• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

EF/EF-S/RF/RF-S Defekte am LP-E6

tulper

Themenersteller
Hallo,
ich nutze an meiner 5Dii einen Canon LP-E6-Akku. Dieser ist ebenso alt wie die Kamera, nämlich mehr als zehn Jahre und in regelmäßiger Nutzung. Nun weiß ich, dass man einen Akku, der bei der Aufladeleistung einen roten Balken zeigt, laut Hersteller eigentlich ersetzen soll - was ich aber nicht getan habe, sondern munter damit weiter fotografiert habe.
Kann denn jemand aus eigener Erfahrung berichten, dass ein solcher Akku in die Knie gegangen ist und dabei evtl. einen Schaden verursacht hat? Gibt es überhaupt Erfahrungsberichte dazu? Oder kann man - im Umkehrschluss - den Akku über weitere Jahre nutzen und braucht nicht von einer Gefährdung für die Umgebung durch den überalterten Akku ausgehen?
Wie gesagt, interessant wären Erfahrungsberichte zu alten LP-E6, und ich beziehe mich auf den Akku des Kameraherstellers und nicht auf die von Fremdanbietern.
 
Schaden anrichten?? Wie denn das?

Ich benutze auch meine uralten LP-E6 (an einer 7D), bis sie nicht mehr gehen. Mehr als leer gehen kann ein Akku nicht.
 
Ich habe noch einen Canon Akku von meiner S45.Der ist fast 17 Jahre alt und schafft immer noch bis zu 30 Aufnahmen...
 
Schaden anrichten?? Wie denn das?
Das sind ja nach meinem Wissen Lithion-Ionen-Akkus und da gab es vor Jahren schon Probleme mit solchen, die Feuer fangen (können - nicht müssen). Betroffen waren bestimmte Notebooks und bestimmte Smartphones.
Schwierigkeiten mit dem Akku sind jedoch scheinbar kein Thema, es reagiert ja auch kaum jemand. Dann kann ich meinen wohl ruhig hernehmen, bis er nimmer mag.
 
Lithium Akkus können ausgasen und dabei sehr heiß werden. Extrembedingungen würde ich dem Akku nicht mehr antun, wie in der wüste Serienbilder oder Filmen. Wenn der Akku ungewöhnlich warm wird bei Benutzung sofort einen neuen besorgen! Auch solltest du ihn nur auf einer Feuerfesten Unterlage/unter Aufsicht laden. Ansonsten ist das Risiko eigentlich relativ gering, nur Garantieren dass nichts passiert kann dir keiner.

Mit freundlichen Grüßen
Nick

P.S.: Bei den Preisen für Akkus von Drittanbietern würde sich mir persönlich die Frage alleine aufgrund der gesunkenen Kapazität gar nicht erst stellen, aber das ist dein Bier.
 
Neben besagtem Methusalem habe ich noch einen drei Jahre alten LP-E6N an der Kamera (zweimal grün), beide Akkus habe ich am vergangenen Wochenende aufgeladen und beide haben etwa gleich lang geladen und sich beide nicht merklich erwärmt. Wenn also ein Akku in die Knie geht, ist ein zweiter da - und zur Not kann man ja die Kamera wechseln.
 
Mir ist ein fast neuer (Anfang2018) gekaufter Original LP-E6N ohne jede Vorwarnung kaputt gegangen. Bei 13% Ladezustand aus der 7d II entnommen, ab in den Procube - Ladung beginnt und dann wird das Display des Laders dunkel. Keine Reaktion in der Kamera :( 69 Euro für den Mülleimer.
 
Moin,

Ich hatte in meiner 60D + Original Batteriegriff von 2012 an bis 2017 Original Canon LP-E6 Accus drin. Während des Fotografierens auf einmal die Kamera komplett tot. Wieder angeschaltet, ein paar Fotos gemacht und wieder das gleiche Problem. Nach einigen Versuchen stellte sich heraus das ein Accu wohl defekt war. Ohne Vorwarnung, nie runtergefallen, im original Ladegerät geladen.
Er hatte auch immer drei grüne Balken. Das war ein ganz schöner Schreck.
Ein anderer Original Canon Accu hat schon seid drei Jahren einen roten Balken
und läuft einwandfrei.
 
Das sind ja nach meinem Wissen Lithion-Ionen-Akkus und da gab es vor Jahren schon Probleme mit solchen, die Feuer fangen (können - nicht müssen). Betroffen waren bestimmte Notebooks und bestimmte Smartphones.

Nein, nicht durch überalterte Akkus (das ist ja hier die Voraussetzung). Eine Gefahr bestand einzig beim Samsung Galaxy S7, da stimmte etwas mit der Ladeelektronik nicht und der Akku konnte überhitzen. Da hat aber nichts mit ausgelutschten, alten Lithium Akkus zu tun, im Gegenteil, die Geräte waren flammneu.
 
Nein, nicht durch überalterte Akkus (das ist ja hier die Voraussetzung)
Überalterte Akkus können schon eine Gefahr werden, wenn man nicht aufpasst.
Wenn der Akku tiefentladen wird (zb weil er seit Jahren irgendwo ungenutzt rumliegt), dann kann er in einen kritischen Zustand geraten.
Ich hatte schon mal nen alten Notebook-Akku, die ich lange nicht mehr benutzt hatte und den ich irgendwann mal wieder in den Fingern hatte, da dann bereits in doppelter Dicke als ursprünglich ausgeliefert - solche Akkus sollte man dann schnellstmöglich entsorgen und auf keinen Fall mehr aufladen.

Generell ist Vorsicht geboten wenn sich ein Li-Ion Akku anfängt aufzublähen, egal wie alt - aber das merkt man dann aber bei Kamera-Akkus auch recht schnell, da die meist nicht viel Spiel im Akkuschacht haben.. wenn der Akku anfängt, da schwergängig zu werden oder gar zu klemmen, ist's vielleicht an der Zeit für einen Austausch...

Explodieren könne solche Akkus meiner Meinung nach vor allem dann, wenn sie beginnen sich aufblähen, aber von einem Gehäuse genau daran gehindert werden - dann steigt der Druck im inneren und die Temperatur, bis der Akku platzt und die Gase austreten - und sich dann im schlimmsten Fall dann entzünden.
Allerdings bin ich auch kein Experte für Li-Ion Akkus, von daher kann ich mich auch durchaus irren..



Über einen roten Balken bei der Ladeleistung würde ich mir aber jedenfals keine Sorgen machen - bzw mache es nicht, habe hier auch ein oder zwei LP-E6 die inzwischen Rot anzeigen (stammen noch von meiner 60D und 7D, haben also auch entsprechend einige Jahre auf dem Buckel).

~ Mariosch
 
Nun weiß ich, dass man einen Akku, der bei der Aufladeleistung einen roten Balken zeigt, laut Hersteller eigentlich ersetzen soll - was ich aber nicht getan habe, sondern munter damit weiter fotografiert habe.


Gibt es überhaupt Erfahrungsberichte dazu?
Das wurde bereits oft hier im Forum diskutiert. 3 rote Balken bedeuten das Canon nicht mehr 100% Zuverlässigkeit zusichern kann - welche Maßstäbe als Referenz zugrunde gelegt werden weiß natürlich keiner. Ich fote seit 3 Jahren mit 3 roten Balken und habe bisher keine Probleme. Als kleiner Tip - benutzte den Akku nur bis etwa 10% Restladung danach wird gewechselt, es kann nämlich schon sein daß bei einem alten Akku die Spannung zusammenbricht...
 
Das wurde bereits oft hier im Forum diskutiert. 3 rote Balken bedeuten das Canon nicht mehr 100% Zuverlässigkeit zusichern kann - welche Maßstäbe als Referenz zugrunde gelegt werden weiß natürlich keiner. Ich fote seit 3 Jahren mit 3 roten Balken und habe bisher keine Probleme. Als kleiner Tip - benutzte den Akku nur bis etwa 10% Restladung danach wird gewechselt, es kann nämlich schon sein daß bei einem alten Akku die Spannung zusammenbricht...

Ähm.... der Akku fängt mit drei grünen Quadraten, dann zwei grüne und kurz vor Ende ein rotes :D... oder welchen Akku hast Du im Einsatz?
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten