• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Canon-EOS-Protokoll

Nightshot

Moderator
Teammitglied
Themenersteller
Genaugenommen gibt Canon gar nichts weiter. Und solche Sachen tragen natürlich dazu bei das Drittanbieter durch Reverse Engeneering das Protokoll selbst erforschen müssen. Dadurch kommt es immer wieder mal zu Fehlern oder ungenauigkeiten weil halt noch noch nicht alles vollends analysiert ist. Canon hat ja auch schon mehrfach das Protokoll geändert, Canon selbst hatte kein Problem damit die Fremdhersteller hingegen schon.
Hab mir auch gerade mal das Protokoll vorgenommen und zu 90% habe ich die Befehle "entschlüsselt". Grob kann man sagen, dass es zwei größere Versionen vom Protokoll gibt. Die Versionen unterscheiden sich hauptsächlich in der Bitrate und erweiterten Befehlen, die neue Bitrate ist etwa 7 mal höher. Das Objektiv kann beim Handshake aber selbst entscheiden in welcher Sprache es mit der Kamera reden will. Bei der Gelegenheit hab ich mir auch mal Fremdhersteller angesehen was die so schicken. Tamron hat das schon mal nicht schlecht gemacht, von Sigma hatte ich nur ein paar alte Objektive da und zumindest damals hatten sie die ganzen möglichen AF Korrekturwerte nicht so recht verstanden.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Hab mir auch gerade mal das Protokoll vorgenommen und zu 90% habe ich die Befehle "entschlüsselt". Grob kann man sagen, dass es zwei größere Versionen vom Protokoll gibt. Die Versionen unterscheiden sich hauptsächlich in der Bitrate und erweiterten Befehlen, die neue Bitrate ist etwa 7 mal höher. Das Objektiv kann beim Handshake aber selbst entscheiden in welcher Sprache es mit der Kamera reden will. Bei der Gelegenheit hab ich mir auch mal Fremdhersteller angesehen was die so schicken. Tamron hat das schon mal nicht schlecht gemacht, von Sigma hatte ich nur ein paar alte Objektive da und zumindest damals hatten sie die ganzen möglichen AF Korrekturwerte nicht so recht verstanden.
Oh, das ist fein, ich bin da bis jetzt immernoch nicht zu gekommen meinen µC daran zu hängen. Vielleicht stellst du uns bei Gelegenheit mal die Ergebnisse zur Verfügung...
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Was mich auch interessieren würde: da hat ja einer mit ähnlichen Methoden das Protokoll zwischen Kamera und Blitz entschlüsselt. Sind die Protokolle, die du da gefunden hast, relativ ähnlich oder völlig anders?
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Also zwischen Kamera und Blitz hab ich mich noch nicht gehängt, kann ich also nichts zu sagen. Kamera und Objektiv reden über SPI, 8bit, msb first und mit 83 bzw. 500kHz. Der Rest ist erstmal recht simpel. Wenn die Kamera eine 6 schickt, fährt das Objektiv nach unendlich, schickt es eine 5 fährt es zum Mindestabstand. Das sind die einfachsten Befehle, der Rest ist etwas komplizierter.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

MasterFX: genau darauf habe ich mich bezogen. Der Link in dieser Seite ist seit Längerem tot, es gibt aber ein backup hier. Es wäre eben interessant, dieses Protokoll mit dem von Nightshot ermittelten für Kamera-Linse zu vergleichen. Mein Ansatz als arbeitsscheuer Techniker wäre, dass beide Schnittstellen weite Teile des Protokolls gemeinsam verwenden. Sollte Nightshot ein paar Aspekte des Kamera-Linse-Protokolls noch nicht entschlüsselt haben, könnte das entschlüsselte Kamera-Linse-Protokoll eine Hilfestellung bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Das sind mit Sicherheit völlig unterschiedliche Protokolle. Alleine der Clock ist vollkommen anders. Zudem benötigt der Blitz wesentlich mehr Informationen als das Objektiv. Bei der Linse gibts eigentlich nur Sachen wie "Phasendifferenz = X", "Blendenwert = X". Der Blitz muss mehr Informationen bekommen, Blende, Belichtungszeit, ISO, Blitzkorrektur, Entfernungsinformationen usw.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Ja, die Übertragung ist schon recht ähnlich, wenn auch nicht völlig gleich. Auch die Blende wird mit "8 = 1 volle Blendenstufe" übergeben. Die Befehle sind natürlich ganz andere.

Die Kommunikation mit dem Objektiv hab ich auch schon ganz umrissen, das ist nicht sonderlich schwer. Was mich im Moment interessiert ist, wie die Justageparameter in eine Anzahl Motorschritte umgerechnet werden. Dazu muss ich mich als virtuelles Objektiv ausgeben und unterschiedliche Justageparameter schicken und ich schau dann wie die Kamera darauf reagiert und wo sie mich hin schicken will. Bei der Flut an Parametern wird das aber nicht einfach.

Laut Servicehandbuch soll es sogar einen eigenen Justageparameter für das rote Hilfslicht vom Blitz geben. Den hab ich noch nicht finden können.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

@Nightshot:
wie hast du eigentlich kontaktiert? Hast du dir einen "Zwischenadapter" oder sowas gebastelt?

Und was meinst du mit Justageparameter? Meinst du z.B. die von der Feinjustage (+20 -20 usw)?
Ich könnte mir eher vorstellen, dass die Kamera dies bereits auf den Phasenversatz draufschlägt. Also anstatt Phasenversatz = 150 wird Phasenversatz=156 geschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Ich hab's mir einfach gemacht, einen Zwischenring genommen, die Kontakte innen mit Drähten versehen und die nach außen geführt. Für eine weitere Untersuchung muss ich die Signale in der Kamera oder im Objektiv abgreifen, da ein Zwischenring die optischen Parameter vom Objektiv verändert.

Ich hab auch gedacht, die Kamera schickt den Phasenversatz ans Objektiv und das berechnet intern die Motorschritte. War aber nicht so, die Kamera befiehlt nackte Motorschritte und berechnet diese selbst. Ist ja eigentlich auch egal wer den Prozessor anstrengt. Dazu muss das Objektiv aber alle notwendigen Parameter schicken und das wären: Focusing ring position (im Prinzip ein Motorschrittzähler), Lens extension response factor, Lens extension response correction, Focussing ring drive constant, Maximum defocus quantity und Best focus compensation. Die ganzen Werte dann noch mal zwei, für den 2,8er und 5,6er AF getrennt, dann nochmal Faktor zwei für EOS1 und nicht EOS1 und dann gibt es noch einen eigenen Set für den zentralen Kreuzsensor der 40D, 50D, der ist aber meist 0 da in der Regel noch nicht implementiert.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Wirklich sehr interessant. Also weitermachen und fleißig berichten (y)
 
AW: Canon EOS Protokoll

Hier mal ein Beispiel was so gesendet wird. Die Kommunikation läuft in Blöcken ab, so ist auch die Datei formatiert. Die ungeraden Zeilen ist das was das Objektiv sendet, die geraden Zeilen der Output der Kamera. Kamera sendet 0 10 und Objektiv antwortet 170. Zweimal ausgeführt macht das so etwas wie einen Reset vom Objektiv.

Body ist eine 5D, Objektiv ein 50/1,4 und es wurde einmal die Abblendtaste gedrückt um den Datenfluss zu starten. Aufzeichnungsdauer ist etwa 3s.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Wirklich sehr interessant. Also weitermachen und fleißig berichten (y)
Ja, am besten systematisch und öffentlich dokumentieren (y)
Ich bin fest davon überzeugt, daß z.B. Sigma nicht zu blöd ist, sondern daß Canon systematisch die zwangsläufigen Unterschiede analysiert und zum Schaden von Sigma ausnutzt (Wenn Sigma erkannt, dann spinne rum ...). In anderen Bereichen ist dies auch übliche Praxis, Konkurrenten zu schaden.
 
AW: Canon EOS Protokoll

Hier mal ein Beispiel was so gesendet wird. Die Kommunikation läuft in Blöcken ab, so ist auch die Datei formatiert. Die ungeraden Zeilen ist das was das Objektiv sendet, die geraden Zeilen der Output der Kamera. Kamera sendet 0 10 und Objektiv antwortet 170. Zweimal ausgeführt macht das so etwas wie einen Reset vom Objektiv.

Body ist eine 5D, Objektiv ein 50/1,4 und es wurde einmal die Abblendtaste gedrückt um den Datenfluss zu starten. Aufzeichnungsdauer ist etwa 3s.
Interessant. Aber ihh, wieso denn Dezimal, bei nächsten mal bitte HEX, dat kann ja kein Mensch lesen :ugly:
 
Manche Werte müssen als U8, andere als U16 und wieder andere als Bitpattern gelesen werden um Sinn zu machen. In Dezimalschreibweise steht zumindest die Brennweite bis 255mm im plain text da. HEX bringt für mich an keinem Punkt einen Vorteil.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Ja, am besten systematisch und öffentlich dokumentieren (y)
Ich bin fest davon überzeugt, daß z.B. Sigma nicht zu blöd ist, sondern daß Canon systematisch die zwangsläufigen Unterschiede analysiert und zum Schaden von Sigma ausnutzt (Wenn Sigma erkannt, dann spinne rum ...). In anderen Bereichen ist dies auch übliche Praxis, Konkurrenten zu schaden.

Wenn fremde Firmen sich um Lizenzen drücken, muß man ihnen dabei ja nicht auch noch helfen!
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Wenn fremde Firmen sich um Lizenzen drücken, muß man ihnen dabei ja nicht auch noch helfen!

Sieh es anders: du als Kunde einer Kamerafirma hast einen gewissen Satz an Objektiven und erwartest dir, dass du sie auch in Zukunft verwenden kannst. Wenn ein Kamerahersteller solche Mätzchen betreibt, schadet er in erster Linie dir als Kunden.

Zurück zum Thema:
Das ist ja ein interessanter Dump, leider kann ich in dem Textfile nicht erkennen, wer was sendet. Kannst du das etwas auftrennen? Wenn du da scheinbar eine Paketstruktur erkannt hast, wäre das auch interessant, wie die aussieht.
 
Ist gar nicht so schwer. Die Pakete hab ich in der Datei schon formatiert, sonst wären es ja nur zwei ewig lange Zeilen.

Nach dem Init frägt die Kamera 128 10, will also die Grobdaten vom Objektiv haben. Das antwortet 129 (keine Ahnung warum, das machen auf jeden Fall alle Canon Linsen. Bei anderen Herstellern hab ich da auch mal andere Werte gesehen), 198 (die LensID, die man auch im Exif auslesen kann), 0 50 (meine minimale Brennweite ist 50mm), 0 50 (meine maximale Brennweite ist 50mm), 4 (ich verstehe alle zum EF Protokoll Version 4 gehörenden Befehle), 0 0 (Platz für spätere Erweiterungen).

Kamera frägt 176 (gib mir Infos zu deinen Blendenwerten). Das Objektiv sagt 17 (meine wahre Offenblende ist 1,5), 16 (zeig in der Kamera 1,4 als Offenblende an), 80 (die kleinste einstellbare Blende ist 22).

Kamera frägt 160 (was ist denn deine aktuell eingestellte Brennweite). Objektiv sagt 0 50 (50mm, kein Wunder bei einer Festbrennweite).

Und so geht es weiter.
 
AW: Grundsätzliche Infos über Fehlfokus-Korrektur gesucht

Wenn fremde Firmen sich um Lizenzen drücken, muß man ihnen dabei ja nicht auch noch helfen!
"Sich drum drücken" ist eine Möglichkeit, unverhältnismäßig hohe Kosten oder gar keine Lizenz erst bekommen eine andere. Wer kennt die Wahrheit, abgesehen vom ewigen Wiederholen von Halbwahrheiten hier und anderswo zu diesem Thema :ugly:?

Ich hätte vor 1,5 Jahren Interesse gehabt, die Blende ohne Kamera zu steuern. Das selbst herauszufinden war mir die Arbeit nicht wert, aber hätte ich Informationen dazu gefunden, hätte ich es vielleicht realisiert. So wird es manchem gehen.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten