• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

[Beratung] Kleines abbaubares Heimstudio mit Blitzen

13pixelchen

Themenersteller
Hi,

Ich habe mich durch die letzten 20 Seiten Bastelthread gewühlt, bin auf sehr informative Beiträge gestossen, und hoffe, ihr könnt mich noch spezifisch zu meiner Situation beraten. Ich besitze zur Zeit die 350D mit 17-40L und 50mm F1.8 und 70-300 DO IS, das reicht erstmal. Außerdem habe ich den Speedlite 420EX. Mein Budget ist relativ großzügig (bis 1000 Euro), soll dann aber auch mehr als einen Blitz beinhalten.

Ich plane eine Studioeinrichtung, hauptsächlich für Portraitfotografie aller Art, die sich in einem großen Zimmer übers Wochenende zügig aufbauen und abbauen lässt. Ich zähle auf, was ich habe und will, und es wäre supertoll, wenn ihr dazu kommentieren könntet.

1. Aldi führt am Montag Teleskopdeckenstangen, da kommt noch zu besorgender Moltonstoff-Hintergrund oder marmorierter Rollo ausm Baumarkt dran.
2. Diffusor/Reflektor Gold/Silber etc werde ich mir aus Rettungsdecken, Bettüchern etc. ausreichend groß (2x2 Meter) zusammenbasteln.
3. Ich möchte keine Halogen oder Baustrahler, man liest zuviel negatives, ich habs auch ausprobiert. Und Blitzbilder sind doch Klasse, ich hatte die Gelegenheit einem professionellen Dessousshooting im Studio sowie Möbelfotografie auf höchster Ebene beizuwohnen (schwarze Industriehalle, Klasse! Mediendesigner ist doch ein Klasse Beruf. :ugly: :D
4. Wo ich am meisten Beratung brauche, ist die Blitzlichttechnik. Ich denke, weniger als 3 Blitze sollten es nicht sein, für das Haarspot reicht vielleicht auch ne Lampe? Foto-Walser hat sehr interessante Sachen, 200 - 250 Watt sollten es denke ich schon sein. Bestimmte Set-Empfehlungen eurerseits? Stative habe ich noch keine für die Blitze. Welche Sorte Diffusoren brauche ich grundsätzlich wann? Wie löse ich mit der 350D alles synchron aus? Grundsätzlich wären auch konkrete Produktempfehlungen nützlich, alleine von den Stativen für Lampen gibts 5 verschiedene...

Ich habe bisher mit available Light sehr schöne Sachen gemacht, aber das geht im Winter schlecht. Ich bin für jeden Input dankbar! Im Anhang ein Schmankerl. Fotobeispiele von euch mit Beschreibungen der benutzten Blitze sind natürlich auch immer Klasse. Einen Studiothread gibts hier ja schon.

Danke,
Pixelchen
 
Zuletzt bearbeitet:
Bitte schauen sie in die Studioblitz-Threads in meiner Sig... da werden sie vielleicht schon geholfen.
 
Ich habe mir die kompletten (!) Threads durchgelesen, hat zwar eine ganze Weile gedauert, aber ich werde mich hier dann mit Raumplan nochmal melden. So wie es aussieht, kann ich mit den Richter-Geräten nichts falsch machen.:D Man wird sehen. Da ich keinen Allzu großen Raum zur Verfügung habe, wird aber vermutlich kein 500 nötig sein, da wird auch ein 250er mit Octobox als Hauptlicht reichen.
 
Hallo, wie stellst du dir das mit der Aldi Teleskopstange denn genau vor ?


Gruss Andreas
 
13pixelchen schrieb:
4. Wo ich am meisten Beratung brauche, ist die Blitzlichttechnik. Ich denke, weniger als 3 Blitze sollten es nicht sein, für das Haarspot reicht vielleicht auch ne Lampe?
Mindestens 3 Blitze? Da ist der Haarspot dann schon dabei, oder? Eine Lampe für den Haarspot ist meistens im Vergleich zu den Blitzen sehr, sehr "dunkel". Außerdem gibt Probleme mit der Farbtemperatur.
Beim gemischten Einsatz (egal ob Blitz/Dauerlicht oder Blitze unterschiedlicher Hersteller/Produktlinien) gibt es noch einen anderen wichtigen Negativpunkt: Das (hoffentlich proportionale) Einstelllicht kann nicht mehr wirklich zur Beurteilung der Lichtsituation genutzt werden, da es bei den unterschiedlichen Blitzköpfen unterschiedlich "hell" ist.

Foto-Walser hat sehr interessante Sachen, 200 - 250 Watt sollten es denke ich schon sein. Bestimmte Set-Empfehlungen eurerseits? Stative habe ich noch keine für die Blitze. Welche Sorte Diffusoren brauche ich grundsätzlich wann? Wie löse ich mit der 350D alles synchron aus?

Je nach Größe des Sets geht das mit einem Kabel + Adapter, einem IR-Blitz, einem Funksender für den Blitzschuh oder z.B. mit einem normalen kleinen manuellen Blitz den man auf niedrige Leistung schaltet und gegen die Decke blitzen läßt (sowas wie ein Sigma 500 Super geht natürlich auch als Auslöser).

Grundsätzlich wären auch konkrete Produktempfehlungen nützlich, alleine von den Stativen für Lampen gibts 5 verschiedene...
Achte bei den Stativen für die Blitze unbedingt auf luftgedämpfte Ausführungen, damit die die Teile beim lösen der Schrauben nicht runterknallen. In den billigen Blitzsets sind meistens einfache Stative dabei - die nimmt man dann für Reflektoren und/oder als Hintergrundhalter und kauft ordentliche Stative dazu.

Ciao, Udo
 
bluebird1959, die will ich um den Hintergrund aufzuhängen.

Danke, ubit, das mit dem Funk oder Kabeladapter klingt gut. Ich hab mich auch schon bei Richter umgesehen, werde da wohl alles demnächst irgendwann bestellen. Wie es im Moment aussieht brauche ich erstmal nur

Ein Hauptlicht mit Octobox (500 oder 250W? kein besonders großer Raum)
Ein Seitenlicht 250W mit Softbox
Ein Spotlicht oder wie sich das nennt mit ner Wabe davor (richtig? welche Stärke? 100?)

Und nen Fotokarton für den Hintergrund, den man ohne Knick bis auf den Boden davor abrollen kann, ist sicherlich auch keine schlechte Idee. Ich muss nur dran denken, dass ich das ganze auch nach einem Wochenende wieder abbauen und in den Keller stellen muss. :rolleyes:
 
13pixelchen schrieb:
Ein Hauptlicht mit Octobox (500 oder 250W? kein besonders großer Raum)
OK. Mehr Leistung ist meistens besser (zumindest, wenn sie weit genug abregelbar ist). Falls man mal in den Nahbereich vorstoßen möchte und dabei viel Tiefenschärfe braucht, dann kann es kaum hell genug sein...

Ein Seitenlicht 250W mit Softbox
Jo. Eventuell 2 identische Blitze, da es sowas oft als Set billiger gibt als z.B. einen 250er und einen 500er einzeln.

Ein Spotlicht oder wie sich das nennt mit ner Wabe davor (richtig? welche Stärke? 100?)
Unter 250 Ws würde ich nix nehmen. Engstrahltubus mit optionalem Wabeneinsatz ist der richtige Vorsatz für diesen Einsatzzweck.

Und nen Fotokarton für den Hintergrund, den man ohne Knick bis auf den Boden davor abrollen kann, ist sicherlich auch keine schlechte Idee. Ich muss nur dran denken, dass ich das ganze auch nach einem Wochenende wieder abbauen und in den Keller stellen muss. :rolleyes:

Yepp. Auf- und Abbau ist immer ein Problem, wenn man kein festes Studio hat. Deshalb stehen die Blitze wohl auch seit unserem letzten Shooting immer noch im Wohnzimmer herum... Ist ja erst ein paar Wochen her *g*

Ciao, Udo
 
Ubit, gibts da bei Richter sowas als Set zufällig? Ist ja offenbar ne sehr gängige Kombi.
Gutgut, habe ich was wichtiges vergessen? Was könnte noch sinnvoll sein? Ich will mir übrigens aus Styroporplatten (3 Stück) noch einen Spezialreflektor für schöne Lichtpunkte in den Augen basteln, die werden vor dem Model unten so angeordnet:

\ _ /

Das gibt nette Spitzlichter.
 
Du kannst bei Richter jederzeit anrufen. Die sind sehr nett, kompetent und freundlich.
Ich habe mein Set auch dort her. Vor allem kann man sich ein Set nach den eigenen Bedürfnissen zusammen stellen lassen.
Mir haben sie auch einen sher guten Preis gemacht, der weit unter den Preisen bei Ebay lag.

Also nicht warten, sondern anrufen ;)

Gruß,
Marcus
 
Ich lote grade noch die Räumlichkeit aus, das wird wohl jedesmal ein Hickhack mit dem Auf- und Abbau, da sollte ich mir für den Hintergrund ne fixe Lösung einfallen lassen. Ich male das mal auf, ich hab nen 3 x 7 Meter Raum. Bisschn Klein.
 
Naja.. wenn Du normale Papierrollen als Hintergrund nimmst (2,75m) kommst Du gerade so hin... Dann hast Du schon mal viel mehr Platz als z.b. ich mit meinen 4x4m.


Aber wenn Du das sowieso Mobil einsetzt und keine feste Wand dafür vorsiehst kannst Du es ja nach Licht-Erfordernissen variieren und entweder die lange oder die kurze Seite für den Hintergrund nutzen
 
Pixelede schrieb:
...und warum nicht? Als Effektlicht reicht der doch oder?

100 Ws ist einfach sehr, sehr wenig. Und die Preisdifferenz zum 250 Ws-Blitz ist meist minimal. Zumindest bei Markengeräten. Ein 250er ist aber deutlich vielseitiger einsetzbar. Vielleicht braucht man mal gerade KEIN Kopflicht, aber dafür Licht auf dem Hintergrund? Mit 250 Ws kein Problem (natürlich sollte man dann dafür mindestens einen Normalreflektor haben).

Ciao, Udo
 
Im Anhang eine schnelle Skizze, die Raummaße stimmen, aber die Größe der Geräte und des Hintergrundes, die ist mir noch unbekannt. In dem Raum stehen noch zwei Tische, die ich dann jedesmal wegräumen müsste. Da steht Gott sei Dank nicht viel drauf. In welchen Breiten gibt's die Hintergründe denn? Ich lese auch immer von Molton oder Papier. Was ist da besser? Molton kann man einfacher in verschiedenen Farben haben und es ist leichter. Bei Papier müsste ich jedesmal ne andere Rolle nehmen, oder?

//edit: Wieso kann man hier keine PNG oder GIF hochladen? :grumble: :stupid:
 
Also den Karton gibt es schon ab 1,35m breite (Müll) bis frag mich besser nicht. Auch noch kleiner wenn mich nicht alles täuscht.
Standard ist 2,72m x11m. Also wenn Du mich fragst ... Hintergrundkarton ab 2,72m (breite) - sonst nix!
 
Klar, es sei denn - Du bist das Maskottchen der Welthungerhilfe. :D

Meine Tochter (2,5 Jahre) trägt gern an einem Ende der Rolle mit. Ist also kein Kraftakt, eher etwas sperrig beim verstauen wegen der Länge.
 
13pixelchen schrieb:
Im Anhang eine schnelle Skizze, die Raummaße stimmen, aber die Größe der Geräte und des Hintergrundes, die ist mir noch unbekannt. In dem Raum stehen noch zwei Tische, die ich dann jedesmal wegräumen müsste. Da steht Gott sei Dank nicht viel drauf. In welchen Breiten gibt's die Hintergründe denn? Ich lese auch immer von Molton oder Papier. Was ist da besser? Molton kann man einfacher in verschiedenen Farben haben und es ist leichter. Bei Papier müsste ich jedesmal ne andere Rolle nehmen, oder?

//edit: Wieso kann man hier keine PNG oder GIF hochladen? :grumble: :stupid:


Morgen,
mit den 3,27 m Breite wird aber ein bisserl eng werden, ích habe 3,70 und kämpfe meistens mit dem Aufstellen der Blitzköpfe, bzw Stative, wenn Okto- oder Softboxen drauf sind, vor allem wenn diese neben oder vor dem Model stehen sollen.

mfg Alex
 
Das stimmt allerdings, darüber habe ich mich auch schon gesorgt. Mir stehen allerdings noch weitere größere und kleinere Räume zur Verfügung, einer davon quadratische 4,70 mal 4,70 - wenn ich da diagonal reingehe, müsste das auch gehen. hmhm. Das ist halt doch schwer einzuschätzen.
 
Mal von den Blitzen abgesehen denke ich ist so etwas noch ganz sinnvoll:

Reflektor, logischerweise brauche ich dann noch das passende Stativ mit Halterung, wobei das dann auch schon wieder nen Hunni macht :eek: aber das Stativ kann man ja noch anderweitig verwenden.

Wenn ich mir nun aber die Richter-Blitzgeräte ansehe, für 300-400 Euro, dann frage ich mich, ob es nicht erstmal ausreicht, bei Richter von der Star-Serie nur den 500er und einen 250er zu nehmen, und bei problemlos-einkaufen.de dann eine passende Octo- und Softbox (so wie auch die Reflektorfolie oben). Dann habe ich aber kein Haarlicht/Hintergrundlicht. Ist das tragisch? HisN kommt damit doch auch gut klar? Aber er meint ja dass es ihm fehlt. Aber es ist doch viel Geld. hmmm.
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten