DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2010, 20:33   #1
stayingtime
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Kiel
Beiträge: 20
Standard Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Kennt jemand empfehlenswerte Filme und Dokus, deren Hauptaugenmerk auf Fotografie und/oder Fotografen liegt?

Beim Film fällt einem natürlich gleich Antonionis "Blow Up" ein, aber andere Filme, bei denen es eine derart zentrale Rolle spielt, fallen mir grad nicht ein ...

Die letzte, recht meditative Doku, die ich zum fotografischen Thema gesehen hatte, war "Rivers and Tides" über das durchaus faszinierende Schaffen von Andy Goldsworthy. Zwar in manchen Momenten etwas zu meditativ im Tempo, krankt die Doku meiner Meinung nach leider an einer vermeintlichen Kleinigkeit: Wenn ich einen Fotografen schon derart beim Erschaffen seiner Kunst zeige - warum zeigt man dann nicht gleich auch das Foto, was dabei entstanden ist, damit man sich wirklich ein Bild (im wahrsten Sinne) davon machen kann?
stayingtime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 21:03   #2
Gast_80972
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

James Nachtway - WarPhotographer.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 21:21   #3
krötenblender
Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 1.205
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Es gibt eine Doku über Arthus Bertrand, die mal auf Arte lief, die ich sehr sehenswert fand, weil sie nicht nur seine üblichen Erde-von-oben-Klamotten gezeigt hat.

Erst vor kurzem lief dort auch "Surrealistische Photographie", eine ebenfalls recht sehenswerte Doku.

Dann gibt es den Film "The Killing Fields", in denen zumindest ein Fotograf eine recht zentrale Rolle spielt (verkörpert von Malkovich), aber wohl weniger fotografisch als Du meinst.

Ich habe hier noch eine DVD mit dadaistischen Kurzfilmen. Einer davon ist von Man Ray ("Le Retour a la Raison" - die DVD heißt Dada Cinema), und damit vielleicht interessant, wenn man sich für die Denk- und Sehweisen innovativer Fotografen interessiert.
krötenblender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 21:37   #4
theFiend
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 316
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Palermo Shooting iss garnicht so übel...
theFiend ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.01.2010, 21:38   #5
Michael E
Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.146
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

"Die Brücken am Fluß" ("The Bridges of Madison County") von Clint Eastwood mit ihm und Meryl Streep in den Hauptrollen. Nach dem Buch von Robert James Waller. Sehr schmalzig, aber schön. Ein Frauenfilm.
__________________
Micha arbeitet unter anderem für TeKaDe.
Michael E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 21:44   #6
akcsachsen
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2006
Beiträge: 319
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Zitat:
Zitat von klansi Beitrag anzeigen
James Nachtway - WarPhotographer.
kann ich empfehlen !
__________________
<beweglicher Spiegel mit Glasscheiben davor>
akcsachsen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 22:29   #7
andrehh
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 533
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Schusswechsel - Fotografen in einem zerrissenen Land


45 Minuten Doku über Reuters in Jerusalem
andrehh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 22:40   #8
Schnifi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: An der Kieler Förde
Beiträge: 137
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Volles Risiko - Photograf am Limit lief mal auf Discovery Channel

Das geht um den extrem Fotografen Jim Oltersdorf

MFG Schnifi
__________________
Wenn die Leute Häuser so bauen würden, wie wir Programme schreiben, würde der erstbeste Specht unsere Zivilisation zerhacken
Schnifi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.01.2010, 01:02   #9
Liechtenauer
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 386
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

"Under Fire" mit Nick Nolte
__________________
"Früher standen sich die Menschen näher. Es blieb ihnen nichts anderes übrig. Die Schußwaffen trugen nicht weit." Jerzy Lec
Liechtenauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2010, 14:33   #10
Gast_59597
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fotografie/Fotografen in Spielfilmen und Dokus

Zitat:
Zitat von Liechtenauer Beitrag anzeigen
"Under Fire" mit Nick Nolte
"Under Fire" ist weitgehend sehr realistisch, aber da hat auch ein Gamma-Fotograf als Berater mitgewirkt.

Sehr schön finde ich z.B., daß man in den Naheinstellungen sehen kann, wie sich die Rückspulkurbel mitdreht, daß also wirklich ein Film in der Kamera ist. Und wie Nick Nolte als "Russel Price" mit seinem Equipment hantiert, zeigt auch, daß er sich das von einem Profi mal hat zeigen lassen (oder selber fotografiert, wer weiß).

Nett auch die Szene, wie er in dem Guerilla-Lager auf dem Bett liegt, Probleme wälzt und dabei mit der Kamera spielt und immer den Blendenring auf und wieder zu dreht.

Sind so die kleinen Details, die stimmen. (Ein bißchen fragwürdig höchstens, daß er die Fotos im Hotelzimmer entwickelt, das hätte ein TIME-Fotograf kaum gemacht, aber das ist für die Dramaturgie entscheidend.)

Interessant ist auch "Redupers - eine allseitig reduzierte Persönlichkeit", von Helga Sanders. Die Geschichte einer freiberuflichen, etwas feministischen Pressefotografin, gedreht 1977.

Aus den 80ern gibt es so einen "typischen 3sat-Film", Titel fällt mir leider nicht mehr ein, die Geschichte eines Fotografen, der in die hessische Provinz zurückkehrt, weil er dort Haus und Fotoladen seines Vaters geerbt hat. Da prallen dann die tiefe 80er Jahre Provinz (die fast noch in den 60ern steckt) und (verlorene) Träume, Hoffnungen und Ansprüche des Fotografen zusammen; es endet damit, daß er den Laden der netten jungen Angestellten überlässt. Filmisches Kleinod erster Klasse, mit unglaublichem 80er- und Provinz-Ambiente.

(Im "Willi-Busch-Report" spielen Fotografen keine Rolle, nur Provinzreporter; aber der fällt mir bei "80er Jahre" gerade ein. Genialer, schräg-irrwitziger Film mit Thilo Prückner. Für mich der deutsche 80er-Jahre-Film.)

Altmanns "Pret a porter" ist auch super.

Und auch: Models. Profi-Fotograf Peter Baumann (Playboy, Stern, u.v.a.m.) outet sich als... ja... als was eigentlich. Als Kotzbrocken? Irgendwie schon, aber er spielt gleichzeitig auch knallhart sich selbst, mit vollem Körpereinsatz und Bett-Szenen.

"Viviane zum Beispiel: Nie sieht man die blonde junge Frau essen. Kotzen dafür umso öfter. Überhaupt fangen viele ihrer Aktivitäten mit K an: Koksen, Kiffen, Kübeln. Aber auch: Körper- und Karrierearbeit. Die erstere - die Körperarbeit - sieht ziemlich anstrengend aus: Fitnesstudio, Solarium, Haarentfernung mit Kaltwachsstreifen. Die zweitere - die Karierrearbeit - ziemlich ungustiös: Sex, wenn der Fotograph es will - und wenn es dem beruflichen Fortkommen förderlich erscheint.

"Das hört im Film dann so an: 'Du arsch*****es Weihnachtsmännchen. Zieh Dich aus. Ich will sehen, was Du hast.' Und: 'Blasen musst auf alle Fälle. Und wehe, du machst's nicht ordentlich! Dann schaust auf de Fotos aus wie a Kuckuck!'
So spricht Peter Baumann, seines Zeiches Playboy-Fotograph, ungustiöser Kotzbrocken und ordinärer Sexist in Personalunion. "
(Aus einer Filmkritik.)
  Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de