• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

Spiegelreflexkamera Kaufberatung: Club-Fotografie

tarex

Themenersteller
Hallo zusammen,

wie der Titel schon andeutet, geht im um eine Kaufberatung für die Fotografie in Clubs/Diskotheken/Bars.

Ich arbeite inzwischen nebenberuflich seit ca. 5 Jahren für verschiedene renommierte Diskotheken & Clubs im Bereich Norddeutschland. Da kommt natürlich einiges an Auslösungen (5-6 Nächte im Monat @ ca. 1.000 Auslösungen pro Abend) zusammen und somit ist meine momentane Ausrüstung (60D + Tamron 17-50 NON-VC) bald hinüber.

Nun würde ich gerne in diesem Zuge direkt upgraden - Budget liegt bei max. 2.000 €

Als Body habe ich momentan die Canon 6D im Auge - die Low-Light Performance und der größere Sensor wären im doch eher schlecht beleuchtetem Club ideal. Ich lasse mich aber gerne von etwas anderem überzeugen :)

Bzgl. des dazugehörigen Objektives - Ich benötige eine Zoom-Linse (ca. 20-50/70/100) und es sollte relativ lichtstark sein.

Das System ist erst einmal egal - Canon bevorzugt aber höre mir auch gerne andere Vorschläge an :)

Ich freue mich auf euer Feedback.
 
Bereits auf KB gerechnet :)

Hatte das 24-70 L / 24-105 L / 17-40 L im Kopf...

Gerne aber auch andere Vorschläge / Systeme etc. -- kenne mich z.b. mit Nikon / Sony einfach 0 aus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Naja nur du kennst die Bilder, welche du machst. Um so kleiner du in der Brennweite Kommst um so verzerrter kann es auch Werden, was wieder mehr Nachbearbeitungsaufwand nach sich zieht. Das 24-70 würde ich vorziehen, da es Lichtstärker ist als das 24-105. Das 17-40 ist zwar sehr genial aber ich befürchte das du es im Club an Menschen nicht so Mögen wirst.

Also ich würde mir die 6D mit dem 24-70er holen und ein 85mm für die 60D. Dann hast du zwei Kameras vor Ort (BackuP) und kannst auch mal noch ein paar Portraits aus Distanz machen.
 
Also die 6D ist für lowlight schon sehr gut - sofern du dann auch nur mit dem mittleren AF-Feld (Kreuzsensor mit bis zu -3EV Empfindlichkeit) bleibst. Ich erwähne es nur, da die 60D ja auch äußere Kreuzsensoren besitzt und du somit theoretisch auch nicht der Verschwenker-Typ sein könntest:D
Die erweiterte AF-Genauigkeit des mittleren Sensors bekommst Du erst ab f/2.8 - daher rate ich auch diesbzgl. dringend zu einem 2.8er Zoom. Bei 2000€ Budget würde ich erneut zum Tamron greifen - sehr gutes P/L; Stabi + 5 Jahre Garantie.

Habe bei meiner Ablösung der 450D mir damals auch die 60D/6D vergleichend angeschaut. Die 6D ist deiner jetzigen Cam sowohl beim Rauschen als auch bei der Dynamik in hohen ISO-Bereichen um 2 Blendenstufen voraus. Die DXO-Mark Werte https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Canon-EOS-6D-versus-Canon-EOS-60D___836_663 kann ich aus der Praxis bestätigen.

Die im Vor-Post geäusserte Idee mit der 85 1.8er FB finde ich(y) Damit hast Du einen flexiblen Zweitbody mit ebenfalls 1 1/3 Blenden mehr Reserve ggü. dem jetzigen Tamron + den cooleren Bildlook für Porträts. Und wenn es mal richtig düster ist, kannst Du das 85er auch auf die 6D schnallen!

Wenn Du nicht bei Canon bleiben willst (weiß nicht was du sonst noch an Canon-Zeug, wie Blitz etc. hast) würde ich mir die D750 anschauen. Ist zwar nochmal etwas teurer - aber auch universeller als die 6D (Dynamik bei niedrigen ISO / Serienbildrate / AF). Allerdings musst Du dich dann umgewöhnen.

vg
memakr
 
Zuletzt bearbeitet:
@memakr

Wow, danke für deinen ausführlichen Beitrag!
Das hilft mir definitiv weiter.

Welches Tamron würdest du mir empfehlen?
Das 17-50 gibt es ja nur für APS-C, oder?
 
Schau mal nach dem Tamron 24-70 VC 2.8. Damit bist Du in Summe (+6D) etwas über den 2000€, hast definitiv aber ein Top-Normalzoom an KB was dem doppelt so teurem Canon 24-70 2.8 II hinsichtlich Bildqualität kaum nachsteht.

Alternativen wären
a) Gebrauchtkauf
b) Tamron 28-75 f/2.8. Das ist natürlich nochmal deutlich günstiger.
Allerdings hast Du hier nur ca. soviel Weitwinkel, wie mit dem 17-50er Tamron an der 60D (17-50 * 1,62 = 27,5-81@KB)
c) das Canon 24-70L f/2.8 in der ersten Ausführung (ist aber schwächer in der Abbildungsleistung). Und nur noch gebraucht zu erwerben.

VG
memakr
 
Nachtrag:

Wenn Du ausschließlich bei diesem Anwendungsfall bleiben willst käme ggf. auch eine aktuelle 2-stellige Canon 80D + 18-35 1.8 von Sigma in Betracht. Damit hast Du eine ungefähre Äquivalenz zum KB-System (mit 2.8 Zoom geschaffen) - mit etwas Einschränkungen im Zoombereich (nur ca. 29-57mm). Das Sigma gibt es nur für den EF-S Mount (nicht Vollformat-geeignet).
Wäre ca. 600€ günstiger - dann kannst Du Dir ggf. noch ne lichtstarke Festbrennweite (gemäßigtes Tele, z.B. 85 1.8 / 100 2.0) dazuholen.

Aber wer kann das alles schon so genau sagen:D

vg
memakr
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast tatsächlich Recht, ich bleibe in 95 % der Fälle in diesem Anwendungsgebiet... Die 1.8 Blende ist natürlich sehr interessant.

Kann die 80D denn im Bereich Low-Light/ISO und generelle Bildqualität mit der 6D mithalten?

Mit den Einschränkungen im Bereich des Zooms kann ich gut Leben...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
nein, nicht ansatzweise bei der von Dir gewünschten Anwendung.
Vergleiche einfach mal die Tests auf dpreview.com

Moment, deine Behauptung gilt nur für die isolierte Betrachtung der Bodies - wir vergleichen hier aber die Kombis 80D mit 18-35 1.8 vs 6D mit 24-70 2.8. Da kommen äquivalente (Rauschen, Dynamik fast, Freistellung) Ergebnisse bei rum - halt mit der Einschränkung weniger Weitwinkel und weniger Tele bei APS-C.

@TO:Natürlich verlierst Du da die Option mit weiteren Objektiven ala 85 1.8 an KB nochmal lichtstärker als an der 80D unterwegs zu sein. Aber ein Fortschritt zur 60D mit 2.8er Zoom ist das allemal! Aber der 80D Sensor hat auch bei der Aufhellung der Schatten kräftig zugelegt und hat für Landschaft (falls mal interessant) auch deutlich mehr Dynamik by BasisISO als die 6D.

vg
memakr
 
Zuletzt bearbeitet:
richtig, unter Eibeziehung der 1,8er-Optik stimmt das natürlich.
Ich hatte die Frage aber dahingehend verstanden, dass der TO wissen wollte, ob die 80D (und da eben die Kamera als Solche) bildqualitativ mit der 6D vergleichbar ist - und das ist sie eben bei Weitem nicht.
 
Vielen Dank für alle eure Antworten!

Ich schwanke nun zwischen:

80D + 17-50 2.8 Tamron @ ca. 1.400 €
80D + 18-35 1.8 Sigma @ ca. 1.600 €
6D + 24-70 2.8 Tamron @ ca. 2.000 €

Anscheinend würde ich mit der 80D + 18-35 1.8 Sigma ja ganz gut fahren...
Schwierig schwierig :lol:
 
Die 6D + Tamron 24-70 f2.8 wäre eine schöne Kombination.
So wahnsinnig schlecht sind die Liniensensoren der 6D im Übrigen auch nicht. Im absoluten Lowlight sicherlich nicht mehr so treffsicher, aber dieses ständige Schlechtgerede des AF-Moduls finde ich übertrieben. Falls du nicht verschwenken willst und mit etwas Ausschuss leben kannst, sollte das schon gehen.

Die erwähnte D750 wäre auch eine Überlegung wert. Je nachdem, ob du noch viel Zusatzequipment hast, dass ausschließlich mit Canon funktioniert. Falls nicht, wäre auch ein Systemwechsel denkbar. Die Nikon ist zwar nochmal eine Ecke teurer, aber eben auch etwas vielseitiger als die 6D. Ich würde sie eher auf einer äquivalenten Ebene mit der 5D Mk III sehen.
 
So wahnsinnig schlecht sind die Liniensensoren der 6D im Übrigen auch nicht. Im absoluten Lowlight sicherlich nicht mehr so treffsicher, aber dieses ständige Schlechtgerede des AF-Moduls finde ich übertrieben.

Ich rede Sie nicht schlecht (hab die Cam ja selber:D) - aber es ging vermutlich genau um diesen Anwendungsfall bei Club-Fotografie: LowLight. Und da kann man die äußeren Sensoren wirklich nicht mehr empfehlen - gerade bei Servo - da wird sich die 80D besser schlagen! So ehrlich sollte man ggü. dem TO sein....

@tarex: wieso brauchst Du bei der ersten Option noch das Objektiv - du hast doch schon eine 17-50 2.8er Tamron? -> ergo 1000€
Oder hab ich was nicht mitbekommen?
6D + Tamron kosten mind. 2200€ neu, wenn ich richtig informiert bin....

vg
memakr
 
@memakr

Ja, es ist aber die alte Version ohne Stabi und so langsam gibt das gute Ding den Geist auf (Gummi etwas lose, Fokusring teilweise schwergängig)

Hast aber generell Recht.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten