• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs April 2024.
    Thema: "Sprichwörtlich"

    Nur noch bis zum 30.04.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Originale Mattscheibe für Pentax K-r

Arsaneus

Themenersteller
Hallo Leute,

im Moment benutze ich eine China-Schnibi in meiner K-r. Da ich auf Festbrennweiten mit AF umsteige, möchte ich gerne wieder eine normale Mattscheibe benutzen.

Sehr gerne hätte ich eine mit Drittelregel-Gitter, z.B. im Stil wie die LL-60 (Link).

Die originale Mattscheibe habe ich leider unauffindbar verlegt :(, und kann daher auch nicht deren Typenbezeichnung nachschauen, um mir eine neue zu kaufen.
Außerdem weiß ich zwar, dass die meisten anderen Pentax-Mattscheiben (außer K5/K7) in meine K-r passen würden, aber trotzdem die Belichtungsmessung verfälschen könnten.

Deshalb meine Fragen:
  • Weiß einer von euch, wie die Typenbezeichnung der original in der K-r verbauten Mattscheibe lautet?
  • Weiß einer von euch, ob man die LL-60 in eine K-r einsetzen kann, ohne dass die Belichtungsmessung verfälscht wird?
Besten Dank im voraus!
 
Original: Festeingebaute "Natural-Bright II"-Mattscheibe

Ersatz:
Art. Nr. 38574 Natural Bright II Standardmattscheibe
Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe
Art. Nr. 38576 Natural Bright II Mattscheibe mit Koordinaten

Grüße vom TeKaDe Senior
 
Zuletzt bearbeitet:
Besten Dank! (y)

Zwei Fragen hätte ich noch zur " Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe":

  1. Hat die Mattscheibe ein Drittelregel-Gitter (3x3 Felder)?
  2. Sie ist ein Original-Ersatzteil für die K-r und verändert daher deren Belichtungsmessung nicht, korrekt?
 
Besten Dank! (y)

Zwei Fragen hätte ich noch zur " Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe":

  1. Hat die Mattscheibe ein Drittelregel-Gitter (3x3 Felder)?
  2. Sie ist ein Original-Ersatzteil für die K-r und verändert daher deren Belichtungsmessung nicht, korrekt?

Die K-r ist herstellerseits nicht vorgesehen für eigenen Mattscheibentausch, sie hat nämlich eine festeingebaute Mattscheibe. Daher sollte man das beim Service vornehmen lassen.
Es lassen sich aber mit ein wenig Fingerfertigkeit die angegebenen Mattscheiben selbst einbauen. Diese originalen Scheiben verändern nicht die Belichtungsmessung.
Die Aufteilung der Gitter entspricht der LL-60.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die K-r ist herstellerseits nicht vorgesehen für eigenen Mattscheibentausch

Das ist Blödsinn und Gott sei Dank wußte das meine K-r nicht. Fakt ist, die Scheibe ist unwesendlich schwieriger zu wechseln als bei der K-5, wo es "herstellerseitig" vorgesehen ist. Auch Shims lassen sich hier einsetzen soweit erforderlich.
 
Das ist Blödsinn und Gott sei Dank wußte das meine K-r nicht. Fakt ist, die Scheibe ist unwesendlich schwieriger zu wechseln als bei der K-5, wo es "herstellerseitig" vorgesehen ist. Auch Shims lassen sich hier einsetzen soweit erforderlich.

Sicher ist, dass die K-r keinen Wechselrahmen besitzt. Und ich schrieb auch, dass mit ein wenig Fingerfertigkeit die Scheibe selbst einzubauen sei.
 
hier findet man aber auch:

daher sollte die schon passen !

Besten Dank, hatte ich glatt übersehen gehabt (y)

Pentax beschreibt also im offiziellen Kameradatenblatt der K-r, dass die K-r eine (Zitat) "Festeingebaute "Natural-Bright II"-Mattscheibe" verwendet.

Im Kameradatenblatt der K-20 werden diese Mattscheiben der "Natural-Bright II"-Reihe dann genauer benannt:

Art. Nr. 38574 Natural Bright II Standardmattscheibe
Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe
Art. Nr. 38576 Natural Bright II Mattscheibe mit Koordinaten


Das bedeutet also, dass alle Mattscheiben der K20 nicht nur mechanisch, sondern auch belichtungstechnisch in die K-r passen.

Jetzt kann man einfach die o.g. offiziellen Artikelnummern benutzen, um sie mit den von den diversen Fotohändlern online beworbenen Mattscheiben zu korrelieren:

Art. Nr. 38574 Natural Bright II Standardmattscheibe = LF-80
Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe = LL-80
Art. Nr. 38576 Natural Bright II Mattscheibe mit Koordinaten = LI-80


Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die LL-80 kein Gitter im Sinne einer Drittelregel hat (3x3 Felder), sondern ein anderes Gitter (4x4 Felder).

LF-80 ist also die Standardmattscheibe für die K-r, und LL-80 ist eine alternative Mattscheibe mit Gitter für die K-r. Rätsel gelöst! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Besten Dank, hatte ich glatt übersehen gehabt (y)

Pentax beschreibt also im offiziellen Kameradatenblatt der K-r, dass die K-r eine (Zitat) "Festeingebaute "Natural-Bright II"-Mattscheibe" verwendet.

Im Kameradatenblatt der K-20 werden diese Mattscheiben der "Natural-Bright II"-Reihe dann genauer benannt:

Art. Nr. 38574 Natural Bright II Standardmattscheibe
Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe
Art. Nr. 38576 Natural Bright II Mattscheibe mit Koordinaten


Das bedeutet also, dass alle Mattscheiben der K20 nicht nur mechanisch, sondern auch belichtungstechnisch in die K-r passen.

Jetzt kann man einfach die o.g. offiziellen Artikelnummern benutzen, um sie mit den von den diversen Fotohändlern online beworbenen Mattscheiben zu korrelieren:

Art. Nr. 38574 Natural Bright II Standardmattscheibe = LF-80
Art. Nr. 38575 Natural Bright II Gittermattscheibe = LL-80
Art. Nr. 38576 Natural Bright II Mattscheibe mit Koordinaten = LI-80


Wichtig ist hierbei zu beachten, dass die LL-80 kein Gitter im Sinne einer Drittelregel hat (3x3 Felder), sondern ein anderes Gitter (4x4 Felder).

LF-80 ist also die Standardmattscheibe für die K-r, und LL-80 ist eine alternative Mattscheibe mit Gitter für die K-r. Rätsel gelöst! :)

Nachtrag:
Bei dpreview wird übrigens davon berichtet, dass die Mattscheibe LL-60 (gedacht für Pentax istDs) ein anderes Verhalten zeigt als die o.g. drei Mattscheiben der "Natural Bright II"-Reihe. Ich zitiere:

Not only has it [die LL-60, Anm.] thirds instead of the LL80's quarters, but it also solves the exposure problem of the K10/20...

The Exposure meter cell is located behind the focus screen...

The K-line focus screens are optimized for increasing perceived brightness on apertures wider than f/5.6, but the problem is that the exposure cell is fooled at the same time...

They also have to trade something in order to have this brightness boost above f/5.6 : anything below f/5.6 is darker than with a "linear" focus screen, meaning that you will now have an overexposure, the cell being fooled again (it believes the scene is darker than it really is, so it ups the exposure to compensate)...

With A lenses, this is not a real problem, as you'll only suffer from some underexposure (A lenses metering is done wide open, and most A lenses are in the f/1.2-5.6 range)... Your pics won't be ruined, just dark (ever tried the FA50 f/1.4? It easily underexposes by 1 1/2 Ev)...
Call it "Highlight preservation" and everyone is happy...

But with "manual" apertures (K, M, m42...), this is really troublesome, as the exposure will change along with the aperture you have selected.

The LL60 does not have this brightness boost, and is quite linear. So, no matter what your aperture is, the exposure is always nearly identical. The small variations left are really smallish enough to be forgotten after about a half second of use...

And, best thing, it's the same thickness than the LL80, so focus is accurate too...

(Quelle: http://www.dpreview.com/forums/post/31796099)

Wenn ich das richtig verstehe, haben also die "Natural Bright II"-Mattscheiben eine helleres Bild bei Blenden ab ca. f5,6, aber im Gegenzug dafür unterbelichten sie nach Aussagen des o.g. Benutzers.
Die LL-60-Mattscheibe verhält sich hingegen in der Helligkeitsabnahme fast linear, d.h. dort kann man die Belichtung besser korrigieren.

Jetzt meine Frage: Gibt es hier im Forum bekannte Probleme einer Unterbelichtung mit K10/K20 und ggf. auch K-r, die dieses Problem ja ebenfalls haben müsste, da gleiche Mattscheibentypen?

LL-60 hätte nämlich interessanterweise auch ein Drittelregel-Gitter (3x3), statt wie die LL-80 das 4x4-Gitter.
 
Ich habe jetzt weiter zu dem Thema recherchiert und erstaunlicherweise: Ja, es gibt ein Belichtungsproblem mit der K10/K20 und deren Originalmattscheiben!

Es tritt aber nur dann merklich auf, wenn man an einer K10/K20 manuelle Objektive (K-Objektive bzw. M-Objektive, also solche ohne A-Stellung) bei geschlosseneren Blenden verwendet. In diesem Fall beklagen sich tatsächlich diverse Käufer über falsch belichtete Bilder.

Dass das ein Problem der Mattscheibe ist, zeigt sich daran, dass diese o.g. Leute das Problem durch Einsetzen einer LL-60 Mattscheibe anstelle einer LF-80 / LL-80 / LI-80 Mattscheibe beheben konnten.

Quellen:
http://www.pentaxforums.com/forums/...n/64066-k20d-metering-older-lenses-again.html
http://www.pentaxforums.com/forums/...n/24491-k20d-teleconverters-5.html#post241716
http://www.pentaxforums.com/forums/...following-my-split-prism-exposure-issues.html
http://www.pentaxforums.com/forums/...screen-lf80-ll60-focus-exposure-accuracy.html
http://www.pentaxforums.com/forums/pentax-dslr-discussion/9624-focusing-screens.html

Des Weiteren scheint auch die traditionell eher konservative Belichtung der Pentaxen (d.h. Tendenz zur Unterbelichtung) dann zu verschwinden.
Wie ich bereits zitiert hatte: "Call it 'highlight preservation' and everyone is happy...".

With A lenses, this is not a real problem, as you'll only suffer from some underexposure (A lenses metering is done wide open, and most A lenses are in the f/1.2-5.6 range)... Your pics won't be ruined, just dark (ever tried the FA50 f/1.4? It easily underexposes by 1 1/2 Ev)...
Call it "Highlight preservation" and everyone is happy...

But with "manual" apertures (K, M, m42...), this is really troublesome, as the exposure will change along with the aperture you have selected.

Quelle:
http://www.dpreview.com/forums/post/31796099

Es steht zu befürchten, insb. weil es genügend Berichte über tendenziell im Vergleich zu Canon/Nikon eher unterbelichtete Bilder gibt, dass die K-r denselben Bug wie die K10/K20 hat.
Wie gesagt scheint der Bug weitestgehend unauffällig zu sein, solange man AF-Linsen benutzt (denn die messen die Belichtung bei Offenblende statt bei Arbeitsblende). Trotzdem scheint mir das Konzept als Erklärung für die konservativere Belichtung einzuleuchten. Wie gesagt haben mehrere Leute in o.g. Foren selbst Belichtungsmessungen unternommen und sind zu dem Schluss gekommen, dass die "Natural Bright II"-Mattscheiben sich bei geschlosseneren Blenden bzgl. der Belichtung/Abdunkelung nicht linear verhalten - was dann die Belichtungsmessung irritiert.

Bei modernen AF-Objektiven tritt also nur eine minimale Unterbelichtung auf - bei älteren M-Objektive tritt eine stärkere Unterbelichtung auf. Da viele Leute AF-Objektive verwenden, fällt der Effekt in der Realität also kaum auf.

Technische Ursache hierfür ist, dass die AF-Objektive die Belichtung bei Offenblende messen, während die M-Objektive die Belichtung bei Arbeitsblende messen; und das Unterbelichtungsproblem umso gravierender wird, je weiter man die Blende bei der Belichtungsmessung schließt.

Ich werde mir daher, insb. weil mir das 4x4-Gitter der LL-80 Mattscheibe nicht zusagt, eine LL-60 Mattscheibe für meine K-r holen, die sich lt. o.g. Quellen beim Abblenden annähernd linear verhält. Es gibt diesbezüglich eine Menge positiver Berichte von Käufern der K10/K20, und es würde mich doch sehr wundern, wenn das bei der K-r (die dieselben Originalmattscheiben benutzt) anders wäre!
 
Zuletzt bearbeitet:
So, hier mein Bericht der Pentax LL-60 in meiner K-r:

Belichtungsmessung
Die Belichtungsmessung funktioniert perfekt. Getestet mittels Anmessen einer Graukarte mit Spotmessung, und anschließendem Ausschneiden der Graukarte in GIMP und Erstellen eines Histogramms. Wiederholt für unterschiedliche Blenden mit einem AF-Objektiv (Offenblendmessung).
Ergebnis: Das Histogramm zeigt einen schmalen Peak exakt beim 18% Grau.

Fokussierung
Die Fokussierung funktioniert perfekt. Getestet mittels manuellem Scharfstellen vs. Autofokus auf einen Gegenstand.
Ergebnis: Die manuelle Fokussierung liefert denselben Schärfepunkt wie der Autofokus, (der ja von der Mattscheibe unabhängig ist). Falls der gewünschte Fokuspunkt keine Kontrastkante hat, bringt die manuelle Fokussierung sogar genauere Ergebnisse - ohne Schnittbildindikator und Mikroprismenring, wohlgemerkt!
Die Mattscheibe zeigt wirklich den tatsächlichen Schärfeverlauf an, und in Kombination mit der Abblendfunktion auf der grünen Taste ist das einfach unschlagbar gut. Man kann die Schärfe des Bildes so beurteilen, wie es tatsächlich später aufgenommen wird.

Drittelregel-Gitter
Das Gitter ist verschoben, obwohl die Mattscheibe genau in den Mattscheibenrahmen meiner K-r reinpasst, und obwohl die Einbaurichtung ebenfalls stimmt (glatte/glänzende Seite der Mattscheibe zeigt in Richtung Innenraum; Plastiknase der Mattscheibe befindet sich oben rechts, wenn man die Kamera in gewöhnlicher Orientierung vor sich auf den Schreibtisch stellt).
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, das reale Gitter in GIMP zu vermessen, und es mit dem theoretischen Gitter (Linien jeweils genau bei 1/3 und 2/3 der Bildhorizontalen/Bildvertikalen) zu vergleichen.
Ergebnis: 4,5% Abweichung bei den horizontalen Linien, 1,5% Abweichung bei den vertikalen Linien. Grafische Darstellung befindet sich im Anhang. Messfotos freihändig geschossen.
Gleichzeitig stimmen die Autofokus-Markierungen (rot aufleuchtend) nicht mit der Markierung des Autofokus-Rahmens auf der Mattscheibe überein, auch hier zeigt sich eine sichtbare Verschiebung, insb. der mittlere Fokuspunkt liegt nicht in der Spotkreis-Markierung auf der Mattscheibe :mad:

Fazit: Belichtungsmessung und Fokussierung sind sehr schön, aber aus einem mir unbekannten Grund sitzt das Gitter nicht richtig. Tipps, Ideen?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hat irgendjemand 'ne Idee, woran es liegen könnte, dass die AF-Markierungen der Mattscheibe nicht mit den rot aufleuchtenden AF-Punkten übereinstimen?
 
Der Thread ist was uralt, aber hat so gravierende Fehler, dass das korrigiert gehört:

Die Mattscheiben der Pentax *ist-DL, *ist-DL2, K100D, K110D, K100D-Super, K-m, K-x und K-r (Penta-Spiegel) sind allesamt dieselben und etwas grösser
als die der K10D/K20D und der originalen *ist D/DS/DS2 (allesamt für das bessere Penta Prisma).
Somit passt keine K10D/K20D/*ist-D etc Mattscheibe in die K-r!

Die Mattscheibe der *ist-D/DS/DS2 war bei manuellen Objektiven besser in den K10D/K20D.

Aber auf keinen Fall gehören die Mattscheiben der K10D/K20D in eine K-r.

Identisch sind auch die Standard Mattscheiben von K7/5/3/30/50/500/70/KF/KP/K-S1/K-S2

Der Austausch bei *ist-DL/K100/200D sowie K-m/x/r ist etwas schwieriger als bei den Pentaxen mit Pentaprisma,
aber letztendlich kein Hexenwerk:

Fotos von einem Forenmitglied, die ich mal abgespeichert habe, dito der Text (da der Thread mittlerweile wohl verloren ging)

4 Fotos: Aus- + Einbau K100D Mattscheibe

- 1. Wie man hier am leicht verbogenen Verriegelungshaken sehen kann,
wurde zum Entriegeln zuerst nach hinten in Richtung Mattscheibe gedrückt: Falsch!
Verriegelung in Richtung Bajonett n. vorn!

- 2. Mattscheibe betrachten:
Die matt aussehende Seite zeigt immer nach OBEN!
Glatte Seite nach unten!

- 3.Bild zeigt die Lage des Zwischenbleches zwischen Gehäuse und Mattscheibe:
Ein a.d. Kopf stehender U-Winkel.

- 4. Bild: Man kann Rahmen + Mattscheibe NICHT einzeln heranklappen!
Die Mattscheibe muss schon im Rahmen in ihrer Position liegen,
sonst klemmen die hinteren Haltewinkel UNTER der Mattscheibe statt wie korrekt dahinter.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
WERBUNG
Zurück
Oben Unten