• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Kaufberatung Kompakte für Landschaftf. (LX3)

FM Foto

Themenersteller
Da ich neu im Forum bin, bitte ich um Nachsicht für die vielleicht schon mehrfach diskutiere Fragen und meine lange Vorrede:

Ursprünglich suchte ich eine kleine "immer-dabei" Kamera. Dabei war ich - wie ich gelesen habe wohl zu optimistisch - davon ausgegagen, dass seit meinem letzten Kamerakauf vor ca. 5-6 Jahren (FuJi Finepix 4900) mittlerweile auch Kompaktkameras Bilder machen, die für Laien kaum von einer Spiegelreflx zu unterscheiden sind.
Meine oberste Priorität liegt auf erstklassigen Bildern und einer soliden (wertigen) Verarbeitung (Metallgehäuse usw.).

Ich möchte überwiegend Landschaftsfotografie betreiben (also insb. Fotos auf Spaziergängen oder beim Bootsfahrten)

Ich hatte hierbei folgende Modelle im Visier:

Lumix LX6/7 (kein manuller Modus) :(
FUJI F70EXR (habe ich ungeprüft zurückgeschickt, da Bildqualität nach Béiträgen im Forum offenbar vom Glück bei der Serienstreuung abhängt)
FUJU F200 EXR (war bisher mein Favorit aber leider schlechtes Display und "veraltetes" Menü)
SX 200 IS (aufklappender Blitz, zu keiner Sensor?)
Lumix LX3 (bis auf Zoom und Baugröße mein Favorit)



Nach Auswertung der Foren bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass von der Sensorgröße (1/1,6) eigentlich nur die FUJI F200 EXR oder die LX3 in Betracht kommen und alle anderen Kameras schon aus physikalischen Gegebenheiten einfach keine vergleichbaren Bilder aufnehmen können.

Ich hatte die F 200 EXR im Geschäft schon mehrfach in der Hand. Verarbeitung ist ok, vermittelt aber nicht das besondere Gefühl der LX3. Es gibt rein objektiv aber wohl wenig Kritikpunkte.

Trotzdem tendiere ich innerlich zur LX3 obwohl diese deutlich größer ist und vor allem keinen annähernd vergleichbaren Zoom hat.
Ich denke aber, dass ich mit der LX3 einfacher als Anfänger+ zurechtkomme und mich besser entwickeln könnte. Täuscht die Hoffnung?
Außerdem denke ich das ein lichtstarkes Objektiv durch nichts zu ersetzen ist?

Meine eigentliche Frage:

Für mein Vorhaben (erstklassige Landschaftsaufnahmen ohne des Mitschleppen einer Spiegelreflxk.) reicht der 2,5 fache Zoom aus?

Lassen sich trotz der WW-Lastigkeit auch mal Schnappschüsse im Urlaub oder auf Feiern machen?

Es wäre toll, wenn ich durch die Profis im Forum eine letzte Entscheidungshilfe bekommen würde!
 
Für mein Vorhaben (erstklassige Landschaftsaufnahmen ohne des Mitschleppen einer Spiegelreflxk.) reicht der 2,5 fache Zoom aus?
Imho reichen mir für sowas die 60 mm nicht aus. 200 mm wären für mich ideal. Mit 140 kann ich gerade noch so leben.
Meine Welt besteht nicht nicht nur aus Übersichten. Ich will auch mal was von weitem herholen können und auch mal ein Detail ablichten können, wo der Turnschuhzoom nicht hinreicht.



Lassen sich trotz der WW-Lastigkeit auch mal Schnappschüsse im Urlaub oder auf Feiern machen?
Imho mache ich viele Schnappschüße im mittleren Brennweitenbereich, also um die 50 mm.
 
Nach Auswertung der Foren bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass von der Sensorgröße (1/1,6) eigentlich nur die FUJI F200 EXR oder die LX3 in Betracht kommen und alle anderen Kameras schon aus physikalischen Gegebenheiten einfach keine vergleichbaren Bilder aufnehmen können.
Naja.
Eine Sigma DP macht z.B. schönere Landschaftsaufnahmen und ob Landschaftsaufnahmen der teuren Canons (S90, G10, G11) technisch soviel schlechter sind als die einer F200EXR wage ich zu bezweifeln.

Außerdem denke ich das ein lichtstarkes Objektiv durch nichts zu ersetzen ist?
Doch, durch Sensorgröße.:ugly:

Für mein Vorhaben (erstklassige Landschaftsaufnahmen ohne des Mitschleppen einer Spiegelreflxk.) reicht der 2,5 fache Zoom aus?
Für Landschaftsaufnahmen kannst du den weiteren Weitwinkel, das Multi-Aspect-Feature und vielleicht sogar das Filtergewinde der LX3 sicher öfter gebrauchen als eine Brennweite im Telebereich.

Lassen sich trotz der WW-Lastigkeit auch mal Schnappschüsse im Urlaub oder auf Feiern machen?
Der Brennweitenbereich der LX3 stört da sicher nicht. Manche stört der AF der LX3 aber ich finde ihn ganz akzeptabel.

Es wäre toll, wenn ich durch die Profis im Forum eine letzte Entscheidungshilfe bekommen würde!
Ich wünsche dir viel Glück dass du hier einen Profi findest.
 
@FM Foto

Also die Sensorgröße hängt in erste Linie nicht damit zusammen wie gut eine Kamera für Landschaftsaufnahmen geeignet ist. Diese Unterschiede zeigen sich im High-ISO Bereich meist viel deutlicher, und selbst da gibt es Kameras wie die SX200 welche trotz ihres kleinen Sensors mit der F200 und LX3 mithalten kann oder in bestimmten bereichen sogar besser ist. Bei der LX3 muß man allerdings beachten das ihr aufgrund ihrer Lichtstärke meist ISO 400 ausreicht wo andere schon ISO 800 brauchen. Auch erweitert sich das Potential der LX3 nochmals deutlich bei Verwendung der RAW Aufnahmen. Dazu kommt (und das ist für mich sehr wichtig bei Landschaftsaufnahmen) das sie von allen dreien die meisten Details erhält und eine gute optische Schärfe bietet. Von den weiteren Vorteilen mal abgesehen, wäre die LX3 für dein Einsatzgebiet von den drei genannten (F200EXR, SX200, LX3) wohl mit Abstand die beste.

LG
 
Vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten.

Dass die Sensorgröße für sich genommen noch keine gute Kamera ausmacht, hatte ich schon vermutet.:rolleyes: Soweit ich das richtig verstanden haben, stehen aber die Sensorgröße bei gleichzeitig großem Zoombereich im umgekehrten Verhältnis zu Baugröße (will sagen: großer Sensor + großer Zoombereich = kleine Kamera physikalisch ausgeschlossen)

Irre ich da?
 
Ein großer Sensor ist auf jeden fall die Voraussetzung für z.b. ein gutes Rauschverhalten. Was der Hersteller daraus macht, steht aber wieder auf einem ganz anderen Papier. Bei größerem Sensor wird auch das benötigte Objektiv bei gleichem Brennweitenbereich/Lichtstärke in der Regel größer ausfallen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich schon. Man kann praktisch alles bauen nur leidet irgendwann die Bildqualität darunter. Das ist auch bei LX3, S90 und µFT-Kameras der Fall aber da wird dann ganz brauchbar mit dem Bildprozessor korrigiert.
Oder man senkt die Lichtstärke des Objektives, dann wird die Bildqualität besser. Oder man akzeptiert dass man unglaublich teuer (mit viel Ausschuss) produziert da nur wenige Objektive den Anforderungen gewachsen sind.
 
Hallo

Also die LX3 ist eine ferdammt gute Kamera für Deine zwecke.
Der 2,5 fach Zoom lässt sich auf 5 fach erweitern wenn Du mit 3 Mp aufnimmst (das reicht für fast alle Fälle). Außerdem ist der Digitale Zoom sehr gut bei der Lx3.
Schnappschüsse lassen sich sehr gut machen. Und wenn Du auf Feiern fotographierst ist meineserachtens ein 24 mm besser als ein 28 mm weil Du mehr drauf bekommst. Außerdem finden Feiern heufig in nicht Optimalen Lichtverhältnissen statt und dafür ist das Lichtstarke Objektiv der LX3 einfach perfekt.
Ich würde die LX3 nehmen wenn ich sie nicht schon hätte.

Gruß Wolfgang
 
Hat das einen konkreten Hintergrund, dass Du die großen Powershots von Canon außen vorläßt, oder hast Du die einfach "übersehen"?

Ich denke nämlich schon, dass die G11 (und auch die G10) sowie die neue S90 den Anforderungen so gerecht werden wie andere genannte Modelle. Sie sind lediglich allesamt recht teuer, aber eine Preisvorstellung finde ich in der Anforderung ohnehin nicht.

Ob Kompakte vergleichbare Bildqualität liefern können wie DSLRs muss jeder für sich entscheiden, einen höchst interessanten Bericht (Canon Powershot G10 versus Hasselblatt H2 Mittelformat mit 39MP, Listenpreis 40.000,-$) findet man hier: http://www.luminous-landscape.com/reviews/kidding.shtml
 
Ob Kompakte vergleichbare Bildqualität liefern können wie DSLRs muss jeder für sich entscheiden, einen höchst interessanten Bericht (Canon Powershot G10 versus Hasselblatt H2 Mittelformat mit 39MP, Listenpreis 40.000,-$) findet man hier: http://www.luminous-landscape.com/reviews/kidding.shtml

Für mich einer der sinnlosesten Vergleiche die ich je gesehen habe. Eine DSLR (und da reicht eine Einsteiger DSLR) wird immer eine bessere Bildqualität haben als eine Kompakte. Je nach Situation und Motiv mal weniger deutlich und mal mehr als nur deutlich.

LG
 
Für mich einer der sinnlosesten Vergleiche die ich je gesehen habe.

Die Aussage ist eindeutig und meßbar: auf DIN A3+ (in bester Druckqualiät auf bestem Papier) war niemand in der Lage, zu erkennen, ob eine G10 oder H2 das Foto geschossen hat.

Realitätsbezogener (und damit sinnvoller) geht es wohl kaum. Nur passt Dir die Aussage nicht, deswegen nennst Du sie "sinnlos". Sie wird aber nicht sinnlos, weil ein einzelner das so nennt.
 
Wieso sollte mir die Aussage nicht passen :confused:. Ich besitze sowohl eine DSLR als auch eine Kompaktkamera, und ich hatte bisher noch keine Kompaktkamera die die Qualität der DSLR lieferte!! Vielleicht mag das bei diesem einen Motiv und den verwendeten Kameras so gewesen sein, aber in der Regel ist eine DSLR einer Kompakten nunmal Haushoch überlegen. Je schwieriger die Bedingungen, desto größer wird der Abstand. Sorry aber das ist doch lächerlich!

LG
 
Ich habe die LX3 und fotografiere vor allem Landschaften.
Für eine Kompaktkamera ist die Bildqualität so hervorragend, dass ich bei den meisten Bildern keinerlei Bedarf an noch besserer Qualität habe - und ich betrachte mir die Bilder am PC mit einem 24"-Monitor mit Auflösung 1920x1200.
Insbesondere der Dynamikumfang ist (insbesondere bei Verwendung von RAW) hervorragend.

Da Du großen Wert auf Bildqualität und Kompaktheit legst, glaube ich, dass die LX3 sehr gut für Dich ist. Für Personen-Schnappschüsse ist der Brennweitenbereich ziemlich optimal, finde ich, und für die meisten Landschaftsaufnahmen gilt das auch.

Die Kernfrage dabei: wie hältst Dus mit längeren Brennweiten?
Die LX3 ist meiner Meinung nach dann die Richtige, wenn Du
- mit dem Brennweitenbereich voll zufrieden bist
oder
- die LX3 als Mehr-oder-Weniger-Immer-dabei-Kamera verwendest, aber noch eine zweite Kamera für die längeren Brennweiten nutzt, die Du in entsprechenden Situationen z.B. in einer Fototasche mitnehmen kannst (so mache ich es und nutze hierfür eine FZ28).

Wenn Du hingegen eine einzige kompakte Kamera nutzen willst und Dir der Brennweitenbereich der LX3 nicht ausreichst, kommt vielleicht eher die F200EXR oder die S90 in Frage.
 
.....keine Kompaktkamera die die Qualität der DSLR lieferte!! Vielleicht mag das bei diesem einen Motiv und den verwendeten Kameras so gewesen sein, aber in der Regel ist eine DSLR einer Kompakten nunmal Haushoch überlegen. Je schwieriger die Bedingungen, desto größer wird der Abstand.....

Sogar eine ältere Nikon D40 ist selbst mit dem Kitobjektiv in meinen Augen einer LX3 überlegen,
Vollautomatikknipser mal außen vor.
Aber ich finde eine gute Kompakte (mit großer Schärfentiefe) und eine DSLR (mit gutem Freistellpotential) können
sich erstklassig ergänzen.

Ich rate dem Themenstarter die Kameras auch mal in die Hand zu nehmen. Nicht nur
weil ich sie selbst nutze würde ich die LX3 für Landschaftsaufnahmen empfehlen,
alternativ die beiden aktuellen Canon G11 / G10 falls die Brennweite oben nicht ausreicht
bzw. die S90 wenn die Canon G's und die LX3 zu groß währen.

Aber eine FinePix 4900 war ja auch nicht besonders klein :rolleyes:

Gruß
Jürgen
 
Trotzdem tendiere ich innerlich zur LX3 obwohl diese deutlich größer ist und vor allem keinen annähernd vergleichbaren Zoom hat!
kann man so alleine auch nicht sagen. was man dank der guten ausschnittsmöglichkeiten noch rausholen kann habe ich in diesem beispiel mit digitalzoom gezeigt, welches die meisten kameras mit optischem 5fach zoom nicht mal schaffen, da im tele die lichtstärke i.d.r. stark nachläßt und fast alle mehr oder weniger vignettieren. ein anderes vergleichbares beispiel waren F100 (5fach) vs TZ5 (10fach). die bilder der F100 liessen sich auch so weit zuschneiden, daß es fast dem tele der TZ entsprach.
 
Hat das einen konkreten Hintergrund, dass Du die großen Powershots von Canon außen vorläßt, oder hast Du die einfach "übersehen"?

Ich denke nämlich schon, dass die G11 (und auch die G10) sowie die neue S90 den Anforderungen so gerecht werden wie andere genannte Modelle. Sie sind lediglich allesamt recht teuer, aber eine Preisvorstellung finde ich in der Anforderung ohnehin nicht.

Hatte ich tatsächlich übersehen, da ich (ursprünglich) nur Kameras bis 30 mm Dicke in der Auswahl hatte. Werde mir die Kameras mal ansehen, obwohl diese eigentlich mein Preislimit (ca.350,00 Euro) sprengen.
Wichtig ist vielleicht noch, dass ich eher vorhätte mir dann später eine DSLR zuzulegen, wenn ich tatsächlich Bedarf hierfür habe.
Eigentlich geht es schon um eine immer/oft-dabei-Kamera, wobei die Hosentasche bei 50 mm Dicke als Transportplatz wohl nicht mehr wirklich in Betracht kommt.

Vielen Vielen Dank an Alle für die hilfreichen Antworten!!!:D:D(y)
 
Wieso sollte mir die Aussage nicht passen :confused:.

Weiß ich doch nicht. Du hast diesen (sehr guten) Beitrag als "sinnlos" bezeichnet.

Ich besitze sowohl eine DSLR als auch eine Kompaktkamera, und ich hatte bisher noch keine Kompaktkamera die die Qualität der DSLR lieferte!

Erstens ist das auch nicht die Aussage des Berichts (vielleicht liegt dort schon das Problem), zweitens hast Du keine der beteiligten Kameras.

Vielleicht mag das bei diesem einen Motiv und den verwendeten Kameras so gewesen sein,

Weder ich noch jemand anderes hat irgendwo etwas anderes behauptet.

aber in der Regel ist eine DSLR einer Kompakten nunmal Haushoch überlegen. Je schwieriger die Bedingungen, desto größer wird der Abstand.

Ja, das denke ich auch. Aber das war weder gefragt, noch war das die Aussage. Vielleicht liest Du den ganzen Beitrag noch einmal in Ruhe durch, damit Du die Aussage besser einordnen kannst. Im Moment scheint das nicht der Fall zu sein.

Sorry aber das ist doch lächerlich!

Sagen wir "traurig" (nicht lächerlich) - traurig, wie schlecht Du fundierte Beiträge verstehst, die über den Tellerrand hinausschauen. Es geht nicht darum, ob Kompakte grundsätzlich (Wink mit Finnland!) so gut sind wie DSLRs (bzw. hier sogar so gut wie Mittelformatkameras).

Es gibt eben eine (sehr große) Welt jenseits des Pixelpeepings. Das ist (u.a.) eine Aussage dieses Artikels. Aber (wie gesagt) liest Du ihn nochmal in Ruhe durch - und wenn Du ihn dann immer noch "sinnlos" findest, dann kontaktiere doch den Autor und erkläre ihm, wieso das alles sinnlos ist und was Du besser weißt als er. Stattdessen mir zu erklären, das wäre sinnlos, bringt so oder so gar nichts.
 
Haber gerade mal im Forum zur S 90 gestöbert. Scheint neben der LX3 auch sehr interessant.
;)
Macht die Suche nicht leichter!

Gibt es Erfahrungen von Umsteigern?
 
@Scory

Dann frage ich mich ernsthaft wieso du das hier erwähnt hast! Den hier geht es weder um dieses eine Motiv, noch um eine Hasselblad. Also mußte dein geschriebenes nun mal so verstanden werden das eine Kompakte die gleiche Bildqualität liefert als eine DSLR, und das ist in der Summer nun mal leider Quatsch. Thema für mich erledigt, den darum geht es hier nicht wirklich.

LG
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten