DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2011, 13:57   #1
Gast_62181
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Das o.g. Da*50-135 habe ich noch nicht sehr lange und es bislang fast ausschließlich für Konzertfotografie mit Blenden um 2,8 an der K100D und an der K-5 benutzt.

Wie ich vor ein paar Wochen schrieb, ist die AF-Genauigkeit bei meinem Exemplar von der Brennweite abhängig ("Focussprung" ?). Bei Brennweiten ab etwa 80-90mm trifft der Autofocus recht ordentlich (wenngleich immer mit einer kleinen Streuung, die man mit Sulu und Schnibi deutlich feststellen kann, aber tolerierbar ist), bei kleineren Brennweiten habe ich reproduzierbar einen deutlichen Fehlfocus (und damit unscharfe Bilder). Als Workaround behelfe ich mir mit Focussieren bei Maximalbrennweite und herauszoomen. Wie einige User schrieben, kann dieses AF-Fehlverhalten beim Justieren bei Pentax oder März beseitigt werden.

Dies ist aber leider nicht das einzige Problem mit dem Objektiv.
Seit ein paar Tagen wunderte ich mich, daß der AF nichmal mehr bei großen Brennweiten unter Tageslicht sicher zu sitzen scheint ... permanent habe ich an der AF-Feinkorrektur (über den gesamten Bereich von -10 bis +10) herumgedreht, ohne wirklichen Erfolg ... bis ich feststellte, woran es lag:

Der AF ist nicht nur Brennweitenabhängig (wie oben beschrieben), sondern auch noch Blendenabhängig

Kamera bei Tageslicht auf ein festes Ziel fixiert:
Brennweite 130, Blende 8 -> scharf
Brennweite 50, Blende 8 -> Fehlfocus (Brennweitenabhängig, war mir bereits bekannt)

und jetzt zusätzlich festgestellt:
Brennweite 130, Blende 5,6 -> scharf
Brennweite 130, Blende 5,0 -> Fehlfocus (Blendenabhängig !)

Ich habe es nicht nur an der K-5 probiert, sondern auch an der K100D. Dasselbe (wenngleich die K100D sowieso immer ein bischen mehr "nachruckelt" als die K-5 ... klar).

Mir ist unklar, warum auch die Blendeneinstellung (die ja im Moment des Focussierens nur eine elektronische Blendenvorwahl ist !) einen Fehlfocus hervorruft ... da die AF-Messung ja immer (zumindest bei A-Objektiven) durch das offene Objektiv erfolgt !

Um Mißverständinsse zu vermeiden ... das bloße Runter- und Hochdrehen am Blendenrädchen im P-Modus ruft reproduzierbar diesen Fehlfocus hervor !
Blende 5,6 ... focussieren ... scharf. Eine Blende runterdrehen auf 5,0 ... focussieren ... deutliche ! Linsenbewegung ... und Fehlfocus Blende wieder auf 5,6 hochdrehen ... focussieren ... wieder deutliche Linsenbewegungen ... jetzt wieder scharf. Alles vom Stativ aus ... ohne Änderung anderer Einflußgrößen (falls jemand auf die Idee kommt ...).

Da die Probleme sowohl an der K-5 als auch an der K100 festzustellen sind, kann es m.M. nach "nur" an den im ROM der Linse gespeicherten "Korrekturwerten" liegen. Warum zum Kuckuck nochmal steht aber im ROM drin, daß die Linse bei vorgewählten Blenden unter 5,6 anders focussieren soll als bei Blenden über 5,6 ... das macht für mich keinen Sinn ?!

Hat jemand ein ähnliches Exemplar wie ich erwischt und solche Erfahrungen auch gemacht ?
Oder weiß jemand, warum im Objektiv vermutlich Korrekturwerte hinterlegt sind, die den AF von der elektronisch vorgewählten Blende abhängig machen ?
An der (den) Kamera(s) scheint es wohl nicht zu liegen (obwohl ich nach wie vor das Pentax-AF-System kritisch sehe), oder ?

Gruß Uwe.

Geändert von Gast_62181 (10.08.2011 um 14:21 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 14:56   #2
voko
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2008
Beiträge: 47
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Hallo Uwe,

ich habe mit meinem 50-135er genau das gleiche Problem.
Das Problem ist unter dem Fachbegriff "Sphärische Aberration" (kannst du googeln) bekannt. Kurz gesagt bedeutet das für unsere 50-135er, daß eine "fehlerhafte" Fehlerkorrektur im Lens-ROM einprogrammiert ist.
Im Nachbarforum "DigitalFotoNetz" gibt es ein Thread mit dem Thema "Fokussprung des DA21 durch Lens ROM Update beheben". Dort habe ich auch schon mein Problem mit dem 50-135er erwähnt. Auch meine Lens-ROM-Version habe ich dort hinterlegt, aber bis jetzt kam noch kein Alternativ-Lens-ROM zum austesten.
Vielleicht kommen wir ja hier weiter?

Gruß Volker
voko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 15:01   #3
Gast_224788
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Ich war auch betroffen. Erklären konnte es bisher niemand hier.

Wirklich interessant, weil auch meine Analyse in dieser Richtung ging, ohne dass ich in der Lage war, das so zu formulieren. Dieser Thread hat Potential, die Fehlfokussierung endlich mal technisch zu erklären oder nachzuweisen, weil dies immer wieder abgestritten wird mit Verweis auf andere Ursachen. Deshalb sollten sich bitte auch diejenigen ein wenig zurückhalten, welche davon nicht betroffen sind und versuchen, das Thema wegzureden. Diese Problem besteht ja nicht nur hier im Forum:
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...&postcount=126

Da sieht man übrigens auch, dass der AF-Test von der ColorFoto nur ein Bruchteil aussagt, was in der Praxis noch alles Ursache für einen Fehlfokus sein kann. Ich will nicht ablenken, der "Fokus" soll auf dem Thema bleiben.

Geändert von Gast_224788 (10.08.2011 um 15:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 15:30   #4
Gast_274042
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von voko Beitrag anzeigen
Dort habe ich auch schon mein Problem mit dem 50-135er erwähnt. Auch meine Lens-ROM-Version habe ich dort hinterlegt, aber bis jetzt kam noch kein Alternativ-Lens-ROM zum austesten.
Kannst Du erläutern, wie man a) die Lens-ROM-Version herausfindet und b) ein anderes ROM testen könnte?
Hast Du eine K-7?
Soweit ich das verstanden habe, kommt man schon an die Info nur über ein Debug-Menü dran, welches für meine K-5 noch von niemandem erfolgreich aufgerufen werden kann.

Wäre spannend zu hören, wie Du an deine Daten kommst.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.08.2011, 16:30   #5
voko
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2008
Beiträge: 47
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von CharlieSix Beitrag anzeigen
Kannst Du erläutern, wie man a) die Lens-ROM-Version herausfindet und b) ein anderes ROM testen könnte?
Hast Du eine K-7?
Ja, ich habe eine K7.
Ans Lens-ROM kommt man nur über den Debug-Mode ran. Man benötigt eine SD-Karte mit einer daraufbefindlichen entsprechenden Datei.
Dann schiebt man die Karte in die Kamera und startet sie im Debug-Mode. In einem Menü kann man dann auswählen, daß man
a) eine Kopie des Lens-ROM auf die SD-Karte kopieren möchte, oder
b) eine auf der SD-Karte befindliche Lens-ROM-Datei in das Objektiv-Lens-ROM kopieren möchte.
Bei a) befindet sich dann eine Datei "LENSEEP.LNS" auf der SD-Karte, welche man am PC in *.TXT umbenennt. Dann kann man sich die Datei mit einen Texteditor anschauen.

Wie das im Detail alles genau geht, ist im Thread "Fokussprung des DA21 durch Lens ROM Update beheben" bei DigitalFotoNetz genauestens beschrieben.
(so einen Thread gabs doch hier glaube ich auch...)

Wenns für die K5 allerdings noch keine Debub-Mode-Möglichkeit gibt, wirds schwierig...

Gruß Volker

Geändert von voko (10.08.2011 um 16:33 Uhr)
voko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 10:55   #6
Gast_62181
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von voko Beitrag anzeigen
Hallo Uwe,

ich habe mit meinem 50-135er genau das gleiche Problem.
Das Problem ist unter dem Fachbegriff "Sphärische Aberration" (kannst du googeln) bekannt. Kurz gesagt bedeutet das für unsere 50-135er, daß eine "fehlerhafte" Fehlerkorrektur im Lens-ROM einprogrammiert ist.
Im Nachbarforum "DigitalFotoNetz" gibt es ein Thread mit dem Thema "Fokussprung des DA21 durch Lens ROM Update beheben". Dort habe ich auch schon mein Problem mit dem 50-135er erwähnt. Auch meine Lens-ROM-Version habe ich dort hinterlegt, aber bis jetzt kam noch kein Alternativ-Lens-ROM zum austesten.
Vielleicht kommen wir ja hier weiter?

Gruß Volker
Hi Volker,

wenn ich Dich richtig verstehe, verschiebt Pentax beim Da*50-135 den Schärfepunkt in Abhängigkeit von der Blende bewußt, um die von Dir genannte sphärische Aberration auszugleichen ?
Das ist eine (mir) einleuchtende Erklärung (hab gegoogelt ...).

Jetzt ist nur die Frage, warum bei unsere Linsen (vermutlich) andere Korrekturwerte im ROM stehen als bei den Objektiven, die "richtig" funktionieren. Die Stärke der sphärische Aberration ist doch (wenn ich es richtig verstanden habe) im Wesentlichen von der Krümmung der Linsenoberflächen abhängig ... und da alle Da*50-135 denselben optischen Aufbau haben, müßten doch auch die Korrekturwerte dieselben sein ?

Ich habe neben der K-5 noch die K100D und werde versuchen, im Debug-Menü der K100 den Lens-ROM auszulesen. Wenn das klappt, tauschen wir die ROM-Inhalte unserer Objektive gegenseitig aus und vergleichen sie mal (sofern das was bringt). Vielleicht probiere ich auch mal, Deine Korrekturwerte in mein Objektiv einzuspielen ... nur rein Interessehalber.

Ich vemute, Pentax (bzw. Maerz) verwenden irgendeine (Windows-)Software, mit der sie Korrekturwerte in aufbereiteter Form eintragen können und diese dann von der Software in den im ROM verwendeten Maschinencode umgerechnet werden ... oder ? An eine solche Software müßte man irgendwie rankommen (wenn es sie denn gibt).

Könnte wir nicht jemanden mit einem einwandfrei arbeitenden Objektiv bitten, uns den Inhalt des Lens-ROM zukommen zu lassen ?
Das ist zwar (logischerweise) keine echte "Justage" des Objektivs, aber ich würde gern mal rauskriegen, ob die Linsenkorrektur tatsächlich SO funktioniert, wie wir uns das hier so vorstellen ...

Ich melde mich per PN.
Gruß Uwe.

Geändert von Gast_62181 (11.08.2011 um 10:58 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 11:35   #7
Gast_62181
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Ich habe neben der K-5 noch die K100D und werde versuchen, im Debug-Menü der K100 den Lens-ROM auszulesen...
Hab eben im Debug-Menü der K100 einen entsprechenden Menüpunkt gesucht ... leider nichts gefunden
EIN Punkt heißt "Test Lens Communication" ... habe ich angewählt und ein paar Minuten gewartet ... leider tut sich nichts (weder "ok" noch "fail" oder sowas).
Richtig auslesen kann man den Lens-ROM scheinbar mit der K100 nicht ... oder weißt jemand, wie es geht ?

Gruß Uwe.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:03   #8
debe
Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 244
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Ich glaube auch das es an meiner K200D keinen entsprechenden Menüpunkt gibt. Werde das aber nachher mal kurz testen. Mit der K7 geht es soweit ich mich erinnern kann. Müssen evtl. noch zusätzliche Parameter mit in die MODSET?
Schade das es noch keiner erfolgreich geschafft hat das Debugmenü der K-5 aufzumachen. Irgendwie scheint es da kein richtiges Interesse zu geben :-/
__________________
--
Pentax K5, Pentax 50-135mm 2.8, Sigma 30mm 1.4, Sigma 70mm 2.8 Makro, Sigma 85mm 1.4
debe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.08.2011, 14:11   #9
voko
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2008
Beiträge: 47
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Hi Volker,

wenn ich Dich richtig verstehe, verschiebt Pentax beim Da*50-135 den Schärfepunkt in Abhängigkeit von der Blende bewußt, um die von Dir genannte sphärische Aberration auszugleichen ?
Das ist eine (mir) einleuchtende Erklärung (hab gegoogelt ...).
Sehe ich auch so...

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Jetzt ist nur die Frage, warum bei unsere Linsen (vermutlich) andere Korrekturwerte im ROM stehen als bei den Objektiven, die "richtig" funktionieren.
Das ist beim 50-135 bis jetzt noch nicht erwiesen (daß es unterschiedliche ROMs gibt). Beim Da21 gab es mind. zwei verschiedene ROMs.

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Die Stärke der sphärische Aberration ist doch (wenn ich es richtig verstanden habe) im Wesentlichen von der Krümmung der Linsenoberflächen abhängig ... und da alle Da*50-135 denselben optischen Aufbau haben, müßten doch auch die Korrekturwerte dieselben sein ?
Das können nur die Pentax-Entwickler beantworten, warum es z.B. beim Da21 verschiedene ROMs gab!

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Ich habe neben der K-5 noch die K100D und werde versuchen, im Debug-Menü der K100 den Lens-ROM auszulesen. Wenn das klappt, tauschen wir die ROM-Inhalte unserer Objektive gegenseitig aus und vergleichen sie mal (sofern das was bringt). Vielleicht probiere ich auch mal, Deine Korrekturwerte in mein Objektiv einzuspielen ... nur rein Interessehalber.
Der erste Schritt wäre überhaupt erst mal, ein ROM zu finden, welches unterschiedlich zu meinem ist. Wenn es tatsächlich eine zweite Version eines 50-135er-ROMs gibt, dann könnte man mal testen...

Zitat:
Zitat von Uwe_K Beitrag anzeigen
Ich vemute, Pentax (bzw. Maerz) verwenden irgendeine (Windows-)Software, mit der sie Korrekturwerte in aufbereiteter Form eintragen können und diese dann von der Software in den im ROM verwendeten Maschinencode umgerechnet werden ... oder ? An eine solche Software müßte man irgendwie rankommen (wenn es sie denn gibt).

Könnte wir nicht jemanden mit einem einwandfrei arbeitenden Objektiv bitten, uns den Inhalt des Lens-ROM zukommen zu lassen ?
Das ist zwar (logischerweise) keine echte "Justage" des Objektivs, aber ich würde gern mal rauskriegen, ob die Linsenkorrektur tatsächlich SO funktioniert, wie wir uns das hier so vorstellen ...
In der Lens-ROM-Datei stehen ausschließlich HEX-Zahlen. Zwar haben in oben genanntem Thread verschiedene User bereits herausgefunden, welche HEX-Zahlen welche Werte verändern, aber ich würde davor warnen wollen, eigenhändig einzelne Werte zu ändern. Da kennen wir/ich uns/mich zu wenig aus....

Also zuerst sollten wir rausfinden, ob wirklich eine zweite Variante des Lens-ROM existiert...

Das es für die K5/K100 bs jetzt keinen Debug-Mode gibt ist schade...

Gruß Volker
voko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 14:18   #10
voko
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2008
Beiträge: 47
Standard AW: Da*50-135 AF Brennweiten- UND Blendenabhängig :-(

Zitat:
Zitat von debe Beitrag anzeigen
Ich glaube auch das es an meiner K200D keinen entsprechenden Menüpunkt gibt. Werde das aber nachher mal kurz testen.
Mit der K200D (v1.00.00.03) sollte der Debug-Mode funktionieren. (MODSET.445)

Zitat:
Zitat von debe Beitrag anzeigen
Mit der K7 geht es soweit ich mich erinnern kann. Müssen evtl. noch zusätzliche Parameter mit in die MODSET?
Ich (K7) hatte nur "[OPEN_DEBUG_MENU]" drin stehen.

Gruß Volker
voko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de