DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Systemzubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2010, 21:20   #1
RheinLinse
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 2.389
Standard Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem Tele-Konverter bin ich auf einige Fragen bezüglich der Kenko-Konverter gestoßen und hoffe nun, Ihr habt da mehr Infos und Erfahrung als ich. Hier habe ich bislang Infos gefunden, die aber leider teilweise inkonsitent und sich widersprechend sind:
- Kenko
- Hapa-Team
- tkhphoto

Es soll hier NICHT um die Vor- oder Nachteile eines Konverters oder des Verlängerungsfaktors gehen, sondern ausschließlich um die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen.

Folgende Modelle scheint es zu geben. Alle Angaben ohne Gewähr, denn diese sind zum größten Teil nur aus den Herstellerangaben übernommen, sollen aber hier durch Eure Erfahrungen verifiziert werden:

NEUE VERSION DGX
>>> EXIF-Daten (Blende und Brennweite) werden auch für Objektive korrekt geschrieben, die nicht kompatibel mit den Original-Canon-Konvertern sind
  1. KENKO TelePlus PRO 300 AF 1.4x DGX - schwarz - AF ab f4.0 - 5L in 2G
  2. KENKO TelePlus PRO 300 AF 2.0x DGX - schwarz - AF ab f2.8 - 7L in 4G
  3. KENKO TelePlus MC7 AF 2.0x DGX - schwarz - AF ab f2.8 - 7L in 5G
  4. KENKO TelePlus MC4 AF 1.4x DGX - schwarz - AF ab f4.0 - 4L in 4G


ALTE VERSION DG
>>>
  1. KENKO TelePlus PRO 300 AF 1.4x DG - schwarz oder weiß - AF ab f??? - 5L in 4G
  2. KENKO TelePlus PRO 300 AF 2.0x DG - schwarz oder weiß - AF ab f??? - 7L in 4G
  3. KENKO TelePlus PRO 300 AF 3.0x DG - schwarz oder weiß - MF - 7L in 4G
  4. KENKO TelePlus MC7 AF 2.0x DG - schwarz - AF ab f??? - 7L in 5G
  5. KENKO TelePlus MC4 AF 2.0x DG - schwarz - AF ab f??? - 4L in 4G
  6. KENKO TelePlus K1.5x AF DG - schwarz - AF ab f4.5 - 4L in 4G
  7. KENKO TelePlus K1.5x SHQ DG - schwarz - AF ab f4.0 - 4L in 4G

MODELLREIHEN:
  1. PRO300
    • Vermutlich ist Linsendurchmesser größer.
  2. MC-Modelle
    • Linsentubus ragt nicht ins Objektiv, sodass auch Objektive nutzbar sind, bei denen die Hinterlinse fast bündig abschließt.
  3. K-Modelle

FRAGEN:
a) Wo liegen die konkreten Unterschiede zwischen den Modellreihen Pro300, MC sowie K?
b) Wer hat Erfahrungen mit einzelnen Modellen insbesondere zu Inkompatibilität?

Ich werde die Daten soweit möglich sammeln und im Eingangs-Thread aktualisieren! Vielleicht hilft das ja auch dem ein oder anderen Suchenden (wie mir!) weiter!

Geändert von RheinLinse (26.01.2010 um 22:38 Uhr) Grund: Aktualisierung
RheinLinse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 10:04   #2
So_Co
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 1.475
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Also, wenn sich das zwischenzeitlich nicht geändert hat, dann bezeichnet die Zahl beim Teleplus die Anzahl der verbauten Linsen, für meine A1/T90 habe ich noch einen Teleplus MC7, den ich damals wegen der behaupteten besseren optischen Leistung gekauft habe. Die Pro-versionen dürften einen größeren Linsendurchmesser haben . so sehe ich das zumindest mit dem alten Soligor-Konverter aus analogen Tagen und den 2x-Konvertern on Sigma und Canon.

Die MC's haben außerdem den Vorteil, dass der Linsentubus nicht ins Objektiv ragt, die passen also auch auf Objektive, bei denen die Hinterlinse fast bündig abschließt. Beim Canon 2x steht der Linsentubus gute 6 oder 7 mm hervor, der Canon-TK hat sogar einen eigens verlängerten Gehäusedeckel, der Normale passt nicht dran. An den Sigma passt der normale Deckel.
So_Co ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 10:32   #3
RheinLinse
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 2.389
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Danke für diese erste Rückmeldung!

Zitat:
Zitat von So_Co Beitrag anzeigen
Also, wenn sich das zwischenzeitlich nicht geändert hat, dann bezeichnet die Zahl beim Teleplus die Anzahl der verbauten Linsen, für meine A1/T90 habe ich noch einen Teleplus MC7, den ich damals wegen der behaupteten besseren optischen Leistung gekauft habe.
Das ist wohl korrekt - hätte ich auch selbst sehen können! Ich habe die Anzahl der Linsen mal für alle Modelle im Start-Thread ergänzt! Das erklärt zumindest den Preisunterschied zwischen dem MC4 und dem MC7, denn wie Du schon schreibst, sollten 7 Linsen un 5 Gruppen wohl bessere Qualität bieten als 4 Linsen in 4 Gruppen!

Zitat:
Zitat von So_Co Beitrag anzeigen
Die Pro-versionen dürften einen größeren Linsendurchmesser haben . so sehe ich das zumindest mit dem alten Soligor-Konverter aus analogen Tagen und den 2x-Konvertern on Sigma und Canon.
Klingt plausibel! Das dürfte dann auch den Preisunterschied zwischen den Pro300DG und den MCs erklären! Super wäre jetzt noch jemand, der da eine offizielle Fundquelle zu hat!

Zitat:
Zitat von So_Co Beitrag anzeigen
Die MC's haben außerdem den Vorteil, dass der Linsentubus nicht ins Objektiv ragt, die passen also auch auf Objektive, bei denen die Hinterlinse fast bündig abschließt.
Das würde dann also heißen, dass die MCs wegen des kürzeren Linsentubus allgemein kompatibler aber durch den geringeren Linsendurchmesser qualitativ etwas schlechter als die PRO300er sind?! Korrekt so?
RheinLinse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 12:54   #4
So_Co
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 1.475
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Mein alter Soligor ließ sich auch z.B. ans Sigma 15-30 setzen und hat daraus eben ein 30-60 gemacht. Daraus würde ich schließen, dass diese kompakteren Konverter weit universeller verwendbar sind, allerdings auf Kosten der Qualität.

Vergleichsaufnahmen kann ich nicht mehr machen, da ich den Soligor mangels Verwendung einem befreundeten Paar überlassen hat, die überzeugte Analogfotografen sind.
So_Co ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.01.2010, 16:08   #5
Gast_61052
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Fehlen da nicht noch die ganz neuen DGx ? Angeblich sollen die alle Informationen elektronisch übertragen. Das tun doch aber die alten DG doch auch!
  Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 16:20   #6
wilsberg
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Herzogenrath bei Aachen
Beiträge: 4.302
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Zitat:
Zitat von mayuka Beitrag anzeigen
Fehlen da nicht noch die ganz neuen DGx ? Angeblich sollen die alle Informationen elektronisch übertragen. Das tun doch aber die alten DG doch auch!
Das ist so nicht ganz richtig:
die neuen DGX-Kenko Konverter besitzen eine eigene Elektronik, welche sich praktisch in den Datenstrom zwischen Konverter und Objektiv einklinken und die vom Objektiv gesendeten technischen Daten (Brennweite/Blende) auf die durch den Konverter veränderten Werte aktiv verändern.
Es scheint da übrigens Objektive zu geben, die von diesen Konvertern nicht unterstützt werden.

Bei den Pro-Versionen war das bisher so wie bei den Canon-Original-Extendern:
Sie besitzen auf der Objektivseite drei zusätzliche Kontakte, die den (von Canon) vorgesehenen Objektiven (z.B. 135/2, 200/2, 200/2.8, ...) einen Original-Canon-Extender "vorgaukeln" und sie selber dazu veranlassen, ihre Daten zu ändern und die AF-Geschwindigkeit.
wilsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 16:33   #7
RheinLinse
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.11.2009
Ort: Köln
Beiträge: 2.389
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Zitat:
Zitat von mayuka Beitrag anzeigen
Fehlen da nicht noch die ganz neuen DGx ? Angeblich sollen die alle Informationen elektronisch übertragen. Das tun doch aber die alten DG doch auch!
Bin ebenfalls verwirrt ... deshalb der Thread!


Wo habt Ihr die Infos über die DGx her? Bei Hapa-Team wird zwar immer von DGx gesprochen, doch in dem auch dort verlinkten Original-Prospekt von Kenko nur von DG ... mit genau den gleichen Daten!
RheinLinse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 16:57   #8
Slowmo86
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2008
Ort: nahe Stuttgart
Beiträge: 1.023
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Zitat:
die neuen DGX-Kenko Konverter besitzen eine eigene Elektronik, welche sich praktisch in den Datenstrom zwischen Konverter und Objektiv einklinken und die vom Objektiv gesendeten technischen Daten (Brennweite/Blende) auf die durch den Konverter veränderten Werte aktiv verändern.
Habe einen neuen 1,4 300 pro dgx und kann das bestätigen. selbst mit 2 Telekonvertern wird die Blende und Brennweite richtig weitergegeben. Als Schmankerls arbeitet der AF der 5D mk2 selbst mit Offenblende 8 ( 2x TK + 1,4x Kenko dgx ) noch am Sigma 300mm 2,8 ( etwa gleich schnell wie nur mit 2x TK ). Optisch ist der neue auch extrem gut.
__________________
Nikon D800
Sigma 120-300mm 2,8 OS VR
Sigma 85mm 1,4
Nikon 50mm 1,8
Samyang 35mm 1,4

Bilder von mir auch in FlickR

Meine Bilder dürfen im Rahmen des Forums bearbeitet und im selben Thread wieder eingestellt werden.
Slowmo86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 17:18   #9
wilsberg
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Herzogenrath bei Aachen
Beiträge: 4.302
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Zitat:
Zitat von Slowmo86 Beitrag anzeigen
... Als Schmankerls arbeitet der AF der 5D mk2 selbst mit Offenblende 8 ( 2x TK + 1,4x Kenko dgx ) noch am Sigma 300mm 2,8 ( etwa gleich schnell wie nur mit 2x TK ). ..
Das kann man so oder so sehen: Die AF-Geschwindigkeit wird ja nicht ohne Grund bei Einsatz eines Konverters herabgesetzt (siehe z.B. die gute Erklärung von Nightshot hier: https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...0&postcount=67).
wilsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 17:20   #10
wilsberg
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Herzogenrath bei Aachen
Beiträge: 4.302
Standard AW: Kenko-Konverter: Unterschiede?!

Zitat:
Zitat von RheinLinse Beitrag anzeigen
Wo habt Ihr die Infos über die DGx her?
Zu den DGX-Konvertern gibt es hier Infos:
http://www.thkphoto.com/news/news-02.html
wilsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:53 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren