• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Analoge Fotografie - dunkler bildrand?

luc spin

Themenersteller
Hi,

ich fotografiere analog mit einem S/W film, hätte aber gerne dieses schwarzen/bzw. dunklen rand an den seiten.... hier ein bsp:
- http://www.lomography.com/photos/13700691

gibt es da vorsätze?
ne bestimmte art der belichtung, oder woran liegt es?

lg
 
Das nennt sich "Vignette" oder auf deutsch "Randlichtabfall". Eigentlich ist das ein Abbildungsfehler des Objektivs, oder eine Folge unerwünschter Abschattungen im Randbereich der Optik (unpassende Streulichtblende, zu viele/dicke Filter vor dem Objektiv, oder wenn man es darauf anlegen will: Step-down-Ring/Adapter) - und zumindest als Letzteres dann wohl auch zu 'provozieren'. Die meisten dürften ihren Bildern solche Vignettierungen aber mittlerweile einfach nachträglich per EBV hinzufügen, geht nun mal deutlich leichter und kontrollierter...

(Probiere evtl. mal - vergleichbar zum Step-down-Adapter - eine selbstgebastelte Blende/Ring aus schwarzem Tonpapier aus, den Du einfach ins Filtergewinde vor die Frontlinse klemmst. Der Effekt dürfte bei Normalbrennweiten und vor allem Weitwinkeln am deutlichsten sichtbar werden.)

Gruß, Graukater
 
Zuletzt bearbeitet:
gesetz dem fall ich würde es aber ohne ebv, direckt so haben wollen, ist der einfachste weg?
 
gesetz dem fall ich würde es aber ohne ebv, direckt so haben wollen, ist der einfachste weg?
Filter vorschrauben (die Fassung ohne Glas reicht.. ;) ) oder ein für APS-C gerechnetes Objektiv an einer KB-Kamera verwenden oder unpassende Gegenlichtblende verwenden oder den Rand mit schwarzer Pappe o.ä. abschatten oder oder oder.. Einfach irgendetwas, dass die Frontöffnung des Objektivs verkleinert.. :p

Edit: s.a. Graukaters Beitrag.. ;)
 
okay, aber das mit dem filter - auf meiner digitalen habe ich auch einen filter vorne drauf, der beeinträchtigt das ganze aber nicht!?
 
okay, aber das mit dem filter - auf meiner digitalen habe ich auch einen filter vorne drauf, der beeinträchtigt das ganze aber nicht!?
Sei froh.. ;)

Je nach Bildwinkel/Objektiv/Filter treten Vignettierungen stärker oder auch gar nicht auf (bei größeren Bildwinkeln/kleinen Brennweiten schneller als bei Tele-Brennweiten).. Dann könntest Du noch weitere Filter davor schrauben oder per Stepdown-Adapter Filter mit zu kleinem Durchmesser vorsetzen usw usw.. :ugly: Du kannst ja mal die Hand am Rand der Frontlinse davor halten um zu sehen, in welcher Position der "Abschatter" sein müsste.. ;)
 
Das Beispielbild wurde mit einer Lomo gemacht.:) Deren Objektive haben eben dieses "Vignettierungsproblem", so dass dies automatisch passiert.

Willst Du das nachstellen, dann den obengenannten Tipps folgen.
 
gesetz dem fall ich würde es aber ohne ebv, direckt so haben wollen, ist der einfachste weg?
Klopapierrolle vor das Objektiv halten. Passend zur gewünschten Vignettierung die Rolle kürzen.
Ist die Rolle vom Durchmesser her kleiner als der Linsendurchmesser, hilft der Baumarkt weiter.
Abfälle von Drainagerohren sind da günstig zu bekommen.
helene
 
gesetz dem fall ich würde es aber ohne ebv, direckt so haben wollen, ist der einfachste weg?

Einfachster Weg: Wickle einen 5-7 cm breiten Streifen dunkles Bastelpapier um den Fronttubus des Objektivs und klebe es so zusammen, dass es eine kleine Rolle bildet. Mit dieser Rolle - einfach verschieben - kannst Du dann jederzeit die Vignetierung steuern.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten