• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Kaufberatung Immerdabei x100s oder x70

redeemer

Themenersteller
Hallo liebes Forum.
Ich stehe aktuell vor der Frage ob es sich noch lohnt noch in eine x100s oder lieber direkt in eine x70 zu investieren.
Wie groß ist denn der unterschied im lowlight-bereich, highiso und generell der Bildqualität?
Auch was die Materialqualität betrifft, gibt's dort signifikante Unterschiede?

LG
 
Der Sensor ist identisch, die Unterschiede liegen im praktischen...

Brauchst du einen Sucher? - x100s
Willst du einen Klappmonitor? - x70

23mm? - x100s
18.5mm? - x70

als "immerdabei" oder Ergänzung im Weitwinkelbereich taugen beide für die Jackentasche.
 
Für die X70 spricht, dass sie sehr unaufällig ist.
Bei Bedarf gehen auch Selfies mit Gesichtserkennung :D

Als Immerdabei eignet sich auch eine X-E2 mit dem 27er Pancake gut. Viele verwenden auch das 18er.

Von der Bildwualität sind alle Fuji Kameras sehr gut.
 
Hatte mir letztens auch die x70 angesehen aber konnte mich letztendlich gar nich anfreunden mit dem Gedanken nur per Display zu fotografieren. Deswegen klar die 100s/t.

Eine x70 ohne Display und dafür mit Sucher würde ich aofort kaufen.
 
Hallo zusammen,

@redeemer:
Momentan stehe ich auch vor der Entscheidung, welche "Immerdabei-Fuji" ich mir zulegen soll. :)
So wie es ausschaut wird es die X70, da ich viel in Bodennähe, in Bauchhöhe oder von oben fotografiere. Vor dem Gesicht/dem Auge habe ich die Kamera selten. :D
Unter diesen Gesichtspunkten werde ich mit dem Klappdisplay sicher besser fahren.
 
Suche derzeit auch noch eine Ergänzung zwischen XT10 und XQ1.
Bei der XQ1 fehlt mir das Klappdisplay und der Sensor könnte mittlerweile auch 1 Zoll haben. Eine X30 bietet auch nur den kleinen Sensor und ist zudem ein Klopper!
Bei kompakten APS-C scheint es wohl nur die X70 zu geben, Klappdisplay ist perfekt, ohne kaufe ich keine neue mehr.
Allerdings bewege ich mich da preislich bereits im RX100 III Bereich, die insgesamt wohl ein besseres Paket bietet. Schwierig schwierig :confused:
 
Hallo liebes Forum.
Ich stehe aktuell vor der Frage ob es sich noch lohnt noch in eine x100s oder lieber direkt in eine x70 zu investieren.
Wie groß ist denn der unterschied im lowlight-bereich, highiso und generell der Bildqualität?
Auch was die Materialqualität betrifft, gibt's dort signifikante Unterschiede?

LG

In meinen Augen ist doch erstmal die Frage 28mm oder 35mm
Da ist doch ein sehr großer Unterschied und wenn man für sich selber 28mm braucht hilft einem der Sucher der X100 auch nicht weiter...
 
Hallo scuidgy :),
[...]
Allerdings bewege ich mich da preislich bereits im RX100 III Bereich, die insgesamt wohl ein besseres Paket bietet. Schwierig schwierig :confused:
Die RX100 III ist sicherlich keine schlechte Kompakte aber hier stören mich persönlich das "Alter" (kam 2014 auf den Markt) und der kleinere 1" Sensor.
 
Ich bin nach mehreren Versuchen zum Entschluss gekommen, dass für mich sowohl 27mm (crop) als auch 23mm (crop) zu eng für eine Immerdabei sind und dass ich nicht unbedingt einen Klappdisplay oder auch Sucher benötige. Bei den letzten beiden Städtetouren hatte ich nur noch eine Nikon A dabei, habe ganz selten eine andere Brennweite vermisst und die Ergebnisse sind bereits als JPEG absolut zufriedenstellend...
 
Bei kompakten APS-C scheint es wohl nur die X70 zu geben, Klappdisplay ist perfekt, ohne kaufe ich keine neue mehr.
Allerdings bewege ich mich da preislich bereits im RX100 III Bereich, die insgesamt wohl ein besseres Paket bietet. Schwierig schwierig :confused:
es gibt auch noch die Ricoh GR. Allerdings hat die kein Klappdisplay.
Die Sony bietet imho in zwei Aspekten mehr: sie hat ein Zoom und sie kann besser Video aufnehmen (zumindest im Vergleich mit meiner GR ;))
Ansonsten würde ich eine APS-C Festbrennweiten Kamera niemals gegen eine RX100 tauschen wollen
 
Hm, du stellst die Frage nach "unterschied im lowlight-bereich, highiso und generell der Bildqualität?" sowie der Materialqualität - da kann ich nicht so viel sagen ausser das sich meiner Meinung nach sich die zwei nicht viel geben.

Andererseits trennen die zwei Kameras Welten in meiner Meinung nach entscheidenden Punkten und die sind dir alle egal?? Brennweite, Sucher, Größe, Bedienung etc. alles nicht relevant für die Entscheidung? Ist das nicht alles zusammen wichtiger als ein Step mehr oder weniger iso?

Möchte zumindest noch einwerfen das eine X-E2(s) mit 27mm Objektiv quasi gleich gross und mit 18mm nur minimal größer ist als eine X100 und mehr Möglichkeiten bietet bei geringerem Preis, wäre das keine Option?
 
Hm, du stellst die Frage nach "unterschied im lowlight-bereich, highiso und generell der Bildqualität?" sowie der Materialqualität - da kann ich nicht so viel sagen ausser das sich meiner Meinung nach sich die zwei nicht viel geben.

Andererseits trennen die zwei Kameras Welten in meiner Meinung nach entscheidenden Punkten und die sind dir alle egal?? Brennweite, Sucher, Größe, Bedienung etc. alles nicht relevant für die Entscheidung? Ist das nicht alles zusammen wichtiger als ein Step mehr oder weniger iso?

Möchte zumindest noch einwerfen das eine X-E2(s) mit 27mm Objektiv quasi gleich gross und mit 18mm nur minimal größer ist als eine X100 und mehr Möglichkeiten bietet bei geringerem Preis, wäre das keine Option?

Ja, bei genauerem überlegen will ich eigentlich nicht auf einen Sucher verzichten.
Und die 35mm liegen mir eigentlich auch mehr als die 28mm.
Was hat denn die X-E2(s) noch so drauf, ausser die möglichkeit wechselobjektive zu nutzen?
 
Hm, Unterschiede X-E2 zur X100 wärn (für mich) abesehen von der Wechseloptik nur Details, da ist viel weniger um als zwischen x70 und X100, hab aber nicht mehr alle technischen Details im Kopf. Bildqualität sollte gleich sein denk ich.
Hauptsächlich gehts um die Überlegung möchtest du vielleicht doch mal Glas wechseln oder nicht. Du hast wenig Angaben über Ziele und Fotografiergewohnheiten gemacht, deshalb hab ich die Kamera mal eingeworfen.
 
Und die Sucher sind natürlich ganz anders: XE2 nur elektronisch, X100 hybrid, X70 garnicht bzw. rein optisch ohne jede Anzeige (zum Aufstecken). Das wäre für mich auch ein wesentliches Kriterium.
 
Unterschiede zwischen X100s und X-E2 sind neben den aufgezählten noch der
Zentralverschluss (leise, Vorteile beim Blitzen) und der eingebaute ND-Filter.

Zum Weiterlesen und -gucken, siehe z.B. hier https://www.fujivsfuji.com/x100-s-t-vs-27mm-f2pt8/


Mir war übrigens die X100 als Immerdabei zu schwer. Je nach Definition von 'immer' also auch ein Kriterium.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten