• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

heute bekommen

SaschaB.

Themenersteller
Hallo zusammen. Habe vor 2 Stunden die Eos 300D gekauft und den Akku geladen. Die ersten Bilder habe ich auch schon übertragen. Der erste negative Eindruck: Die Kamera wird nicht als wechseldatenträger erkannt, sondern öffnet den Photoshop, was bedenklich langsam wird, da alle bilder erstmal im Photoshop geöffnet werden und im RAM liegen und ich dann manuell speichern muß.
Also die cf Card in den Kartenleser und die Bilder übertragen. Nun gleich eine neue Frage. Die Dateien sind zwischen 1,3 und 2,2 MB groß. Meine QV-5700 produzierte bis zu 3 MB große Dateien und das bei nur 5 megapixel. Wie kommt das???
Sorry wenn diese Fragen nervig sind aber das sind meine ersten Eindrücke. Über die Bildqualität sage ich noch nichts, da ich mich mit der Kamera absolut nicht auskenne....(wird sich schnell ändern).
Danke und Gruß
 
wenn du die kamera als wechseldatenträger angezeigt haben willst, mußt du den wia treiber installieren. die daten haben unterschiedliche größen, das ist normal und kommt immer auf den informationsgehalt eines fotos an.
 
cardreader hab ich, ich will aber nicht dauernd die Karte rausfummeln müssen.
Ich schaue mal auf der CD-Rom nach ob ich da einen Treiber finde.
 
Öhmmm, also, wenn du einen Cardreader hast und mehr als 3 Bilder übertragen möchtest, dann nutz ihn ... alles andere ist eine Qual, da die SChnittstelle der 300d wirklich todeslangsam ist.
 
wenn man genug zeit hat, geht´s auch direkt an der kamera.
ich tu mir die quälerei aber nicht an.

gruß norbert
 
Also die Antworten hier sind schneller als die Schnittstelle an der Kamera, da habt Ihr recht.
Danke für diese hilfreichen Antworten. Wenn Ihr mir sagt ich soll meinen Cardreader nehmen, dann nehm ich ihn. Schadet dieses dauernde Raus und Rein nicht dem Slot in der Cam?
 
ja nimm den Cardreader, aber ich denke das machste automatisch wenn Windows Dir eine Übertragungszeit von 15min oder mehr anzeigt ! :D

Ich denke Du benutzt kein Windows XP, da wird die Kamera sofort als LW erkannt. Für Win 98 usw. brauchste natürlich den Treiber.

Ich denke Deine QV-5700 hat eine geringe Kompression eingestellt gehabt, die 300D wird afaik mit der Standartkompression ausgeliefert. Wenn Du diese auf fein stellst haste auch grössere Dateien. Kann aber auch an Deinen Motiven liegen die wenig Farbinformationen enthalten usw. ;)
 
Die Auflösung und Qualität stehen auf der höchsten Stufe. Habe mal auf die schnelle 100 Bilder gemacht (wow ging das schnell) die kleinste Datei hat 1,67MB und die Größte 4,40 MB. Alles ohne die Einstellung zu Ändern. Hängt wohl wirklich vom Bildinhalt ab.
Ist ja Wahnsinn wie schnell die ist. Morgen habe ich frei und gehe mal auf Bilderjagd, nachdem ich die Bedienungsanleitung auwendig gelernt habe.
Das war bei meiner QV-5700 auch so. Am Anfang schien alles kompliziert zu sein und nach 1-2 Wochen konnte ich mit geschlossenen Augen alle Einstellungen vornehmen. Ich denke mit der EOS 300D wirds nicht anders sein.
Von der ersten Bildern im schlecht beleuchteten Wohnzimmer von meiner Frau, die keinen Bock hat fotografiert zu werden, bin ich echt positiv überrascht. Die Vollautomatik liefert schon gute Schnappschußergebnisse.
mal sehen was rauskommt,wenn ich das Teil bedienen kann.
Ist schon ne Umstellung von einer Casio-Knipse auf ne DSLR.

Bis auf weiteres....... danke an Euch für die Bemühungen, ich melde mich bestimmt wieder.Und das schneller als Ihr denkt...
 
- Paar Nightshot von der BASF z.B.

- Bilder von Manheimer Weihnachtsmarkt

- Bei besserem Wetter paar Fotos von der Weinstraße

- Sinsheim

- Speyer (Da gibts doch so ein Ritterfest!)

usw.

Es gibt viel zu tun!

Fang an und stell uns mal Deine ersten Shots zur Diskussion!

Ach hallo hier im Forum!
 
In jedem Fall den Kartenleser benutzen!
Kartenleser wird als richtiges Wechseldatenträger-Laufwerk erkannt,
die 300D nicht. Wer's nicht glaubt, und mit dem WinComander (jetzt TotalCommander) schafft, nachsehen. Dort gibt es keine 300D als Wechseldatenträger (auch nicht unter WinXP).

Übertragungsraten für 500MB bei mir:

300D - 55 Minuten
Kartenleser (USB1.1) - 10 Minuten

Ihr seht also, vollkommen diskussionslos. Ich hatte am Anfang auch Angst, dass die CF-Karten bei dem Gefummel kaputt geht. Ist aber nicht der Fall...
 
Also ich bin mittlerweile auch überzeugt davon meinen Card-Reader zu benutzen. Habe schon vor einem halben Jahr einen internen USB 1.1 Reader eingebaut, ihn aber nur genutzt um MP3's auf mein PDA zu bekommen, denn die Dockingstation vom PDA ist nur seriell angeschlossen und noch langsamer.
 
Hallo,

also, die Dateigrösse ist sehr vom Motiv abhängig!

Mach mal nen Nightshot mit viel schwarz (z.Bsp. Mond oder Feuerwerk),
die Datei ist viel kleiner als die anderen!

Dann komprimiert auch jede Kamera anders.

Hatte mal mit meinem Bruder nen Test gemacht:
Nikon Coolpix 5700 und Sony DSC-F717

Gleiches Motiv, geringste Kompression und höchste Auflösung:

Sony F717: Dateigrösse 1,9MB
Nikon CP5700: Dateigrösse 1,1MB

Wenn Du ne formatierte CF Card in die Kamera legst, geht die Kamera auch vom schlechtesten Fall aus, sprich:

Neue 512MB Card rein> Display zeigt bei mir 157 Bilder möglich!
In 90% der Fälle, kann ich aber über 200 Bilder machen!

Noch ein Test: Schau Dir mal die verbleibende Menge der machbaren Bilder an bei> 100ISO, 200ISO, 400ISO, 800ISo und 1600ISO!

Bei 1600 ist es rund ein Drittel weniger!

Gruss
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten