• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Mitmachen beim DSLR-Forum Fotowettbewerb Juli 2024.
    Thema: "Architektur"

    Jeden Monat attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
    Alle Infos zum Juli-Wettbewerb hier!
WERBUNG

CC Classic und CC parallel nutzen?

kl2e

Themenersteller
Ich habe das Foto-Abo von Adobe und bisher LR und PS genutzt.

Ich werde meinen Workflow definitv nicht so umstellen das ich erstmal alles hochladen muss um arbeiten zu können.
Außerdem würde ich werder mit 20GB noch mit 1TB als Cloud Speicher auskommen. Und spätestens ab dann wird es mir zu teuer...

Mein Workflow bleibt daher erstmal bei LR Classic.

Meine Frage nun:
Kann man die beiden Tools irgendwie sinnvoll parallel nutzen?
Oder macht es eher Sinn sich für eins von beiden zu entscheiden?
 
Ich frage mich ähnlich. Weil ich werde grundsätzlich mit LR Classic CC weiterarbeiten, aber ich frag mich ob es die Möglichkeit gibt ein Projekt (z.B.eine Hochzeit in Cloud CC reinzuschieben und nach Abschluss aber dann im Classic CC zu "archivieren".
 
Also mein CC hat von 100GB (im großen Abo) geredet. Hab es aber nicht genau angesehen, da mein Hauptrechner heute gestreikt hat.
 
Option 1 (11,89 EUR)
Lichtroom CC
Cloud: 20GB
Photoshop CC
Lightroom Classic CC


Option 2 (23,79 EUR)
Lichtroom CC
Cloud: 1 TB
Photoshop CC
Lightroom Classic CC


Option 3 (11,89 EUR)
Lichtroom CC
Cloud: 1 TB
Photoshop CC
Lightroom Classic CC



Quelle: https://www.adobe.com/de/creativecloud/plans.html?promoid=NV3KR7S1&mv=other

Mir ging es nicht um die Optionen generell, sondern darum, ob man CC und CC Classic sinnvoll parallel nutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe CC vorhin auch nur kurz angetestet - sehe' keine sinnvolle Verwendung dafür. LR6 oder LRCCC sind LRCC noch Meilen voraus hinsichtlich des Umfangs - will ich ein smartes paralleles Programm für die Verteilung der Bilder über die Geräte, reicht mir auch Apple Photos.

Von daher meiner Ansicht nach: NEIN.
Wie das in einiger Zeit aussehen wird werden wir sehen...
 
Ich denke nicht dass das Sinn macht.

Die Cloud werde ich auf alle Fälle nicht nutzen, werde den Teufel tun meine Bilder irgendwo einfach hochzuladen und aus der Hand zu geben.

Man stelle sich vor, das neue Helene Fischer Cover der DVD Produktion in München 2017 ist z.B. u.a von mir, wenn das in der Cloud wäre und irgendwo auftaucht samt allen anderen Bildern die ich während des Konzertes und der Generalprobe da so gemacht habe, nein Danke!

Ich bleibe da brav bei der Desktop orientierten Software! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Viel schlimmer finde ich, das man seine RAWs gar nicht zurück bekommen kann (So sieht es zumindest auf den erstn Blick aus).

Ich zahle dort für den Cloud-Speicher.
Lade alle meine RAWs dort hoch.
Kann nur über die Software darauf zugreifen.
Export vermutlich nur als JPG.

Wenn ich irgendwann doch ein anderes Tool nutzen möchte.... muss ich die RAWs dann parallel irgendwo selbst aufbewahren oder komme ich da irgendwie wieder dran?
 
Viel schlimmer finde ich, das man seine RAWs gar nicht zurück bekommen kann (So sieht es zumindest auf den erstn Blick aus)...


Das glaube ich nicht.

Ich nutze die LR mobile APP schon einige Zeit auf meinem iPAD. Meine Fotos mit einen Fuji X-T1 und einer Sony RX100IV nehme ich parallel im JPEG und RAW Format und übertrage Fotos dann über den Apple SD- Card- Adapater und LR mobile APP aufs iPAD. Sie landen dann in der Cloud von Adobe.

Daheim kann ich dann auf meinem PC mit dem LR Programm die JPEGS und RAWs aus der Cloud auf die Festplatte holen.

Warum sollte das künftig anders sein?

Gruß
ewm
 
Viel schlimmer finde ich, das man seine RAWs gar nicht zurück bekommen kann (So sieht es zumindest auf den erstn Blick aus).


Also das stimmt sicher nicht, meine Raws liegen auf externen Platten auf die Adobe sicher keinen Zugriff hat.
Auf meinem Rechner befindet sich rein die Software und sonst nichts.
Ich habe keine Daten auf dem Rechner und werde dies auch nie haben...
 
Also das stimmt sicher nicht, meine Raws liegen auf externen Platten auf die Adobe sicher keinen Zugriff hat.

Ich meine ja auch nicht das adobe die local löscht, sonder das man die RAWs selbst aufbewaren muss, falls man irgendwann doch eine andere software nutzen möchte.

Habe mitlerweile gesehen man kann auch "original exportieren" dann wird das RAW aus der Cloud heruntergeladen.

Trotzdem ziemlich sch*** wenn man alle RAWs runterlädt und diese dann in einem riesem Ordner landen ohne jegliche sortierung/ordnerstruktur...
 
Keine Frage dass stimmt schon, aber da ich niemals Fotos in Cloud hochladen werde habe ich da auch kein Erfahrung damit.

Ich muss nicht immer und überall Fotos bearbeiten können, da ich nicht in einem Team arbeite.
Und sollte dies mal vorkommen, habe ich meinen eigenen Server der genau das gleiche kann...ganz ohne Abobe...:)
 
Lightroom Classic mit Lightroom CC kompiniert arbeiten

Hallo

Gestern habe ich das neue Lightroom CC installiert und habe direkt paar Fragen zur Nutzung.

Erstmal zu meinem Grundverständnis:
Wenn ich in LR Classic eine Sammlung erstelle und diese mit der Cloud syncronisiere, werden komprimierte Bilder hoch geladen. Wenn ich LR CC nutze, werden die Originale benutzt. Richtig ??

Wie arbeite ich jetzt wenn ich zu 90% Classic nutze, dennoch abzu Originale uploaden möchte.

Wenn ich den Katalog mit Lightroom CC migriere, ist dieser dann immer synchron mit dem von Classic ?

Theoretisch müsste ich jetzt Bilder aus Classic exportieren, diese dann als Album wieder mit CC importieren und dann in der Cloud synchronisieren.

Für mich besteht das Problem darin da ich z.B. 100te Bilder an einem Tag mache, davon aber nur eine Auswahl (z.b. Bild 2;3;7;10;16; usw) als Original in die Cloud speichern möchte.
In CC gehe ich dazu über Datei->Fotos hinzufügen ... jetzt suche ich mir die BIlddateien, was ziemlich besch*** ist wenn man aus 100 Bilder nur ein paar aussucht. Nächste Problem , die änderungen aus Classic, sind ja nicht in der Bilddatei gespeichert.

Momentan macht CC für mich kein Sinn, zumindest nicht in Kombination mit Classic. Was ich brauche ist die Möglichkeit die Bilder aus einer Sammlung im Original uploaden zu können.
 
Ich frage mich ähnlich. Weil ich werde grundsätzlich mit LR Classic CC weiterarbeiten, aber ich frag mich ob es die Möglichkeit gibt ein Projekt (z.B.eine Hochzeit in Cloud CC reinzuschieben und nach Abschluss aber dann im Classic CC zu "archivieren".

Sollte eigentlich funktionieren. Ich habe eine Hochzeit ins CC importiert. Daraufhin sehe ich den Ordner dann im CC Classic bei den Sammlungen. Wenn ich nun den Inhalt dieser Sammlung greife und hochschiebe in ein lokales Verzeichnis, befindet sich alles auf der FP und Cloud. Bei Bedarf kannst du es ja dann auf der Cloud löschen. Eigentlich vom Grundsatz nicht schlecht...
 
Hi, habe im Urlaub letzte Woche auch ein paar Bilder über Android in der Cloud gespeichert und bearbeitet, jetzt wollte ich die Bilder gern lokal haben und da kommt für mich die Crux am ganzen System: es hat ewig gedauert diese 1,5GByte daten vom adobe server zu laden, ich habe eine 100mb Leitung und neue fritzbox, daran kann es wohl nicht liegen, wie sind eure Erfahrungen? Alles super oder so lala?
 
Das ist alles so unharmonisch gemacht nur damits ein Grund gibt Lr CC auch auf dem
Hauptcomputer zu haben da LrC zwar von der Lr CC Cloud was runter- aber nichts
dahin hochladen kann (mit Ps wohl auch nicht). Jetzt hat man dann zwei getrennte
Cloudordener zwischen denen man noch nicht mal direkt was austauschen kann.
Lr CC home bietet dann sogar noch weniger Werkzeuge als die Lr CC Mobile. Dann sinds
ja sogar drei Versionen. Aber gut man kann toll von Unterwegs seine Smartphone-Bilder
in die Cloud schieben. Wenn man dann heim kommt steckt man doch die USB-Verbindung
ein weil die Uploadzeit schon nervig genug war. Selbst der Fotograf für eine Zeitung
überträgts doch direkt auf deren Server weils schneller ist. Ich werde den Kastraten
wohl wieder vom PC löschen, auf dem Smartphone ist es ne nette Spielerei, mehr nicht.
 
Meine ungetestete Hoffnung ist dass das neue LR CC schlanker ist als das LR CCC. Allerdings geht beides nicht auf win10 32 das ich noch auf 2 kleinen Schleppis habe weil die nicht die Voraussetzungen für 64-Bit haben.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten