• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Hält die 300D das EF 100-400mm IS L ?

pcollins

Themenersteller
Moin Moin aus'm hohem Norden,

ich habe nun seit gestern das EF 100-400mm IS L und mir ist etwas mulmig damit. Meine Angst liegt darin, ob die 300D das Objekt alleine halten könnte.

Ich fasse zwar immer am Objektiv an und so hängt am Bajonet der Kamera nur ihr Eigengewicht, aber was würde passieren wenn ich mal die Kamera festhalte ?
Dann würde das ganze Gewicht ( ca 1,3 kg und wenn es komplett ausgefahren ist, kommt ja noch reichlich Hebelkraft hinzu ) auf dem Bajonet der Kamera liegen.

Hält die das aus ? Oder muß ich mir hier besonders Sorgen machen ?

Gibt es Erfahrungen ?

mfg
PCollins
 
Mein 170-500 von Sigma wiegt 1,6 Kilo. Ich habe auch schon mal gesehen, dass jemand nur die Kamera gehalten und dieses schwere Ding hing dann nur am Bajonett. Selbst würde ich das nicht ausprobieren :rolleyes: .

Mit dem Objektiv gehe ich ohnehin nur sehr vorsichtig um, das gilt für die Kamera auch.

Gegenfrage: Wenn Du am Abschlepphaken Deines PKW einen LKW-Hänger befestigst, machst Du Dir dann Sorgen um den Abschlepphaken bzw. den PKW ?

Ich persönlich käme gar nicht auf die Idee, meine Kamera mit dem Objektiv dran alleine zu halten und würde es auch niemandem raten, das mit meiner Kamera zu versuchen :D . Das würde selbstverständlich auch für jede andere Kamera gelten, wenn das Objektiv schwerer ist als die Kamera.

Gruß

Willi
 
Ich habe es mir schon früh (M42 Schraubanschluss) angewöhnt, größere Zoomobjektive auch am Objektiv zu halten.

Kennt hier eigentlich noch jemand den M42 Schraubanschluss :rolleyes:
 
Klar - wofür gibts Adapter ;-)
 
bedunet schrieb:
...

Kennt hier eigentlich noch jemand den M42 Schraubanschluss :rolleyes:

Es wird hier sicher eine Menge Leute geben, die einen M42 Schraubanschluss mit Canon-Bajonett haben. Ich selbst kenne einige persönlich. Für die Nutzung der Russentonne z.B. ist das Ding unabdingbar.

Allerdings tut der Anschluß hier nix zur Sache, es geht eher um die Tragfähigkeit des Bajonetts der 300D.

Gruß

Willi
 
bedunet schrieb:
Ich habe es mir schon früh (M42 Schraubanschluss) angewöhnt, größere Zoomobjektive auch am Objektiv zu halten.

Kennt hier eigentlich noch jemand den M42 Schraubanschluss :rolleyes:

Hallo,
logisch kenne ich noch nden M42 Anschluss. Meine erste Spiegelreflexkamera, eine Parkatika hatte einen. dazu hatte ich mehrere Objektive. Ein Objektivwechsel war da richtig mit Schrauberei verbunden. Und de Praktika kam ganz ohne eine Batterie aus!!!! Sprich Handbelichtungsmesser, oder schätzen. Mit der Zeit bekam man da ziemlich Übung drin. Und Autofokus war da natürlich auch ein Fremdwort. Aber dafür hatte sie so weit ich weiß ein Schnittbild im Sucher (oder war das bei der Minolta??)

Das Teil war einfach unverwüstlich. 27DIN Film rein, und auf den Feten dann auf 33DIN belichtet. Pshentwicklung. Auch damals brauchte ich nur sehr selten einen Bl8itz. Aber... lang lang ists her...
 
Willi O schrieb:
Das würde selbstverständlich auch für jede andere Kamera gelten, wenn das Objektiv schwerer ist als die Kamera.

Gruß

Willi

Hmm, ich mache das seit langem so, habe aber zum Glück noch nie Probleme gehabt damit...ob ich mal vorsichtiger werden sollte? :eek:
 
PeBaDigital schrieb:
Hallo,
logisch kenne ich noch nden M42 Anschluss. Meine erste Spiegelreflexkamera, eine Parkatika hatte einen. dazu hatte ich mehrere Objektive. Ein Objektivwechsel war da richtig mit Schrauberei verbunden. Und de Praktika kam ganz ohne eine Batterie aus!!!! Sprich Handbelichtungsmesser, oder schätzen. Mit der Zeit bekam man da ziemlich Übung drin. Und Autofokus war da natürlich auch ein Fremdwort. Aber dafür hatte sie so weit ich weiß ein Schnittbild im Sucher (oder war das bei der Minolta??)

Das Teil war einfach unverwüstlich. 27DIN Film rein, und auf den Feten dann auf 33DIN belichtet. Pshentwicklung. Auch damals brauchte ich nur sehr selten einen Bl8itz. Aber... lang lang ists her...

Ich hatte auch so eine Praktika. Was die alles mitgemacht hat - glaube kaum das die Digicams so unverwüstlich sind. Ja, Objektivwechsel war so eine Sache für sich - da war man erstmal gut ne halbe Minute mit Schrauben beschäftigt.

Aber back to Topic: Ne gewisse Zeit lang wird das Bajonett schon halten. Du wirst ja nicht stundenlang mit der Kamera in beiden Händen rumrennen ;)
 
pcollins schrieb:
Moin Moin aus'm hohem Norden,

ich habe nun seit gestern das EF 100-400mm IS L und mir ist etwas mulmig damit. Meine Angst liegt darin, ob die 300D das Objekt alleine halten könnte.

Ich fasse zwar immer am Objektiv an und so hängt am Bajonet der Kamera nur ihr Eigengewicht, aber was würde passieren wenn ich mal die Kamera festhalte ?

mfg
PCollins

klar hält die Kamera das auch so, nur weil das Gehäuse aus Kunststoff ist heißt das nicht das der Bajonettverschluss dieses auch ist.
Sehe auch kein Sinn darin ein 100-400 nur an der Kamer festzuhalten das ist für den Fotografen ja sauschwer da er die Kamera nicht ruhig halten kann da er das ganze Gewicht des Objektives mit Kraft ausgleichen muss wenn er nur die Kamera festhält. Davonab ist das 100-400 ein Schiebezoom da sehe ich noch weniger Sinn drin das Objektiv nicht mit einer Hand zu stützen.
 
Das Bajonett ist ja aus Metall, das hält das locker aus. Höchstens das Kunststoff-Gehäuse könnte sich theoretisch verziehen (die Toleranz beim Auflagemaß darf ja nur 10µm betragen), ich glaubs aber nicht. Also 200/2,8L + 2x Konverter (das schwerste was ich hab) habe ich auch über längere Zeit völlig problemlos an den Vollplastik EOS 300 und EOS 3000 am Hals baumeln gehabt bzw. so aufs Stativ geschraubt, teilweise sind mir Optiken und Kamera auch irgendwo angeschlagen. Das hat noch nie etwas ausgemacht (was natürlich nicht heißen soll, dass es nicht doch theoretisch schaden könnte).
So vom Anfaßgefühl her würde ich an der 10D bedenkenlos auch ein 3kg Objektiv vorne dran hängen lassen, ich denke, die Kamera hält das locker aus.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hatte bisher keine Probleme damit, dennoch halte ich die Kombo meistens am Objektiv fest, kurzfristig auch schon mal nur an der Kamera.
Ruckeln und schlenkern sollte man vermutlich besser nicht... ;)
 
Beim herumlaufen halte ich sie an der Stativschelle. geht ganz praktisch und ist ziemlich i gleichgewicht. Zum fotogrqafieren wohl wie jeder am schiebezoom. selten nur an der kamera und wenn dann mit dem objektiv nach unten.

cu
 
Ich hatte letztes WE kurz so eine Russentonne an meiner 300D. Durch Unachtsamkeit habe ich kurz das Gespann nur am Kameragehäuse gehalten. Also, es hat nichts geknirscht oder geknackt und schiefe Bilder kommen jetzt auch nicht raus :D .
Aber auf Dauer würde ich das nicht machen :( . Das 100-400 hat aber ohnehin eine Stativschelle, die kann man ja sehr gut als Tragegriff verwenden :D :D :D .

LG Peter
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten