• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

Equipment für Talkrunde

LAELsisters

Themenersteller
Hallo an alle!
Ich bräuchte Hilfe und bin absoluter Anfänger in Sachen "Kameras, Aufnahmen etc.".
Ich plane mit meinen Schwestern eine TAlkrunde aufzunehmen. Wir sind 4 Personen.

Könnt ihr mir helfen, was ein MUSS für eine gute Aufnahme wäre?
Also wieviele Kameras (QUAlität?), Scheinwerfer, Mikrofone...
Noch irgendwas? Wäre euch sehr dankbar für einige Tipps!

Vielleicht hat ja noch jemand einen guten Tipp, wo man das mieten könnte?


Danke schonmal vorab!
Lydia:)
 
Hallo Lydia!

Also erstmal vorab wäre die Frage für den Verwendungszweck.
Soll es ein gemütliches Video für die Familie sein oder plant ihr eine Ausstrahlung in Film und Fernsehen?

Dann wäre noch entscheidend: Seid ihr geübt im Umgang mit Filmequipment?
Aufgrund der Fragestellung unterstelle ich da jetzt erstmal, dass ihr eher Laien seid. Das ist überhaupt nicht schlimm, aber so einfach wie es aussieht ist hochwertiges Filmen (auch wenn es um eine recht statische Szene geht) nicht.
Alleine über die Beleuchtung oder den Ton kann man jahrelang neues lernen.

Wäre es nicht vielleicht sinnvoller einen Dienstleister damit zu beauftragen? Es gibt wahnsinnig viele Werbeargenturen oder Videographen da draussen, die die nötige Erfahrung und das Equipment mitbringen. So stimmt nicht nur der Aufwand, sondern auch das Ergebnis!

Liebe Grüße,

Max
 
moin,

mit nem iPhone und nem Smartphone-Gimbal läßt sich schon viel machen, hängt halt wie gesagt von den Erwartungen ab und dazu steht nichts im Ausgangspost...

Grüße
Sascha
 
Danke für die Antworten!

Wir planen die Talkrunden auf unserem Instagram-Kanal zu veröffentlichen! Wir wollen zukünftig weitere Talkrunden machen und immer wieder online stellen.
Wir würden uns mit kleinem Budget vielleicht auch erstmal an die Technik herantasten und dann erweitern, wenn wir unzufrieden sind.
Vermutlich ist ein guter Ton am wichtigsten...
 
Wir hätten jemand zur Hand, der hobbymäßig schon viel mit Filmaufnahmen und Schnitt zu tun hatte. Ist aber sicherlich auch ein Amateur.

Wie gesagt, wir würden uns glaub ich erstmal rantasten und dann unsere Ausstattung langsam erweitern.
 
Ist es denn möglich dass 4-5 Smartphones/Tablets zeitgleich aufnehmen? Kann man sie für eine Aufnahme verbinden? Oder müsste das "manuell" später im Schnitt passieren?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moin,

Ist es denn möglich dass 4-5 Smartphones/Tablets zeitgleich aufnehmen? Kann man sie für eine Aufnahme verbinden? Oder müsste das "manuell" später im Schnitt passieren?

ja, das geht. Es geht auch mit "richtigen" Kameras, um das wieder in das von Scorpio angemahnte Fahrwasser zurückzubringen: Ihr nehmt mehrere Kameras und schließt diese an einen Video Switcher an. Da gibt es verschiedenste Geräte. Meine eigene Erfahrung beschränkt sich auf die ATEM-Mini-Serie von Blackmagic Design.

Ein Beispiel für ein solches Gerät wäre das Modell ATEM Mini Pro Iso. Dort könnt Ihr bis zu vier Kameras per HDMI anschließen. Anfangen könnt Ihr natürlich auch mit weniger Kameras. Wenn Ihr jemanden habt, der während der Talkrunde die Kameras jeweils auf den Sprecher umschaltet, braucht Ihr keine aufwändige Nachbearbeitung. Wenn es Euch nicht wichtig ist, dass immer der Sprecher zu sehen ist, sondern einfach mehr oder weniger willkürlich zwischen den Kameras gewechselt wird (also auch diejenigen mal im Bild sind, die gerade nicht sprechen), lässt sich das automatisieren. Das genannte Modell zeichnet außerdem aber auch alle Eingänge separat auf (deshalb das "Iso") im Namen, so dass Ihr wahlweise auch eine komplette Nachbearbeitung machen könnt – zum Beispiel mit allen vier Sprechern gleichzeitig im Bild. (Auch das geht in Live, dann aber müsst Ihr zu einem ATEM Mini Extreme (Iso) greifen, an das Ihr dann auch gleich bis zu acht Kameras anschließen könnt.)

Für den Ton würde ich in einem solchen Szenario vermutlich auf Funkmikrofone setzen. Das könnten beispielsweise zwei Sets des Rode Wireless Go II sein. Je eine Person bekommt einen Sender angesteckt, je ein Empfänger kommt an eine der beiden Mikro-Eingangsbuchsen des ATEM. Wenn Ihr dann die Mikrofone passend konfiguriert, habt Ihr jede von Euch auf einem eigenen Audiokanal und könnt das auch nachträglich noch abmischen, falls erforderlich – und natürlich auch bei der Aufnahme schon.

Bleibt noch das Licht; da kann man beliebig viel Aufwand treiben. Wenn es keine Totale gibt, die aufgenommen werden soll, sondern nur jede von Euch jeweils einzeln als Person, braucht Ihr evtl. nur eine recht einfache Leuchte pro Person – Grundregeln: große Lichtfläche macht weiches Licht, kleine Fläche hartes Licht; Licht von vorne macht platte Gesichter, Licht von der Seite gibt Konturen, aber auch Schatten; Aufheller und weitere Lichtquellen können Schatten mindern.

Üblicherweise kommen heutzutage LED-Leuchten bei so etwas zum Einsatz; da gibt es sehr unterschiedliche Arten und Formen. Manche Leuchten haben eingebaute Lüfter, was vor allem beim Einsatz mehrerer Leuchten zu einem Geräuschproblem werden kann. In diesem Thread hatten wir schon einmal ein bisschen was zum Thema Licht geschrieben; wenn Ihr mehr wissen wollt, fragt einfach weiter.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten