• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Z Z8 Firmware-Version 2.00

die Umbenennung ist bei LR nicht zielführend. Die Datei wird falsch interpretiert und entwickelt. Hier geht es nur, die NEFX Datei in NX Studio (oder CameraRaw) in TIFF oder DNG(?) umzuwandeln.
 
Eric, genau das Argument mit dem kleinen Pufferspeicher verstehe ich eben nicht. Zumindestens nicht dann, wenn ich nicht Sekunden lang auf den Auslöser drücken will/muss (was bei mir bis jetzt noch nie der Fall war).
Es muss für die Kamera doch völlig egal sein, ob es 5 Bilder Pre-release speichert und dann 15 Bilder hinterher oder von vornherein gleich 20 Bilder "echt" aufnimmt. oder übersehe ich da jetzt etwas?
Natürlich sollten da nicht 20 Bilder in den Puffer herumlungern und nicht weggespeichert werden, aber bei z.B. 5 Bildern sehe ich da kein Problem.
Ich bin kein Techniker.. aber es geht ja nicht um 5 bilder vorher sondern potentiell etwas mehr (1sec halten sind ja 20b) wenn dann der Auslöser komplett durchgedrückt wird, kämen bei langsamen karten noch maximal 15 Bilder dazu, also keine Sekunde.
Das wäre eher negativ glaube ich. Ich meine damals bei der Z9 (ist ja buffer gleich) die Vergleiche noch im Kopf zu haben.. nach 30-35 Raw war der Puffer voll.. langsame karte = es stockt, schnelle karte schreibt zwischendurch gut weg, also geht deutlich mehr
 
Besser ein paar Bilder vorher auf der Karte als den entscheidenden Moment verpasst. Dann sollen es eben bei RAW oder weniger Aufnahmen/s entsprechend angepasst werden. Vielleicht kommts ja noch in der nächsten Firmware.
 
Ich kann mir vorstellen, dass bei der Begrenzung des pre-capture funktion auf "nur JPG" und die derzeitige Länge, neben dem Pufferspeicher auch noch andere technische und Marketing-Aspekte eine Rolle spielen könnten:
- Technisch: auch in Hinblick auf Prozessorlast, Akkuverbrauch, Hitzentwicklung... dürfte es JPG den Entwicklern (zunächst) einfacher machen, diese Funktion sicher zu implementieren
- Marketing: Z8/Z9 sind die ersten Nikon-Kameras, die diese Funktion überhaupt mitbringen. Es ist denkbar, dass Nikon hier bewusst niedrig einsteigt, um Erfahrungen und Feedback zu sammeln und sich gleichzeitig Verbesserungspotential für zukünftige Kamera-Generationen offen zu halten. Dafür spricht für mich z.B. die Festlegung der pre-capture Zeiten, die mit 0,3, 0,5 und 1,0sec auch eher willkürlich erscheinen. Bereits an diesem Punkt hätte man dem Benutzer ohne Mehrkosten weitere Möglichkeiten an die Hand geben können.
 
Ich kann mir vorstellen, dass bei der Begrenzung des pre-capture funktion auf "nur JPG" und die derzeitige Länge, neben dem Pufferspeicher auch noch andere technische und Marketing-Aspekte eine Rolle spielen könnten:
- Technisch: auch in Hinblick auf Prozessorlast, Akkuverbrauch, Hitzentwicklung... dürfte es JPG den Entwicklern (zunächst) einfacher machen, diese Funktion sicher zu implementieren

Wenn Stromverbrauch und Hitzeentwicklung ein Problem wären, hätte man immer noch die Chance, es der Z9 vorzubehalten, die insofern etwas günstigere Voraussetzungen mitbringt. Bei beidem hat man aber viel eher das Problem bei langer Videoaufzeichnung. Und 20 fps mit NEF sind eh schon möglich, da ist es nur eine Frage des Pufferspeichers, was limitierend sein könnte.

- Marketing: Z8/Z9 sind die ersten Nikon-Kameras, die diese Funktion überhaupt mitbringen. Es ist denkbar, dass Nikon hier bewusst niedrig einsteigt, um Erfahrungen und Feedback zu sammeln und sich gleichzeitig Verbesserungspotential für zukünftige Kamera-Generationen offen zu halten.

In Anbetracht der Wundertüte Z9, die sich inzwischen in etlichen Punkten von der ursprünglich veröffentlichten Kamera unterscheidet, ist das nicht so wirklich plausibel.

Dafür spricht für mich z.B. die Festlegung der pre-capture Zeiten, die mit 0,3, 0,5 und 1,0sec auch eher willkürlich erscheinen. Bereits an diesem Punkt hätte man dem Benutzer ohne Mehrkosten weitere Möglichkeiten an die Hand geben können.

Das Maximum von 1 s ist offensichtlich technisch durch Limitierung des Pufferspeichers gesetzt. Was zwischen 0 s und 1 s hättest du den gern noch? 0,6 s? Solche Abstufungen machen es dem Nutzer eher leichter. Bei den Nikon-SLR gab es zeitweise (könnte F90 gewesen sein) die Möglichkeit, die Vorlaufzeit des Selbstauslösers frei zwischen 2 s und 30 s zu wählen, d. h. man konnte dem aus Anwendersicht gigantischen Unterschied zwischen z. B. 18 s und 19 s Vorlaufzeit Rechnung tragen. Später wurde das dann auf die heute üblichen Abstufungen eingedampft. Die Wahlmöglichkeiten bei Pre-Release Capture sehe ich ähnlich.
 
In Anbetracht der Wundertüte Z9, die sich inzwischen in etlichen Punkten von der ursprünglich veröffentlichten Kamera unterscheidet, ist das nicht so wirklich plausibel.
Doch, gerade weil die Z9 sich mit den FW-Update bereits so weit weiterentwickelt hat, halte ich es für denkbar, dass bei Nikon irgendein Stratege sagt "jetzt ist auch mal Schluß mit kostenlosen Verbesserungen und Erweiterungen des Funktionsumfangs, sonst fällt uns für eine Z9II oder Z10 so bald nichts wirklich Neues mehr ein"....
 
Doch, gerade weil die Z9 sich mit den FW-Update bereits so weit weiterentwickelt hat, halte ich es für denkbar, dass bei Nikon irgendein Stratege sagt "jetzt ist auch mal Schluß mit kostenlosen Verbesserungen und Erweiterungen des Funktionsumfangs, sonst fällt uns für eine Z9II oder Z10 so bald nichts wirklich Neues mehr ein"....

Wir haben nach dem Update der Z8, das hier Thema ist, eine kleine Schieflage zu Lasten der Z9. In erster Linie hat die Z8 nachgeholt, in einzelnen Punkten, insbesondere beim Sensorshift ist sie aber jetzt der Z9 voraus. Ob die Z9 überhaupt Sensorshift haben kann, wissen wir nicht. Trotzdem wird Nikon bei der Z9 noch mal nachlegen, die Frage ist nur, ob es eine 4.20 oder eine 5.00 wird. Diese Updates nehmen auch den Druck von der Pflicht zum Rausbringen neuer Kameras. Ansonsten wäre nämlich so langsam mal ein Nachfolger der Z9 fällig. Unter den gegebenen Umständen wird das wahrscheinlich dieses Jahr nichts mehr. Es kann natürlich schon sein, dass nach dem nächsten Update ein Schlussstrich gezogen wird. Man wird das an Äquivalenz von Z8 und Z9 erkennen, es sei denn, es ist offensichtlich, dass die Hardware limitiert.
 
Doch, gerade weil die Z9 sich mit den FW-Update bereits so weit weiterentwickelt hat, halte ich es für denkbar, dass bei Nikon irgendein Stratege sagt "jetzt ist auch mal Schluß mit kostenlosen Verbesserungen und Erweiterungen des Funktionsumfangs, sonst fällt uns für eine Z9II oder Z10 so bald nichts wirklich Neues mehr ein"....
Glaube ich nicht.
 
Eine Frage bevor ich Update, erkennt LR die Z8 NEF‘s nach dem Update noch? Oder brauchts da auch wieder ein Update?

Gruß
Sven
 
Ich bin ja jemand der gerne alles Testet, und auch so habe ich mir den Sonntag Nachmittag genommen um die Pre Release Funktion unter meine Fittiche zu nehmen.
Also in ca 4 Stunden so einiges durchgestet. Die Angesprochenen Vogel Abbflug Scenarien hat mir am ehesten für diese Funktion zugesagt.
Kurz und Knapp, ja ich habe einige Aufnahmen mehr mit Pre Releas, aber der Fokus ist bei keinen einzigen Bild schnell genug hinterhergekommen um von ca. 2500 Bildern auch nur eins nach dem Absprung der Spazen scharf zu bekommen.
Ich habe alle Fokus Methoden versucht. Die Abflugrichtungen waren sehr vorhersehbar, immer die gleichen Äste und Abflug zum Futter.
Nun für mich und die zwecke wo ich eingesehen hätte das es Sinn macht, habe ich nicht gefunden. Aber liegt ectl. auch daran das ich Vögel so gut es geht Formatfüllend Fotografiere, und das 180-600mm vielleicht auch im Fokus für diese Funktion zu langsam ist ?
Naja 4 Stunden was dazugelernt.
 
Marco, ich glaube das schafft keine Kamera. Es geht hier um vermutlich 0,05 Sekunden (ein Wimpernschlag dauert 3 x so lange) und in dieser Zeit muss die Kamera die Richtung erkennen, den Befehl an das Objektiv weitergeben, das Objektiv den Focus starten und den Focus auch noch exakt nachführen.
Es gibt aus meiner Sicht nur diese Möglichkeiten.
Genug Schärfentiefe durch kleinere Blende (nicht sehr praktikabel, weil da ziemlich sicher Blende 16 auch noch nicht reicht),
nicht so formatfüllend arbeiten und kleinere Blende nehmen (das kann schon eher klappen),
schauen, dass man sich auf Vögel, die seitlich in der Schärfenebene wegfliegen konzentriert bzw. sich so positioniert,
den Fokus mit MF z.B. 10 cm vor dem sitzenden Vogel in die erwartete Flugrichtung legen
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber die Funktion soll laut einigen hier ja für sowas Funktionieren, ich glaube kaum das die vorher erstmal den Fokus passend machen etc.
f8 hat nicht gereicht, bei ca 8 Meter. Was nützt mir diese Funktion den dann, das ist das was ich herrausfinden wollte.
Stell dir vor Du bist in Afrika und ein wunderschöner Bienenfresser sitz auf einem Ast und ist kurz vorm wegfliegen. Du möchtest den im Absprung (Wegfliegen) fotografieren. Wenn Du das mit eingestellten Serienbild den Finger am Abzug (Auslöser) versuchst, sind die Chancen 50:50 (eher geringer) das Du ihn im Abflug erwischst
Das wollte ich gerne herrausfinden, und ich habe es nicht Ansatzweise erreicht.
 
Aber die Funktion soll laut einigen hier ja für sowas Funktionieren, ich glaube kaum das die vorher erstmal den Fokus passend machen etc.
f8 hat nicht gereicht, bei ca 8 Meter. Was nützt mir diese Funktion den dann, das ist das was ich herrausfinden wollte.
Stell dir vor Du bist in Afrika und ein wunderschöner Bienenfresser sitz auf einem Ast und ist kurz vorm wegfliegen. Du möchtest den im Absprung (Wegfliegen) fotografieren. Wenn Du das mit eingestellten Serienbild den Finger am Abzug (Auslöser) versuchst, sind die Chancen 50:50 (eher geringer) das Du ihn im Abflug erwischst. Oder ein Bienenfresser sitzt auf dem Ast und ein zweiter kommt angeflogen, Du möchtest den genau im Anflug erwischen. Mit PreRelease Capture sollte das alles kein Problem sein. Und da macht ne größere Vorlaufzeit (3s oder so) und RAW schon Sinn.
Das wollte ich gerne herrausfinden, und ich habe es nicht Ansatzweise erreicht.

Ich fotografiere eigentlich keine Bienenfresser, vielleicht übersehe ich jetzt was. Aber wenn es um einen im Moment stationären Vogel geht, auf dessen Abflug man wartet, kann man da nicht einfach auf die vorgefundene Position des Vogels fokussieren? Das kann doch für den Abflug nicht völlig verkehrt sein. Wo ist da mein Irrtum?
 
Spatzen (oder andere quirlige Vögelchen) wirst Du mit AFc kaum verfolgen können. Also Single AF oder MF und gut ist. Es geht ja in erster Linie darum, den Vogel überhaupt ansehlich auf die Karte zu bekommen. 1/2000st oder kürzer und somit viel Licht oder hohe ISO oder schlicht Mut zur Lücke.
 
Ich fotografiere eigentlich keine Bienenfresser, vielleicht übersehe ich jetzt was. Aber wenn es um einen im Moment stationären Vogel geht, auf dessen Abflug man wartet, kann man da nicht einfach auf die vorgefundene Position des Vogels fokussieren? Das kann doch für den Abflug nicht völlig verkehrt sein. Wo ist da mein Irrtum?
Das der AF zu langsam ist. Die Pre Release Funktion macht zwar mehr Fotos als ohne, aber der Fokus kommt nicht nach.
Bedeutet für mich das diese Funktion wie ich eingangs sagte keinen Sinn macht.
Diese Aussage wollte ich halt festigen und habe mir 4 Stunden genommen, um zum gleichen Ergebnis für mich zu kommen.
den Fokus mit MF z.B. 10 cm vor dem sitzenden Vogel in die erwartete Flugrichtung legen
Da macht die Pre Releas Funktion ja noch weniger Sinn, ich erreiche ja nur 1 Sek. schnellere Reaktionszeit und muss dann ja genau in dieser einen Sek. abdrücken um mit Glück ein Fokus treffer zu bekommen. Da kann ich doch genau so gut direkt bei Abflug Dauerfeuer geben und hoffen das das eine Bild dabei ist.
Mir geht es um die Pre Release Funktion und deren nutzung im Alltag, und da hat die bei mir absolut versagt., bzw. meine Art der Fotografie passt diese nicht.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten