• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs April 2024.
    Thema: "Sprichwörtlich"

    Nur noch bis zum 30.04.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

D600 > D700 - Rauschverhalten und Auflösung / RAW

derLitograph

Themenersteller
Hallo an alle,


Ich habe mir einige Threads im Internet durchgelesen, die besagen, dass
die D600 beim runterskalieren auf 12MP im Vergleich zur D700 rauschärmer
sein soll.

Die neuen Modelle scheinen immer mehr Megapixel zu bekommen, anstatt
den bestehenden Pixeln im RAW-Format Rauscharmut zu bescheren.
Man muss dazu sagen, dass ich kein Kameraphysikgenie bin.

Wie berührt euch die Größe der Megapixel bei der D600? ...auch in Bezug
auf die Dateigröße, ...für eine Auflösung, die man in wenigen Fällen braucht?

Ich persönlich finde es schade. Schalte deshalb - wie gesagt - wieder einen Gang herunter.

Aber vielleicht fehlt mir auch der entscheidende Hinweis, wie man
mit der vorhanden "Problematik" entspannt umgeht. Ich möchte
halt viel mit Available Light arbeiten. (Auch im höheren ISO Bereich)

Wie skaliert ihr im Batchverfahren mehrere Bilder? (Bspw. in Lightroom)
Ganz easy per Exporteinstellungen? Ist es damit getan?

Habt ihr einen passenden Thread für euch gefunden?

Viele Grüße
Manuel

P.S: Wenn möglich: keine "oh-Mann"-Beiträge :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kleiner Tip!

Die RAWs bei beiden Kameras nicht bei 100% angucken, sonst guckst du dir das Bild der D600 mit doppelt so hoher Vergrößerung an wie bei der D700.

Man kann bei Lightroom einstellen per klick nur noch auf 1:2 statt 1:1 zu zoomen, das nimmt einem die Rauschangst.

Die D600 gegen einen D700 zu tauschen, des Rauschen wegens, halte ich für absoluten Quatsch.
 
Mir ist grade nicht klar von welcher "Problematik" du sprichst :confused:

Ich persönlich möchte keine 12 MP mehr haben, da bieten mir die 24 MP der D600 einfach viel mehr Möglichkeiten, bspw. beim cropen. Noch dazu sind die Bilder trotz der höheren Pixeldichte rauschärmer als die Bilder der D700.
 
Wie berührt euch die Größe der Megapixel bei der D600? ...auch in Bezug
auf die Dateigröße, ...für eine Auflösung, die man in wenigen Fällen braucht?

Ich finde die 24MP an FX einfach genial. Absoluter sweet spot. Photodioden sind noch schön groß, dennoch genug Auflösungsreserven, auch zum croppen.
 
Wenn du schon in Lightroom bist und dein Rechner die Dateien der D600 verkraftet - wo is das Problem?

Als Besitzer beider Kameras kann ich sagen, dass die D600 auch bei ihren nativen 24mp weniger rauscht als die D700.
Im besten Fall hat man halt beide, die sind das echte Traumpaar auf Hochzeiten.
 
@Gehlhaar. Danke, genau in die Richtung geht mein Denken.
Man sieht beispielsweise bei der D600 ein größeres Farbrauschen.
Lädst du alle Bilder sofort in Lightroom?
 
@monty99:
Verkraften schon.
Aber es kostet mehr Speicher und mehr Zeit, diese Dateien zu verarbeiten.
Ich croppe nicht viel. Ich versuche die Bilder gleich so aufzunehmen, dass
der Ausschnitt passt.

Natürlich wäre es ein Traum, beide zu haben :)
 
Wenn du schon in Lightroom bist und dein Rechner die Dateien der D600 verkraftet - wo is das Problem?

Da muss der Rechner aber schon einige Jahre alt sein um mit den Datein der D600 nicht klar zu kommen, bei mir übernimmt die Rechenarbeit ein Mittelklasse Notebook (mit angeschlossenem Monitor) das auch schon wieder zwei Jahre alt ist und das klappt wunderbar ;)

Verkraften schon.
Aber es kostet mehr Speicher und mehr Zeit, diese Dateien zu verarbeiten.

Wandel die RAWs in Lightroom in DNGs um, dadurch sparst du irre viel Platz, ohne dass die Qualität oder die Möglichkeiten zur Nachbearbeitung leiden! Hier mal ein Video wo es sehr gut erklärt wird: http://www.youtube.com/watch?v=Pt3tMTG2jHQ
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das Aufnahmeformat nicht vollkommen egal? Wenn die D600 weniger rauscht als die D700, wenn beide Bilder auf die selbe Ausgabegröße runter skaliert werden, passt doch alles :)
 
@monty99:
Verkraften schon.
Aber es kostet mehr Speicher und mehr Zeit, diese Dateien zu verarbeiten.
Ich croppe nicht viel. Ich versuche die Bilder gleich so aufzunehmen, dass
der Ausschnitt passt.

Natürlich wäre es ein Traum, beide zu haben :)

ok... das wäre auch nur ein lauwarmer Grund gewesen die Kamera zu wechseln, da ein PC-Upgrade 300-400€ evtl. + Einbau kostet.
Du scheinst ja Berufsfotograf zu sein - somit sind wir irgendwie Kollegen - und du wirst auch wissen das eine gebrauchte D700 um die €1000 hier bzw. beim Händler sogar inkl. Gewährleistung kostet (nach MWSt-Abzug)
Und ehrlich... was sind schon 1000€ wenn du damit Geld verdienst.
 
@monty99:
Ich mache das ganze nicht nur hobbymässig, stimmt :)
Dennoch bin ich nicht in den Regionen, in denen 1000€ hin oder her
Peanuts sind :)

Aber ich habe durch die Kommentare jetzt einiges mehr an Klarheit
gewonnen.

Schaue mir auch gerade das Video bei Youtube an. Hilft.

Vielen DANK
 
Schaue mir auch gerade das Video bei Youtube an. Hilft.

Vielen DANK

Mir persönlich hat die DNG Umwandlung viel Platz auf der Festplatte gebracht, aus 80 GB Fotos der letzten Reise wurden dadurch bspw. gut 40 GB :)

Bedenke auch, dass die D600 gegenüber der D700 einen deutlich größeren Dynamikumfang hat, alleine das ist für mich persönlich ein absolutes Killerargument für die D600 :)
 
@Bill Morrisson:
Dein Video Tipp war super.
Genau das fehlende Glied für mich.

Auch vorhin der Tipp von Gehlhaar war super.

Den Rest werde ich dann mit den "Detail Einstellungen" in Lightroom
machen und dann auch beim Export.

Vielen Dank an euch alle für eure Hilfe.
Manuel
 
Wandel die RAWs in Lightroom in DNGs um, dadurch sparst du irre viel Platz, ohne dass die Qualität oder die Möglichkeiten zur Nachbearbeitung leiden! Hier mal ein Video wo es sehr gut erklärt wird: http://www.youtube.com/watch?v=Pt3tMTG2jHQ

Ich habe vor einer Weile mich auch mit dem Thema der Umwandlung von NEF nach DNG beschäftigt. Der Vorteil am DNG Format ist sicherlich die Größe der Dateien und das man dadurch Speicherplatz spart. Aber leider braucht man erstmal Rechenkraft um NEF in DNG umzuwandeln. Für mich kam dabei am Ende ein Nullsummenspiel raus, wenn ich im Jahr 10-20,000 Bilder mache. Vielleicht lohnt es sich aber für Leute, die mehr Bilder machen und für die Speicherplatz wirklich so kritisch ist.
 
Klar benötigt die Umwandlung auch erst mal etwas Zeit, aber man spart eben auch sehr viel Platz auf der Festplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe aber immer nur die aktuellen Bilder auf der internen Festplatte und die restlichen augelagert (plus Backup). Bei mir machte die Platzersparnis zwischen 20 und 30 Prozent pro Bild aus, was mir am Ende dann eben zu wenig war bei den Preisen für Speicherplatz.
 
Ich bin von der D600 zur D700 gewechselt.
Bildqualitätsmäßig würde ich die D600 schon als besser bezeichnen. Nicht viel, aber trotzdem schon sichtbar, was natürlich auch an der Auflösung liegt. Das selbe Motiv auf die gleiche Auflösung gebracht zeigt ein besseres Bild bei der D600. Was aber nicht heißt dass die D700 Bilder schlecht wären. Auch die Crop Reserven sind bei der D600 natürlich klar besser.

Für mich war der Grund zum Wechsel aber der Autofokus und der Speed der D700 - und da wurde ich nicht enttäuscht. Auch das Gehäuse und die Bedienung sind für mich bei der D700 klar besser.

Ich wünsche mir D700 mit dem Sensor der D600 - das wäre zur Zeit meine Wunschkamera (y)
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten