• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Aktionkamera DJI Osmo Pocket 3

becksbier

Themenersteller
Die Gimbal-Actioncam.

Ich habe mir das Teil vor ein paar Tagen mal gegönnt. Die Vor- und Nachteile kann man ja in hunderten von Videos begutachten. Aber eine Sache habe ich nicht finden können.

Das Problem:
schließt man die Pocket 3 per USB-Kabel an einen Rechner an und schaltet sie NICHT ein, beginnt sie zu laden. Aber bei mir (verschiedene Kabel, verschiedene Rechner) erfolgt immer mal wieder
kurz eine Connection, die dann gleich wieder abbricht. Windows macht also Ping und dann wieder Pong :) Sprich: Die Kamera wird erkannt...wir sind im Lademodus, Cam ist AUS...und verliert das
USB-Gerät dann wieder. Das nervt tierisch, weil es halt bei mir mit Sound belegt ist (Connect und Disconnect) und darf eigentlich auch nicht sein. Das macht kein anderes USB-Gerät bei mir, was ich
ausgeschaltet anschließe.
 
Bei mir am MacBook funktioniert es einwandfrei.
Kenne leider keinen mehr der mit Windows arbeitet, dass ich das mal testen kann - Aber was ich mir vorstellen kann, wäre ein zu schwacher USB Anschluss.
Wie schließt du sie an? USB-C an USB-C ? Oder von USB-C auf USB-A (ggf. Adaptiert?)
 
Ich habe das mit verschiedenen Kabeln und Rechnern getestet. Ist USB-A auf C. Im ausgeschalteten Zustand sollte ja gar keine Kommunikationsverbindung aufgebaut werden, sondern nur geladen werden. Na ja, lade das Teil jetzt über reines Ladegerät. Eingeschaltet funktioniert das Teil tadellos an allen Rechnern, sowohl File-Transfer, als auch als Webcam.
 
hab mir den Pocket 3 nun auch mal gekauft.
Ganz schön gut für so ein kleines Gerät, gefällt mir sehr.
 
Ja, bin auch sehr zufrieden. Habe die beim Weihnachtsmarkt verwendet und man merkt deutlich, dass der große Sensor ein Vorteil gegenüber fast allen Actioncams ist.
 
Natürlich gibts auch zur Osmo Pocket 3 ein kleines Tipps und Tricks Video für Einsteiger und Fortgeschrittene.
Der Pocket 3 bietet (auch mit dem DJI Mic 2) ein paar hilfreiche Einstellungen, gerade wenn man den Pocket neu hat, hat man evtl. nicht sofort alles auf dem Schirm. Die wichtigsten Sachen habe ich mal zusammengefasst :)
 
Also im Webcam-Modus läuft das Ding schon mal stundenlang, soviel kann ich sagen.
Ob das Teil bei hohen Temperaturen mit UHD/60FPS stundenlang läuft...sofern man das Teil mit Strom versorgt (Akku ist nach spätestens 40 Min platt),
weiß ich nicht. Also wenn man eine Kamera braucht, die auf einem Stativ steht und was aufzeichnen soll, was Stunden dauert, würde ich eine andere Kamera nehmen
und dann auch keine Actioncam, sondern z.B. eine Pana GH6 oder sowas, die Lüfter haben und für sowas ausgelegt sind.
 
Dankeschön :)

Mir geht es ausschließlich um FullHD bei 25 bzw. 30 fps. Wenn es da keine Überhitzung gäbe, wäre das ein echtes Kaufargument.

.
 
4K30 und 4K60 habe ich ausprobiert (23°C Raumtemperatur) und jeweils nach einer Stunde die Aufnahme beendet, weil nichts von Überhitzung bemerkbar war.
4K120 hat bei mir nach 15 Minuten mit Überhitzung abgeschaltet. So lange in 4K120 am Stück aufzunehmen finde ich aber schwachsinnig.

Man kann den Pocket 3 aber bei Bedarf in einen Modus ohne Abschaltung bringen.

sofern man das Teil mit Strom versorgt (Akku ist nach spätestens 40 Min platt),
Mit dem Creator Combo Batteriegriff ist das ohne Probleme möglich.
 
Dankeschön für Eure Antworten.

Eine letzte Frage, die mir gerade einfällt: Laut Handbuch hat das Gerät unten einen USB-C Anschluss. Kann man es über diesen Anschluss dauerhaft mit Strom versorgen?

.
 
ja kann man.
Tipp: Wenn Du den Batteriegriff nutzt, dann hast Du unten ein 1/4 Gewinde und der USB-C wandert an die Seite.
Du kannst den Pocket also auf ein Stativ stellen und gleichzeitig laden.
 
Danke für den Batteriegrifftipp (welch Wortungetüm :D). Und außerdem scheint sich die Pocket 3 damit noch besser in der Hand zu halten. Der kommt dann mit dazu.

.
 
Würde ich nur nehmen, wenn man das Micro wirklich braucht. So ein Miniplastikstativ und ein Miniakku kann man billiger und besser selber kaufen.
Ich habe einen "Stangen-Akku" mit Stativgewinde gekauft. Damit kann man das Teil gut halten, gewinnt Gewicht und die Akkulaufzeit dürfte damit so lang
ausfallen, dass man schon lange vorher keine Lust mehr hat und einpackt ;)
 
So ein Miniplastikstativ lässt sich ohne den Miniakku nur leider gar nicht an der Kamera befestigen ;)
Der extra Griff mit Stativgewinde hat ja schon fast die Größe von dem Akku - dann doch lieber direkt den Akku um das ganze schön leicht und kompakt zu halten.
Ich habe auch so ne Stangen-Powerbank mit Stativgewinde - würde aber nie auf die Idee kommen das am Osmo zu nutzen. Wird dann einfach viel zu groß und unhandlich.
Wenn man das Mic nicht braucht kann man es ja auch einfach verkaufen - aber jedes Video braucht auch guten Ton ;)
 
Also bei dem Set was ich gekauft habe und das war das billigste was ich kriegen konnte, war dieser "Extragriff" in der Packung und daran ist ein Stativgewinde und es ist KEIN Akku drin.
Ist halt die Frage, was man damit anstellen will. Wenn man z.B. Zeitraffer machen will, ist klein und Kompakt unwichtig, da man eh ein fettes Stativ verwenden wird und dann ist ein
richtig großer Akku sicherlich beruhigend und Ton spielt keine Rolle.
Wenn man das Teil wir ein Handy verwenden will, ja, dann ist der kleine Akku-Zusatz sicherlich die bessere Wahl.
Kleine Randnotiz: das externe Mikro ist mono...oder irre ich mich? Also eher was für Sprachaufnahmen und nicht für Atmo-Sachen.
 
Ja das schreibe ich ja, der Extragriff ist dann fast schon so groß wie der Zusatzakku. Dann lieber gleich den Akku nehmen. Natürlich nur wenn man Mobil sein will.
Auf nem Stativ ist natürlich alles egal.
 
Ich habe mir, nachdem die original ND-Filter nicht zu kriegen waren, welche von K&F gekauft. Die Teile funktionieren und passen auch...so fast.
Keine Ahnung, ob das bei den Orgs anders ist, aber man kriegt es immer mal wieder hin, dass die sich verkannten, wenn man den Gimbal in Ruheposition fahren lässt.
Die sind schon super dünn, so dass ich mir kaum vorstellen kann, dass man die viel dünner machen kann. Ich würde fast mal vermuten, man ist das schon in dem
Bereich wo die Temperatur eine Rolle spielt.

Unabhängig davon sehe ich die Teile als Verbrauchsmaterial ;) Wenn einem so ein Filter draußen runterfällt...braucht gar nicht kaputt gehen...den findet man nur mit sehr viel
Glück wieder. Ich habe schlanke Hände und spitze Finger und mache durchaus auch mal fummelige Modellbausachen.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten