• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs April 2024.
    Thema: "Sprichwörtlich"

    Nur noch bis zum 30.04.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

RF/RF-S Canon R8 oder R6 Mark II

senior9

Themenersteller
Vorwort: Im Juni 2023 habe ich die Canon R10 mit dem 18-150mm als Reisekamera gekauft, da ich mich so kurz vor meinem Urlaub nicht zwischen der Canon R5 und der R6 Mark II entscheiden konnte.

Nun steht der Kauf einer Vollformatkamera an. Mittlerweile bin ich doch über die Canon R Kameras gut informiert. Favorit ist nun die Canon R8 gefolgt von der R6 Mark II. Die Canon R6 fällt raus, da kein RAW-Burst.
Was fotografiere ich nicht: Landschaften + Tiere. Was brauche ich nicht: Stativ, IBIS, Superteleobjektive, 2 Speicherkartenfächer, starken Akku, Hochkantauslöser.
Die Kamera dient nur einem Hauptgrund: Hallensport, genauer gesagt Taekwondo. Geplant: Canon R8, 1.8 50mm, 1/1000s, Iso wenn möglich nicht mehr 3000, RAW-Burst mit 30-40 Bilder/Sek. oder 6 Bilder Sek. mit mech. Verschluss.
Leider wird bei den vielen Kameraempfehlungen der Hallensport nie erwähnt. Daher bin ich mir noch in einigen Punkten unsicher.
Verschluss: Die R6 Mark II hat 12 Bilder/Sek. mit mechanischem Verschluss. Die R8 nur 6 Bilder/Sek.. Zudem fehlt der erste mechanische Vorhang. Auswirkung in der Praxis?: keine Ahnung.
Was ergibt bei Actionsport die besseren Fotos: 30-40 Fotos die Sek. mit elektronischem Verschluss, oder 12 Fotos die Sek. mit mechanischem Verschluss?
Ich konnte die R6 Mark II mit dem 2.8 24-70mm mal in der Hand halten. Empfand ich als viel zu schwer. Da war die R8 mit dem 1.8 50mm angenehm leichter und lag auch gut in meiner kleinen Hand.
Haben wir hier Hallensportfotografen? Mit welchen Objektiven fotografiert ihr und weshalb habt ihr euch für dieses entschieden? Üblicherweise darf ich direkt vom Wettkampfrand fotografieren, außer
bei größeren Turnieren. Da käme dann ein 85mm oder 100mm Objektiv zum Einsatz.
Fotografiert jemand mit einem RF 4.0 24-105mm und kann mir den Unterschied zum Bokeh bei einem 1.8 50mm sagen?
Während eines Kampfes halte ich über die gesamte Kampfzeit den Auslöseknopf zur Hälfte gedrückt.
 
Bei Action reicht der mechanische Verschluss, aber der Elektronische bietet mehr Auswahl des perfekten Fotos.
Bei der R6II wird es dann mit Dauerfeuer aber eng. In cRAW holst du am meisten raus.
Ich meine es sind so 170 Bilder bis der Speicher voll ist. Also gut 4s Dauerfeuer. Ich denke der Kampf dauert etwas länger....
 
Ich glaube, er meint halb gedrückt zur Vorfokussierung. ;) RAW-Burst wird nur mit dem elektronischen Verschluss funktionieren, daher entfällt quasi der Vorteil der 12B/s mit mechanischem Verschluss der R6 II. Wenn die Auslesezeit des Sensors ähnlich/gleich zur R6 II ist, dann wäre die R8 für diese Anwendung für mich auch prima geeignet. Leih Dir im Zweifelsfall Dein Wunschmodell und probiere es beim nächsten Training/Wettkampf aus. ✊
 
Hm. Ich kann dir "nur" von folgendem Szenario berichten:

Canon R6 II mit RF 70-200 f/2,8 L IS USM
Sportart: Tischtennis.

Zeiten meist um die 1000stel.
Ich kenn mich mit Kampfsport nur sehr rudimentär aus, vermute aber, dass es da nicht ganz so schnell zugeht, wie beim TT.

Ich bin in diesem Fall immer mit dem elektronischen Verschluss unterwegs.
Oft und viel "Dauerfeuer". Allerdings immer nur für einige Sekunden und vermutlich nicht solange wie du es im Kampfsport praktizierst. Die "Verarbeitungsgeschwindigkeit" hängt in erster Linie mit einer guten (und leider teuren) Speicherkarte zusammen.

Mit der Kombi wie oben beschrieben habe/hatte ich nie Probleme.
Manchmal kommt auch ein RF 50 f/1,8 zum Einsatz - das ist für TT aber schon fast zu kurz.
Einige Fotos mache ich auch gerne ab und an mit meinen alten EF Gläsern: 85 f/1,4 und 135 f/2,0 - auch da gibt es nix zu mäkeln.
Ob dir das alles allerdings bei deiner Lösungsfindung hilft, wage ich zu bezweifeln.

Edit: ich sehe gerade, dass die R8 nur einen Speicherkartenslot besitzt - wäre für mich ein KO-Kriterium.

Gruß Prinz Eisenherz
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Geld kein Rolle spielt dann nimm die Canon R6 Mark II + Canon RF 24-70mm 2.8 (z.Z: etwa 4500,00€) oder eben doch "nur" die Canon R8 + Canon RF50mm1.8(etwa 1500,00 €) also kostet also nur ein Drittel?...gute Fotos kann man mit beiden Kits machen;)
 
die R8 bietet Dir alles was Du brauchst, dazu günstig zu haben, also nimm die.
Ich habe damit ohne Probleme Bundesliga-Basketball oder Fußball fotografiert - findet ja auch in der Halle statt bei 1/2000s und die ISO entsprechend hoch. Macht die ohne Probleme (mit den richtigen Objektiven). 👌
Wenns natürlich von allem ein bisschen mehr sein darf, dann die R6II. Aber wie gesagt, die R8 wird dir, wenn richtig angewendet, auch schon ausreichen.
Das 50 1.8 wird da vielleicht eher der Flaschenhals sein (AF Nachführung) wobei sich beim Taekwondo die Bewegung ja in Grenzen hält (im Vergleich zu Basketball oder Fußball).
Ich fotografiere in der Halle mit 15-35, 24-70, 24-105, 70-200 jeweils in der 2.8 Variante. Alles ohne Probleme an R3, R5, R6II und R8.
Alle andere L Festbrennweiten (50 1.2, 85 1.2, 135 1.8) und auch das Viltrox 85 1.8 sind natürlich auch perfekt dafür geeignet, aber ich habe gerne den Zoom zur Verfügung und die Festbrennweite eher auf dem 2. Body (die R8).
 

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare.

Noch ein Hinweis: Ich drücke den Auslöseknopf zwar ständig zur Hälfte, aber immer wieder erneut, wenn die Kämpfer den Schärfebereich verlassen. Eine normale Actionczene dauert 1-2 Sekunden. Da reicht eine Einstellung auf 20 Bilder/Sek. vollkommen aus. Selbst bei 10 Bilder/Sek. mit der R10. Je Turnier brauche ich eigentlich nur 10 sehr gute Actionfotos. Und das habe ich früher mit der A1 und der T90 ohne Serienfotos, da mit Blitz, auch hingekriegt.

Aktuelle Preise bis 15. Januar 2024: Canon R8 = 1.159,- Euro * Canon R6 Mark II = 1.999,- Euro (je 200,- Euro Cashback bereits abgezogen).

dobs: In cRAW holst du am meisten raus. = davon habe ich leider nicht die geringste Ahnung.
DSLMKlaus: Vorteil der 12B/s mit mechanischem Verschluss der R6 II. = Warum ist der mechanische Verschluss ein Vorteil?
Prinz Eisenherz: Manchmal kommt auch ein RF 50 f/1,8 zum Einsatz - das ist für TT aber schon fast zu kurz. = wie ist das genau gemeint?
Michael54431: Das 50 1.8 wird da vielleicht eher der Flaschenhals sein (AF Nachführung) = noch nicht getestet, mal schaun' wie's wird. Alternativen wären das RF 4.0 24-105mm USM oder das neue RF 1.4 24mm USM.
hartin: Wenn Geld kein Rolle spielt dann nimm die Canon R6 Mark II + Canon RF 24-70mm 2.8 = Wie bereits von mir geschrieben empfand ich diese Kombination als zu schwer. Denn zusätzlich werde ich bei Turnieren die R10 mit dem 18-150mm und dem Canon Speedlite 430 für Standfotos mitführen.
 
Ich habe damit ohne Probleme Bundesliga-Basketball oder Fußball fotografiert - findet ja auch in der Halle statt bei 1/2000s und die ISO entsprechend hoch. Macht die ohne Probleme (mit den richtigen Objektiven). 👌

Hallo Michael,
Hmmm. Mich würde interessieren, warum eine so kurze Verschlusszeit im Basketball und Fußball bei dir anliegt? :unsure:
Im TT bewegt sich das normalerweise bei 1/1000. (Auch 1. BL)
Und ich kenn keinen Spieler - weder Basketballer noch Fußballer - der nur annähernd so schnell rennt, wie ein TT Ball fliegt. :devilish:
 
@senior9: naja. Im TT ist es normalerweise so, dass du Bilder eines einzelnen Spielers in dem Moment machst, in dem er den Ball trifft. Mit nem 50er Objektiv kommst du normalerweise nicht nah genug an den Spieler ran. Weil Fotografen in der Box is nich.:LOL:

Das 50er nehme ich wenn, dann max. im Doppel, um beide Spieler ins Bild zu bekommen - aber auch da muss ich nah genug an der Box stehen. Oder wenn ich Zuschauer noch in die Szene integrieren möchte.
 

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare.

Noch ein Hinweis: Ich drücke den Auslöseknopf zwar ständig zur Hälfte, aber immer wieder erneut, wenn die Kämpfer den Schärfebereich verlassen. Eine normale Actionczene dauert 1-2 Sekunden. Da reicht eine Einstellung auf 20 Bilder/Sek. vollkommen aus. Selbst bei 10 Bilder/Sek. mit der R10. Je Turnier brauche ich eigentlich nur 10 sehr gute Actionfotos. Und das habe ich früher mit der A1 und der T90 ohne Serienfotos, da mit Blitz, auch hingekriegt.

Aktuelle Preise bis 15. Januar 2024: Canon R8 = 1.159,- Euro * Canon R6 Mark II = 1.999,- Euro (je 200,- Euro Cashback bereits abgezogen).

dobs: In cRAW holst du am meisten raus. = davon habe ich leider nicht die geringste Ahnung.
CRaw ist ein compressed RAW. Fast kein Unterschied zum RAW, nur passen deutlich mehr Bilder in den Speicher beim Burst und auf die Karte
DSLMKlaus: Vorteil der 12B/s mit mechanischem Verschluss der R6 II. = Warum ist der mechanische Verschluss ein Vorteil?
Etwas höhere Bittiefe. Beim Sport wohl nicht so wichtig. Kein Rolling Shutter
Prinz Eisenherz: Manchmal kommt auch ein RF 50 f/1,8 zum Einsatz - das ist für TT aber schon fast zu kurz. = wie ist das genau gemeint?
Am FF ist der Bildwinkel weiter und das Objekt scheint weiter weg. Das gleiche Objektiv wirkt am Crop wie ein 80mm Objektiv.
Michael54431: Das 50 1.8 wird da vielleicht eher der Flaschenhals sein (AF Nachführung) = noch nicht getestet, mal schaun' wie's wird. Alternativen wären das RF 4.0 24-105mm USM oder das neue RF 1.4 24mm USM.
hartin: Wenn Geld kein Rolle spielt dann nimm die Canon R6 Mark II + Canon RF 24-70mm 2.8 = Wie bereits von mir geschrieben empfand ich diese Kombination als zu schwer. Denn zusätzlich werde ich bei Turnieren die R10 mit dem 18-150mm und dem Canon Speedlite 430 für Standfotos mitführen.
Leih dir vielleicht mal die Kameras ein paar Tage aus und urteile dann abschließend.
 
Hallo Michael,
Hmmm. Mich würde interessieren, warum eine so kurze Verschlusszeit im Basketball und Fußball bei dir anliegt? :unsure:
Im TT bewegt sich das normalerweise bei 1/1000. (Auch 1. BL)
Und ich kenn keinen Spieler - weder Basketballer noch Fußballer - der nur annähernd so schnell rennt, wie ein TT Ball fliegt. :devilish:
und bei 1/1000s ist der Ball bei dir scharf? Das kann ich nicht ganz glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anbei mal ein Beispiel aus jüngster Zeit.
Canon R6 MK II mit RF 70-200 f/2,8 L IS USM
F2,8 / 135 mm / 0,0 ev / 1/800 / ISO 10000
Nicht zu 100% scharf, aber nahezu. Bei 1/1000 sieht es dann meist noch etwas besser aus.

Laszlo Magyar

Laszlo spielt derzeit Oberliga BaWü in Plüderhausen.
In der BL kommen bei mir auch mal 1/1200 vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
ja gut, so ein Bild landet bei mir halt im Papierkorb weil da ist ja gar nichts scharf. Aber da hat halt jeder seine eigenen Ansprüche.
 
Vorweg: Ich selbst fotografiere kaum Action/Sport in dem Bereich (Ausnahmen sind rennende/Spielende Hunde) so dass das ein wenig Hörensagen ist...

Aber der vollelektronische Verschluß der R8 soll besser sein, als man eigentlich erwarten würde. Es sind wohl unerwartet wenige Verzerrungen aufgrund der zeilenweise Auslesung des Bildes zu sehen. Jared Polin hat da ein Video im Netz wo er die Harlem Globe Trotters und ein Frauen Lacrosse-Team fotografiert hat mit der R8. (Ja man kann von dem Fro halten was man will - ich persönlich finde ihn unterhaltsam und seine Aussagen und Empfehlungen finde ich auch meist nicht soo verkehrt - wenn man die Show und das Gehabe mental "abzieht".
(Ist ein wenig in den beiden Videos zur R8 versteckt: Einmal das "real World AF Review" und dem "6 Month later"... und ja, er hört sich wie alle Vlogisten sehr gerne selbst reden... )
 
@TS
Der Peisunterschied und die Akkulaufzeit sind m.E. die wesentlichen Gründe sich für das eine, oder andere Modell zu entscheiden
Im elektronischen Verschluss gibt es m.W.n keinen wesentlichen Unterschie. Auch die Auslesegeschwindigkeit ist auf sehr ähnlichem Niveau.
Wenn Du durch den Sucher fotografierst, wäre die R6II, neben der besseren Akkulaufzeit, weil größeres Akku, meine Wahl.
Auch der fehlende SD Kartenslot II wäre mir für engagierte Aufnahmen zu wenig.
Bei den Objektiven wäre ein 70-200 2.8 II, neben dem 135 1.8 meine Wahl. Schneller geht nicht mehr😉.
Sollte es etwas weitwinkliger gewünscht sein, je nach Aufnahmethema, würde ich das 24-70 2.8 II wählen - mir ist es an der R3 nicht zu schwer.😎
Wenn Du in diesem Sport fotografierst, sind eigene Erfahrungen in diesem Sportbereich auch nicht unwesentlich.
Grüsse und guten Rutsch!
 
Ich würde empfehlen, den RAW-Burst vorher mal mit einer geliehenen Kamera auszutesten.
Selbst habe ich ihn noch nicht getestet, aber ich habe oft die Kritik gehört bzw. gelesen, dass nach einem Burst die Kamera erst mal eine Weile blockiert ist, bis die Daten weggeschrieben sind. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei einem Kampf einigermaßen nervig ist, wenn gleich die nächste relevante Szene ansteht.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten