• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb März 2024.
    Thema: "Arbeitsmittel"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum März-Wettbewerb hier!
WERBUNG

digitalgerechnete Objektive von Canon ???

Steffen_

Themenersteller
Hallo Leute, ich bin ein Anfänger in Sachen DSLR und möchte mir ein Zoomobjektiv kaufen-jetzt die Fragen: sind die Leistungseinbusen analoger
Objektive an der 300d offensichtlich, und bringt Canon digitalgerechnete Objektive raus-----KAUFEN ODER WARTEN

:eek:
 
verstehe zwar Dein Problem nicht ganz aber die analogen Objektive arbeiten doch gut mit der 300D zusammen zumal die 300D ja auch dafür entwickelt wurde. Du hast eben nur den Cropfaktor von 1,6.

Vielleicht wird es mal digitalgerechnete Objektive geben, aber von der Abbildungsleistung werden die sich nix nehmen, den Vorteil würde ich da eher im Gewicht sehen.

Wenn Du ein Teleobjektiv haben möchtest schau mal im Forum unter Sigma 70-300 Apo II Makro. Das arbeitet schon ganz gut mit der 300D zusammen ! ;)
 
Wieso gibt es von den anderen Herstellern immer mehr digitalgerechnete Objektive bloß von Canon nicht. Ich würde mich für das EF 75 300 is usm interessieren, aber ich habe irgendwo gelesen, dass es im Telebereich Qualitätsverluste in Sachen Schärfe vorhanden sind. sollte man sich so was kaufen oder nicht? Da es ja auch nicht gerade billig ist.
:confused:


cu
:rolleyes:
 
Ob da jetzt draufsteht digitalgerechnet oder nicht ist ein reiner Marketinggag, sofern die Optik nicht speziell an einen besonderen Sensor und seine Parameter angepaßt ist (was aber derzeit imho bei keiner einzigen Optik wirklich der Fall ist). Eine gute Optik wird nicht dadruch schlechter, daß es eine schlechtere gibt, die den Titel "digitalgerechnet" trägt ... der zudem ziemlicher Nonsens ist, denn ich hpoffe mal, daß die bei den Objektivschmieden keine Analogrechner haben :rolleyes:. Man sollte wohl eher sagen "für digital(e Sensoren) gerechnet".
 
Moment mal, das war kein für oder wider zu dem obigen Objektiv sondern lediglich eine Relativierung der Marketingbeschreibung "digitalgerechnet"! Dieser willkürliche Zusatz sollte nicht kaufentscheidend sein, gerade deshalb sollte man aber die Objektive erst einmal unvoreingenommen von solchen schönen Zusätzen bewerten und dann entscheiden.

Ich persönlich würde mir dieses Objektiv nicht kaufen, was aber nicht heißt, daß es dir nicht gefallen könnte. Man kann nicht allgemein sagen: Kauf dies und du bist glücklich. Da spielen viele andere Dinge hinein: Erwartungen, Budge, Ansprüche etc.
 
Hast ja recht - Kaufrausch ist nicht gesund

Ich werde warten bis ich mal jemanden finde, der mehr Ahnung als ich hat (nicht schwer) und mit dem Ojektiv
Erfahrungen gemacht hat. :)
 
Steffen_ schrieb:
Ich werde warten bis ich mal jemanden finde, der mehr Ahnung als ich hat (nicht schwer) und mit dem Ojektiv
Erfahrungen gemacht hat. :)
Hallo Steffen_,
ich habe das Objektiv und kann evtl. deine Fragen dazu beantworten. Nur solltest du mir vorher mitteilen, für welche Zwecke (Innen-, Aussen-, Portrait-Aufnahmen, trübes Wetter, Sonnenschein, bewegte Motive, Landschaft, ...) du dieses Objektiv benutzen willst, damit ich hier nicht einen Roman schreiben muss.

Gruß,
Jens
 
Musikfreak schrieb:
Ganz ruhig bleiben Cougar - auch du hast mal unwissend angefangen ;)

Das die Objektive an der 10D einen anderen Bildwinkel als an einer KB haben, wusste ich schon vorher.
Da ich früher schon mal mit Mittelformatkameras gefotet hatte.
Das dieses "Phänomen" ;) von jemandem dann Cropfaktor genannt wurde, stimmt das wusste ich nicht.
Habe ich erst hier gelernt. ;)
Wie ist eigentlich der Cropfaktor wenn man vorher mit einer Mamiya 645 gearbeitet hat. :D
 
Hmm, will auch nen Keks :cool:

Also das hier so denunzierend auf die digital gerechneten Objektive geschimpft wird, finde ich aber nicht gut.
Diese Objektive sind so gerechnet, das selbst in den Randbereichen das Licht durch das Objektiv senkrecht auf den Chip fällt.

Fotomagazin hat bestätigt das zum Beispiel die DI Objektive von Tamron wirklich bessere Leistung erbringen als standardobjektive sag ich jetzt mal.
Sicherlich hat es nicht so einen Vorteil als wenn man nen Porschemotor in einen Trabbi einbaut, aber es bringt schon was.
 
Ne sie lassen das Licht nicht senkrecht auf den Chip fallen (sonst wäre eine Oly E-1 schon längst Geschichte). Sie bringen einfach im Mittelbereich des Bildes ein scharfes Bild zustande. Das macht die Canon L-Serie aber z.B. auch - nur heißen die schon lange luxury-Line und nicht digital-gerechnet.
Leider habe ich noch nie einen Test eines Tamron Di-Objektivs an einer KB Kamera gelesen - würde mich mal interessieren; denn irgendwo muss die Einbuße sein (nicht nur in der Verarbeitung).
P.S.: Das 17-35 Di ist eher durchschnittlich, obwohl Di. Tamron hat einfach 2 ziemlich gute Objektive mit Di abgeliefert (180Makro und 28-75) und jetzt sagen alle Objektive müssen digital gerechnet sein. Sigma hat anfangs allen Objektiven mit hoher Lichstärke und/oder starkem WW den Stempel DG aufgedrückt - da wurde aber nix neu berechnet.
Don't believe the hype - just buy the 300D :D
 
Musikfreak schrieb:
Leider habe ich noch nie einen Test eines Tamron Di-Objektivs an einer KB Kamera gelesen - würde mich mal interessieren;

Ein Test war letztes Jahr z.b. in der ColorFoto, hat mit 78 Punkten "gut" abgeschnitten.
Für nähere Infos müsste ich nochmal nachschauen.
 
Verglichen wurde mit dem Sigma 17-35 und dem Canon 17-40. Dabei hat das Tamron keineswegs Di-Like mit dem L gleichgezogen, sondern war darunter; eher gleich mit dem Sigma.
Sie Site weiß ich leider nichtmehr....aber diverse Userberichte (möge man von halten was man will) zeigen, daß es kein Preis/Leistungs-Überflieger ist wie das 28-75.
 
Hallo,

ich denke auch, daß diese Objektive was bringen, allerdings sind sie im Verhältnis zum Leistungszuwachs viel zu teuer und sie sind nicht abwärtskompatibel (passen nicht an Analog-Body).
Daß Canon in dieser Richtung noch nicht viel unternommen hat ist doch klar: Die Chipgrößen sind nicht einheitlich, und an eine Kamera mit Cropfaktor 1,3 paßt nunmal kein Objektiv das für Cropfaktor 1,6 gerechnet wurde. Bei Nikon sind alle Chips gleich groß und deshalb gibt's da schon einige Objektive... habe aber selbst keins, da zu teuer
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten