• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Nur noch bis zum 31.07.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

RAW Shooter Funktionen für euch ins deutsche übersetzt!

CaBu

Themenersteller
Hallo,

da mich ein guter Freund, der des englischen nicht so mächtig ist, gebeten hat, ihm die Funktionen des RAW Shooters zu übersetzen, werde ich das Ergebnis hier öffentlich machen, für all jene, denen es ähnlich geht, um euch den Einstieg in das Arbeiten mit dem RSE zu ermöglichen.

Ich habe also jeweils daneben oder mit einem Hinweis bezeichnet (in drei Bildern zusammengefasst) die meisten der Funktionen des RSE ins deutsche übersetzt.

Bevor...
ihr anfangt zu arbeiten solltet ihr auf eins eurer Bilder im Vorschaufenster (Bild 1) einmal klicken und dann im Herunterklappmenü des Fragezeichens (links oben) die Prozesseinstellungsparameter für eure Kamera einstellen. Dort könnt ihr solche Dinge wie den allgemeinen Kontrast/Sättigung usw. speziell für eurer Kamera einstellen. Und wenn ihr im Laufe eures Arbeitsablaufes feststellt, dass euch z.B. die Farbsättigung während der Bildbearbeitung immernoch nicht ausreicht, könnt ihr sie in diesem Menü nochmal anheben oder absenken.

Arbeitsweise:
1. Im Verzeichnisfenster (Bild 1) eurer Verzeichnis wählen, in dem sich eure RAWs befinden.

2. Im Vorschaufenster (Bild 1) eins ums andere Bild anwählen und alle Belichtungs-/Kontrast-/Farb-/Schärfe-/Entrauschungs-Einstellungen (Bild 2), rechts im Correct-Menü, vornehmen.

3. Alle zu konvertierende Bilder im Vorschaufenster (Bild 1) auswählen (Klick auf erstes Bild, zum letzten zu verarbeitendes Bild rollen, Shift-Taste halten und Klick auf dieses Bild) und rechts im Batch convert-Menü (Bild 3) zur
Stapelverwaltung hinzufügen (Add) und schon werden alle ausgewählten Bilder in einem Schwung verarbeitet/gespeichert.

Viel Spass beim Shooten! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Carsten,

vielen Dank für Deine hilfreiche Übersetzung! Wollte auch mal ne Alternative zu PS CS probieren, komme aber mit den englischen Fachausdrücken noch nicht so ganz klar.

Finde ich echt gut von Dir.

Schönen Abend noch :)

Ralf
 
Keine Ursache, Ralf.
Wenn euch dadurch der Einstieg in das Programm ermöglicht wird, freut es mich sehr!
 
Erstens finde ich dieses klasse

Die Kamera macht das Bild, nicht der Fotograf, er kreiert es.

und

zweitens, die Übersetzung. Top Idee!



Gruß
Hislon
 
Noch kurz etwas zur Philosophie der Arbeitsweise/Konvertierung in RSE, die viele von uns in der Art von Standard-Microsoft- und anderen Programmen ev. nicht kennen.

Normalerweile öffnet man ja Dateien, verändert sie, speichert sie EINZELN ab und schliesst sie EINZELN wieder.

Das ist beim RAW Shooter anders.
Man öffnet nicht die Dateien, sondern es werden externe Editierungsdateien angelegt (und automatisch gespeichert), die dem RAW Shooter sagen was von dem User im Bild verändert wurde. Die Orginal-RAW Dateien werden also nicht angerührt.
Deshalb ist es möglich, die Bilder zu bearbeiten, das Programm einfach zu schliessen, am nächsten Tag wieder zu starten, und genau an dem Punkt in den Bildern weiterzuarbeiten, an dem man aufgehört hatte, den Shooter wieder zu schliessen, und dann am Schluss alle Bilder in einem Rutsch in einer Stapelverwaltung nach JPG oder tif zu konvertieren. :)
Man lässt also am Schluss den Computer/das Programm alleine arbeiten und kann etwas anderes dabei tun, was ich persönlich sehr gut finde, da eine einzelne RAW-Datei-Konvertierung ja doch zwischen 20 und 30 Sekunden dauert. Wenn man das mit den zu konvertierenden Bildern multipliziert, können dabei dann schon mal locker 10 bis 20 Minuten herauskommen.
Aber wie gesagt, dass macht das Programm ja zum Glück selbstständig, ohne immer nachzufragen, ob nun diese oder jene Datei auch wirklich abgespeichert werden soll oder nicht. Wir kennen ja all diese Meldungen zur genüge aus unseren weiteren Programmen... :(
 
Moin Carsten,

danke für die Mühe ... gleich abgespeichert und ausgedruckt ...

Da Du Dich ja sehr intensiv mit dem RSE beschäftigst ... hast Du schon eine Info, wie es entwicklungstechnisch da wohl weiter gehen soll? Ich meine die kostenlose Version wird ja nicht das Ende der Fahnenstange sein... andererseits müsste eine kostenpflichtiges Upgrade ja auch einen Zusatznutzen bringen, resp. sich von den Mitbewerbern (ACR, C1 etc.) entscheidend abheben ...

Wie ist Dein persönliches Fazit (in Bezug auf das Endergebnis!) ggü. C1 bzw. ACR?
 
lieblingsonkel schrieb:
...Ich meine die kostenlose Version wird ja nicht das Ende der Fahnenstange sein... andererseits müsste eine kostenpflichtiges Upgrade ja auch einen Zusatznutzen bringen, resp. sich von den Mitbewerbern (ACR, C1 etc.) entscheidend abheben ...
Da bin ich auch mal sehr gespannt was die noch dazu packen wollen damit man vom derzeit kostenlosen RAW-Shooter zum dann kostenpflichtigen RAW-Shooter wechselt.

mfG
Martin
 
Hallo Carsten,

Danke Dir zunächst einmal !!

hmmm. bei mir Version 1.1.1
fehlt mir einwenig was bei den
Processing Bias Parameters...

Was hast Du für eine Version ??


Gruß
Stefan
 
Stefan, das haben sie in der allerletzten Version (1.1.1 von diesem Sonntag) geändert. Die muss du dir wahrscheinlich noch herunterladen. :)
 
Martin & Liebling, der kostenlose RSE ist ja wirklich nur rudimentär ausgerüstet, in der man nicht einmal einen Crop durchführen kann. Und cropen ist nun wirklich nichts allzu anspruchsvolles. Es fehlen natülich noch ein paar andere Dinge (wie z.B. gerade richten, oder freies drehen), die man ja doch hier und da braucht, weil der Horzont schief ist.

Den Aussagen der Programmierer nach ist RSE weder zeitlich begrenzt noch enthält es "faule Tricks". Aber wie gesagt, die Kaufversion wird einige von manchem, mehr oder weniger, schmerzlich vermisste Funktionen beinhalten, dessen können wir uns sicher sein.

Warten wir ab, welche Funktionen das ein werden...

Magister, ja es läuft mittlerweile auf W2k
 
Carsten Bürgel schrieb:
... in der man nicht einmal einen Crop durchführen kann... Es fehlen natülich noch ein paar andere Dinge (wie z.B. gerade richten, oder freies drehen), die man ja doch hier und da braucht, weil der Horzont schief ist.

Aber doch nicht in einem RAW-Entwickler !!! Oder nimmst Du den RSE jetzt als Universal-Prog und als Ersatz für CS?

Gibt es in der 1.1.1 noch "haben-müssende" Neuerungen?
 
Noch ein Wort, Lieblingsonkel,
der RAW Shooter hat eine Schärfungsroutine mehr als die anderen RAW Importer (DPP, C1, ACR), die sich Detail-Extraktion nennt und eine Art sehr feiner Kantenschärfung ist.
Ansonsten nehmen sich alle Programme nicht sehr viel.
Was ich beim RAW Shooter & C1 (im Gegensatz zu DPP & ACR) besser gelöst finde, ist, die von mir angesprochene Art des Bearbeitens und der damit zusammenhängenden Stapel-Konvertierung.

Ja, Lieblingsonkel, ich hätte gerne ein schnelles & einfaches Universal-Programm, da ich kaum sonstige EBV auf meine Bilder anwende. Ich gehöre sozusagen zu den ehrlichen Fotografen. :)
 
Carsten Bürgel schrieb:
Ja, Lieblingsonkel, ich hätte gerne ein schnelles & einfaches Universal-Programm, da ich kaum sonstige EBV auf meine Bilder anwende. Ich gehöre sozusagen zu den ehrlichen Fotografen. :)

... die bis zum Kauf der 20D DRI mit Tageslichtaufnahmen gemacht haben ... :D

Sorry Carsten, der musste sein ... ;)
 
Mangelnden Dynamikumfang ausgleichen, gehört für mich immernoch zur ehrlichen Fotografie dazu, zumal ich DRI immer aus einem RAW gemacht habe. Das ist meiner Meinung nach keine Verfälschung, das gehört für mich in die Ruprik Kontraste/Schärfen/Sättigung/Helligkeit/Dynamik usw....

Ich meine mit unehrlich Fotomontagen, Gesichtskorrekturen usw...
 
Hat schon jemand rausgefunden, was da genau bei den verschiedenen "Appearance" Einstellungen passiert?
Ich werde da irgendwie nicht schlau draus (hatte erst gedacht, das wär sowas wie die verschiedenen "Filmsorten" in C1).
Gruß Volker

PS: Carsten, danke für die Mühe!
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten