• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Vignette Tamron 17-50/F2.8 VC, Defekt?

)Ikarus(

Themenersteller
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und auch recht neu in der Fotografie. Vor kurzem habe ich mir eine gebraucht Nikon D80 zugelegt und dazu ein Tamron 17-50/f2.8, als Standartzoom.

Nun habe ist mir aufgefallen, dass die Vignette bei mir schon sehr stark bei niedrigen Blendenzahlen zu sehen ist. Ich habe zwar gelesen, dass dies in einem gewissen Rahmen normal ist, dennoch frage ich mich, ob ich da überhaupt noch im Rahmen liege. Um ehrlich zu sein mir fehlen einfach der Vergleich und die Erfahrung. Auch kam es mir vor, dass die Vignette zu Anfang noch nicht so stark ausgeprägt war. Rückwirkend ist das allerdings schwer zu festzustellen, da ich bisher selten Motive mit homogenem Hintergrund fotografiert habe. Nach meinem subjektiven Eindruck wirkt die Vignette rechts etw. stärker ausgeprägt. Deutet sowas auf einen dezentral sitzenden Fokus hin?

Meine Frage an euch, als Experten ist, ob das Objektiv eine zu deutliche Vignette zeigt und ob ich es deshalb zum Service einsenden soll?

Zur Info, das Objektiv ist wohl zwischen 2 und 3 Monaten alt.

Um euch die Beurteilung zu ermöglichen habe ich mal eine kleine Testreihe angefertigt. Fotografiert wurde bei unterschiedlichen Blendenzahlen und Brennweiten. Der Abstand zum Motiv war immer gleich weit. Filter und Gegenlichtblende wurden nicht verwendet. Das Motiv ist eine weiße Wand schräg zum Fenster. Das einfallende Licht ist aber so diffuse, dass die Wand gleichmäßig ausgeleuchtet wirkt. Als Fokus dient eine mit einem Tesa an die Wand angebrachte 1-Cent-Münze.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt. Mir selbst fehlt, wie obens schon erwähnt, einfach die Erfahrung um die Sache zu beurteilen.

Testreihe 1: Brennweite 17 mm, Blende (von links) 2.8, 3.2, 3.5, 4, 5.6
 
Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.
 
Ah ok, die "Probleme" sind also relativ "normal". Vielen Dank auch whr_, genau so etwas habe ich als Vergleich gesucht.

Ist die Vignette eigentlich spezifisch für das Tamron oder ist das bei den vergleichbaren Nikkor genauso?
 
Ah ok, die "Probleme" sind also relativ "normal". Vielen Dank auch whr_, genau so etwas habe ich als Vergleich gesucht.

Ist die Vignette eigentlich spezifisch für das Tamron oder ist das bei den vergleichbaren Nikkor genauso?

Die Physik, hier die Optik meint: Es geht nicht ohne.

Das Böse und Vignette ist überall. Darum gibt es auch Tools um dagegen etwas zu tun. Bei manchen Kameras sind die sogar an Bord.


Dass das Objektiv so zeichnet, das war aber kein Geheimnis?
http://www.photozone.de/Reviews/289...pherical-if-canon-test-report--review?start=1
 
Zuletzt bearbeitet:
Ah ok, die "Probleme" sind also relativ "normal". Vielen Dank auch whr_, genau so etwas habe ich als Vergleich gesucht.

Ist die Vignette eigentlich spezifisch für das Tamron oder ist das bei den vergleichbaren Nikkor genauso?

Als ich noch mit der D300s und einem Tamron 17-50mm VC fotografierte, war das leider ebenfalls sehr ausgeprägt. Das einfachere Sigma 18-50mm 2,8-4 dc os hsm an der Zweitkamera D80 hat meiner Erinnerung nach weniger vignettiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit welchen (freien) Programmen kann man denn die Vignette beseitigen. Braucht man dafür spezielle Kennwerte?

@ Henning: Du empfindest die Vignette wohl auch als sehr ausgeprägt oder denkst du ebenfalls, dass ist absolut im Normbereich?
 
Ich wollte sagen, daß sie mir beim Tamron deutlich mehr auffiel, als beim günstigen Sigma. Also ist sie evtl. ausgeprägter als bei anderen, aber für das Tamron dann wohl normal. Ansonsten war es ein tolles Objektiv und wirkliches Immerdrauf. Fast jedes Zoom hat Vor und Nachteile. Mein deutlich teureres AF - D Nikkor 1:2,8-4/24-85mm verzeichnet z. B. stärker. Wobei man natürlich ein Vollformatobjektiv mit einem DX - gerechneten kaum vergleichen sollte.
 
Beseitigen kann man das mit allen üblichen RAW Konvertern.
Z.B. Photoshop (Elements), Lightroom, DxO (ist in der alten Version V5 wenn micht nicht alles täuscht dem aktuellen Hefts des Fotomagazins beigelegt), GIMP, RawTherapee und ncoh einige mehr. Must du ausprobieren, welches Programm dir am meisten zusagt, kostenlose Testversionen gibt es von jedem Hersteller bzw. ist generell kostenlos.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten