Schritt gewesen :)

Hier die "Weiterentwicklung"

Da ich meine vorherige Eieruhr leider zerschossen habe, greife ich nun auf den von IKEA zurück.
Dafür habe ich mir passende Adapter drehen lassen und sie mit 2K-Kleber verbunden.

Nun fehlt nur noch die lackierung und es sieht einigermaßen gut aus.
Wenn man den passenden Kleber hat, geht es natürlich auch mit den Adaptern aus deinem Link.

Mit der Knete hat es etwas gewackelt, nun ist alles fest und die Bewegung ist flüssig.

Sample - > https://www.dropbox.com/s/jur6igv1lxo98nn/timelapse.mp4?dl=0
 

Anhänge

So eine Ikea-Eieruhr habe ich mir auch für meine GoPro umgebaut. Für schwerere Kameras wäre mir das Ding aber zu wackelig.

Das Stativgewinde unten kann man direkt in die Eieruhr schneiden. Oben wird einfach ein GoPro-Adapter aufgeklebt.
 
Mit einem Smartphone oder Camcorder ist das kein Problem.
Habs heute mit einer 1000D und 10-18mm versucht. Halt jede Sekunde ein Bild.

Man muss die Kamera exakt ausrichten, damit die Eieruhr waage ist, denn sonst dreht sie sich nicht. Vom Gewicht her ging das ohne Probleme.

GoPro ist natürlich ideal. Wenn man es fishig mag...
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten