• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Stativ/-kopf Suche Reise- und Trekking-Stativ

netcon

Themenersteller
Hallo zusammen. Ich bin auf der Suche nach einem Reise-/Trekking-Stativ. Primär möchte ich damit Landschauftsaufnahmen und Langzeitbelichtungen machen. Dabei soll das Stativ leicht und klein sein, da ich es auch mal auf mehrtätigen Touren durch die Alpen mitdabei haben möchte. Die höhe des Stativs ist mir nicht so wichtig. Ich kann mir auch gut vorstellen in Bodenhöhe zu arbeiten um dadurch weitere Stabilität zu erhalten. Als Kamera kommt eine Canon 6D mit Batteriegriff zum Einsatz. Momentan verwende ich vorallem ein Tamron 24-70mm. Brennweiten grösser wie 100mm sind nicht angedacht.

Ich habe mich auch bereits schon etwas durch dir Foreneinträge durchgelesen. Dabei habe ich vieles Gutes über die Gitzo Stative gelesen. Daher habe ich mir auch das GT1544T angeschaut. Allerdings ist der Preis dann schon etwas happig und ich frage mich ob es nicht auch ein billigeres Stativ für meine Zwecke tut (ich bin auch bereit auf einem 1m höhe zu arbeiten oder tiefer um die Stabilität zu erhöhen).
Auf der anderen Seite der Preis Skala befindet sich das Velbon Ultra 655. Ich habe gelesen, dass es der Nachfolger zum REXi sein soll. Allerdings habe ich noch nichts genauers darüber gefunden. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

[ ] Ich suche hier mein erstes Stativ.
[X] Ich (nutze bereits ein Stativ und) suche etwas besseres.
[ ] Ich (nutze bereits ein Stativ und) suche etwas wirklich gutes für den Rest des Lebens.

Ich suche...
[ ] Stativ,
[ ] Stativkopf,
[X] Stativ + Kopf (Hinweis: bei besseren Stativen muss man den Kopf extra kaufen),
[ ] Einbeinstativ,
[ ] Einbeinstativ + Kopf.

Ich habe schon folgende Stative/Stativköpfe (Marke, Modell)...
[X] im Internet oder in Zeitschriften angeschaut:
• Velbon Ultra 655
• SIRUI T-1204X
• Gitzo GT1544T
[X] bereits besessen:
• Billiges Walimex Stativ


Verfügbares Gesamtbudget:
[500] Euro, davon
[ ] Euro für Stativ
[ ] Euro für Kopf
[X] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll

[ ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.
[X] Eine Budgeterhöhung ist eventuell möglich (ansonsten bitte keine höherpreisigen Vorschläge).

Welche Punkte sind dir beim Kauf am wichtigsten? (Summe soll 100% ergeben.)
35% Hohe Stabilität (tendenziell schwerer und/oder teurer)
25 % Geringes Gewicht (tendenziell teurer und/oder wackliger)
20 % Günstiger Preis (tendenziell schwerer und/oder wackliger)
15 % Geringes Packmaß (tendenziell teurer und/oder wackliger)
5% Große Auszugshöhe (tendenziell schwerer und/oder wackliger und/oder teurer)

Wie ist der voraussichtliche Verwendungszweck? (Summe soll 100% ergeben.)
10% Architektur
45% Landschaft (vorallem Langzeitbelichtungen)
0% Panorama
0% Sport
0% Tierfotografie mit langen Brennweiten
0% Astronomie
0% Studio
10% Makro
25% Reise

Was kommt maximal auf das Stativ bzw. den Kopf?
100 mm längste und 24 mm kürzeste Brennweite wird an der Kamera Canon 6D (allenfalls auch mit Batteriegriff) eingesetzt.

Kamera mit welchem Sensor?
[X] Vollformat
[ ] Crop
[ ] Four Thirds
[ ] Micro Four Thirds
[ ] ganz klein

Besondere Gründe für den Kauf:
• Stativ für Landschaftaufnahmen vorallem mit Langzeitbelichtungen
• Leichtes Stativ für Reisen und Wanderungen in den Alpen

Stativ

Körpergröße:
[175] cm

Stativmaße (inkl. Kopf, gilt für normale und umklappbare Stative):
[ ] Tisch- / Kleinst- / Spezialstativ (kleiner als 35 cm Packmaß)
[X] Reisestativ (35 cm bis 45 cm Packmaß)
[] Kompaktstativ (45 cm bis 55 cm Packmaß)
[ ] Standardstativ (55 cm bis 65 cm Packmaß)
[ ] Stativmaße sekundär

Stativhöhe:
[] Stativ soll im bodennahen Bereich dienen, max. Auszugshöhe sekundär.
[X] Stativ soll klein sein, dafür bücke ich mich auch.
[ ] Stativ soll in Ausnahmefällen höher reichen (Mittelsäule).
[ ] Stativ soll bei hoher Stabilität aufrechtes Arbeiten ermöglichen.
[ ] Stativ soll für besondere Anwendungsfälle sehr hoch sein oder überkopf reichen.

Material (Info):
[X] Aluminium
[X] Basalt
[X] Carbon
[ ] Holz
[ ] egal

Arretiersystem:
[ ] Twistlock (Beinverschlüsse haben Griffe zum Drehen)
[ ] Leverlock (Beinverschlüsse haben Hebelgriffe)
[ ] Boltlock (Beinverschlüsse werden seitlich geschraubt)
[X] egal

Mittelsäule:
[ ] ja, umlegbar
[ ] ja, zum Rein-/Rausschieben
[ ] ja, gedämpft
[ ] ja, zum Kurbeln
[ ] nein
[X] egal

Besonders wichtig sind mir diese Besonderheiten:
[ ] Libelle/Wasserwaage
[ ] Nutzbarkeit bei Nässe und im Wasser
[X] gut zu reinigen / leicht zu zerlegen
[ ] Sonstiges: _________________________

Kopf

Kopfart:
[X] Kugelkopf
[ ] Getriebe-Neiger
[ ] 3-Wege-Neiger
[ ] Tele-Neiger/Tele-Bügel
[ ] anderer: ____________________
 
Zuletzt bearbeitet:
Guenstig, gut, robust aber leider niedrig warte das vermenschlichen minimax. Da drauf einen guten Kopf (q3 oder cb2/3) und du haettest deine Kombi.

Gruss ede
 
Vielleicht wegen der Körpergröße von 15cm?:D
 
Vielen Dank für die Antworten! Die Körpergröße ist jetzt korrigiert, so klein bin ich jetzt doch auch wieder nicht :D

Ein Holzstativ habe ich bisher gar nie in betracht gezogen. Das Berlebach sieht allerdings wirklich interessant aus. Das Gewicht und der Preis ist auch gut und wie ich gerade gelesen habe scheint das Eschenholz schwingungsärmer als etwa Carbon zu sein(y)
Ich muss mich aber sicher noch etwas einlesen.

Beim Kugelkopf habe ich mir jetzt auch mal ein Sirui K-20x genauer angeschaut. Für den Markins habe ich keinen Online Shop in der Schweiz gefunden. Ich werde mich also sicher auch hier noch etwas im Forum schlau machen. Eine schnelle Suche hat gezeigt, dass diese Köpfe immer mal wieder verglichen werden.
 
Beim Kugelkopf habe ich mir jetzt auch mal ein Sirui K-20x genauer angeschaut. Für den Markins habe ich keinen Online Shop in der Schweiz gefunden. ...
Die zwei Köpfe in einem Satz nebeneinander, als ob sie gegeneinander austauschbar wären ist schon fast schmerzhaft zu lesen.

Novoflex CB2 oder 3 bekommst du aber sicher auch in der Schweiz und liegt deutlich vor dem Sirui. Zumal das im Budget mit dem Minimax ja noch funktioniert. Ich bin auch kein Freund davon das budget immer auszureizen wenn es nicht notwendig ist, aber der sirui ist nicht ansatzweise in der Liga wie die beiden anderen genannten.

Ach ja, bei Berlebach kannst du dir Umsatzsteuerfrei (also deutsche Umsazusteuer) nach CH schicken lassen. Achte nur darauf, dass du den 3/8" Bolzen bestellst, die haben in ihrem Onlineshop unverständlicher weise immer noch die 1/4" variante als Standardauswahl drin.

Das Minimax war auch lange mein Reisestativ und es ist ein toller Begleiter gewesen. Ein kleines Mini habe ich auch weiterhin.

Gruss ede
 
Und Novoflex wird in der Schweiz hier vertrieben.
Hahaha,
aber zu welchen Preisen, da hat wohl einer die Preisgestaltung noch beim Kurs von 1.50 bis 1,60 gemacht (das war vor 2008...)
bei augenblicke enigefangen würde der TO beides bekommen, novoflex und Berlebach und die schicken auch umsatzsteuerfrei ins nichtEU Ausland.

Aber soll ja keine Steueroptimierungsdiskussion hier werden. Der TO soll sich erst mal für das Equipment entscheiden. Wege dies dann vernünftig auch nach CH zu bekommen gibt es dann mit Sicherheit. Gerade zu dem Franken Kurs von heute.

Gruss ede
 
Zuletzt bearbeitet:
Hahaha,
aber zu welchen Preisen.....

Tja, danach habe ich nicht geschaut - habe ja nicht vor, mir einen KuKo von Novoflex zu kaufen - :eek:
.... Aber du hast recht, die Preise sind auch mit der gross angepriesenen "Preisanpassung" mehr als nur gesalzen und weit über den Preisen in Deutschland..... Da dürfte der Kauf im grossen Kanton erhebliches Sparpotential bieten.
 
Die Novoflex Combi ist mir doch etwas zu teuer. Selbst wenn ich den CB2 im Deutschen Novoflex Shop kaufen würde, kämen noch die Q=PLATE QPL1 und Q=MOUNT hinzu. Somit wären das 440€. Beim Markins muss zusätzlich nur die Schnellwechselplatte gekauft werden.

Sehe ich das richtig, dass ich das Berlebach auch in der Ausführung mit der 1/4" Schraube und dann zusätzlich noch die Gewindeschraube 3/8" bestellen könnte? Dann könnte ich je nach bedarf die Gewinde austauschen?
 
hallo,
das minimax ist schon ohne kopf min. 42 cm lang wirklich kompakt und stabil sind nur die gitzo traveler und dazu bieten sie noch stehhöhe ich würde immer zum 2er raten (obwohl dann auch die 45cm vorgabe nicht mehr gehalten werden kann) in holland bekommt man das safari kit für 500 euro den kopf später tauschen optimal finde ich den cb3ii momentan bekommt man über radomir 10% bei novoflex! alternativ vielleicht sogar komplett ein novoflex - was ist eigentlich das max. gewicht? - eine kombi aus triopd den kurzen carbonbeinen c2253 und einem magicbalance plus einer qmount käme auf 1225g und mit rabatt auf 543,60€ ohne porto

gruss tina
 
Zuletzt bearbeitet:
Die höhe des Stativs ist mir nicht so wichtig. Ich kann mir auch gut vorstellen
in Bodenhöhe zu arbeiten um dadurch weitere Stabilität zu erhalten.

Hast du bedacht, dass die Stativhöhe sich nicht nur auf die Bedienbequemlich-
keit auswirkt? Oftmals fordert das Gelände (z.B. Sichthindernisse, unebenes
Gelände) eine gewisse Höhe ein. Je kleiner das Stativ, desto schneller stößt
man diesbezüglich an Grenzen, so das eventuell schon niedrige Gräser oder
Sträucher ein Probleme werden können.
 
Hast du bedacht, dass die Stativhöhe sich nicht nur auf die Bedienbequemlich-
keit auswirkt? Oftmals fordert das Gelände (z.B. Sichthindernisse, unebenes
Gelände) eine gewisse Höhe ein. Je kleiner das Stativ, desto schneller stößt
man diesbezüglich an Grenzen, so das eventuell schon niedrige Gräser oder
Sträucher ein Probleme werden können.

Danke für den Input. Das stimmt natürlich. Das MiniMaxi kommt auf max. 77cm, wenn ich noch den KK dazu rechne.
Über Sichthindernisse mache ich mir aber nicht so sehr Sorgen, eher über die Bedienbequemlichkeit. Für Aufnahmen beim Trekking sollte die Höhe ausreichend sein (zumindest für meine Einsatzzwecke).Bei solch einer Höhe muss man sich ernsthaft überlegen noch Knieschoner zu besorgen :p
Die geringe Höhe würde mir wohl eher in den Ferien etwas Sorgen bereiten. Dort habe ich allerdings auch wieder etwas andere Anforderungen an das Stativ.

hallo,
das minimax ist schon ohne kopf min. 42 cm lang wirklich kompakt und stabil sind nur die gitzo traveler ...

Die gitzo Stative finde ich wirklich sehr toll. Die Qualität ist sicher super, hat aber eben auch seinen Preis. Das Stativ würde ich hauptsächlich für Langzeitbelichtungen und Timelapse-Aufnahmen in den Bergen verwenden. Sonst fotografiere ich sehr selten mit einem Stativ. Daher habe ich das Gefühl, dass ich das Geld andersweitig besser investieren könnte.


Momentan überlege ich mir das Berlebach zusammen mit einem guten KK zu kaufen. Damit hätte ich eine stabile Kombination, die einiges aushält. Zwar wäre sie nicht ultra kompakt aber vom Gewicht her in Ordnung. Wenn ich dann später doch mehr Flexibilität benötige, könnte ich immer noch auf ein gitzo sparen und hätte auch bereits einen guten KK.

Desweitern habe ich auch immer wieder gute Meinungen über das Rexi gelesen. Angenommen man verwendet dieses auf ähnlicher Höhe wie das Berlebach (50-60cm), wäre der Unterschied in der Stabilität sehr gross?
 
das Rexi ist in dieser höhe stabiler als das ministativ-L, auch mit der neuen Schulter. kompakter ist es auch und geht auch groß, dafür ist es schwerer und vor allem nicht zu vergessen, bei dreck und Wasser ist holz absolut unkompliziert, das rexi lässt sich nicht zerlegen!
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten