DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2018, 23:02   #11
t30
Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2018
Beiträge: 24
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall sukzessive umsteigen.
Ich wollte von Nikon zur G9 für Sport, habe es aber nach 8 Wochen wieder gesteckt, weil mir die Trefferquote der G9 mit dem 2,8/200 Leica einfach zu schlecht war. MIt der Bildqualität hätte ich leben können. Wenn du aber damit klarkämest, wäre es in Sachen Gewicht und Volumen eine tolle Verbesserung. Du bist doch aus dem Raum Tübingen ? Der Händler am Markt gibt dir gerne für ausreichende erste Tests mal eine Testkamera mit.
t30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 23:32   #12
kassandro
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2006
Ort: Oberharz
Beiträge: 1.419
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Zitat:
Zitat von HSV-FAN Beitrag anzeigen
Moin, mit mir waren es 3 Fotografen bei der Galopp Derby Woche 2018, die eine G9 im Einsatz hatten.
Unter den akkreditierten Fotografen konnte ich neben mir nur einen mit G9 feststellen. Zweitliga-Fan, warst du derjenige, der eine G9 mit Batteriegriff und dem Oly Pro 12-100mm hatte? Ich hatte an den ersten 4 Tagen (den Freitag war ich nicht da) eine G9 mit dem Pana 35-100/2.8 und eine E-M1.2 mit dem Oly Pro 300mm/f4 im Einsatz. An den letzten beiden Tagen hatte ich dann zwei E-M1.2 einmal mit dem Oly 40-150/f2.8 und die andere mit dem 300er im Einsatz.
Wenn der TO die beiden herausragenden Oly-Objektive verwenden will, sollte er auch eine Oly E-M1.2 kaufen. Die G9 ist ganz klar die ideenreichere Kamera, de durchdachtere ist aber die E.M1.2. Das sieht man sehr gut am HDR-Modus. Bei der Oly kann man HDR mit Raw kombinieren, vom EV wird automatisch auf den MV umgeschaltet. Bei der G9 kann man HDR nicht mit Raw kombinieren und der EV wird nicht automatisch auf MV umgeschaltet. HDR + EV ergibt jedoch Schrott, da die Kamera die verschiedenen Aufnahmen wegen des Rolling Shutters nicht mehr zur Deckung bringen kann, es sei denn, man verwendet ein Stativ. Genial finde ich an der G9, dass man für die vertikale Kamerahaltung ein anderes AF-Feld einstellen kann wie bei der horizontalen. Bei der horizontalen Kamera-Haltung verwende ich ein großes Feld in der Mitte, bei der vertikalen ein etwas kleineres ziemlich weit oben. Die G9 hat außerdem einen sehr nürtlichen AF-Joystick, den ich bei der E-M1.2 sehr vermisse. Der AF-S der G9 ist etwas zuverlässiger als der der E-M1.2. Trotz anderer Behauptungen hat die E-M1.2 immer noch den deutlich besseren Bildstabilisator. Die Batterie-Laufzeit der E-M1.2 ist gefühlsmäßig etwas besser als die der G9. Insgesamt bevorzuge ich für Sport und Bewegung die E-M1.2. Ich hab zwei E-M1.2 und eine G9.
kassandro ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 23:50   #13
Christian0815
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2015
Beiträge: 100
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Ich habe den Umstieg von Nikon FX (D610) auf die Panasonic G9 im Januar gemacht, als sie ganz neu auf dem Markt war. Bei mir ging es hauptsächlich um die Gewichtsreduzierung, weil ich den Rucksack mit 10 kg an Objektiven nach einer Operation nicht mehr längere Zeit tragen kann. Ich hatte schon einige Monate eine GX80 als Versuch, in µFT reinzuschnuppern, und hab sie schnell als Zweitkamera zu schätzen gelernt. Als die G9 kam, sah ich plötzlich sowas wie eine verkleinerte D610 vor mir, mein geliebtes Schulterdisplay war plötzlich auch bei µFT verfügbar, die Knopfanordnung hat eine große Ähnlichkeit zur Nikon und sogar die Einstellräder konnte ich mir passend belegen. Sogar der Auslöser ist irgendwie ähnlich. Das alles führte zur Entscheidung, den Wechsel durchzuführen.

Ich habe mir dann Zeit gelassen und die Kamera über einige Monate in allen meinen Fotografiefeldern ausgiebig getestet und die Nikon-Ausrüstung für einen evtl. Rückfall noch behalten. Der kam aber nicht. Außer einigen Testreihen mit verschiedenen Motiven, die ich mit der G9 und der Nikon parallel gemacht habe, um vergleichen zu können, habe ich mit der Nikon nicht mehr fotografiert.

Einiges geht nicht so gut (z.B. hochkontrastreiche Motive wie etwa Sonnenuntergänge oder Innenräume mit hellen Fenstern, da muss man wg. des etwas geringeren Dynamikumfangs öfter eine Belichtungsreihe machen, da muss man sich ein bisschen umstellen, was aber überraschend problemlos für mich war, ich komme grad aus einem Urlaub mit vielen solcher Motive...); einiges geht sogar besser (der Stabi ist ne Wucht, ich kann viel länger bei Basis-ISO bleiben). Der AF ist rasend schnell und bei meinen Motiven gefühlt sogar treffsicherer als bei der Nikon, außerdem bin ich das leidige Thema des Back-/Frontfokus endlich los. Allerdings fotografiere ich eher weniger schnelle Sachen, höchstens mal nen vorbeifahrenden Zug oder spritzende Wellen am Strand, selten mal nen Vogel. Bei letzterem kann man sicher noch mit den verschiedenen AF-Modi spielen, damit müsste ich mich mal beschäftigen, wenn ich viel Zeit habe. Die Möglichkeiten des EVF wie z.B. Belichtungsvorschau inkl. Überbelichtungswarnung ist auch eine tolle Sache, die ich nicht mehr hergeben möchte.

Jedenfalls: Seit ein paar Wochen verkaufe ich meine recht umfangreiche Nikon FX-Ausrüstung, weil ich nach einigen Monaten das Gefühl habe, der Kompromiss, den ich eingegangen bin, ist sogar deutlich kleiner, als ich zu Beginn erwartet hatte. Ich vermisse von Woche zu Woche weniger, weil ich merke, dass für meine Fotografie die Nachteile, die µFT physikalisch nun mal hat, durch Vorteile an anderer Stelle eigentlich größtenteils aufgewogen werden.

Von daher: Ich kann die G9 wärmstens empfehlen (allerdings hab ich die Olympus auch nie in den Fingern gehabt...).

Gruß
Christian
Christian0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 00:11   #14
HSV-FAN
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2005
Ort: ich Süd Hamburger Raum
Beiträge: 1.928
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Ich persönlich würde zur G9 greifen. Mir wurde beim Derby von einem bekannten HH Theater Fotografen bestätigt, das der AF der G9 deutlich schneller u. treffsicherer ist. Der gute Mann weiß wovon er spricht!
__________________
LG an die HSV-FAN'S 2. Liga wir bleiben nur eine Saison und natürlich an alle Hundefreunde

© Die Rechte aller von mir veröffentlichter Bilder liegen bei mir!


Hier findet man meine Fotos (Hunde, Reitsport u. Hafen/Schiffe):http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1530547
HSV-FAN ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.07.2018, 07:45   #15
elektriker2011
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Kreis Tübingen
Beiträge: 1.448
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Hallo,
vielen Dank für eure viele Antworten. Sport ist absolut nicht die Hauptanwendung, kommt aber 2-3x übern Sommer vor. Das was auf Flickr zu sehen ist, fotografiere ich eigentlich. Das sind sicherlich mehr Sonnenuntergänge (die ich jetzt zur Sicherheit auch als Belichtungsreihe mache) als Sport.
Ich habe mir die EM-1 schon einmal ausgeliehen (3Tage) und vor 8 Monaten auch recht günstig mit dem 12-40 gekauft. Allerdings hat mich die Kamera noch nicht wirklich überzeugt gehabt. So habe ich das Kit wieder ohne Verlust verkauft.

Um es jetzt nochmal "richtig" zu versuchen, möchte ich den momentan besten MFT Body nehmen um zu schauen ob es für mich passt.

Da ich für die D750 jetzt auch nicht die erstklassigsten Linsen habe sollte das für mich passen. Einzig HighISO und Freistellung müsste ich für mich ausprobieren.

Ich habe im Moment folgende Linsen:

Sigma 12-24 4,5-5,6
Nikon 50 1,8
Tamron 90 Macro 2,8
Sigma 24-105 4
Nikon 70-200 4
Sigma 100-400 C 4,5-5,6

Das 12-40 und 40-150 wären fix, da ich beide schon kenne und ich sie extrem gut finde. Macro würde das 60mm Olympus werden. WW reicht mir das 9-18, das Pro 7-14 muss es nicht unbedingt werden.
__________________
Gruß Sascha

Schaut doch mal auf meinem flickr Profil vorbei
elektriker2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 08:13   #16
zuberjo89
Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2014
Beiträge: 142
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Die G9 ist sicher eine Topkamera, welche einer DSLR am nächsten kommt. Aber für mich ist das nichts, da ich persönlich zu mft gewechselt bin um ein kleines, kompaktes System zu haben. Die EM1 ist da gerade noch so im vertretbaren und ich bin bei der EM5 Serie gelandet und geblieben. Aber wer mft will, mit DSLR Feeling, der macht bei der G9 nichts falsch. Aber Größe und Gewicht scheinen eine untergeordnete Rolle zu spielen, da die beiden Pro Zooms auch ordentlich wiegen. Das 12-40 habe ich selbst, da führt fast nichts dran vorbei, aber das 40-150 wollte ich mir nicht antun ;-). Beim Weitwinkel würde ich noch das LAOWA 7.5mm 2.0 empfehlen. Extrem kompakt und wirklich gut
zuberjo89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 08:53   #17
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 4.726
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

wie ich oben schon geschrieben habe: Für mich ist die G9 die derzeit beste MFT-Kamera, selbst der einen Hauch geringere Dynamikumfang gegenüber APS-C und KB ist kaum noch bemerkbar, Schatten sind sehr gut aufhellbar und Lichter reissen nur in extrem seltenen Fällen auf, auch bei den massiven Kontrasten in der Bühnenfotografie passt die G9 sehr gut.
Für meine Begriffe ist sie gerade da besser nutzbar, sind die RAWs gutmütiger als alle Olys -und ich habe sie alle durch, von EM-1 über EM-1 II bis hin zu EM-5II, EM-10 und den Panas wie GH-3, GH-4 und G-81.

Ohne Frage ist die G9 eine relativ große Kamera, mir aber geht gutes Handling vor Kompaktheit und was zu klein und fummelig wird, lässt sich nicht gut halten, insbesondere nicht mit größeren Optiken wie dem 40-150.
Die G9 schmiegt sich in die Hand, liegt satt darin und dies mit und ohne Zusatzgriff.

Die Kombination mit den scharf und kontrastreich abbildenden Oly-Optiken liefert hervorragende Ergebnisse, der AF ist ausgezeichnet und die Stabilisation funktioniert überzeugend.
MFT heisst für mich derzeit unter Abwägung aller Vor- und Nachteile ganz gezielt nur G9.
__________________
Lange Equipmentauflistungen in der Signatur sagen NICHTS über das fotografische Können.
Guenter H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 09:51   #18
Insekt
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 596
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Ich habe die E-M1 Mark II und die DC-G9, für mich haben beide Kameras ihre Stärken und Schwächen. Die DC-G9 habe ich mir für das Ppana Leica 200mm f 2,8 gekauft, damit kommt bei meiner E-M1 Mark II im Nahbereich der AF nicht so gut zurecht. Es ist aber das einzige meiner Objektive welches mit der Olympus nicht so gut zurecht kommt. Für Macros nehme ich lieber die Olympus. In der Bildqualität sehe ich keine unterschiede, bei der Panasonic ist der Weisabgleich im Vergleich mit der Olympus etwas kühler abgestimmt.
__________________
Mit freundlichem Gruß
Walter

Durch Schaden wird man klug, aber nicht reich!

Ausrüstung im Profil

https://www.flickr.com/photos/159974743@N06/
Insekt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 11:03   #19
Sardinien
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2008
Beiträge: 1.670
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Für Macros bzw. Nahaufnahmen setze ich sehr gerne den 6K Postfokus von GH5/G9 ein, da dieser durch den schnellen AF Durchlauf für Freihand Stacks anwendbar ist. Die normale Makro RAW Funktionen beherrschen
beide Systeme recht ähnlich.

Ob sich der Phasen-AF overall eignet für den kleinen MFT Sensor, dürfte umstritten sein. Zumindest bei lowlight AF G9/GH5 und den kleineren Modellen spielt PANA in einer top Liga.

Komplex sind beide in Frage kommenden Cams und jede hat ihre Besonderheiten, die es gilt sich zu erarbeiten.

Wenn die 3 Olympus Objektive fix gesetzt sind, würde ich eher zur Oly tendieren, da DFD und Dual IS nicht wirken.

Mit dem f/2.8 40-150 mm habe ich ebenfalls geliebäugelt. Bin dann beim f/2.8 35-100 mm und f/2.8 200 mm im lichtstarken Telebereich gelandet. Das f/2.8 200 mm ist trotz top Schärfe traumhaft im Übergang von scharf zu unscharf.

Eine Besonderheit stellt das f/1.2 42,5 mm Nocticron dar, das perfekt mit meinem Televorsatz 1,8 fach harmoniert und dann ein f/1.2 76,5 mm ist mit marginalem Lichtverlust. An meinem Oly f/1.8 75 mm ist der Lichtverlust dagegen groß.

Im MFT System fehlt mir ein f/2.8 100 mm Macro. Das f/2.8 60 mm Oly ist mir oft zur kurz. Zum f/2.8 200 mm hole ich mir noch den 2-fach Konverter, der dann einen ABM von 0,40 bringt. Mit der G9 ist mein manuelles f/2.8 100 mm Minolta Macro gut zu verwenden, wenn AF nicht benötigt wird.
__________________
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8 mm fish + 15 + f/1.7 25 mm + f/1.2 42,5 mm + f/2.8 60 mm macro + f/1.8 75 mm + f/2.8 200 mm + f/4 280 mm + f/4 7-14 + f/1.2 13-25 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400 + DMW-FL360L + SIOCORE 1.8/72 + LR 7*/PSCC + Topaz DeNoise 6 + Magix Pro X + FocusProject4pro
Sardinien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 11:27   #20
elektriker2011
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Kreis Tübingen
Beiträge: 1.448
Standard AW: Um/Einstieg in MFT Lumix G9 oder Olympus OM-D E-M1 II

Ach ihr macht's einem aber auch schwer
Ich habe jetzt von beiden mal die Anleitung heruntergeladen und schaue mir mal die Menüs an.

Eine Frage zur G9, Grund ISO ist auch 200 oder? Ist es bei der G9 bei einer Langzeitbelichtung auch möglich, die aktuelle Belichtung zu sehen? So dass man bei gefallen die Aufnahme beenden kann? - ich weiß nicht wie die Funktion bei Oly heißt.
__________________
Gruß Sascha

Schaut doch mal auf meinem flickr Profil vorbei
elektriker2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:29 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren