• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Februar 2024.
    Thema: "Backwaren"

    Nur noch bis zum 29.02.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Stativ/-kopf Stativ Kaufberatung 1 bis 1,5 kg bei min. 140 cm Höhe

Gast_135092

Guest
Hi,

ich würde mich über ein, zwei Vorschläge freuen, vielleicht habe ich ja bei Recherchen Stative übersehen.

Mir ist mein FEISOL CT-3442 mit Kugelkopf abhandengekommen, insofern brauche ich zeitnah ein neues. Besagtes Stativ wog ohne Mittelsäule etwa 1,1 kg bei 140 cm und jeweils vier Beinsegmenten. Genutzt habe ich es stark und lange seit Jahren, ich glaube deshalb hat auch etwas die Stabilität der Beine gelitten und ich war oft unzufrieden damit, dass die Friktion der Neigung der Beine im Gebrauch schnell von fest auf lose variiert; zumal mir manchmal doch einige cm nach oben gefehlt haben.

Preislich sollte es ähnlich aber wünschenswert günstiger sein.

Angesehen habe ich mir Stative online von Leofoto, Dörr, Benro, Rollei und Sirui (und Feisol).

Gerade bei Sirui bin ich etwas skeptisch der Mittelsäule gegenüber und der Möglichkeit des Einbeins (brauche ich nicht); eine Mittelsäule wäre optional nett aber ich würde gerne auch einen festen Stativteller haben auf dem ich eine Nivelliereinrichtung und Kugelkopf montieren kann (Ausrichtung der Beine in Schräglage zu lästig).

Anscheinend erreicht aber kein Mitbewerber ohne Mittelsäule wenigstens die 140 cm bei vergleichbarem Gewicht.

Trotzdem, jemand eine Idee bis zu 450 EUR?

Eckdaten:
Mindestens 140 cm Höhe, Mittelsäule optional, fester Stativteller bevorzugt, vier Beinsegmente, Gewicht bis 1,3, ggf. 1,5 kg (ohne Kugelkopf) und Schaumstoff an den Beinen wäre nett zum Tragen.

Viele Grüße!:)
 
Mein Vorschlag: Leofoto LS284CEX. https://www.degreef-partner.nl/de/leofoto-ranger-ls-284cex-stativ-nivellierbasis.html#prettyPhoto Auszugshöhe 146,5cm, Transportlänge 52cm, Gewicht 1.300g, Beinsegmente 4, keine Mittelsäule, Preis 430€. Und das Schönste: es hat eine integrierte Nivellierschale!

Ich kenne das Stativ nicht aus eigener Erfahrung, habe jetzt aber ein paar Wochen das größere LS-365C (und einen Thread darüber gemacht). Bisher finde ich mein Leofoto jedenfalls toll und wirklich gediegen.

Stabilix
 
Darüber war ich auch gestolpert. Wegen dem Preis war ich skeptisch; und weil ich Schaumstoff um die Stativbeine immer gut fand für die Haptik. Aber theoretisch könnte man das auch irgendwie selbst "nachrüsten".

EDIT: Das könnte man dann aber auch vergleichen mit einem FLM CP-30 M4 II.
 
Ja, das FLM sollte auch für dich passen. Es ist etwas größer, hat dafür aber auch ein längeres Packmaß als das Leofoto. Und eben keine eingebaute Nivellierschale. Die finde ich unheimlich paktisch, denn manchmal kann man sich so den Kopf schenken, vor allem, wenn man sehr tief arbeiten will. Und für Lanschaft und Pano ist sie auch toll.

Der fehlende Beinschutz ist bei beiden schade. Da mir die Amgebote aus dem Fotobereich zu teuer sind, werde ich mein Stativ wohl bald mit Fahrradlenkerband nachrüsten, das gibt es auch leicht gepolstert.

Stabilix
 
Ja, wenn ich einer Mittelsäule nicht gegenüber abgeneigt wäre würde ich wohl auch zu einem Sirui greifen. So favorisiere ich derzeit aber das Leofoto, es ist zwar kürzer als das FLM aber dafür eben die Nivelliereinrichtung.
 
Das habe ich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Von den SIRUI Stativen, die ich mir angesehen hatte, genügte mir die Mindesthöhe bei einer Verwendung ohne Mittelsäule nicht.

Ich habe mich gegen eine Wiederbestellung des FEISOL sowie gegen ein FLM entschieden und erstmal ein LEOFOTO LS-284CEX bestellt. Die Nivelliereinrichtung könnte praktisch sein weil die plane Ausrichtung oft Schwierigkeiten bereitet hat und auch ansonsten war vielleicht Zeit für eine Alternative, einen kurzen Eindruck reiche ich nach sobald es da ist.
 
Meine Vorgaben waren ähnlich und ich habe von Novoflex das Trio-Pod-Mittelteil ohne integrierte Nivellierung und die Carbon-Beine QLeg2844 genommen. Das ist günstiger als ein Komplettset. Diese Beine wären dir zu kurz, aber die gibts auch länger. Als Nivellierplatte habe ich dazu die Berlebach N 75 (bis 15 kg), passen würde auch die N60 (bis 10 kg).
 
Das 284-CEX ist heute gekommen, der erste Eindruck ist sehr gut, vor allem die Höhe überzeugt mich. Die Nivelliereinrichtung läuft vom Geräusch her nicht so richtig ölig-geschmeidig, zumal mir erst jetzt bewusst geworden ist, dass sie zwecks Panoramen ohne intergrierte Libelle nur bedingt nützlich ist (eine separate Nivellierbasis hat so etwas), mal sehen, ob ich mir da etwas basteln kann (sozusagen zwischen Nivellierbasis und Kugelkopfunterseite "einklemmen").
 
Über das Thema hatte ich hier vor einigen Tagen einen Thread eröffnet, da auch die Novoflex Nivellierbasis ohne Libelle unterwegs ist. Mittlerweile habe ich ein entsprechendes Teil in den Niederlanden gekauft (ich bin ein Amazon-Verweigerer), es kostete ca. 15€ und erfüllt seinen Zweck gut. Je nach Größe des Kugelkopfs, der drauf kommt, gibt es Platten mit unterschiedlichen Durchmessern.

Stabilix
 
Haben eure Kameras keine eingebaute Wasserwaage?
Ich sage nicht, dass die perfekt sind, aber die empfinde ich immernoch besser, als das was es so an Blitzschuh, Stativ oder Kugelkopf Wasserwaagen gibt.

Ist aber klasse, dass ich dank euch auf die "-CEX" Serie aufmerksam geworden bin.
Sammle am Wochenende in Asien mein LS255-CEX ein.
Das könnte endlich das Reisestativ sein, auf das ich lange gewartet habe (~1 kg, Packmaß <45cm, >130cm ohne Mittelsäule).

Hab noch meine Nachricht an Leofoto, wo ich im Oktober 2018 nach der Photokina angefragt habe, ob es irgendwann mal ein LS255 geben wird.
Freut mich, dass was draus geworden ist :)
 
Natürlich hat meine Kamera eine Wasserwaage, aber meine Kamera sitzt auf dem Kugelkopf und die Nivellierbasis ist darunter. Die Nivellierung brauche ich entweder für die Fotografie mit einem Gimbal oder für Panoramen. Da nivelliere ich so dass die Panodrehung des Kugelkopfs in Waage ist, ich aber den Kopf noch nach vorne oder hinten biegen kann.so kann ich auch Panos mit nach oben oder nach unten geneigter Kamera machen.

Stabilix
 
Natürlich hat meine Kamera eine Wasserwaage, aber meine Kamera sitzt auf dem Kugelkopf und die Nivellierbasis ist darunter. Die Nivellierung brauche ich entweder für die Fotografie mit einem Gimbal oder für Panoramen. Da nivelliere ich so dass die Panodrehung des Kugelkopfs in Waage ist, ich aber den Kopf noch nach vorne oder hinten biegen kann.so kann ich auch Panos mit nach oben oder nach unten geneigter Kamera machen.

Stabilix

Und wie vermeidest du bei deinen Panoramen den Parallaxenfehler?, oder hast du keinen nahen Vordergrund?
 
Oft habe ich keinen Vordergrund und sonst habe ich eine Nodalschiene. Das ist eine Arca-Rail mit einer verschiebbaren Klemme.

Stabilix

Für einzeilige horizontale Panoramen ist das ausreichend. Nach deiner Beschreibung in Beitrag #14 verwendest du zum Neigen den Kugelkopf auf der Nivellierbasis. Dadurch ändert sich bei mehrzeiligen Panoramen die räumliche Position der Eintrittspupille, was zu einem horizontalen Parallaxenfehler führt. Wenn du jedoch nur einzeilige horizontale Panoramen machst, ist das natürlich kein Thema, ansonsten ist ein richtiger NPA schon recht nützlich.
 
@emats
Für deine Gewichtsklasse, man sollte keine Wunder davon erwarten, hätte ich ein Rollei Lion Rock Traveler empfohlen.
Die sind bzgl. Zubehör/Praktikabilität wirklich richtig gut durchdacht und bieten nahezu alles, von dem andere Hersteller nur das ein oder andere an Bord haben. Echt Arca, absturzsichere Kameraplatte, Anschlussgewinde, Nivellierlibellen an Kopf und Beinen, Anhängehaken usw. Ich bin echt überzeugt von diesen Stativen. Preislich darf man allerdings nicht nach der UVP gehen, die ist sowieso überzogen.
Naja, viel Spaß mit deinem Leofoto.
 
Ist aber klasse, dass ich dank euch auf die "-CEX" Serie aufmerksam geworden bin.
Sammle am Wochenende in Asien mein LS255-CEX ein.
Das könnte endlich das Reisestativ sein, auf das ich lange gewartet habe (~1 kg, Packmaß <45cm, >130cm ohne Mittelsäule).

Hast Du zufällig die Stativbeinwärmer dazu ausprobiert? Die gäbe es nämlich für ordentliche 13 EUR pro Stück zu kaufen ... alternativ gäbe es dann noch Schaumstoffgriffe zum Überziehen von Benro für etwa die Hälfte des Geldes.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten