DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme > Sigma SA

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2007, 19:43   #1
Klaus-R
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: Oberhausen
Beiträge: 787
Standard SD14 - auch mein Senf - M42

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

gute Nachrichten habe ich für alle SIGNA-M42 Fans.

Die Sd14 unterstützt den Einsatz aller M42-kompatibelen Objektiven ebenso wie ihre Vorgängerin in vollem Umfang. Als "Referenzblende" kann man dem Belichtungsmesser die Blende 1.0 "vorgaukeln". Dann lässt sich die Zeitautomatik der SD14 in gewohnter Weise verwenden. Das notwendige Handfokussieren wird nach wie vor von der AF-Sensorik der SD14 unterstützt .... der Sucher ist einfach klasse. Die genaue Fokuslage ist gut auf der Mattscheibe zu erkennen.
Die Kamera zeigt Schärfe zusätzlich durch die bekannte runde-grüne LED am unteren Sucherrand an. Der rote AF-Rahmen des aktiven Messfeldes leuchtet allerdings nicht. Der "Beep" bleibt inaktiv.

Hier habe ich mal handfokussierte Photos mit einem 400mm 5,6 Vivitar Teleobjektiv gemacht. Alle bei Offenblende und aus der Hand.

Im Grunde bin ich ja die debatten um die angebliche High Iso Schwäche der SIGMAs leid .... wie sowas mit kamerainternen JPGs aussieht, habe ich noch nicht probiert .... Aufnahme 5 habe ich zum Spaß mal mit ISO 800 gemacht ... da kann sich ja jeder seine Meinung zu bilden. Allerdings muss ich einräumen, dass ich in das gegenlichtüberstrahlte Gefieder in den Lichtern keine Zeichnung kriegen konnte (extrem hartes Licht). Das ist bei niedrigeren ISOs kein Problem.

Grüße und schöne Photos

Klaus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sample 20.jpg (289,6 KB, 205x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sample 21.jpg (115,4 KB, 215x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sample 22.jpg (166,6 KB, 156x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sample 23.jpg (175,8 KB, 142x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sample 24.jpg (158,6 KB, 243x aufgerufen)
Klaus-R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 04:26   #2
lumischa
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 639
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

gute Nachrichten habe ich für alle SIGNA-M42 Fans.

Die Sd14 unterstützt den Einsatz aller M42-kompatibelen Objektiven ebenso wie ihre Vorgängerin in vollem Umfang. Als "Referenzblende" kann man dem Belichtungsmesser die Blende 1.0 "vorgaukeln"



Im Grunde bin ich ja die debatten um die angebliche High Iso Schwäche der SIGMAs leid .... ISOs kein Problem.

Grüße und schöne Photos

Klaus
Ich bin zwar kein fan von m42 benutze hin und wieder dennoch ein paar Festbrennweiten an einer sd10,von daher weiß ich,wie das funktioniert und ich schätze,die sd14 wird sich da nicht viel anders verhalten.
Leider ist es nicht ganz so,dass man generell blende f1 in der zeitautomatik einstellt,sondern,wie ich das schon an anderer stelle gepostet habe ca.1 blende über der offenblende des objektivs.
Andererseits ist ja deinen exifs zu entnehmen,dass die cam wirklich bei f 1.0 stand.Die bilder scheinen nur etwas unterbelichtet,in anbetracht,dass du sie bei grellstem sonnenschein in der mittagssonne aufgenommen hast sind sie allerdings stark unterbelichtet.
ich zeige mal zwei bilder mit m42 200mm f3.3:
1.normalbelichtet,blendeneinstellung 4.5
2.blendeneinstellung 1.0
ist um ca 3 blenden unterbelichtet
beide files x3f,spp2

high iso:bei gutem licht läßt sich nur schwer ein aussage darüber machen.

grüße

Geändert von lumischa (27.02.2009 um 03:25 Uhr)
lumischa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 20:45   #3
Klaus-R
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: Oberhausen
Beiträge: 787
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Hallo Lumischa,

1) Die Photos, die ich oben zeige, sind nicht unterbelichtet, sondern sogar ausgesprochen "hart" an der Überbelichtungsgrenze. Wenn du den grellweißen Schwan im Sonnenlicht auch nur noch'n Tacken kräftiger belichtest, dann ist das Gefieder absolut überstrahlt und verliert jegliche Zeichnung. Schneeweiße Schwäne und schwarze Rabenkrähen abzulichten, ist nicht ganz so einfach. wenn Du eine Punktmessung auf den Schwan zugrunde legst, dann hast du den Schwan zwar schön durchgezeichnet, die Umgebung versinkt dann aber in "abgesoffenem" Schwarz ..... das sind wirklich extreme Kontraste!

2) Nein, Du liegst leider absolut falsch mit Deiner Theorie über die M42 Bezugsblenden .... ich nenne sie "Referenzblenden":

Der Wert, den Du dem Belichtungsmesser "vorgaukeln" musst ist kameraspeziefisch unterschiedlich und musste versuchsweise ermittelt werden! Die "Referenzblende" hat NICHTS mit der Offenblende des Objektives zu tun und gilt für alle erdenklichen M42 (oder T2) Objektive.

Ich empfehle:

SD9: Blende 5,6 (Blende 4,5 für diejenigen, die die Belikorrektur auf (+0,5) stellen)

SD10: Blende 2,8

SD14: Blende 1,0

Bei diesen Blenden erziele ich exakt die Vergleichsbelichtungen, die eine Messung mit einer AF-Optik auch ergibt. Die SD9 / SD10-Werte werden von einigen Usern hier im Forum übrigens bestätigt.

Die Wahl einer größeren BLENDENZAHL ergibt bei allen Kameras eine "sattere" Belichtung, eine Verkleinerung der BLENDENZAHL ergibt eine "schwächere" Belichtung.

warum die "Referenzblenden" für die vershiednen Gehäuse so unterschiedlich ausfallen, das weiß der Henker ..... es ist so!

Für Deine SD10 liegst Du nicht schlecht! Wenn Du REFERENZBLENDE 3,5 wählst, dann hast Du eine halbe Blende "reichlicher" belichtet, als mit Blende 2,8.
Mit der Offenblende der Optik kann das ja wirklich nix zu tun haben, denn ..... überlege mal ..... Du nimmst ein lichtstarkes und ein lichtschwaches Objektiv und stellst sie beide auf z.B. Blende 8,0 ein ..... dann wird der Belichtungsmesser der Kamera sie natürlich gleich behandeln. Wenn Du dann die Blenden beider Objektive beliebig verstellst, wird der Belichtungsmesser bzw. die Zeitautomatik der Kamera den Helligkeitsunterschied proportional berücksichtigen und die Verschlusszeiten entsprechend anpassen. Kannst'e mir wirklich glauben, da bin ich ziemlich fit mit!

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 22:42   #4
lumischa
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 639
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen

1) Die Photos, die ich oben zeige, sind nicht unterbelichtet, sondern sogar ausgesprochen "hart" an der Überbelichtungsgrenze.
Doch,sind sie.Eine" korrekte" Belichtung gibt die reale Helligkeit des Motivs wieder.Und wenn du dich an die Situation erinnerst,dann war da mit Sicherheit viel mehr Licht,als auf deinen Fotos zu sehen ist.
Motive mit hohem Kontrast sind eben nicht perfekt darstellbar,es sei denn du arbeitest in HDR Technik.

Zitat:
Mit der Offenblende der Optik kann das ja wirklich nix zu tun haben, denn .....
Die größte Blendenöffnung eines m42 Oblektivs ist die Basisblende,auf die die Kamera justiert werden muß,wie es wohl sein mag,mit verschiedenen Werten,je nach Kamera-Model.

Zitat:
Du nimmst ein lichtstarkes und ein lichtschwaches Objektiv und stellst sie beide auf z.B. Blende 8,0 ein ..... dann wird der Belichtungsmesser der Kamera sie natürlich gleich behandeln.
Eben,deswegen kommen hinten unterschiedlich belichtete Bilder heraus,je nach Lichtstärke des Objektivs.
Wir sehen,dass man mit einem für alle Linsen gleich eingestellten Wert nicht weiter kommt.
Du siehst doch auch an meinem Bild oben,Blendeneinstellung an der Kamera 4.5 und es ist richtig belichtet.Nach deiner Theorie und Vorwahl 2.8 wäre das Bild ziemlich unterbelichtet.
Noch eklatanter,wenn man ein lichtschwaches Objektiv hätte(hab ich aber nicht,sonst könnte ich es gleich beweisen),z.B.5.6,dann wäre der richtige Wert an der cam ca.6.3,jedenfalls bei der sd10.Dann könnte man leicht sehen,dass 2.8 auf keinen Fall richtig sein kann.
Schraub doch mal dein 400er an die sd10.

grüße
lumischa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.10.2007, 01:24   #5
lumischa
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 639
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

@ Klaus

und alle,die mehr aus ihren Rohdaten rausholen wollen.

Wenn du,wie deine Bilder oben,Kontraste hast,die über den darstellbaren Dynamikumfang deiner Kamera hinausgehen,versuch es doch mal mit einem pseudo-hdr Bild.Wenngleich eher Weitwinkel und durchgehende Schärfe geeignet sind,da das Verfahren datailorientiert ist.
Auf diese Art erhöht sich nicht nur die dargestellte Dynamik,sondern auch die Datailausbeute.Von beidem ist nämlich viel mehr in den Rohdaten,als ein Bearbeitugsprogramm (auch sämtliche converter)dir in einer Ansicht zeigen.
Speicher aus dem converter 3 images ab,eins normal belichtet,bei den beiden anderen Helligkeitsregler plus max.und minus max.und mach hier auch deine Korrekturen vorher.
Dann lädst du http://fdrtools.com/fdrtools_basic_d.php runter,dass dir aus deinen 3 Bildern ein einziges hdr file generiert,ganz automatisch.
Versuch mit diesem Tool(tonemapping)das Bild fertig zu stellen,um keine Eingriffe mehr in ps oder sonstwo machen zu müssen.
Das Ganze ist nachzulesen in Foto Praxis,neueste Ausgabe(05/07).

grüße
Thomas
lumischa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 11:20   #6
Gast_60710
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Hi Thomas,

Zitat:
Zitat von lumischa Beitrag anzeigen
Ich bin zwar kein fan von m42 benutze hin und wieder dennoch ein paar Festbrennweiten an einer sd10,von daher weiß ich,wie das funktioniert und ich schätze,die sd14 wird sich da nicht viel anders verhalten.

1. Mit dem oben Gesagten liegst Du natürlich falsch. Wenn Du eine SD14 hättest, brauchtest Du nicht zu schätzen! Dann wüßtest Du die Fakten.

2. Alles, was Klaus-R hier schreibt ist natürlich korrekt!
Der Mann besitzt nachweislich die drei erwähnten Kameramodelle, auf die er sich bezieht. Er kann also Fakten berichten und ist nicht auf Schätzungen angewiesen. Ich selbst habe - was die SD10 und die SD14 angeht - die selben Werte festgestellt.

3. Seine eingestellten Bilder sind natürlich nicht unterbelichtet. Auch diese Bilder betreffend hat er ausführlich dargestellt, wie es zu dem dunklen „Umfeld“ der dargestellten Schwäne kommt. Es ging dabei ausdrücklich nicht um HD-Tricks irgendwelcher Bearbeitungssoftware. Daß damit unter Umständen „bessere Ergebnisse“ als die hier gezeigten möglich sein können, soll nicht bezweifelt werden. Wie das allerdings bei manchen Verfahren, Tieraufnahmen betreffend, laufen soll, ist mir dann nicht ganz so einsichtig.

Für alle gute Bildergebnisse
Euseb
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 11:36   #7
feuervogel69
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 439
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

wie man darauf kommt, daß die schwäne unterbelichtet sein sollen, ist mir auch ein rätsel.....

lg
feuervogel69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 15:04   #8
lumischa
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 639
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Zitat:
Zitat von Euseb Beitrag anzeigen
Hi Thomas,




1. Mit dem oben Gesagten liegst Du natürlich falsch. Wenn Du eine SD14 hättest, brauchtest Du nicht zu schätzen! Dann wüßtest Du die Fakten.

2. Alles, was Klaus-R hier schreibt ist natürlich korrekt!
Der Mann besitzt nachweislich die drei erwähnten Kameramodelle, auf die er sich bezieht. Er kann also Fakten berichten und ist nicht auf Schätzungen angewiesen. Ich selbst habe - was die SD10 und die SD14 angeht - die selben Werte festgestellt.

3. Seine eingestellten Bilder sind natürlich nicht unterbelichtet. Auch diese Bilder betreffend hat er ausführlich dargestellt, wie es zu dem dunklen „Umfeld“ der dargestellten Schwäne kommt. Es ging dabei ausdrücklich nicht um HD-Tricks irgendwelcher Bearbeitungssoftware. Daß damit unter Umständen „bessere Ergebnisse“ als die hier gezeigten möglich sein können, soll nicht bezweifelt werden. Wie das allerdings bei manchen Verfahren, Tieraufnahmen betreffend, laufen soll, ist mir dann nicht ganz so einsichtig.

Für alle gute Bildergebnisse
Euseb
hallo euseb,

Tut mir leid,aber auch wenn andere nicht meiner meinung sind,bleibe ich bei meiner sicht der dinge,weil es nach meiner erfahrung halt so ist.

1.das "schätzen" bezog sich lediglich darauf,dass auch bei der sd14 kein fester blendenbasiswert einzustellen ist,sondern dieser variiert und es wird auch so sein,davon bin ich überzeugt.

2.das problem der differenzen hier liegt möglicherweise daran,dass eure m42 linsen durchweg hohe lichtstärken haben.Wenn ich mit f1.4-2.0 arbeite kommt euer 2.8 wert an der sd10 ja auch hin.Bei f2.8 wirds schon langsam eng und bei 3.3 hört der spaß auf.Auch bei 3.3 kann man dann natürlich noch ein korrektes bild entwickeln,weil die abweichung in der belichtung vom dynamikumfang abgefangen wird.Richtig unangenehm wirds wohl bei lichtstärken jenseits der 4.0.

3.die von klaus eingestellten bilder habe ich nicht kritisiert.sie sollen nur helfen,meinungsunterschiede zu klären.
die bilder sind ja so in ordnung,nur geben sie nicht die reale lichtsituation wieder,insofern sind sie unterbelichtet.
ein pseudo-hdr kann dir helfen,auch starke kontraste dazustellen.
da nicht 2 oder mehr aufnahmen,sondern nur 1 ausgangsbild verwendet werden,sind bewegte motive kein problem.davon ab ist es auch bei konventionellen hdrs bearbeitungstechnisch möglich,bewegte elemente in das bild später rein zu kopieren.


grüße
Thomas
lumischa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.10.2007, 17:32   #9
Klaus-R
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: Oberhausen
Beiträge: 787
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

Hallo zusammen ....

zunächst mal Danke an Euseb für die Bestätigung meiner Auslassungen oben. Es geht doch hier wirklich nicht darum, Recht zu behalten, sondern anderen Anregungen und Orientierungen zu vermitteln.

Das was ich in Sachen M42 so "weiß", das habe ich nicht mal eben so behauptet, sondern wirklich ausgiebig getestet (an 100ten von Photos und nicht erst seit Gestern).

@ Lumischa:

Selbstverständlich habe ich meine 400er "Wundertüte" schon mit diesem Verfahren getestet ... auch die 500er 8,0 "Wundertüte" , ein 800mm 8,0 Tele usw.. Ich habe oben ein "Gedankenexperiment" mit einem lichtstarken u. einem lichtschwachen Objektiv beschrieben ..... denk Dich da nochmal rein oder probiere es einfach mit beliebigen Objektiven aus .... das stimmt wirklich alles.

Ich zeige unten ein älteres SD10 Testphoto, das mit Zeitautomatik ohne Korrekturen mit einem 800mm 8,0 ADMIRAL Fernobjektiv (natürlich vom Stativ und mit Spiegelvorauslösung) entstanden ist. Da es hier weder schwieriges Streiflicht noch extreme Lichter gibt, sollte es Dir eigentlich als Beweis reichen, dass 2,8 an der SD10 auch für "lichtschwache" Objektive passt.

Ein sehr netter Bekannter und SIGMARIANER schreibt gerade in einem anderen Forum an einem M42-SIGMA - Thread, um diese Erkenntnisse nochmal zu bündeln und für alle zusammenzufassen. Der würde das ebenso bestätigen.

Wenn ich darf, dann werde ich das dann mal von ihm übernehmen und hier auch irgendwann mal posten.

Grüße und schöne Photos

Klaus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Sample 25.jpg (222,3 KB, 179x aufgerufen)
Klaus-R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 22:46   #10
lumischa
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 639
Standard AW: SD14 - auch meinen Senf!

tja,das ist schon ein überzeugender beweis.
heute mittag hab ich nochmal ein testfoto mit dem 200mm,f3.3 gemacht und meine ansicht hat sich bestätigt.bei vorgewählter blende an der cam von 2.8 sind die bilder unterbelichtet um ca.1-1.5 blenden.
diese abweichung kann ich mir momentan nicht erklären.leider hab ich sonst keine linse mit schlechterer lichtstärke.hier im ort gibt es ein fotolädchen mit gebrauchtsachen,da schau ich mal vorbei und wenn der besitzer freundlich ist,läßt er mich mal testen(ist er aber nicht,aber ich versuch es).
solange wende ich nichts mehr ein,obgleich ich bislang andere erfahrung habe,das muß ich jetzt für mich aber erstmal verifizieren.

grüße
Thomas
lumischa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme > Sigma SA
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:50 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de